Ex-Diktator klagt wegen Call of Duty-Auftritt gegen Activision

Manuel Noriega, der ehemalige Diktator Panamas, sieht seine Persönlichkeitsrechte durch den Spiele-Hersteller Activision verletzt. Aus dem Gefängnis heraus, wo er wegen Mordes einsitzt, fordert er nun Schadensersatz vor einem US-Gericht. mehr... Call of Duty, Activision, Call of Duty: Black Ops, Call of Duty: Black Ops 2 Bildquelle: Activision Call of Duty, Activision, Call of Duty: Black Ops, Call of Duty: Black Ops 2 Call of Duty, Activision, Call of Duty: Black Ops, Call of Duty: Black Ops 2 Activision

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mensch leute, das ist doch alles nur ein Spiel, davon geht die Welt nicht unter...
 
@cs1005: Naja ich möchte auch nicht in einem Spiel als Mörder etc dargestellt werden (auch wenn was wahres dran sein sollte).

Dürfte doch mit unter Rufschädigung fallen.
 
@RayAyama: einen Verurteilten Mörder, darf man so auch bezeichnen, dies hat nichts mit Rufschädigung zu tun, da er ja dieser Verbechen verurteilt wurde.
 
@nasepap: Auch verurteilte Straftäter haben noch Rechte.
Im übrigen finde ich es schamlos wenn in einem Spiel zum töten real existierender Menschen aufgerufen wird nur weil er den USA nicht genehm ist.
Aber schon klar - Fidel Castro ist eine lebende Blamage für die USA; gescheiterte Invasion Kubas und nicht gebeugt trotz totalen Handelsembargo.
Noriega eingesperrt und der Drogenfluss ist nicht zurückgegangen - im Gegenteil. Wann starten denn die Amis ihre Invasion in Mexico oder Kolumbien?

Schon unglaublich was sich so manche Firmen rausnehmen.
 
@LastFrontier: Sicher haben diese Menschen noch Rechte aber dennoch darf sie als das bezeichnen, wessen sie schuldig gesprochen wurden.

Bei den Tötungsaufrufen gebe ich Dir generell Recht, sowas ist wiederlich und durch nichts zu entschuldigen.
Wobei es Staaten gibt, die in Ihrer Verfassung drinnen stehen haben das sie, Staatsoberhäupter von Schurkenstaaten bzw. Diktaktoren gezielt Töten dürfen.
Warum wohl die Amis ihre GIs nicht an Den Haag ausliefern?

Wobei, hätte damals einer den Mut gehabt A.H. oder Stalin zu liquidieren hätte das viel leid und elend erspart.
Bei der Landung in der Schweinebucht handelte es sich um exilkubaner die ihr Land "befreien" wollten und das Totale Handelsembargo galt nur für US Firmen/Bürger. Mit dem Rest der Welt, besonders den Soziallistischen Staaten
waren und sind sie, dicke im Geschäft
 
@nasepap: Es geht wohl im Wesentlichen darum: "Gegen die Person fallen von anderen Figuren diverse Beleidigungen"

Im übrigen ist es ja durchaus subjektiv, jemanden entweder als Mörder oder Freiheitshelden zu bezeichnen, solche Spiele sind für mich Teil der allgemeinen Gehirnwäsche, die Welt in Gut und Böse einzuteilen.
 
@cs1005: Also mich würde es stören, wenn ich ohne Einwilligung in einem Spiel auf tauchen würde.
Genau so würde es mich beim Fernsehe oder in irgendeinem Bericht stören, wenn dies ohne Einwilligung meinerseits geschehen würde. Spiel hin oder her ... am Ende würde ich schon gerne bestimmen was in welcher Art und Form von meiner Person für jeden veröffentlicht wird.
Auch wenn solch eine Situation deiner oder meiner Person in solch einem Ausmaß nicht widerfahren wird, muss man dieses Beispiel mal aus der eigenen Sicht sehen. Und das macht die Situation nicht unbedingt harmloser, nur weil es ein "Spiel" ist.
 
@WilliamWVW: das Recht darauf Deine einwilligung zu bekommen steht Dir als Privatperson per Gesetz zu, aber nicht Personen des Öffentlichenlebens über die darf berichtet werden, Fotos oder gar Filme gezeigt werden, da sie ja für Ihre eigenen zwecke die Öffentlichkeit gesucht haben, ist Ihr Recht auf Privatsphäre deutlich eingeschränkt.
 
@nasepap: Klar, aber die Aussage von cs1005 bezieht sich, unabhängig von Privat- oder Öffentlicher-Person, nur auf die Spiele. Dass eine Öffentliche Person eingeschränkte Rechte in Bezug zu diesem Fall gegenüber einer privaten Person hat, ist mir klar. Denn noch macht es die Situation nicht harmloser, nur weil es ein "Spiel" ist, wo wir dann wieder bei der Aussage von cs1005 wären.
Wenn dann hätte er sagen müssen... "es ist doch nur eine öffentliche Person"
 
Hmm, man muss hier aber dazu sagen, dass diverse US-Presidenten ebenfalls im Spiel verwendet wurden ... oder war das mit Dikratoren gemeint? ;)
 
Wie heisst dieser ehemalige Diktator ??
Den soll jemand kennen ?
 
@Eisman0190: Wer nicht politisch komplett uninteressiert ist, kennt selbstverständlich auch Noriega, und nicht nur den Stählernen und den Typen aus Braunau am Inn.
 
@Eisman0190: Vermutlich hast Du die Gnade der späten Geburt (unterstelle ich Dir zu Deinen Gunsten einfach mal), aber die amerikanischen Militäraktionen in Mittelamerika in den 80er Jahren waren ein sehr großes Thema damals. Vielleicht hilft Dir Wikipedia.

Absatz 1, Satz 1: "Manuel Noriega, der ehemalige Diktator Panamas..."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich