Monopolausnutzung: Qualcomm droht Milliarden-Strafe in China

Dem US-Chiphersteller Qualcomm droht eine Milliardenstrafe in China: Wie Reuters meldet, soll der Chipriese schon bald das Ergebnis des gegen ihn eingeleiteten Ermittlungsverfahrens mitgeteilt bekommen. mehr... Qualcomm, Snapdragon, Snapdragon 805 Bildquelle: Qualcomm Qualcomm, Snapdragon, Snapdragon 805 Qualcomm, Snapdragon, Snapdragon 805 Qualcomm

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Mit den Snapdragon-Prozessoren ist Qualcomm ein gefragter Anbieter der so genannten SoC (System-on-a-Chip), die in zahlreiche Smartphones und Tablets der großen Gerätehersteller verbaut werden." Ich kann zumindest verstehen, warum alle die einbauen. MediaTek kann man vergessen, nVidia kommt (leider) gegen die Snapdragons nicht an, ich hab den Vergleich zwischen einem Tegra von 2013 und einem Snapdragon aus dem gleichen Jahr. Und TI hat doch aufgehört oder nicht? Welche Hersteller bleiben dann noch über?
 
@Knerd: https://de.wikipedia.org/wiki/ARM-Architektur#Lizenznehmer
 
@BadMax: Gut, Samsung bleibt noch als Großer, aber das wars auch und die produzieren auch nur für sich ;)
 
@Knerd: und samsung verbaut bei den high end geräten zb S5, auch einen qualcomm
 
@Knerd: Hmm grade im Mittleren und unterem Preissegment findich Mediatek eigentlich ganz brauchbar. Ich hab ein Tablet mit Mediatek CPU und der ist sowohl Performant als auch recht sparsam. Mediatek hat in den letzten Monaten ordentlich zugelegt.
 
@Knerd: Russland xD
 
Über eine Milliarde Dollar. Nun ja das ist ja Kleingeld in einer vernünftigen Währung ;D.
 
Wieso eigentlich Monopol?
Man kann doch auf Konkurrenzprodukte ausweichen.
Oder verdrängt Qualcomm Mitbewerber durch illegale Methoden?
Oder entsteht / entstand hier tatsächlich ein Monopol weil Mitbewerber qualitativ und Leistungsmässig nichts dagegen halten können?
 
@LastFrontier: Verstehe ich auch nicht. Zumal diese einen ja (noch) nicht zwingen. deren Produkte zu nutzen. Ich mein, wenn die MT CPU nicht so gut sind, dann verbaut man eben die von Qualcomm. Und wenn diese gefragt sind, dann darf der Hersteller natürlich auch hohe Preise verlangen. Die CPUs werden gut supportet und man kann diese gute Dokumentation für die Hersteller nur gutheißen. MT soll deren Produkte ja eher mäßig supporten und die Dokumentation soll auch nicht so heiß sind.
 
US-Unternehmen scheinen überall auf Widerstand zu stoßen. Vielleicht sollten diese an ihren Geschäftspraktiken etwas ändern.
 
@yournightmare: Solange sie den Wettbewerb nicht durch illegale Methoden ausbremsen, ist mir das wurscht.
Im Gegensatz zu Intel oder Microsoft, die den Handel ihrer Produkte mit massiven Bedrohungen und Fakten beeinflussen / beeinflusst haben.
 
@LastFrontier: "[...]und Fakten beeinflussen / beeinflusst haben." Was ist an Fakten schlimm? :D
 
@LastFrontier: Irgendwas illegales wird auch Qualcomm gemacht haben. Sonst würde China die nicht verklagen.
 
@LastFrontier: selten sowas lustiges gelesen. ^^
 
@yournightmare: Weil die Unternehmen Geopolitisch instrumentalisiert werden, wie auch Chinesische oder Russische zb.
 
@daaaani: Wie kommen Sie auf sowas? Russische oder Chinesische Unternehmen werden im Westen geopolitisch instrumentalisiert, ich hatte aber nie gesehen, dass das andersherum auch so läuft. Ich denke, Qualcomm hat wirklich irgendwas verbrochen und wird deswegen auch verklagt.
 
Geht nal wieder nur darum ausländische Unternehmen gegenüber den eigenen technisch unterlegenen (MediaTek) mit vorgeschobenen Argumenten (Verstoß gegen Umweltauflagen, Wettbewerbsauflagen, Gesundheitsauflagen etc...) zu benachteiligen, das ganze lässt man dann noch von den Staatsmedien schön ausschlachten um auch ja das Image möglichst zu ruinieren.
In China leider immer noch ein gängiges Mittel, deutsche Unternehemen können davon ein Lied singen (Autobauer, Lebensmittelkonzerne, Technologiekonzerne).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen