Google-Suchergebnisse warnen auf Mobilgeräten vor Flash

Künftig will Google Nutzern, die mobil im Internet unterwegs sind, in den Suchergebnissen eine Warnung anzeigen, falls eine Webseite Flash-basiert ist. Das hat Google heute im Google Webmaster Blog angekündigt und verweist zeitgleich auf HTML5, das ... mehr... Google, Flash, Adobe Bildquelle: Google / Montage Google, Flash, Adobe Google, Flash, Adobe Google / Montage

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin's mir vom Iphone her gewöhnt... und beim Lumia ist es ja nicht anders... Flash stirbt aus - erzwungen durch die "Grossen" (Apple & Google)
 
@frilalo: manchmal muss man sich eben zum Glück zwingen (lassen).
 
@wingrill4: Manche lassen sich aber auch gerne zwingen... Wenn mich eine Seite inhaltlich interessiert, ist das schlicht ein Unding, wenn der Hersteller des Browsers diese Seite aktiv sabotiert.

Und ja, Adobe ist ein Dritthersteller, ich weiss...
 
@rallef: Ein Unding sind Programmierer die in ihrer Arroganz nicht einsehen wollen Einfallstore für Schadsoftware bewusst einzusetzen.
Apple hat da weise gehandelt und diese Dreckschleuder Flash einfach gekillt. Und als nächstes auch auf den Desktop/Laptop abwürgen (was auch bald geschehen wird). Zumal es Alternativen gibt.

Man nennt so was auch Sicherheitslücken schliessen. Das Adobe da früher oder später einknickt war zu erwarten. Und das Google nun gefolgt ist, zeigt das Apple recht hatte.
Da haben wohl einige iOS und seine intensive Präsenz im WWW total unterschätzt.
 
@frilalo: adobe hat flash mobile schon lange angekündigt sterben zu lassen. Google hat da garnichts mit zu tun, weil die bis dahin voll auf dem flash zug obendrauf waren. Bei Apple dagegen hast du recht. Die haben es zu recht boykottiert
 
@Fanel: Apple war DER Auslöser des Niederganges von Flash. Wenn es nach Adobe und Google ginge hätte sich nichts geändert.
 
@LastFrontier: genau. Weil android-geräte ja nur eine weitere verbreitung haben wird der "kleine" konzern google es nicht gepackt haben sich gegen apple in sachen flash durchzusetzen. In anderen Dingen macht doch auch jeder sein Ding. Ich seh die gründe ehr darin das flash sowas von träge ist und selbst google das erkannt hat. Mal von der Sicherheit abgesehen.
 
@MarcelP: Es ist noch gar nicht solange her, da war Flash ein wesentliches Verkaufsargument für Android-Devices.
Allerdings hat sich wohl auch bei den Android-Usern die Erkenntnis durchgesetzt, das da wohl ein Sicherheitsloch vorhanden ist.

Hinzu kommt: die Android-User mögen zwar mehr sein, Umsatzträchtiger sind aber iOS-User. Das liegt nicht daran, dass Apple-Produkte teurer sind, sondern daran das iOS-user ihre Geräte exzessiver nutzen - gerade im www. Und wenn Firmen merken dass sie diese Gruppe nicht erreichen weil sie Flash in ihren Sites haben, dann machen die entweder Dampf bei Adobe oder schliessen Adobe einfach aus und köcheln was anderes.
Google hat sich hier einfach nur gebeugt da sie die Zahlungskräftige Gruppe der iOS-Nutzer nicht nehr erreicht.

Im übrigen ist der nächste Schlag schon in Vorbereitung: Die Kooperation zwischen Apple und IBM um mit iPhone und iPad in das Feld der Geschäftanwendungen einzubrechen.
http://www.t-online.de/wirtschaft/boerse/aktien/id_70257590/apple-und-ibm-nehmen-microsoft-ins-visier-neue-apps-fuer-unternehmen.html
 
Soweit ich das richtig verstanden habe hat Adobe sich entschieden, Flash für mobile nicht mehr weiter zu entwickeln. Insofern war Googles Verzicht darauf (im Gegensatz zu dem Apples) keine eigene Entscheidung, sondern nur eine Reaktion auf geänderte Rahmenbedingungen.
 
Wohl eher "Könnte auf Ihrem Gerät nicht funktionieren".
Surfe mobil nicht sonderlich viel, aber Probleme mangels Flash Kompatibilität erlebe ich selten (Android)
 
@TE-FreaK: Ich surfe recht viel mobil, ohne Flash komme ich ganz gut zurecht :)
 
@TE-FreaK: ich glaube dir ist gar nicht bewusst wie viel tolle Werbung du schon verpasst hast. Die Hälfte der Informationen einer Page kommen gar nicht zu dir!
 
@wolver1n: Vor allem die schönen blinkenden und Sound abspielenden Informationsteile :D
 
Der Vorteil von Flash ist, dass man es ganz einfach generell ausblenden kann.
 
Da vermisst man glatt die Zeit, als man früher immer von den Androids hörte "das iPhone kann ja nicht mal flash" ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen