Skype 5.0 für Android erlaubt Kontakteabgleich über Telefonnummer

Der Voice-over-IP-Client von Microsoft hat auf Android die Versionsnummer 5.0 erreicht und die neueste Ausgabe von Skype bringt auch eine wesentliche Verbesserung mit sich, nämlich eine erweiterte Möglichkeit zur Synchronisation von Kontakten. mehr... Skype, Skype für Windows 8, Skype for Windows 8 Bildquelle: Microsoft Skype, Skype für Windows 8, Skype for Windows 8 Skype, Skype für Windows 8, Skype for Windows 8 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Great. Wie lang sowas wohl dauert bis es auf Windows Phone verfuegbar ist :P
 
Falsche Überschrift oder ?
Skype 5.0 und nicht Android 5.0
 
@Lahdo: Wie kommst du auf Android 5.0? Es ist die Version 5.0 des Programms "Skype für Android", was ist denn daran so schwer?
 
@DON666: Passt schon, war mein Fehler, offiziell heißt es"Skype 5.0 für Android"
 
@witek: Okay, wusste ich nicht, aber für mich hatte das auch so schon gepasst, weil ebenso logisch. Naja, dann ist ja alles klar. ;)
 
@Lahdo: Vielen Dank! Wurde gefixt.
 
@Lahdo: Dafür gibt's die Funktion "Hinweis einsenden"
 
@crmsnrzl: Hab ich auch benutzt :)
 
Das always-online-Problem scheint beseitigt zu sein? Jedenfalls werde ich nach der Abmeldung nun offline angezeigt. Mal später testen, ob das auch der Fall ist, wenn ich einfach das mobile Internet abschalte.
 
Also werden Kontakte jetzt, wie bei Whatsapp, über die Telefonnummer abgeglichen. Eigentlich der beste Weg.
BTW: die Überschrift klang erst mal so, als ob Skype das erst für die kommende Androidversion 5.0 (L) unterstützt.
EDIT: und schon geändert :)
 
@FatEric: Telefonnummern können sich häufig ändern bzw. es sind gleich mehrere pro Person in Gebrauch, was sie zur Identifikation eines Users völlig unbrauchbar machen. Das ist auch der Grund weswegen ich WhatsApp nicht einsetze.
Normale Accountnamen waren schon immer die bessere Lösung da sie überall funktionieren und nicht nur auf einem einzelnen Endgerät.
 
@Johnny Cache: Mehrere pro Person? Oo Mir ist kein Fall bekannt wo mehrere Leute eine Mobilfunknummer benutzen.
 
@knirps: Mehrere Nummern pro Person! Also zwei oder mehr Geräte mit unterschiedlicher Nummer, welche folglich nicht auf die selben Daten bei WhatsApp zugreifen können. Oder hast du etwa nur ein Handy im Einsatz?
 
@Johnny Cache: Ja, ich habe tatsächlich nur ein Handy im Einsatz.
 
@knirps: Hmm, damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet. Die meisten Leute müssen doch inzwischen über mindestens zwei oder drei Smartphones verfügen so schnell wie die veralten.
Egal, nächstes Jahr bist du sicher auch dabei... ;)
 
@Johnny Cache: ich kenne eigentlich niemanden der zwei Geräte benutzt. Eine Ausnahmesituation ist, wenn jemand die Nummer wechselt und Übergangsweise die alte parallel mitläuft, bis sie nicht mehr gebraucht wird.
Du hast mich gefragt wie viele Geräte ich im Einsatz habe und das ist eines. Verfügen tue ich über insgesamt 3 Geräte, zwei Smartphones und ein klassisches Handy. Im Einsatz davon ist aber nur eins, da ich nur eine Simkarte habe und haben möchte.
 
@knirps: Und genau das wundert mich, schließlich bekommt man inzwischen von einigen Stellen (bei mir z.B. der Kabelanbieter) SIM-Karten "kostenlos" zur Verfügung gestellt.
Für gewöhnlich nutze ich auch nur eines davon zum telefonieren, aber als Datengeräte kann ich alle problemlos nutzen, es sei denn irgendein Dienst macht den Fehler und bindet den Service wie WhatsApp an die Telefonnummer, welche natülich überall unterschiedlich ist. Zum Glück macht Skype diesen Fehler (noch) nicht.
 
@Johnny Cache: Ich weiß nicht warum ich mir den Umstand antun soll mehrere Geräte mit mir rumzuschleppen...?! Und als Datengerät? Was schleppen denn die Leute heute an Menge von Daten mit sich rum das sie zwei oder mehrere Smartphones brauchen um alles abdecken zu müssen??? Von den 16GB die mir mein Nexus 5 bietet sind noch 12,55GB frei. Wozu ein zweites Gerät, wozu eine zweite Nummer, wozu eine Zweite Last?
 
@knirps: Ich habe z.B. mein großes 3,5" Handy nur dann dabei wenn ich eine Jacke trage, wenn ich es in die Jeans stecken möchte nehme ich natürlich das kleine 3" Handy, welches in die 5. Tasche paßt.
Zum Musik hören eignet sich das kleine natürlich auch deutlich besser als das andere, und abgesehen von Telefonie bin ich mit sämtlichen (nicht an Nummer gebundene) Diensten erreichbar. Außerdem ist es immer sinnvoll im Falle eines Falles eine Redundanz zu haben.
 
@Johnny Cache: Mein 5" Nexus 5 passt eigentlich in jede Hosentasche meiner Hosen rein, kann dein Problem also nicht nachvollziehen.
 
@knirps: Sicher nicht in die 5. Tasche, also die Uhrentasche, und von den verbleibenden vier Taschen dürften die beiden Gesäßtaschen wohl auch ausfallen oder? Seit meinen ME45 kann ich mich an kein Gerät erinnern welches es auf Dauer ausgehalten hätte wenn man darauf sitzt.
Die verbleibenden zwei Taschen vorne sind zunindest bei mir mit Schlüsseln gefüllt, welche wohl jedes Handy innerhalb von Stunden zu Grunde richten würden.
 
@Johnny Cache: Das Nexus kommt ganz normal in die seitliche Hosentasche. Nicht in die Gesäßtasche versteht sich.
 
@knirps: Fast alle, die ich kenne haben 2 Sim Karten. Eine italienische und eine österreichsiche v.a. Studenten. Aber ich weiß schon, das pers. Umfeld ist eh nicht representativ ;) Nur ein Kleiner Einwurf zum Thema
 
@wertzuiop123: Ich bin kein Pendler zwischen zwei Ländern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!