Secret Service warnt vor Hotel-PCs, die Passwörter abgreifen können

Öffentliche PCs und Netzwerke sollten grundsätzlich mit einiger Vorsicht genutzt werden, der US-amerikanische Secret Service warnt nun aber explizit vor dem Zugriff auf private Daten über Hotel-Rechner. Laut Angaben der US-Behörde installieren ... mehr... Hacker, Tastatur, Maus Bildquelle: Davide Restivo / Flickr Hacker, Tastatur, Maus Hacker, Tastatur, Maus Davide Restivo / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow dies ist doch längst bekannt, und wer z.B. E-Banking, oder sonst sensible Informationen auf solchen Rechner nutzt ist selberschuld ........ Gut Dumme gibt es überall, aber manchmal fragt man sich schon wenn Leute zu Opfer werden, warum oder wie so etwas überhaupt geschehen kann.
 
@Rumulus: Ich würde nicht mal meine Mails abrufen. Sogar auf meinem Surface surfe ich in Hotels nur über eine sichere VPN Verbindung. Alles andere wäre hochgradig fahrlässig.
 
@Rumulus: Im Prinzip hast Du natürlich Recht. Bitte nur nicht gleich alle Leute die sowas machen (sollten) gleich als dumm diffamieren. Könnte ja auch schlichtweg Unerfahrenheit bzw. mangelnde Kenntnis sein. Soooo ausführlich wird man von den Banken auch nicht immer auf Probleme und Risiken hingewiesen.
 
In einem Satz zusammengefasst also: "Öffentlich zugängliche PCs sind potentiell unsicher". Das ist ja mal ganz was Neues.
 
Schönere Überschrift: Secret Service warnt vor NSA Methoden ;)
 
@Themis: Gaaanz genau! Dabei warnt der Sekret Service sogar noch ausdrücklich vor der NSA: Cyber-Gauner!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen