AMD: Neue Konsolen-Generation bringt einen gewaltigen Schub

Der Chiphersteller AMD konnte im letzten Quartal nicht von den Effekten profitieren, die dem großen Konkurrenten Intel ordentliche Ergebnisse einbrachten. Noch immer kommt das Unternehmen nicht aus der Verlustzone, aber es gibt doch starke ... mehr... Prozessor, Cpu, Amd, APU, AMD Fusion, Llano Bildquelle: AMD Prozessor, Cpu, Amd, APU, AMD Fusion, Llano Prozessor, Cpu, Amd, APU, AMD Fusion, Llano AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gefällt mir. Die Desktop APU's werden auch immer interessanter. Würde rein vom gefühl her behaupten AMD macht momentan alles richtig. Die kommen bald wieder zu den schwarzen Zahlen!
 
@psyabit: ich finde amd momentan so unattraktiv wie noch nie.

sie haben das mit den konsolen sicherlich richtig gemacht.

rein für den desktop pc aber uninteressant geworden, auch preislich.
 
@Mezo: Weil AMD keinen Ersatz für den i7 in deinem Tower hat? Oder weshalb meinst du?
 
@psyabit: ich habe keinen i7. ich habe aktuell einen xeon 1230v3 und ein gleichwertiger amd ist knapp 50€ teurer. ich rede vom p/l verhältnis.
 
@Mezo: Es gibt gute Gründe das AMD verlust melden muss. Aber wie oben gesagt ich denke es wird AMD in naher Zukunft wieder besser gehen. Diese Annahme stützt sich auf die APU's. Viel fehlt nicht um im Notebook segment Intel konkurenz bieten zu können. Wir haben Zeitlich aneinander vorbei geschrieben, sorry dafür :)
 
@Mezo: Kann ich so nicht bestätigen. Mein FX-8320 war 30-90 Euro billiger als die Vergleichbaren i5 und i7 Modelle... welche AMD Modelle vergleichst Du denn mit Deinem Xeon?
 
@Chris Sedlmair: Wahrscheinlich FX-9370 (aufwärts), was aber absolut kein Vergleich ist. Da überschätzt er erstmal seinen Xeon, bzw unterschätzt die Leistung von AMD und zudem kann man keine 80 Watt CPU mit einer 220 Watt CPU vergleichen. Wer bei sinnen ist kauft bei AMD eher einen FX-8350, da ist man bei 125 Watt und hat auch nicht viel weniger Leistung und da sparste noch 60 Euro. Die CPU kann bei dem Xeon locker mithalten. Am Ende bleibt maximal der etwas höhere Stromverbrauch der so gerne erwähnt wird. Was allerdings kaum der Rede wert ist da sich das in der Größenordnung auf der Stromrechnung kaum bemerkbar macht, außer der PC wäre 24/7 immer komplett zu 100% ausgelastet.
 
@Si13nt: Der FX-8320 ist der FX-8350 nur geringfügig (0,3 Ghz) niedriger getaktet. Läuft 24/7 allerdings nur in geringer auslastung. Bin sehr zufrieden. :) Auch mit dem Verbrauch. Ich hielt auch AMD die Treue in den letzten 10 Jahren im Desktop, im Laptop und im Tablet. Wenn es nach Intel gegangen wäre, säßen wir heute noch auf 32 Bit im Endverbraucherbereich. Die Endverbraucher haben AMD soviele Prozessor-Revolutionen zu verdanken und günstige Preise. Und ich mag die unfairen Methoden von Intel und Nvidia nicht.
 
@Chris Sedlmair: Der 8320 ist auch noch völlig in Ordnung. Ich wollte halt darauf hinaus das man dämlich ist wenn man was über 8350 holt, weil die sind auch nur extrem übertaktet und überschreiten den Verbrauch in keinem Verhältnis zur Leistung.

Als damals AMD die Bulldozer-Reihe public machte haben viele daran gezweifelt als es hieß das sich die Leistung erst noch entfallten müsse aufgrund einer komplett neuen Architektur, selbst ich habe da etwas gezweifelt. Einige Jahre danach muss man sich nur mal Tests von aktuellen High-End-Games ansehen, da sieht man das AMD sich mit den CPU's wirklich nicht verstecken muss. Bei Intel kann man mehr CPU-Leistung bekommen als bei AMD, das muss man schon zugeben. Aber will man wirklich mehr wie der 8350 bietet und das nicht nur bei alten Games (bzw Games mit alten Engines), sondern bei neuen Games, Desktopbetrieb und Multimedia, tja dann muss man schon um einiges tiefer in die Tasche greifen, das ist leider so.

Was Grafik angeht, was hat Nvidia derzeit entgegen zu setzen? Eine 3000 Euro neue Titan, die bei den 400 Euro Karten von AMD mit halten kann?! PhysX was kaum ein Game hat und darüber hinaus kaum etwas bietet?! AMD hat Mantle und mich überzeugte Mantle auch ziemlich schnell als ich es getestet habe. AMD ist sogar noch so nett und macht das nichtmal geschlossen. Tja aber Nvidia das undankbare Pack lässt sich darauf nichtmal ein. Tja deren Kunden sind am Ende die Leitragenden, niemand anders.

Soll sich jeder denken was er will über diese Firmen. Aber ohne AMD wären die Preise weit oben, diese Tatsache muss selbst der dümmste Schimpanse einsehen. Leider gibts aber auch Menschen die dümmer sind wie ein Schimpanse. :D
 
@Si13nt: Bleibt mir nur, Dir zuzutimmen. Ich achte immer darauf, daß CPU, GPU und Chipsatz von AMD sind. Im Desktop immer Asus Mainboards. Geht zwar billiger, aber ich habe nur gute Erfahrungen mit. Derzeit das Asus M5A99X EVO. Und bei mir ist ein PC mindestens 5 Jahre ausgelegt. Mit der Kombo AMD/AMD/AMD/Asus bin ich immer gut gefahren. Wenn was kaputt ging, war ich immer selbst schuld. Die Qualität der Hardware war nie zu beanstanden.
 
@Si13nt: Ich selbst verwende seit jeher AMD Prozessoren, und trotzdem kann ich dir nicht zustimmen. Die aktuellen AMD CPU's können in Spielen nicht mit den Intel Pendanten mithalten, das ist die traurige Wahrheit. Selbst der "alte" i5 2500k schlägt jede AMD CPU problemlos. Wo AMD mit der Bulldozer Serie hingegen gut mithalten kann, ist im Anwendungsbereich bzw Multimedia :)

Und was die Grafik angeht: Die Titan die du ansprichst, ist auch nicht auf den Gamingmarkt ausgelegt. Wenn du etwas vergleichen willst, solltest du es auch sinnvoll tun und z.b. AMDs R9 290X mit Nvidias GTX 780Ti vergleichen. Mantle spielt am Markt bisher ungefähr genauso eine Rolle wie PhysX...nämlich fast keine :D
 
@Chris Sedlmair: da kann ich dir nur zustimmen

bei mir ist auch seit Jahren AMD AMD/ASUS AMD/ASUS im Desktop

aktuell ein FX8350, ein m5a97 r2.0 und eine Asus Radeon HD 7870 GHz Edition DirectCU II v2.

was braucht man mehr?
für vergleichbare Leistung muss man bei Intel/NVidia viel tiefer in die Tasche greifen
 
@Shadi: also ich hatte bisher keine probleme beim spielen. auch bei aktuellen spielen nicht. Allerdings bin ich eh auf allrounder ausgelegt. gaming, office, multimedia und videoberabeitung und demnächst server. Davor hatte ich einen Phenom 1 Quadcore mit 2,5 Ghz... mit dem konnte ich sogar Skyrim in mittlerer Qualität zocken. Mit meiner GraKa wird das sowieso nix mit Division auf Maximum... die HD6570 muß noch bis nächstes Jahr durchhalten. Mein Technologie-Jahresplan ist voll für 2014: Neues Tablet und XBox One.

PS: Benchmarks interessieren mich nur, um Prozis ungefähr einordnen zu können. Entscheidend ist, was ich sehe. Und AMD konnte da bisher immer mit 20-30% teureren Intel-Kisten mit Nvidia im Bekanntenkreis mithalten. Es wurde auch noch nie einer meiner PCs wegen Intel oder Nvidia Treibern unbrauchbar (freeze). Bei Kumpels und Kollegen alles schon miterlebt.
 
@Chris Sedlmair: Nene du hast schon Recht, mit den Bulldozern kann man wunderbar spielen...auch mein Phenom II X965 reicht in der Regel noch vollkommen aus :) Im Vergleich zu entsprechenden Intel CPU's, hängen die Bulldozer aber dann doch ein ganzes Stück in den FPS hinterher. Eine starke Grakka schafft mit einem Xeon z.b. - je nach Game - gut und gerne 50% mehr Leistung als mit meiner alten CPU. Sie haben also doch etwas mehr Leistungsreserven beim zocken, als die guten alten AMD CPU's.
 
@Shadi: Ich hatte wohl gutes timing... letzte cpu kurz vor AMDs Krise gekauft... aktuelle, als ich das Board gekillt hatte, gerade als die FX-83** rauskamen... :D Tja
 
@Shadi: Was CPU-Tests angeht schau dir einfach mal Tests zu Crysis 3 oder Battlefield 4 an, da tut sich nichtmehr viel zwischen einem i7 und einem FX-8350. Von alten spielen die weniger auf Multi-Threading ausgelegt sind redet hier niemand. :P

Sicherlich magst du Recht haben was den Grafikkartenvergleich angeht, der hinkt. Allerdings folge ich hier ausnahmsweise mal der Maße und da werden die Titans leider auch gerne für Vergleiche herangezogen, besonders im Gaming-Bereich.

Auch zugegeben, Mantle spielt derzeit auch keine Rolle. Aber mal im ernst, wie lange gibt es jetzt PhysX und wie lange gibt es Mantle?! Selbst wenn Mantle weiterhin kaum eine Rolle spielen wird, durch die positiven Resultate von Mantle wurde die Entwicklung seitens Microsoft für DirectX wieder angekurbelt und somit kann man da sicherlich wieder was positives von abgewinnen.

Aber vlt missverstehst du meinen vorherigen Post. Sicherlich schreibe ich viel positives über AMD und einige negative Sachen über Intel und Nvidia. Dennoch lass dir gesagt sein das ich der Meinung bin das alle 3 Hersteller gute Produkte bereit stellen. Besonders bei Grafikkarten gab es in den letzten paar Jahren ein gutes Rennen.
 
@psyabit: haben die doch. Finde mein FX-8350 steht einem I7 in nichts nach. Man muss im Vergleich selbstredent auch generationstechnisch denken. Auf Cpubenchmark.net ist dieser mit 9033 Punkten knapp hinter dem i7-3770 mit 9395 Punkten bzw. dem i7-3770K mit 9644 Punkten. Die "mehrleistung" - was mehr subjektiv sein dürfte - ist mir der Mehrpreis bei Intel nicht wert.
 
@Stefan_der_held: Bei der Single-Thread-Performance sowie der Energieeffizienz ist Intel ein erhebliches Stück voraus.

Bei Programmen/Benchmarks mit hoher Parallelisierung hingegen kann AMD in der gleichen Preisklasse zumindest bis zu einem gewissen Punkt bei der Leistung mithalten. Das war es aber leider auch schon.
 
@Mezo: Klar bei mir werkelt auch ein i7-4770k. Von der Preis-Leistung ist AMD sehr gut aufgestellt. Von der Effizient phuuu da haben Sie noch was vor. Aber gerade die APU's werden immer interessanter und in zukunft wird es immer mehr Anwendungsbereiche geben für kleine CPU's.
 
@Mezo: Ich finde, sie liegen im Moment wirklich meilenweit zurück, die aktuellen Produkte lassen aber hoffen.
 
@psyabit: Ich setze auch AMD ein. Das einzige negative gegenüber Intel ist eigentlich, dass sie in Sachen Energieverbrauch nicht ganz mithalten können.
 
@psyabit: Sehe ich auch so. Vor allem finde ich es interessant, dass man mit den neuen Chipsätzen die TDP selbst einstellen kann. Ich habe mein System immer auf stromsparende 45 TDP gestellt - nur wenn ich komplexe Berechnungen (Video rendern) oder zocken möchte, stelle ich die TDP hoch.
 
Interessante Info fehlt im Artikel... die PC-CPU-Sparte ist in den schwarzen Zahlen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr