Crytek zerfällt immer weiter, Crysis-3-Produzent ist nun auch weg

Der bekannteste deutsche Spieleentwickler Crytek äußert sich seit Wochen nicht öffentlich zur wirtschaftlichen Krise. Dass es diese gibt, daran gibt es aber kaum noch Zweifel. Mit Mike Read, Produzent von Spielen wie Crysis 3 und Ryse, hat nun ein ... mehr... Xbox One, Crytek, Ryse, Son of Rome Bildquelle: Winboard Xbox One, Crytek, Ryse, Son of Rome Xbox One, Crytek, Ryse, Son of Rome Winboard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Berichtet Winfuture auch, wenn der Hausmeister alle Lichter aus macht und die Hütte schlussendlich abschließt? Crytek ist tot, schade. Aber so ist das eben. Studios kommen und gehen. In diesem Sinne: Lasst sie in Ruhe sterben.
 
@duro: So einfach ist das auch wieder nicht. Crytek produziert auch die CryEngine, wenn Crytek geht reißen die auch diese und damit die Spiele die darauf aufbauen mit in den Abgrund, bzw. stellen sie vor das Problem, dass die Engine nicht weiter entwickelt wird. Ganz Populär betroffen davon wäre z.B. Star Citizen
 
@Suchiman: Die Engine wird ja nicht auf einmal schlecht, die Entwickler bekommen dann aber natürlich keinen Support mehr. Neuentwicklungen wirds wohl dann auch nicht mehr so schnell geben. Andererseits kann man die Titel mit Cryengine eh an einer Hand abzählen.
 
@DeepBlue: Weiß ja nicht wie viele Finger du hast, ein paar mehr sinds aber schon ;) http://en.wikipedia.org/wiki/CryEngine#Games_using_CryEngine
 
@Suchiman: Klar war das übertrieben, aber zieh mal bei der Liste alle Crytek-Titel ab - viel bleibt da nicht, und Triple-A-Titel sind auch rar.
 
@Suchiman: Man konnte oft genug lesen, dass der Support seitens Crytek für die Engine mieserabel gewesen sein soll. Das ist unter anderem ein Grund, warum sie sich nie gegen die UE3 behaupten konnte.
Ob Crytek Support leistet oder nicht wird für Star Citizen keine Rolle spielen, weil die Leute dort die Engine und die Tools sowieso selbst an ihre Bedürfnisse anpassen.
 
@gutenmorgen1: Bei dem Geld, was die bisher für Star Citizen sammeln konnten, ist das Umschreiben und eigenständige erweitern der Engine locker drin^^
 
@Suchiman: evtl. wird die Engine ja an irgendwen veräußert
 
@divStar: wenn daraus Geld zu machen ist dann ist davon auszugehen. Sind sie in einer Voll-Insolvenz sogar dazu verpflichtet.
 
@duro: Ich empfinde da irgendwie kein Mitleid und nur weil es ein deutsches Studio ist fühle ich trotzdem nichts. Crytek hat damals mit Far Cry einen super Titel hingelegt, aber dann wurden die Spiele für mich uninteressant und als in der Presse davon die Rede war, welche Arbeitsbedingungen in dem Laden herrschen war mein Interesse noch geringer als ohnehin schon. Ich wünsche den Yerlis viel Spaß mit ihren Prozkarren mit denen sie angeblich immernoch vorgefahren kommen.
 
@Memfis: So sehe ich das auch, Türken die auf deutschem Boden reich wurden und nur am protzen sind gehören nicht hier her!
 
@duro: Die News hat natürlich Relevanz, schließlich sind wir hier auf Winfuture und nicht bei Brigitte. Also was soll die Meckerei. Wenn du nur zum meckern hier bist, lese die News nicht und geh weiter Hausmeister beim Türen schließen helfen.
 
Crytek hätte bei der PC Plattform bleiben sollen und nicht unmengen an Ressourcen für Konsolenports rausschmeißen. Das mag zwar vielleicht ein paar mehr Verkäufe gebracht haben, hat aber das Spiel (Crysis 2) deutlich abgeschwächt bzw. vereinfacht, sowohl grafisch, als auch vom Gameplay her. Als sie noch PC Exklusiv waren, sind sie ganz weit oben gewesen (vorallem halt technisch) auf der Konsole allerdings waren sie nur einer von vielen.
 
@OK-Master: Bin prinzipiell deiner Meinung, nur ging es natürlich hier darum die Engine zu pushen und sie für andere Entwickler interessant zu machen.
 
@OK-Master: Hätten die jedoch bei der Engine keine Konsolenunterstützung implementiert, dann wären Sie jetzt aber noch viel schlimmer dran. Crysis ist und war eigentlich immer nur ein Werbeschild mit dem Aufdruck " Seht her was möglich ist". Zum Thema PC-Only, wer entscheidet sich den für eine Engine die nur auf einer Plattform läuft, wenn man z.B. wie jetzt ein Spiel wie The Elder Scrolls 6/Fallout 4 auf Basis der CryEngine für alle Plattformen entwickelt? Auf dem Enginemarkt kann man sich nicht halten wenn man nur eine Plattform unterstützt.
 
@OK-Master: Das kannst Du hier noch 1000x hinschreiben. Wir wissen es ja schon. Aber die Entwickler werden es NIE verstehen. Die werden weiterhin auf diese schwachen Konsolen setzen.
 
@NewsLeser: So kurzsichtig. Ohne Konsolen wären viele große Titel Heute garnicht mehr möglich. Am PC selbst kann man Titel weit über 30 Millionen Produktionskosten einfach nicht mehr finazieren. Videospiele werden nicht billiger, die werden immer teurer, und du verlangst das die Publisher auf zig Millionen von zahlenden Kunden ignorieren und dafür lieber auf eine Handvoll PC Freaks setzen mit einem 3000 Euro PC? Alles Klar Jim^^.
 
@OK-Master: Und warum genau hätte das etwas an ihrer wirtschaftlichen Situation geändert? Es ist einfach Fakt, dass mit dem PC-Markt (so sehr man das als PC-Spieler auch nicht mögen wird), nicht das große Geld gemacht wird. Die Portierung des ganzen Quarks auf Konsolen war daher eine sinnvolle Entscheidung, gerade mit dem Hintergrund, dass ihre Engine von anderen genutzt wird. Und der kausale Zusammenhang, den du hier herbeiführen willst aus Konsole->Schlechteres Spiel ist auch eher unglaubwürdig...
Edit: Crytek hat es einfach verschlafen, sich für eine Richtung zu entscheiden. Auf der einen Seite versuchen sie Jahr um Jahr eine Vollpreis-Grafikdemo zu verkaufen, worauf die meisten Spieler einfach keine Lust haben, zumal die Konkurrenz aufgeholt hat, zum anderen haben sie dadurch Geld "verschwendet", das sie bei einer Konzentration auf den Engine-Markt benötigt hätten. Und wirklich gut angekommen ist ihre Engine ja auch nicht. Logische Konsequenz geringer Spieleverkäufe und geringer Lizenzierungen der Engine: Pleite.
 
Für die Mitarbeiter und den Abreitsstandort Deutschland schade. Aber für den Spielemarkt würde sich der Verlust doch stark in Grenzen halten, deren Spiele waren nie mehr als 08/15.
 
@FuzzyLogic: Das CryEngine ist für den Spielemarkt aber von Bedeutung
 
@Windowze: inwiefern? Mir fällt nur Star Citizen ein, aber ob das gut und somit von Bedeutung sein wird lässt sich noch nicht abschätzen.
Aber die Engine wird dann doch bestimmt verkauft, falls es zur Insolvenz kommen sollte.
 
@FuzzyLogic: Etwas weiter oben hat jemand folgende Liste geposted.
http://en.wikipedia.org/wiki/CryEngine#Games_using_CryEngine
 
@Motti: ja, die hatte ich gesehen. Ich meinte nur, ich sehe darauf keine Spiele die für den Spielemarkt von entscheidener Bedeutung sind/waren.
 
@FuzzyLogic: ja und trotzdem bekommst du Minusbewertungen weil einfach keiner warhaben will, was er für einen Dünnschiss hier hineinpostet
 
Das passiert wenn man sich die Taschen zu voll macht!
http://www.gamona.de/games/crytek,cryteks-bosse-fahren-ferrari-mitarbeiter-werden-nicht:news,2480138.html
 
sorry, also FarCry 1 und Crysis 1 +Warhead das waren gute Spiele, der Rest war ziemlich armseelig und ich denke ein Change wird dem Spielemarkt nur gut tun, vorausgesetzt Bioware oder EA bleiben fern, vor allem EA
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter