O2 Prepaid: Unverbrauchtes Datenvolumen wandert in den Folgemonat

Der Mobilfunkbetreiber Telefonica führt neue Prepaid-Tarife für seine Marke O2 ein. Bei diesen liegt die auffälligste Neuerung darin, dass verbliebenes Datenvolumen nicht mehr verfällt, sondern auf die Menge des folgenden Monats aufgebucht wird. mehr... Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter Bildquelle: O2 Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter O2

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Problem liegt im Wort "Volumen". Wenn man dieses Abschaffen würde, wäre ein solcher Tarif gar nicht nötig.
 
@knirps: Man braucht sie ja nicht abschaffen, nur andere anbieten
 
Ist ja ein netter ansatz, aber bei den Discountern bekommt man für 8-10€ mehr fürs Geld!
 
@bamesjasti: Eigentlich nicht, die Tarife lassen sich sehen. Fonic und Congstar scheinen eingeschlafen zu sein und bei den E-Plus Disocunter weiß man ja nicht mehr woran man da noch ist.
 
@knirps: Naja, so toll ist das aber net.
Ich bin bei Deutschlandsim und krieg für 4,95 € im Monat 100 SMS + 100 Minuten + 300 Mb Internet.
Das ist wesentlich mehr als z.B. in dem 6,99 € Tarif oben...

Für 5 € mehr kriegt man sogar 1 Gb Volumen, wenn mans braucht. Das erscheint mit wesentlich moderner und preiswerter.
 
@pcfan: Bei dem Netz dürfte man wohl froh sein, wenn man überhaupt 100MB beschwerdefrei bekommt.
 
@knirps: Ich weiß net, über welches Netz es läuft, habe aber bisher keine Probleme damit gehabt.
Nutze pro Monat ca. 150 - 250 Mb von den 300 MB aus.

Gestern erst habe ich testweise mal Navi über Googlemaps gemacht und dabei innerhlab weniger Minuten 50 MB verbraucht. Lief schnell und stabil.

Kommt wohl drauf an, wo man wohnt...
 
@pcfan: Darauf kommt es leider immer an.
 
"nach deren Verbrauch eine Drosselung auf geringe 32 Kilobit pro Sekunde erfolgt. "
Das ist ja noch schlimmer, als es bei anderen Anbietern schon ist. Da wird zumindest "nur" auf 64kb/s reduziert. Aber mit 32 kbit/s macht man ja nun wirklich gar nichts mehr. Das sind ja gerade mal 240 Kilobyte die Minute... Respekt.
Warum gibt es eigentlich keinen Tarif, bei dem man auf 386 kbit/s runtergestuft wird. Reicht dann zumindest noch zum normalen Surfen.
 
@FatEric: 64 ist es nirgens. Bei keinem Anbieter habe ich bisher tatsächlich diese 64kb/s gehabt. Bei 32 machen sie alle schluss. Auch da heit es ja nur "bist zu". Nicht mal die 64kbps will man dir garantieren. Der Mobilfunkmarkt ist wirklich das aller letzte.
 
@knirps: Da war ja sogar Duallink ISDN vor 20 Jahren schneller :P
 
@knirps: was mich so wütend macht, dass sie sich in der werbung hin stellen, als wäre ihr mobiles inet grenzenlos, dabei ist es einfach nur peinlich. ich schäme mich fremd für die firmen, die so eine werbung machen.
 
@Mezo: Da müsstest du dich wohl eher für die User fremdschämen, die diese Werbung bestätigen, indem sie sich anschließend diese Tarife holen. Würden diese Tarife zu Ladenhütern werden, müssten die Anbieter sich was besseres überlegen. So aber wären sie ja schon fast blöd, wenn sie mehr anbieten, obwohl sie es so auch verkauft bekommen. ^^
 
@Ramose: von heise: "Trotz einer hohen LTE-Verfügbarkeit schneidet Deutschland bei der Nutzung mobiler Breitbanddienste im Vergleich mit anderen Ländern schlecht ab. Laut einer Statistik der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) liegt die Bundesrepublik in diesem Bereich auf Platz 27 von 34 Nationen und so nicht weit vor Slowenien, Portugal oder Griechenland." ganz aktuell :)
 
@Mezo: Och, in Deutschland ist das alles noch ganz ok, in den USA wird mit "Less dropped calls" geworben ;) Und im Raum Hildesheim/Hannover ist O2 echt gut :)
 
@knirps: bei mir kamen bei VF immer die 64Kbit/s an - umgerechnet. Also mit 32Kbit/s kann ich mir gar nicht vorstellen... Die Idee ist grdsl. ok und auch gut, dass es bei O2 noch Bewegung und Kreativität in den Tarifen gibt (Surfen im Ausland und LTE immer inkl. und nun das hier). Bei anderen zahlst für jeden Müll dazu und die schimpfen sich auch noch "Premium Anbieter" ;)
 
@FatEric: Wenn man doch weiß, dass das gedrosselt wird, bzw. man die Grenze überschreitet. Wieso nimmt man nicht einfach einen anderen Tarif? Ich zahle monatlich für mein iPad Air 25eu und hab dazu noch 4.5GB (21Mbit) LTE von Vodafone. Wer sich für 10 Euro einen geiz-Tarif holt, ist selber schuld.
 
@iFroyo: ähm... Smartphone bitte. dein 25€ Tarif ist ein Datentarif! Damit kann ich nicht telefonieren. Ich bräuchte also eine 2te Simkarte UND ein Dualsim Smartphone. Das ist doch absoluter Blödsinn! Zumal ich letzten Monat über 6 Gigabyte verballert habe. Ich nutze die Spotify option von der Telekom. Und das meiste geht natürlich auf das Streamen von Musik zurück. Mein Tarif ist nicht gerade günstig. Aber dennoch lächerlich, was er für den Preis bietet. Aber letztendlich bin ich leider bereit, es zu bezahlen, ähnlich wie man halt auch das Benzin an der tankstelle teuer kaufen muss.
 
@FatEric: Ja wenn man Telekom hat, dann muss man mit solchen (überteuerten) Tarifen leben. Ich habe auf meinem 5S(1Eu Anzahlung) einen Tarif von Mobilcom-Debitel (VF) und Zahle da ebenfalls 25€ im Monat, mit 5S, 1GB LTE, All net SMS/Tel Flat.
 
@FatEric: Die Einregelung beim Mobilfunk ist mit Absicht so krass, denn damit ermutigen die Anbieter dich, dass du die High-Speedpakete (Traffic dazukaufen) kaufst.
 
Bei den mickrigen Volumen die man hat, glaube ich kaum, dass man das bis zum Monatsende schafft. Von daher sinnlos mMn.
 
am witzigsten ist: FLATRATE (bis 250MB). Sowas gab es in der Kneipe ums Eck neulich auch: "FLATRATE BIER SAUFEN (ab dem 2. Bier normaler Preis).
 
@Skidrow: Kommt womöglich auf den Alkoholgehalt des Biers an, ob man (sich) diese Flatrate schön s(k)aufen (nennen) kann ;-)
 
lol allnet + sms flat + 2gb daten = 19,95€ im monat und das ist auch im o2 netz ;D es lebe deutschlandsim
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.