Surface Pro 3: Drittes Update gegen WLAN-Probleme & Bluescreens

Microsoft hat soeben mit der Verteilung des bereits zum Patch-Day in der letzten Woche angekündigten zusätzlichen Firmware-Updates begonnen, das Abhilfe gegen die diversen WLAN-Probleme des neuen High-End-Tablets Microsoft Surface Pro 3 schaffen ... mehr... Surface Pro 3, Stylus, Microsoft Surface Pro 3, Stift Bildquelle: Microsoft Surface Pro 3, Stylus, Microsoft Surface Pro 3, Stift Surface Pro 3, Stylus, Microsoft Surface Pro 3, Stift Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"In Deutschland wird das Surface Pro 3 aktuell noch nicht offiziell verkauft. Mehrere große deutsche Online-Shops nennen schon jetzt allerdings den 28. August"

Bei der Überschrift und dem Preis bin ich schon ganz "heiß" auf dieses Wunderwerk der Technik was anscheinend das QM 3x passiert hat. Bei einer blinden Belegschaft...
Nen Staubwedel wird vom Hersteller/Distributor mit Sicherheit gleich mitgeliefert.
 
@MaSchde: hofft man die Ursachen mit dem nun erschienenen dritten Update wohl endgültig hinfällig zu machen.

ich denke solange es Software seitig behoben werden kann ist es in Ordnung. Solange die Hardware läuft passt es ja ;)

und bei einem Preis von 700-800€ für die I5/128GB Version würde ich evtl. schwach werden.
 
Kann mir jemand erklären warum fast alle neueren Laptops, Tablets etc. vor allem mit Windows 8.1 soviele Probleme mit Wifi haben?
Ick kenne eigentlich niemanden mit einem neueren Gerät der nicht mit Konnektivitätsproblemen zu kämpfen hat.
 
@terencemunro: Echt? Hab ich bisher wenig von mitbekommen. Aber vielleicht liegt es an den neuen Standards, die alle versuchen umzusetzen (802.11ac). Vielleicht ist das Zeug doch noch nicht so ausgereift?
 
@terencemunro: Das liegt weniger an der Software und noch weniger am OS. Wäre zwar möglich aber mehrere andere Gründe sind naheliegender.
Die neuen Übertragungsstandards sind einfach komplexer.
- hat man früher 54 MBit übertragen, sind es heute schon 1300 Mbit. Da muss das Finetuning wesentlich besser gemacht werden.
- Früher hatte man nur ein, maximal 2 geräte in seinem Wlan, da gabs weniger Störungen und überhaupt gab es in der Nachbarschaft weniger HotSpots. Heute tummeln sich da zig Geräte um zig HotSpots. Das verursacht Störungen. Bei mir sind es 8 Geräte die ins Wlan wollen (TV, Settopbox, Xbox, Handy, Tablet, PC, Laptop, 2. Handy)
- Und die Geräte werden immer kleiner und die Hardware wird auf engerem Raum verbaut. Auch das führt zu interferenzen.
 
@FatEric: Du hast einen und in der Regel den Hauptgrund vergessen: miese Treiber.
 
@Knarzi81: Treiber müssen heute aber deutlich besser sein, als früher, eben wegen der gestiegenen Komplexität. Treiber sind also nicht schlechter geworden nur die Anforderung an diese sind enorm gestiegen.
 
@terencemunro: Ich hatte mal bei Win8.1 am Anfang Probleme mit meinem 6 Jahre alten HP Elitebook 2730p und dem Intel AGN 5200 Wifi, nach kurzer Zeit kam aber dann das neue IntelProWifi-Kit mit den neuen Treibern, seit dem läuft es wie Schmitts Katze.
 
Ein sogenanntes Bananenprodukt - es reift beim Kunden.
 
@Jas0nK: wie alle m$ produkte
 
@Jas0nK: Da hat das Produkt manchen Menschen was voraus!
 
Jemand der so ein unausgereiftes Produkt kauft, hat nichts anderes als Probleme damit verdient..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!