Windows-"Threshold"-Screenshots: Das Startmenü zeigt sich wieder

Der derzeit unter dem Codenamen Threshold entwickelte Nachfolger von Windows 8.x geistert seit längerem in der Gerüchteküche herum, Screenshot-Leaks waren bisher aber eher Mangelware. Einzig das Startmenü wurde bereits gesichtet, nun gibt es ... mehr... Windows Threshold, Threshold, Startmenü, Windows 9 Threshold, Windows 8.1 Startmenü, Build 9788 Bildquelle: My Digital Life Windows Threshold, Threshold, Startmenü, Windows 9 Threshold, Windows 8.1 Startmenü, Build 9788 Windows Threshold, Threshold, Startmenü, Windows 9 Threshold, Windows 8.1 Startmenü, Build 9788 My Digital Life

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade. Es war ein gutes Konzept, was leider nicht komplett zuende gedacht wurde. Ich verstehe bis heute nicht, was die Leute an diesem lahmen Listenmenü finden. Kleine Anekdote hierzu: Wie hieß der Hersteller nochmal von dem Programm, wonach ich Suche? Wie hieß überhaupt das Programm, nach dem ich suche? :-)
 
@John2k: Wenn du nicht weißt wie das Programm heißt hast du so oder so keine (schnelle) chance es zu finden. Ich habe manchmal den Eindruck, dass viele garnicht wissen, was das Startmenü alles kann (selbiges bei Metro wohl auch).
 
@Schneewolf: Hast du spontan was? :)
 
@Knerd: Verknüpfung ans Startmenü/Metro anheften.
 
@Schneewolf: Ok, das ist jetzt nichts so neues ^^ Aber gut, ein Punkt an dich :P
 
@Knerd: Danke. Das war halt ganz spontan. Ja gut wir wissen es, aber viele vielleicht nicht.
 
@Schneewolf: Zudem kann man Dateien ebenfalls auf dieses Programm pinnen. (z.B. Word im Startmenü und per Rechtsklick auf Word sind einige Dokumente zu sehen - Diese muss man einfach auf das Word Icon im Startmenü ziehen um sie zu pinnen)
 
@Schneewolf: Das Ganze ist ja erst seit Vista vereinfacht worden. Seitdem existiert ja erst die wirklich nutzbare Suche. Allerdings nutze ich die wesentlich bewusster seit Windows 8. Wahrscheinlich weils öfter beworben wurde oder so... Wenn die Programmieren dann auch noch Tags einbauen würden, die das suchen erleichtern, wärs wunderbar. Man weiß ja immer wonach man sucht :-)
 
@John2k: Naja, vereinfacht ist relativ. Es hat eine ziemlich lahme Suchfunktion bekommt, dafür ist die Übersicht im eigentlich Startmenü und auch dessen Performance ganz gewaltig in den Keller gegangen. Vorher war es für Leute die wissen was sie tun definitiv schneller.
 
@Johnny Cache: Dann schalt die Suche aus.
 
@Johnny Cache: Das mag sein. Microsoft sollte verschiedene Startmenüs anbieten. Eins für "Professionals - voll anpassbar und sehr vielfältig"; für normale Anwender und Kioskmodus für Tablets. Aber die Übersicht finde ich trotzdem gelungen, sofern man sich nur die wichtigen Dinge auf die Oberfläche legt. Klar es ist nichts für Iconsammler.
 
@Knerd: Das versteht sich von selbst, aber das ändert leider nichts daran daß der Rest des Startmenüs deutlich schlechter gelöst ist als bei den Vorgängern.
Aber hey, früher war alles besser.(tm) ;)
 
@John2k: Es muß ja noch nicht einmal verschieden sein, es würde ja schon vollkommen reichen wenn es neben der Defaulteinstellung noch Möglichkeiten für Anpassung gäbe.
Leider ist ja ganz allgemein ein Trend zu erkennen die Individualisierung von Produkten so gut es geht zu verhindern. Optionen könnten ja die Kunden verwirren.
 
@Johnny Cache: Alles nicht - aber einiges schon
 
@John2k: Ein Tablet - vor allem ein Tablet - braucht kein Startmenü. Hier reicht der Startscreen. Sie sollen einfach das Startmenü anpassbar machen und Ruhe hats.
 
@John2k: Eben, ganz meiner Meinung. tex = "Einstellen ob Textvorschläge angezeigt werden" oder Textilwirtschaft? Sollte eigentlich Textverarbeitung werden. bri= Brigitte ... ich wollte einen Brief schreiben. Okay, bei MS Office Produkten kann sich der Otto Normal Nutzer vielleicht noch den Namen und das Symbol merken, aber bei allen Programmen? Es wäre mal interessant zu wissen wie viele so "Rechner" eingeben, anstatt calc, weil da funktioniert es. (Taschenrechner verweist allerdings auch wieder auf Bing)
 
@John2k: Die Suche war auch erst ab Vista wirklich nötig, weil Microsoft das Startmenü mit Vista ruiniert hat.
 
@TiKu: was hat Microsoft denn genau mit dem Startmenü unter Vista angestellt? Ich hätte da gerne objektive Details wenns geht.
Ich bin allerdings auch der Meinung, dass das 7er Startmenü einfach zugänglicher ist. Für mich persönlich ist das Metro-Startmenü im Fullscreenmodus einfach ein No-Go. Außerdem bin ich es einfach gewohnt, dass ich rechts klicken kann und dann das Programm auch als Administrator starten kann - wie schwer ist es so etwas mit Metro zu realisieren?
 
@divStar: Und wieso kannst du im "Modern UI" kein Rechtsklick und "Als Administrator ausführen" wählen? Die angepinnten Elemente im Menü bieten das bei mir an, ebenso die Suchergebnisse wenn ich nach etwas suche.
 
@divStar: Ab Vista klappte das Menü nicht mehr auf, sondern war in diesem kleinen Bereich gefangen wo man auch noch jeden Ordner anklicken muss um ihn zu öffnen, dazu das nervige automatische horizontale Scrollen. Bis einschließlich XP hatte ich mein Startmenü immer sehr aufgeräumt gehalten mit einer durchdachten Verzeichnisstruktur. Ab Vista war das eher hinderlich, sodass die Verwendung der Suche tatsächlich schneller war als das eigentliche Startmenü zu nutzen, obwohl ich immer genau wusste wo die Verknüpfung liegt. Mit der Suche bin ich aber trotzdem langsamer als unter XP.
 
@TiKu: stimmt - das ist mir gar nicht aufgefallen weil ich Vista kaum aktiv benutzt habe (ich habe es nur an einigen Rechnern betreut und die Systemsteuerung ließ sich ja aufklappen). Für mich gehört Vista allerdings - genau wie Windows 8 und ME - zur Kategorie "Beta-Betriebssystem". Es ist nicht konsequent genug umgesetzt und hat einige Verschlimmbesserungen gehabt.
 
@Tical2k: geht das erst ab Windows 8.1 oder ging das schon immer? Ich habe mich mit Windows 8.1 nicht sehr beschäftigt, da ich meinen Laptop in den Desktop-Modus boote und alle wichtigen Programme entweder an der Taskleiste oder auf dem Desktop sind.
 
@divStar: Da bin ich ehrlich gesagt überfragt. Habe nur Windows 8.1 Update 1 (+geschäftlich diverse Win7) Rechner im Zugriff und Windows 8 ist daher fast schon aus dem Gedächtnis gestrichen.
Muss allerdings sagen, dass ich trotz anfänglicher Skepsis inzwischen ein echter Freund von Win8(.1) bin - solange ich meine Windowstaste hab.
 
@John2k: Es gibt ein gutes Beispiel für ein Listenmenü, das von Xfce in Xubuntu :)
 
@Knerd: Wobei nun das Whisker-Menü Standard in Xubuntu ist....
 
@pete2112: Seit wann das denn? :D
 
@Knerd: Seit 14.04
 
@pete2112: Danke, wusste ich nicht, danke :)
 
@Knerd: ..ist aber in der Leiste schnell wieder gesetzt/austauschbar..... ansonsten Rechts-Klick auf'm Desktop
 
@John2k: Es gibt nicht wenige Leute die passen ihr Startmenü an.
Ich habe im Startmenü einen Ordner in dem ich Verknüpfungen zu Programmen abgelegt habe. Sortiert wiederum in Ordner nach Art der Anwendung (Audio, Video, Office, Spiele, EBV etc). Ich finde da also über das Startmenü jedes Programm schneller, als sonst irgendwie. da man das Startmenü auch als (automatisches) Aufklappmenü einstellen kann, ist es auch kein Problem durch Unterordner zu navigieren.
Wer weiss wie man das Startmenü anpassen kann, für den ist dessen verschwinden unverständlich.
Aber nicht nur das. Wer einmal mit mehreren Programmen gleichzeitig arbeiten muss, der wird ganz schnell feststellen, dass WIN 8 ganz schön unproduktiv und sogar hinderlich ist.
Zudem bin ich immer noch der Ansicht dass sich ein System an meine Bedürfnisse anzupassen hat. Und nicht ich mich an irgendeine Spielerei die vielleicht das MainStreampublikum geil findet, für meinen Workflow aber destruktiv ist.
Man muss dem Anwender die Wahl lassen. Und zwar nach der Devise vom leichten zum schweren, vom bekannten zum unbekannten.
Aber nicht einfach da was komplett neues ohne Vorwarnung vor den Kopf knallen und den User erst mal im Regen stehen lassen.
Ganz normal in der WIN 7 GUI starten lassen und von da aus dann die neuen Möglichkeiten erkunden und nutzen.
Hat MS nicht gemacht und dafür die Quittung bekommen.
 
@LastFrontier: Da gebe ich dir Recht. Metro ist nicht bis zum Ende durchdacht worden. Auch verstehe ich nicht, wieso man den Leuten nicht die Wahl ließ, sich zwischen den Oberflächen zu entscheiden. Man hätte ja eine Intro währen der Installation machen können, in der beide vorgestellt werden. Auch finde ich schade, dass man bei Metro nichts wirklich funktionales mit dem Rechtsklick machen kann. Wenn ich einen Rechtsklick mache, erwarte ich eine Reaktion beim Rechtsklick und nicht im unteren Bildschirmrand. Ein Kreismenü wäre viel logischer und spart unnötige Maus bzw. Fingerbewegungen.
 
@John2k: noch im letzten Release Candidate ließ sich auch das alte Startmenü nutzen - ebenso wie Aero Glass. Dann hatte Microsoft für mich entschieden was mir zu gefallen bzw. womit ich schneller zu arbeiten hat/habe. Das geht überhaupt nicht. Selbst bei Windows 95 konnte man noch die alte 3.11er GUI (mittels "progman.exe") überwiegend fehlerfrei nutzen - warum also nicht auch in Windows 8? Weil Microsoft stur ist und denkt sie kann den Leuten Konzepte aufzwingen, die nicht unmittelbar intuitiv sind.
Man hätte das typische "Willkommen zu Windows-X"-Fenster beibehalten und darin neue Funktionen erklären und einschalten können - aber nein: Microsoft weiß es besser. Zu dumm, dass nicht jeder umlernen will und ich z.B. immer noch der Ansicht bin, dass die Metro-UI mit der Maus einfach unglaublich schlecht zu bedienen ist. Natürlich kaufe ich mir dann kein Windows 8 - so viele andere Erneuerungen hat es gar nicht und Spiele laufen damit auch nicht unbedingt pauschal gesehen schneller (Programme übrigens auch nicht). Und ich will mir definitiv nichts von Stardoch kaufen müssen, um das was ich mit Windows 7 bekommen habe, nutzen zu können.
 
@LastFrontier: " Wer einmal mit mehreren Programmen gleichzeitig arbeiten muss, der wird ganz schnell feststellen, dass WIN 8 ganz schön unproduktiv und sogar hinderlich ist."

Kannst du das näher erläutern? Bei mir ist die Arbeit mit mehreren Programmen exakt so wie unter Windows 7.
 
@Klaus-Bärbel: Ich finde es höchst irritierend beim Aufruf der Metro meine gesamte Ansicht für den Moment zu verlieren.
 
@knirps: Ich geh mal davon aus, das Du auf dem Desktop arbeitest. Nach meiner Erfahrung wechsele ich dann sehr selten in Metro. Wozu auch, denn ich habe alles was ich braucht und mehr in der Desktop Ansicht.
In der Metro-Ansicht habe ich beim Mouse-Over in der linken oberen Ecke ein List der laufenden Anwendungen.
Was man kritisieren kann, ist die doppelte Gui-Philosophie. Auf einem Non-Touchsystem nervt mich ab und zu die aufklappende Charmbar.
Wie im Thread schon erwähnt wurde, soll man die Gui wählbar machen.
Aber produktiv kann man mit Windows 8.x arbeiten.
 
@wori: Ich benutze die Metro ausschließlich als Softwarelauncher, da ich eine vollgepinnte Taskleiste nicht mag - welche ich klassisch nutze, keine Gruppierungen. Der Desktop ist für mich ein Brainstorming bereich. Dort liegt alles erstmal rum, womit ich derzeit arbeite.
Da ich viele Programme offen habe, ziehe ich es vor jedes als einzelne in der Task erkennen zu können und nicht in den Gruppen suchen zu müssen.
 
@wori: Eine Produkt damit zu rechtfertigen, dass eine der Kernneuerungen nicht genutzt wird beziehungsweise nicht genutzt werden muss. Das gabs bisher nur bei Windows 8.
 
@Klaus-Bärbel: WIN 7 startet das Programm einfach im Fenstermodus. WIN 8 blendet mir erst mal alle bisherigen Anwendungen aus.
Es ist aber mühselig über jedes Teil oder Funktion zu diskutieren.
WIN8 wurde falsch angepackt und hat daher keine Akzeptanz. Hinzu kommt dass es auch Leistungsmässig keinen Vorteil bringt. Ich kann zumindest hier auf einem 4x4GHZ Rechner keinen Unterschied feststellen.
WIN8 war für mich eigentlich schon bei der ersten Installation erledigt, nachdem ich erst mal suchen musste wie man das Teil wieder ausschaltet. Dann dieses blöde geblinke von diesen ganzen Apps (Wetter, Nachrichten etc). Sowas will ich mir als Option auf den Desktop holen und nicht als Standardvorgabe. Adobes Creative Suite und MS-Office knallen mir zig Screens mit massen an Icons hin.
Für Kachelschubser auf einem kleinen Screen ist das ja ganz lustig. An einem 27" Monitor mit Maus und Tastatur ist das ein Witz.
WIN8 braucht niemand schön zu reden . Der Misserfolg gibt den Kritikern recht und MS reagiert ja auch.
Die Akzeptanz bei der Masse der Kunden ist massgebend - und nicht ein paar Enthusiasten oder das Marketing Blabla von MS.
MS versucht krampfhaft ein System für alle Devices und Szenarien zu erstellen (was im Grund ja super ist). Allerdings erfahren sie auch dass dies gar nicht so einfach ist, nicht ohne weiteres möglich ist und ein wohldurchdachtes Konzept benötigt.
Warum wohl hat Apple zwei OS und nähert beide Systeme nur schrittweise an.
Den kunden zu ignorieren kann tödlich sein. das musste auch Apple bereits erfahren; ebenso wie Nokia, Motorola, Aldus, XPress, Grundig, Silicon Graphics, IBM etc. Alles Firmen die irgendwo und irgendwann mal Pioniere und Marktführer waren und Kundenwünsche ignoriert oder Märkte einfach verschlafen haben. MS ist gerade dabei im letzten Moment die Kurve zu kriegen. Dazu dient unter anderem auch das Surface Pro das 100% kompatibel zu den Desktop/Laptop ist. Insofern ist MS sogar besser aufgestellt wie Apple. Denn MS hat ja mit dem Surface Pro ein Gerät dass sowohl (bedingt) als Desktop und mobile Device verwendet werden kann und wesentlich mehr kann wie ein Android oder iOS-Gerät.
da darf dann auch ein vier- oder achtkerner rein. Zu hause am Netz lässt man den dann mit voller Leistung laufen (z.B. Dockingstration) und für Unterwegs schaltet man wie bei einer Corvette einfach 4 Zylinder ab.
Ich bin kein Feind von Fortschritt oder Änderungen oder sperre mich gegen neues. Aber alles hat irgendwo seine Grenze in der Sinnhaftigkeit und Überschaubarkeit.
Ist wie beim Auto. Wenn ich mich da reinsetze und kann es nicht fahren weil das Cockpit ausschaut wie in einem Stealth-Bomber und erst mal eine fette Einweisung brauche um das Teil überhaupt zu starten.
 
@LastFrontier: Du setzt dich aber nicht einfach in ein Auto und fährst los, weil es so schön intuitiv ist. Irgendwann hat es dir mal irgendwer beigebracht. Warum? Weil das Bedienkonzept in dem Moment für dich neu war. Was passiert wenn es wieder neu ist? Das ist das Problem beim älter werden, man verliert die Fähigkeit neues zu lernen. ;)
 
@daaaani: Das ist Käse und hat mit älter werden gar nichts zu tun. Älter werden heisst nämlich nicht gleich blöder werden.
Mit dem älter werden (Erfahrener sein) stellt man eher die Sinnhaftigkeit und den Nutzen einiger Dinge in Frage, und folgt nicht mehr jedem Trend oder Schnickschnack.
Warte mal ab bis du selber älter geworden bist ;-)
 
@LastFrontier: ich kann Dir nur zustimmen. Interessant wird wohl erst wieder Win9, sofern ich bis dahin nicht komplett zu Apple gewechselt bin.
 
@daaaani: Tipp: "Neu" und "Aktuell" sind keine Synonyme für "Besser", so wie du es hier schon seit längerem jedem einreden willst.
 
@Friedrich Nietzsche: Na dann pass mal auf, dass ich dir nicht einrede mir deine Kreditkarte oder Freundin zu überlassen. ^^ Überhaupt ist das eine seltsame Argumentation. Erstens bin ich erst seit kurzen hier wirklich Aktiv und zweitens, darfst wohl nur du deine Meinung hier Kund tun und ich nicht oder wie ? Tipps brauchst du mir auch nicht zu versuchen zu geben, denn ich glaube nicht das du dazu in irgend einen Bereich in der Lage bist.

Wenn du differenzieren könntest dann würdest du erkennen das ich pro und contra zu selben Zeit bin. Ich kann ein Firma deren Produkte ich einsetze durchaus auch kritisieren, wie viele andere hier zurecht auch. Und ich hab ja wohl das recht Stumpfsinnige Argumentationen in Frage zu stellen. Wie der eine Heer unten, der meinte die Systemsteuerung erreicht man vom Desktop aus nur über die Suche.

Und so auch der Autovergleich von LastFrontier. Den Rest seines Post teile ich ja mehr oder weniger und / oder akzeptiere ihn. Das mit dem Alter war ja mit auf mich selbst bezogen. Und ist sogar Wissenschaftlich erfasst. Erfahrung kann auch verhindern dass man unvoreingenommen an etwas neuem ran geht. Es ist erwiesen dass Erfahrung einen nicht nur nutzen sondern auch schaden kann.
 
@Yepyep: mit dem wechsel zu Apple wäre ich aber auch vorsichtig. Das ist nämlich schon etwas anderes und stellt dir auch ganz andere Hürden.
Sagt dir einer der seit 30 Jahren Apple nutzt.
 
@daaaani: Du kannst hier deine Meinung Kund tun, musst aber auch verstehen, dass dir bei weitem nicht jeder zustimmt weil deine Aussage weder von Fakten noch von objektiven Argumenten unterstützt wird. Einige Fakten - nämlich der bei allen Firmen durch die Bank mangelnde Datenschutz - sind Argumente gegen die These "neu ist besser".

Abgesehen davon: ich habe mit Windows damals (mit 3.1) selbst angeeignet (genau so wie MS-/DR-DOS). Auch Autofahren kann intuitiv sein und ist es auch immer mehr - nur darfst du das halt nicht.

Es ist außerdem kein Problem des Älterwerdens - auch hier ist eher das Gegenteil der Fall. Wenn man IT-mäßig möglicherweise unerfahren ist und somit keinerlei Vergleiche ziehen kann, kann man sogar schlechte Programme oder Websites als gut empfinden weil man denkt, dass es ja gar nicht so schlecht ist. Aber wenn man z.B. beim Retuschieren von Fotos statt MS-Paint oder Paint.NET plötzlich Photoshop zur Verfügung hat und genug Zeit und Willen hat, um es bedienen zu lernen, wird man mit letzterem um Lichtjahre bessere Ergebnisse - oder Ergebnisse der alten Qualität sehr viel schneller - produzieren können.
Wenn man älter wird weiß man halt, dass es möglicherweise auch besser geht.

Erfahrung kann verhindern, dass man an etwas unvoreingenommen heran geht. Allerdings kann Erfahrung auch dafür sorgen, dass du nicht erst 100 Fotos bearbeitet haben musst, damit du feststellst, dass du das Programm irgendwie nicht magst und nun 100 proprietäre, möglicherweise nicht so einfach konvertierbare Dateien hast. Erfahrung kann dafür sorgen, dass du schon nach einem Bruchteil davon verstehst, ob es besser ist oder schlechter. Längere Wege und mehr Aufmerksamkeit für die Bedienung des Programms statt für den damit produzierten Inhalt sind IMMER ein Nachteil. Das war auch bei Windows 8 der Fall.
 
@daaaani: Das sollte dir zu denken geben, wenn du wie gesagt erst kurz aktiv bist, und schon als Fanboy giltst. Und vom Differenzieren ist bei dir keine Spur zu sehen. Entweder mag deiner Meinung nach jemand Windows 8, oder er ist nicht offen genug dran gegangen. Und jeder der Windows 8 nicht mag, kann nicht differenzieren. Dabei sind die Argumentationen der Gegner besser als alles, was du gebracht hast. Denn was anderes als: "Du bist voreingenommen!" kennst du nix. Als Diskussionspartner bist du nicht ernst zu nehmen.
 
@divStar: Du missverstehst mich. Ich verlange nicht das meine Meinung akzeptiert wird. Ich habe mich auf die Argumentation bezogen ich würde jemanden was einreden. Nur weil ICH anderer Meinung bin. Und genau diese Aussage impliziert ja das andere Meinungen von dieser Person pauschal gar nicht erst gestattet sind. Und nur auf diesen Sachverhalt bezog ich mich.

Und meine Argumentation in Bezug auf LastFrontiers Autovergleich, war ja das man das erstmal bei gebracht bekommen hat. Und wenn sich eine neue Situation ergibt. Nämlich das Cockpit plötzlich wie beim Stealth-Bomber aussieht, man es dann selbstverständlich erneut lernen muss. Mein Argument war also ein Gegenargument. Wie du mir dann vorwerfen kannst ich bringe keine Argumente verblüfft mich da regelrecht.

Außerdem habe ich nie behauptet "neu" ist besser. Das wurde mir von Friedrich in den Mund geschoben. Ich habe es nur nie abgestritten, weil ich ebene keine Fakten habe das es nicht wirklich so ist.

Und deine Aussage in Bezug auf dem Datenschutz ist eine These und kein Argument. Den Fakten die es zu einem Argument machen gibt es so gut wie nicht. Im Gegenteil man muss davon ausgehen, dass deine Daten durch bessere sicherheits Mechanismen, geschützter sind als wie mit alter Software.

Und mein Altersvergleich ist wenn ihr es immer noch nicht erkannt habt, trotz dass ich ernsthaft darauf eingegangen bin, einfach nur ein Lustiger Spruch am ende gewesen.

Und bei Windows 8 hast du im Schnitt keine erhöhte Aufmerksamkeit oder längere Wege. Du hast einfach den Umstand das es neu ist, und sich daraus das ergibt was ich bereits mehrfach erklärt hatte.
 
@Friedrich Nietzsche: Deine Argumentation ist absurd für jemanden der Dinge in den Raum wirft die ich mehrfach widerlegt habe. Wie zb Windows 8 hätte keinen Metro Datei Manager. Und es gibt keine Gegner das ist nur deine Weltsicht. Ich schreibe lediglich gegen falsche und/oder absurde Behauptungen. So wie du sie regelmäßig zu verwenden scheinst. Das macht mich aber nicht gleich zu einem Fan Boy. Und ich habe auch mehrfach gesagt Windows 8 hat einige Defizite. Das sind aber eben nicht die dummen Äußerungen und teils Lügen, auf die ich eingehe. Und ich habe nie zu jemanden gesagt er wäre voreingenommen, verwechsel mich da nicht mit anderen. Und mit dem offen genug hab ich auch nie gesagt. Du projizierst offensichtlich dein verhalten auf andere.
 
@daaaani: ich gebe dir auf jeden Fall Recht was neue vs. alte Programme und Datenschutz angeht. Aber: meine Daten sind besser geschützt wenn sie Offline auf einem RAID-System mit Backup untergebracht sind als wenn sie in einer Cloud liegen (z.B. Photoshop CSx vs Photoshop CC). Wenn man es aber irgendwann gar nicht anders kennt, wird man denken, dass es ja gut ist. Nur Erfahrung macht einen Vergleich und eine Relation erst möglich - und deswegen ist meine "These" eigentlich ein Argument, denn Belege dafür gibt es leider Zuhauf.

Ein Grund warum Friedrich dir das in den Mund geschoben hat, ist deine - argumentativ nicht belegte - Aussage/These, dass man mit dem Alter weniger offen für neues sei. Das stimmt so nicht, denn wenn es etwas neues gibt was auch gut ist, wäre man dumm wenn man es nicht annimmt. Andererseits muss man eben stets auf die Datenschutzfallen achten, denn gerade an den Daten bzw. deren Auswertung und der entsprechenden Werbeeinblendung verdienen Firmen wie Facebook und Google; deren Produkte zielen meist auf Gewinnsteigerung ab - nicht auf Datenschutz oder gar das "Wohlergehen" ihrer Kunden. Deswegen sind auch Fitness- und "Gesundheits"-Geräte dieser und ähnlicher Firmen mit größter Vorsicht zu genießen. Das aber wiederum merkt man erst wenn man etwas hat womit man es vergleichen kann - und leider schneiden derlei Firmen in diesem Zusammenhang meist nicht gut ab.

Was mich an Windows 8 stört, ist zum einen die unnötige Umstellung - sie bringt bestenfalls keinen Mehrwert; schlimmstenfalls erfordert sie sogar Mehrarbeit (beim Erlernen) und ggf. sogar zusätzliche Klickwege, die unnötig sind. Das war beim Startmenü von Windows 95 vs. Programmmanager von Windows 3.11 ganz anders. Aber auch hier braucht man Erfahrung, um so eine Überlegung überhaupt anstellen zu können.
Zudem GAB es ja die Option des alten Startmenü noch in den Release Candidates von Windows 8. Es wurde dann absichtlich ausgebaut - und jetzt muss Microsoft es wieder einbauen, sofern dem Konzern etwas an der Kundenzufriedenheit liegt. Dem kommen sie demnächst(TM) auch nach.

Änderungen, die für den Kunden (ich rede hier mal aus der Sicht eines Softwareentwicklers) keinen Mehrwert bringen, sind schlecht, denn sie erfordern ggf. neue Eingewöhnung oder gar Einarbeitung und verärgern dadurch möglicherweise Kunden. Dass Microsoft selbst das besser kann, haben sie mit ihrer schrittweisen Umsetzung des Ribbonkonzepts in ihren Produkten bereits bewiesen.

Im übrigen darfst du gerne deine Meinung haben - das habe ich auch geschrieben. Du musst aber damit rechnen, dass andere diese Meinung hinterfragen werden und wenn sie argumentativ wackelig ist, werden Forumteilnehmer dies auch möglicherweise Kund tun.
 
@divStar: Verlier den Kontext nicht aus den Augen! Der Spruch mit dem Älter werden war lediglich als ein Lustiges Synonym in Bezug auf die Auto/Metro Geschichte gemeint. Und nicht als offensive allgemein Pauschalisierung. Ist durch das Smiley denk ich auch zu erkennen.

Mit dem Photoshop vergleich hast du durchaus irgendwie recht. Wenn dich auch keiner zwingt deine Dokumente online zu speichern. Aber durch denn Onlinezwang ist es natürlich kräftiges Gegenargument, auch wenn es neu ist.

Nur das wir hier uns richtig verstehen. Ich hätte nichts gegen ein Klassisches Startmenü. Das was ich bisher gesehen habe, gefällt mir sehr gut. Und löst den HABEN WILL Reflex aus. Und Microsoft hätte es von Anfang an besser machen können indem sie das alte drinnen gelassen hätten. Aber Zeiten ändern sich und Microsoft muss darauf reagieren. Und du solltest ja nun selber wissen , dass jeder andere auch darauf reagieren muss. Einfach weil es der lauf der Dinge ist. Wieso ist es dir damals leicht gefallen von DOS auf Win 3.1 und dann auf 95 um zu steigen? Und wieso wird es heute scheinbar schwerer? Das es für erfahren "nur Desktop benutzer" erstmal komisch ist verstehe ich. Aber an alle Kern Funktionen kommt man jetzt wesentlich schneller ran. Es gibt nur sehr wenige Argumente von Leuten wo man wirklich sieht die haben Ahnung und wissen was sie schreiben. Die sind aber nicht "man sieht den Desktop nicht mehr" oder "Kachelmist" oder "es ist Vollbild", übrigens an dieser stelle mal ne Frage: Wenn du viele Programme in Win 3.1 installiert hast und alle Fenster zu sind, Wie sieht dann der Programm Manager aus ? ^^

Jedenfalls wird immer von Kunden gesprochen. Tatsächlich sind es nur Personen die sich an das Startmenü gewöhnt haben (warum auch immer), und auch nur mit dem Desktop arbeiten. Und selbst da nicht alle. Für Tablet und Hybrid Benutzer sowie für Einsteiger und sehr viele Firmen hat es einen Mehrwert. Eben weil mehr Geräte Klassen unterstützt werden.

naja wie auch immer ich mach jetzt hier mal schluss, man sieht sich in einer anderen News. ^^
 
@daaaani: das Problem ist, dass Windows 8 z.B. in größeren Unternehmen keine Chance hat - einfach weil man die Leute dann zumindest minimal umschulen muss. Das ist teuer. Tablets benutzen die wenigsten Unternehmen - besonders in meiner Branche. Und wenn, dann sind es meist Spaßgeräte.

In Windows 3.1 / WFWG war der Programmmanger tatsächlich der "Desktop". Die Gruppen und Ordner ähnelten dem Ordner-System in Windows 95 - wer also wollte, konnte sich das auch ohne progman.exe sehr ähnlich zurechtlegen. Statt der Menüleiste oben gab es dann eben eine Taskbar und das Startmenü. Ersteres bot ungemeine Vorteile im Multitasking und Uhr + weitere Symbole für Einstellungen. Letzteres bot ein neu organisiertes und optionales Menü.

Windows 8 mag in Sachen Startmenü nichts schlechter - aber eben auch kaum etwas besser und rechtfertigt aus MEINER Sicht eben diese Änderungen nicht unbedingt. Über die Vista- bzw. 7er-Suche konnte man ja schließlich auch ziemlich genau nach etwas suchen und die großen Kachelflächen bringen bei Computern ohne Touchscreen eben nicht so viele Vorteile.

Aber ja - vermutlich ist die Diskussion eh sinnlos. Also bis zur nächsten News :).
 
@daaaani: Du hast gar nix widerlegt. Wenn du mir weismachen willst, dass Skydrive offiziell als Dateibrowser für Metro gedacht war, dann ist die Situation rund um Windows 8 noch schlimmer als gedacht. Und erklärt auch nicht die Files-App, die sie mit Windows 8.1 nachliefern wollten. Du schreibst nicht nur gegen absurde/falsche Behauptungen (wobei selbst das streitbar ist), du tust schlicht jede Kritik an Windows 8 mit "du bist alt"/"du bist zu faul, dich umzugewöhnen" ab. Du bist voreingenommen. Vollkommen.
 
@LastFrontier: ob ich mich auf Win8 umstelle und dann jedes mal mich auf das neue aufrege oder ob ich komplett auf Apple umsteige und mich dort umgewöhne bleibt irgendwo gleich. Nur rege ich mich bei Apple bis jetzt nur über Itunes für Windows auf. Selten so einen Datenmüll mit Windows genutzt! Das Zusammenspiel zwischen Applegeräten ist aber um einiges entspannter als mit Windows. Der neue Macpro ist draußen und MacbooksPro haben wir eh schon.
 
@LastFrontier: So war es bei mit bis Windows XP, dann noch kurz Windows 7 bis ich in die Ubuntuwelt einstieg. In Xubuntu (xfce) ist im Anwendungsmenü/Whiskermenu von vorn herein die Anwendungen in Untergruppen sortiert...
 
@John2k: Das Konzept bleibt doch erhalten. Das tolle an diesem gezeigten Startmenü ist, das nichts eingestellt wird. Live Tiles und Metro Launcher rechts, Listenlauncher links. Für Vollbildjunkies wird auch was bei sein... Was will man mehr? Warum den Nutzer eine Oberfläche diktieren?
 
fakes. bekomm ich mit modernmix und start8-verkrüppelungen auch hin. bisschen paint und fertig!
 
@freakedenough: Man kann es nachbauen, also muss es unecht sein (was für eine Logik...)
 
@freakedenough: Ein Fake, der genauso aussieht wie das offizielle Ding von der Build-Konferenz. Da muss sich ja jemand Mühe gegeben haben. ;)
 
@Klaus-Bärbel: Da stellt sich eigentlich schon wieder die philosophische Frage: Ist ein Fake, der zum Original identisch ist, überhaupt ein Fake?
 
@crmsnrzl: Ja, sonst könnten ja geübte Maler "einfach" die Mona Lisa nachpinseln und es als Original verkaufen.
 
@OK-Master: Von "einfach [...] nachpinseln" war nicht die Rede. Wenn sie identisch wären, ist der Fall keines Wegs so klar.
 
@crmsnrzl: Okay, wenn zwei digitale Bilder absolut Identisch sind (inkl. Metadaten, etc.) so sind dass Kopien und keines von beiden wäre ein Fake (bzw. du könntest keins als eindeutiges Fake identifizieren). Wenn du das Bild aber eins zu eins mit Paint (o.ä.) nachbaust dann wird das immer ein Fake bleiben, da z.B. Metadaten nicht übereinstimmen, die Bildkompression eine andere sein kann und es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nie bit-identisch sein wird.

Aber da stellt sich mir sowieso die Frage ob sich jemand überhaupt die Mühe machen würde, sein gesamtes System so umzumoddeln um damit ein Screenshot zu erstellen, der identisch mit einem "echten" Windows 9 Screenshot ist. Macht doch irgendwie nicht so richtig sinn ;).
 
Mir gefällt es (das Konzept?) gut. Zumindest auf einem reinen Desktop. Für Touch-Geräte ist Metro natürlich besser, aber wer nutzt das schon auf einem Gamingrechner?
 
@prayer: Ich. Was juckt mich dass ob das Menue auf dem Screen oder in der unteren Ecke ist. Der Desktop wird von mir eh nicht genutzt weil ich keinen Grund sehe dort irgendwie hinzukommen
 
@prayer: Ich nutze den Startbildschirm häufig auf meinem Rechner. Win drücken, gef eintippen, Eingabe drücken.
 
@prayer: Seine Steamspiele mit Achievements als Live-Kacheln (gibt's mehrere Apps dafür) schön groß auf das Kachelmenü klatschen? Ah doch, das kann ich mir bei einem Teil der Gamer richtig gut vorstellen.
 
@prayer: Ja, ja, man hat nun wirklich schon oft genug gelesen, dass Metro besser für Touch ist als für Desktop. WIR HABEN ES KAPIERT!! Bitte nicht wieder und wieder damit kommen, es nervt mit den Jahren.
 
Ich brauche das Startmenü. Das erste was ich mir kaufte war Start8 für 5€. Mein Desktop ist immer leer. Ich möchte da mein Hintergrundbild und Widgets mit Wetter, Uhr, Hardwareauslastung etc. sehen.
Allein wenn ich in die systemsteuerung möchte, klicke ich auf "Start/Systemsteuerung" was viel einfacher/schneller/effizienter ist als in ne bildschirmecke zu wandern, warten, suche anklicken, syst... eingeben, auswählen... oder noch schlimmer nen affengriff machen (tastenkombi für die suche) dann weiter tippen dann auswählen und dann doch in der systemsteuerung die maus benötigen... kann ich auch gleich mit der Maus steuern. microsoft hatte es eingesehen, nen behinderten startknopf wieder eingeführt, rechtsklick/systemsteuerung. immerhin besser als vorher. jetzt rudern sie komplett zurück. richtige entscheidung dank feedback der endanwender
 
@achtfenster: Hinsichtlich Systemsteuerung: Hast du mal versucht, den Startbutton mit der rechten Maustaste anzuklicken?
 
@Klaus-Bärbel: leseschwäche? "microsoft hatte es eingesehen, nen behinderten startknopf wieder eingeführt, rechtsklick/systemsteuerung. "
 
@achtfenster: Man in der Metrooberfläche einfach losschrieben :-) Allerdings fand ich die Eckbuttons auch ungelungen. Mit der Maus sehr ungenau zu erreichen. Gerade die Funktion "Desktop anzeigen" in der Ursprungsversion trieb mich immer in den Wahnsinn.
Wenn Sie es auch noch schaffen würden, dass das aktive Fenster\Eingabefeld die absolute Priorität hat und nicht in den Hitergrund darf, wärs echt ein Segen. Das nervt mich ständig, wenn was anderes aufploppt und man weitertippt oder etwas bearbeitet und es plötzlich verschwindet.
 
@achtfenster: Jup, seh ich ganz genauso. Desktop wird nur zugemüllt wenn ich am arbeiten bin, danach kommt alles an seinen Platz und er ist wieder leer. Was ich in Win8 vermisst habe war die offizielle Unterstützung für die Minianwendungen zwecks Hardware monitoring. Kann mir einen PC ohne sowas

http://s26.postimg.org/3oylzssyx/image.png

gar nicht mehr vorstellen.
 
@Aerith: Was für ein Tool ist das?
 
@hezekiah: such nach "8gadgetpack"
Die Gadgets auf dem Bild sind glaub ich schon per default dabei
Falls nicht, schau auf "addgadgets.com" vorbei
(8gadgetpack wird dennoch benötigt unter Win8 damit Win7 Gadgets wieder laufen.)
 
@crmsnrzl: Danke! :)
 
@hezekiah: Gadgets von Orbmu2K.
Werden aber nichte mehr wirklich aktualisiert :/

http://orbmu2k.de/category/sidebar-gadgets
 
@Aerith: Danke! :)
 
@Aerith: richtig, so sieht der Desktop bei mir auch aus. Mini-Anwendungen, klasse Sache. Wenn MS etwas Grips hätte würden sie implementieren dass die neuen Metro Anwendungen ebenso auf dem Desktop Hintergrund laufen könnten, dann könnte man in Zukunft verzichten auf die Mini-Anwendungen.
 
@achtfenster: Wenn du das tust um an die Systemsteuerung zu kommen, dann ist dir echt nicht mehr zu helfen. Ein bisschen sollte man da schon wissen was man da macht. Und vor allem worüber man spricht.
 
@daaaani: So sieht mein Startmenü aus - http://abload.de/image.php?img=startmenu3lryi.jpg
 
@LastFrontier: ? ja ok ??? o.O ?
 
@achtfenster:
Suchen geht bei Windows 8 so:
Windows-Taste drücken, Namen eingeben und Enter drücken.

Vergleichen wir das zu Windows 7:
Windows-Taste drücken, Namen eingeben und Enter drücken.

Fällt dir was auf? Da ist nichts mit effizienter/schneller, ich habe nur den Eindruck, dass du dich mit Windows 8 nicht beschäftigt hast.

Nicht falsch verstehen, ich habe auch Start8, aber aus legitimen Gründen.
 
@Wiidesire: Start -> Systemsteuerung als Menu -> Driekt auswählen wo ich hin will.
 
@Wiidesire: es soll Leute geben die nicht nur Karten am Rechner legen. Ich kenne z.B. selten genutzte Programme nicht per Namen, über das Startmenü finde ich sie.
 
@Yepyep: Und über das Vollbildstartmenü von 8 ist das unmöglich zu finden? Es gibt ja das Hauptstartmenü für die wichtigsten Anwendungen und dann mit dem Klick sieht man alle installierten Anwendungen.
 
@floerido: bei der Version die ich getestet hatte wurde aber alles unübersichtlich im Vollbild abgelegt. Alles ist bunt und das scrollen war einfach nervig, bei Win7 finde ich selbst Programme deren Namen ich nicht mehr weiß schneller.
 
Eine Bodenlose Frechheit. Ich wurde im Fachhandel verarscht. Sie haben mir gesagt das das Klassische Startmenü mit einem Update kommt, voll fürn arsch!
 
@DanielC: Kurze Frage, was verstehst du unter Fachhandel? :D
 
@Knerd: arlt.com ist ein Fachhandel oder nicht :)
 
@DanielC: Nie von gehört :D

Aber ein kleiner Tipp, der Fachhandel hat NIE Ahnung, woher auch, das ganze Startmenü etc. ist aktuell MS intern ;)
 
@Knerd: Microsoft ist ja nicht dumm, so locken sie die Kunden, ich installier mir dann eins von hier. Basta
 
@DanielC: Was hat das mit MS zutun? Der "Fachhandel" hat dir Käse erzählt, nicht Microsoft ;) Und den letzten Teil muss ich nicht verstehen oder?
 
@DanielC: Microsoft hat dies in der BULD angekündigt und bis jetzt auch nie dementiert. Es wurde, insbesondere bei Winfuture, nur geschlussfolgert das, durch das gestrichene Update 3, auch das Startmenü für Windows 8.1 gestrichen worden ist. Bestätigt wurde dies allerdings nicht.
 
@knirps: Meiner Meinung nach wäre es auch einfach dumm von Microsoft das Menü jetzt nicht zu brigen. Das sorgt wieder für einige Gewöhnung, denn unter Windows 9 soll das Menü ja maximierbar sein. Und die bisherigen Screenshots sehen nocht so aus, als ließe sich das Starmenü einfach maximieren. Ich denke eher, dass es per Update kommen wird, aber unter 8.x nur fest einstellen lässt. Unter 9 kommt dann der neue Ansatz zum Max-/Minimieren und den Apps im Fenster.
 
Man geht einfach unter Einstellung und wählt dort aus, ob man das klassische Startmenü oder das Windows 8 Design haben möchte. So stelle ich mir das vor. Ist es denn softwaretechnisch wirklich so komplex?
Wäre ganz schön dreist, wenn die dafür Geld verlangen!
 
@gola: Geld verlangen sie für ein neues Betriebssystem, das Startmenü gehört dann dazu.

Wählen kann man aber auf Touch Geräten ist Modern UI und auf Geräten ohne ist das neue kleine voreingestellt wie ich das verstanden habe.
 
Ohne ne schöne Aero Oberfläche und mit diesen hässlichen 2 farbigen symbole wechsel ich sicher nicht von Win7 auf 9...
 
@Pug206XS: Aero ist das einzige, was ich an Windows 8 tatsächlich nicht vermisse.
 
@knirps: Ich verstehe nicht was die Leute mit Aero haben. Sind euch transparente Fenster so wichtig?
 
@kadda67: Die Transparenz würde mir nicht so sehr fehlen, aber das kantige, flache Design von Windows 8 ist sowas von hässlich.
 
@TiKu: Das flache Design wurde schon mit Windows 7 eingeführt und mit 8 noch flacher gemacht. Die kantigen Ecken gefallen mir besser als die mit Aliasing verseuchten runden Ecken in 7 und Vista.
 
@knirps: Komisch, es ist das einzige, das ich bei Win8 vermisse.
 
@knirps: auf der arbeit muss ich win7 nehmen und ich finde die transparenten fenster wirklich schön :) hätte sie nur gern flacher, wie bei win8. dazu eben transparent. ich liebe transparenz. hab auch auf android transparente icons, transparente leiste, wie wohl die meisten...
 
@Pug206XS: aero ist von gestern.
 
@Mezo: Man hätte Aero auch ganz einfach überarbeten und kantiger/flacher machen können. Diese einfarbigen Fensterrahmen und diese sinnloserweise halbdurchsichtige Taskleiste in W8 sind nun wirklich nicht der Hit.
 
@orange_elephant: Ich glaube das für eine Taskbar-ähnliche Transparenz Aero nicht von nöten ist.
 
Na, ob das letzte Bild wirklich gut funktioniert? Ich vermute mal, dass zielt darauf ab "Apps" auf dem Desktop, in einem Fenster, laufen zu lassen. Ich habe noch keine App geschrieben oder mich damit beschäftigt, aber Webseiten die sich an die Bildschirmauflösung anpassen, naja, ääähmmm...
 
@Lastwebpage: Dise Unsitte habe ich schon bei Websites gehasst.
 
Microsoft zwingt Usern Metro auf, User wollen es nicht. User wollen den Start-Button zurück. Microsoft implementiert Start-Button, mit dem man auf Metro kommt. User wollen es nicht, User wollen Start-Menü. Microsoft implementiert Start-Menü, in welchem Metro aufscheint ... Muss man denen wirklich alles wortwörtlich sagen was sich die User genau wünschen?
 
@Lofi007: die User wollen, einen Windows 7 klon. Da kannst du auch direkt bei Win 7 bleiben ;)
 
@FlatHack: Glaub mir, das ist genau das, was ich will. Leider gibt's einige Sachen nur mehr in Win8 :-(
 
@FlatHack: MS wird wohl noch etwas brauchen, ich brauch aber Metro nicht. Mal schauen wie man bei Win9 das Startmenü einstellen kann.
 
@Lofi007: Meine Güte, dann mach dir keine Kacheln dran, wenn du sie so sehr hasst... Hast du erwartet, dass Microsoft Metro vollständig fallen lässt? Da kannst du lange warten. Sie wären meiner Meinung dumm es zu tun. Sie wären auch dumm, es genau so zu lassen, wie es jetzt ist. Aber ich finde, Windows 8 hat viele gute Ansätze und ich hoffe, sie haben aus der Kritik gelernt und machen jetzt was gutes draus. Viele der Ideen an Windows 8 sind sehr gut, z.B. Livekacheln und Universal-Apps. Ihr Fehler war es meiner Meinung nach einfach, den Desktop "abzuschreiben" und nur noch als alte Komponente zu behandeln. Der Desktop ist auch weiterhin der Kern der Oberfläche eines Desktopbetriebssystems, was sie wohl auch eingesehen haben, siehe Apps im Fenster. Letzteres dürfte der Store-Plattform auch einen nötigen Schub geben. Langer Rede kurzer Sinn: ich finde es richtig, dass sie nicht dort aufgehört haben, wo sie mit Windows 7 angekommen waren, und sich getraut haben, neues zu versuchen, wobei man das auch besser hätte machen können, indem man von vornherein mehr auf die Rückmeldungen gehört hätte. Aber allem Anschein nach haben sie das jetzt auch gelernt.
 
@Lofi007: Der eine will es so der andere so, mit Win9 machen sie es so doch anscheinend allen recht, musst ja keine Apps anpinnen! Verstehe das ganze Gemecker so oder so nicht, ist aber ja bei jedem neuen Windows das gleiche, allen kann man es eh nicht recht machen.
 
Fake. Siehe Watermark.
In fbl builds sollte da "For testing purposes only" stehen, anstatt "Evaluation Copy".
 
Ich hoffe man kann den Kachelmist abschalten.
 
@TiKu: Die ein oder andere Termin, Wetter oder ähnliche Info ist eventuell ganz Sinnvoll, ansonsten einfach keine Apps anpinnen! Was es weiter für Einstellungsmöglichkeiten gibt bleibt abzuwarten aber wird sicher genug zum meckern geben!
 
sagt mal ich suche hier bei wf vergeblich. wo ist denn der artikel, dass das startmenü nur teil des neuen windows ist? nach update 1 hieß es doch im laufe diesen jahres wird es noch nachgereicht.. vermutlich eben im herbst.. aber nie dass es gänzlich erst im neuen os kommen soll.. findet jemand den artikel????
 
@scary674: Eine "offizielle" News gab es da nicht, irgendwo/irgendwann soll das irgendwer gesagt haben der wohl sehr glaubwürdig ist, war auch keine Extra News, stand in irgendeinem Artikel mit drin, ganz ausschließen lässt es sich also noch nicht das es irgendwann doch noch für Win8.x kommt was aber unwahrscheinlich ist, mit Update 2 sicher nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles