LG G3 Cat.6: Modell mit LTE-A und besserem Prozessor vorgestellt

Mit dem LG G3 hat LG Electronics ein echtes Spitzensmartphone im Programm. Doch schon kurze Zeit nach dem Verkaufstart stellt der koreanische Konzern jetzt eine noch besser gerüstete Version vor. Das LG G3 Cat 6 soll mit verbessertem LTE ... mehr... LG Electronics, LG G3, G3, LG G3 Launch, Pressebilder Bildquelle: LG Benelux LG Electronics, LG G3, G3, LG G3 Launch, Pressebilder LG Electronics, LG G3, G3, LG G3 Launch, Pressebilder LG Benelux

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So langsam werden die aktuallisierungsintervalle lächerlich.
 
"Schließlich muss das Leistungsteam unter der Haube wegen des QHD-Displays gut 80 Prozent mehr Bildpunkte berechnen als bei Modellen mit Full-HD-Display."

Also doch! ;-)
Ich hatte mich schon beim Erscheinen des G3 über die Kombi 801 und 2k gewundert.
Und das wirkt sich nicht nur auf "ruckelfrei" aus, womit das G3 so weit ich weiß auch keine Probleme hat, sondern vorallem auf den Strom verbrauch!

Ich frage mich aber warum man bei LG da nicht gleich den einen Monat mit der Veröffentlichung gewartet hat?!
Es sei denn die 805 sind noch immer so schlecht verfügbar????
 
@OPKosh: ich wäre trotzdem sehr pissed wenn nach einem Monat ein Update kommt und es nicht von Anfang an angekündigt gewesen wäre.
 
@wolver1n: Wenn es nicht nach Europa kommt: Who cares?
 
Dann sollen sie sich wenigstens die Mühe machen und dem blöden Ding einen neuen Namen geben. Als Besitzer des aktuellen G3 komme ich mir sonst echt ver*rscht vor. Vom Modellwahnsinn mal ganz abgesehen... :( Aber eigentlich auch so schon ein geniales Phone. Ich möchte es nicht mehr missen:)
 
@hcs: Warum kommst du dir verarscht vor? Funktioniert das normale G3 plötzlich nicht mehr?
 
@TiKu:
Das sicher nicht!

Die Kombination SD805 und 2k-Display dürfte aber eine doch deutlich bessere Akkuleistung mit sich bringen als die bisherige Kombination SD801 und 2k-Display?!

Das 2k-Display ansich erhöt den Energieverbrauch des GESAMTgerätes nur marginal, die CPU/GPU würd aber, wie im Artikel richtig angemerkt, mit der Befeuerung von 80% mehr Pixeln fraglos deutlich stärker, und damit energieintensiver, gefordert.
Ein energieeffizienteres SoC, wie der 805, mit einer deutlich stärkeren GPU macht da ganz sicher einen deutlichen Unterschied!?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das auch der eigentliche Grund für dieses Gerät hier ist.

Es ist sicher kein Wunder, dass außer LG bisher kein anderer großer Hersteller auf eine solche Kombination von SD801 und 2k gesetzt hat.
 
@TiKu: In dem Fall darf man sich verarscht vorkommen, da LG gerade einmal wenige Wochen nach dem G3 ein deutlich besseres Modell rausbringt. 40% mehr Power hat der 805 gegenüber dem 801 und auch sonst ist das neue G3 deutlich besser. Es gibt viele Käufer, die halt immer das neueste haben wollen und in diesem Fall wird genau diesen Leuten vor den Kopf gestoßen. Um das mal anders auszudrücken: VW bringt einen neuen Golf GTI mit 230 PS auf den Markt... aber schon 3 Monate später gibts ohne Vorankündung fürs gleiche Geld einen mit 300 PS.
 
@FatEric: Smartphones (und IMHO auch Autos) sind aber Gebrauchsgegenstände und keine Statussymbole. Wer da Komplexe bekommt, nur weil er nach ein paar Wochen nicht mehr das neueste hat, sollte vielleicht mal den Psychologen aufsuchen. Das Pseudoargument "mein Gerät ist deshalb nach ein paar Wochen schon veraltet" ist sowieso hirnrissig, da das genauso passiert, wenn ein anderer Hersteller ein neues Gerät auf den Markt bringt, das besser ist als das G3.
Auf der einen Seite regt man sich auf, wenn Hersteller Dinge in der Schublade zurückhalten, um die Käufer erstmal mit bereits veralteten Produkten zu melken. Aber wenn die Hersteller die Produkte sofort auf den Markt bringen, ist es auch nicht recht.
 
@TiKu: Naja, es geht da auch ums Preis/Leistungsverhältnis. Das Problem hierbei ist halt auch, dass das normale G3 auf dem Gebrauchtmarkt gerade drastisch an Wert verloren hat. Das kann man jetzt sehen, wie man will, aber besonders kundenfreundlich ists nicht. Es wäre etwas anderes, wenn LG zur Vorstellung des G3 gesagt hätte, in wenigen Wochen bringen wir ein noch besseres G3 auf den Markt... haben sie aber nicht... warum wohl?!
 
@FatEric: Sowas würde zu vielen Papiertigern führen. LG bringt das G3 und sagt dazu "wir bringen in ein paar Wochen eine verbesserte Version". Daraufhin Hersteller xy: "ja, und wir bringen kurz danach ein neues Gerät, das nochmal besser sein wird." Dann Hersteller z: "Und danach sind wir an der Reihe und werden alles in den Schatten stellen." etc. Ende vom Lied: Der Kunde weiß eigentlich genausoviel wie vorher (nämlich, dass solche Produkte immer nach ein paar Wochen nicht mehr die aktuellsten sind), und die Hersteller haben viel heiße Luft erzeugt, ohne die Geräte tatsächlich zu verkaufen.

Und nochmal: Das G3 ist doch deswegen nicht schlechter geworden. Wer es gekauft hat, war beim Kauf offenbar mit den Specs zufrieden. Wenn er nun nach ein paar Wochen plötzlich nicht mehr zufrieden ist, weil es ein neues Modell gibt, dann wurde er von den Herstellern offenbar schon gut zum hörigen Kunden erzogen, der Statussymbole braucht.
 
@TiKu: " Das G3 ist doch deswegen nicht schlechter geworden. Wer es gekauft hat, war beim Kauf offenbar mit den Specs zufrieden." Das Gerät ist aber schlechter geworden, genau das ist das Problem. Es zählt für mich auch der wiederverkauf weil das alles zum Preis Leistungsverhältnis gehört. Und der Preis ist gerade gehörig gefallen. Wenn man sein Gerät allerdings behalten möchte bis es so oder so fast nichts mehr Wert ist, dann stimme ich dir zu. Dann ists wirklich scheiß egal.
 
@FatEric: Der Preis wäre auch gefallen, wenn ein anderer Hersteller ein Gerät wie das G3 Cat.6 herausgebracht hätte.
 
@FatEric: Welcher Gebrauchtmarkt? Der hiesige doch sicherlich nicht...
 
@TiKu: Oh, und wie das funktioniert. :) Wie oben schon geschrieben: ich möchte es nicht mehr missen. Habe über den Umweg Galaxy S4, Xperia X2 endlich zum richtigen Phone LG G3 gefunden. Aber ich finde es immer unglücklich wenn man unter der selben Gerätebezeichnung zwei verschiedene Geräte vorfindet. Bestes Beispiel das damalige Galaxy S2. Für mich ist es sowieso oversized, da ich nicht der Gamer bin. Aber so ein Stück Highend Hardware ist schon was feines. :)
 
@hcs: Die Bezeichnung ist ja eine andere. Das war sie auch beim S2.
 
@TiKu: ich weiß i9100 und i9100g. Trotzdem war die Gerätebezeichnung Galaxy S2 die selbe aber die Hardware unterschiedlich. Wie jetzt dann auch beim G3. Aber ich denke das neue G3 wird sich auch durch den Preis unterscheiden. Beim i9100g war damals kaum ein Unterschied.
 
Ich besitze selbst das LG G2 und bin sehr zufrieden damit. Vorallem das Display welches fast Randlos mit der Front verschmilzt hat mich direkt überzeugt. Hier setzt das G3 einen drauf und schmälert den Rand erneut minimal, bald besteht die Front nur noch aus dem Display. Top.
 
@berko: Und dann kann man das Gerät gar nicht mehr halten ohne auf dem Bildschirm irgendwas auszulösen.
 
@TiKu: das kann man mit der Software lösen. Das ipad reagiert auch nicht wenn du es hältst und mit dem Daumen auf dem Bildschirm bist.
 
@TiKu: also bei meinem ipad air kann ich auf dem homescreen den finger gedrückt halten und rechts und links auf die anderen screens scrollen .. ist wie auch wolver1n richtig schreibt ein software thema
 
Bei HTC War damals der aufschrei riesengroß als man 6 Monate nach dem One X ein One X+ raus brachte. Dabei hatte das One X+ nur geringfühgig bessere Spezifikationen. Jetzt bringt LG nach nur wenigen Wochen ein Gerät raus, das 40% mehr Power hat. Der Sprung zwischen 801 und 805 ist schon gewaltig.
 
@FatEric:
40% mehr GRAFIKpower! Kleiner, aber feiner Unterschied!

Leistungstechnisch schlägt sich das im alltäglichen Gebrauch kaum wirklich spürbar nieder.
Auch mit dem 801 läuft das G3, was ich bisher gesehen habe, absolut flüssig.

Wo es sich aber sehr wohl bemerkbar machen wird, ist beim Durchhaltevermögen!
Die höhere Grafikleistung und die allgemein höhere Energieeffizienz des 805 wird bei dem 2k-Display sehrwohl spürbar sein!

Und von daher gebe ich Dir Recht.
Da hätten sie allerdings den einen Monat mit der Veröffentlichung warten und gleich die "richtige" Kombination (805/2k) einsetzen können!

Ich vermute aber, da dieses Gerät vorerst nur in Korea erhältlich und bisher kein anderes 805-Gerät auf dem Markt ist, obwohl bereits Andere mit 2k und auch 805 erwartet wurden (S5), es wohl daran liegt, dass die 805er noch immer nicht ausreichend verfügbar sind?!
 
Ich habe bis heute noch kein LTE benutzt und frage mich echt wozu man das überhaupt an einem Smartphone braucht?
 
@L_M_A_O: Dann teste es mal! Du wirst überrascht sein. Abgesehen davon, dass du mehr Geschwindigkeit bekommst, erhälst du auch einen besseren Empfang. Ich hab auf meiner Bahnstrecke an bestimmten Stellen vorher ohne LTE keinen Empfang gehabt, jetzt mit meinem LTE-Smartphone läuft es. Ich möchte LTE nicht mehr missen.
 
@L_M_A_O: brauchen tut man so wenig. Aber LTE ist eine extrem wichtige Entwicklung. Ich nutze LTE von der Telekom und das ist inzwischen sehr gut ausgebaut. Es geht gar nicht darum sein Datenvolumen in 10 Minuten erschöpfen zu können, sondern überhaupt im Internet surfen zu können. Hatte früher bei O2 trotz 5 balken im UMTS Netz oft Probleme Seiten aufzubauen, weil einfach zu viel los war in der Funkzelle. mit LTE gehört das der Vergangenheit an. Es spielt also eine Rolle, ob man 300 kb über UMTS oder LTE empfangen möchte.
Zudem nutze ich die Spotify Option. Datenvolumen wird da (fast ;) ) nicht angerechnet. Da habe ich schon mal eine Playliste für den Offlinegebrauch über LTE heruntergelade. 1.5 Gigabyte in 10 Minuten... Da geht mal was.
 
@FatEric: "sondern überhaupt im Internet surfen zu können" geht mit HSDPA ohne Probleme. Auch wenn ich WLAN(Internetanschluss 100MBit/sek) nutze, merke ich keinen großen unterschied. "mit LTE gehört das der Vergangenheit an" ? Liegt wohl daran das noch nicht so viele LTE haben und da rumdümpeln... In ein paar Jahren dürfte das genauso aussehen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check