Maniac Mansion: Originales Design-Dokument des Kultspiels gezeigt

Das Point-and-Click-Adventure Maniac Mansion gilt gemeinsam mit seinem Quasi-Nachfolger Zak McKracken sowie Monkey Island als Sternstunde des mittlerweile nahezu ausgestorbenen Genres. Ron Gilbert schickt die nach wie vor zahlreichen ... mehr... Lucas Arts, Lucasarts, Ron Gilbert, Lucasfilm, Maniac Mansion Bildquelle: Ron Gilbert Lucas Arts, Lucasarts, Ron Gilbert, Lucasfilm, Maniac Mansion Lucas Arts, Lucasarts, Ron Gilbert, Lucasfilm, Maniac Mansion Ron Gilbert

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Okay, und jetzt bitte ne Spieleversion in genau dieser Konzeptoptik (schwarz-weiß, comichaft...). DAS wäre Kunst
 
@Slurp: das hängt von Disney ab. Wenn ich mich recht erinnere sollten Remakes kommen wie bei monkey Island ABER Disney hat's eingestampft.
 
@Slurp: Spiel es einfach an einem Monochrom-Monitor ;)
 
Wieso sind die Bildergalerien hier eigentlich immer verkehrt herum? Meist fällt das nicht weiter auf, hier aber schon, weil man mit der letzten Seite beginnt...
 
@dodnet: Da hat sich ein kleines Problem eingeschlichen. Das habe ich jetzt beseitigt und die Reihenfolge stimmt wieder. Vielen Dank für deinen Hinweis! :)
 
Weiß einer wo das Benzin für die Kettensäge ist? :-)
 
@Spacerat: aaahahaha :D JEDER.. wirklich JEDER^^
 
@Spacerat: Ich weiß es noch: Auf dem Mars, man konnte es aber nicht nehmen... ;)
 
@Spacerat: Das Benzin bekommst du so: Erstmal benötigst du eine Schale (Dunkelkammer) mit der Schale kann man wenig anstellen, also brauchst du noch ein Glas, ein Schwamm und den Farbentferner. Den Schwamm benutzt du mit der Entwicklerflüssigkeit aus Teds Bad. Das Glas musst du mit dem radioaktivem Wasser aus dem Pool auffüllen.

Und so geht´s: Benutze den mit Entwicklerflüssigkeit getrunkenen Schwamm mit der Schale. Der Schwamm ist jetzt trocken, drum musst du jetzt den Schwamm mit dem Glas mit Wasser benutzen.
Das Glas verwendest du mit der Schale, nun solltest du ein Glas voller Entwicklerflüssigkeit erhalten.
Jetzt besitzt du einen feuchten Schwamm und ein Glas voller Entwicklerflüssigkeit, jetzt benutzt du den Farbentferner mit der Schale (um die Meldung brauchst du dich nicht zu kümmern, sie bedeutet nur das nur ein Farbentferner da ist um die Geheimtür sichtbar zu machen.) Nun die Entwicklerflüssigkeit aus dem Glas mit der Schale benutzen, und nun den Schwamm mit Wasser in der Schale benutzen.
Die Schale ist leer und das Gemisch im Schwamm. Zum Schluss musst du nur noch den Schwamm mit der Kettensäge benutzen.

Glückwunsch, du hast Benzin hergestellt.
 
ich habe das spiel leider nie gespielt, aber ich werde es definitiv noch tun!
 
Hach das waren noch Zeiten... wie haben wir uns immer den Kopf zermardert bei den Rätsel und uns über den damaligen Humor in diesen Adventure Games totgelacht . An den damaligen Pixel-Adventures war man teilweise Wochen beschäftigt, oft hatten sie sogar mehrere Lösungswege, die zum mehrmaligen Spielen und alles entdecken anregten. Sowas gibts heute praktisch gar nicht mehr.
 
Wie es der Zufall so will. Vor 3 Wochen meinen A500 mal wieder ausgepackt. Die 3,5“ Disketten mit MM in der Sammlung entdeckt und innerhalb von ein paar Tagen nochmal durchgespielt. Trotz meines verkalkten Gehirns von über 40, noch fast alle Rätsel ohne Hilfe gelöst Oo . Nächste Woche ist Zak dran :D
 
ich gebs zu: ich hab damals maniac mansion mit ner komplettlösung durchgespielt aus dem amiga joker magazin oder power play oder was immer das war. das spiel war mir nämlich damals schon zu schwer. das erste point n click adventure, was ich völlig ohne hilfe durchgespielt habe, war leisure suit larry: jacht nach liebe.

ach, leute, ich vermisse die alten tage, als diese spiele noch was besonderes waren, was sich im liebevollen design äußerte. glaichzeitig waren das meine ersten spiele, so daß diese zeit für mich immer was besonderes bleiben wird. aus heutiger sicht sind diese spiele meist kompletter müll und die heutigen jugendlichen spielen lieber battlefield, als fate: gates of dawn oder andere (rollen)spiele von früher. so bleibt uns nur die verklärte sicht eines spielers der ersten stunden auf vergangene tage.
 
Gilbert... Dilbert... uh what?!
 
Das beste Spiel aller Zeiten *seufz und in erinnerungen schwelg*
 
man vermiss ich die point 'n' click adventures von früher, zum glück gibt es scrumVM^^
 
Ausgestorbenes Genre? Ich finde das insbesondere Daedalic mit "Edna bricht aus", "Harveys neue Augen", die "Deponia"-Trilogie, "The Whispered World", "Satinavs Ketten", usw. viel frisches Adventure-Futter liefert. Der Humor ist dem der Klassiker sehr ähnlich. Die Spiele sind allesamt herrlich kreativ und liebevoll gestaltet. Allein der Soundtrack von "Goodbye Deponia" ist Weltklasse. "Organon, oh Organon!"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen