Windows "Threshold" (Build 9788): Bild des Startmenü aufgetaucht

Die etwas überraschende "Rückkehr" des Windows-Startmenüs wurde im April bekannt gegeben, das Redmonder Unternehmen hat auf der Build-Konferenz dazu auch erstmals Bilder gezeigt. Nun ist ein Screenshot aus einer angeblichen Vorabversion des ... mehr... Windows Threshold, Threshold, Startmenü, Windows 9 Threshold, Windows 8.1 Startmenü, Build 9788 Bildquelle: My Digital Life Windows Threshold, Threshold, Startmenü, Windows 9 Threshold, Windows 8.1 Startmenü, Build 9788 Windows Threshold, Threshold, Startmenü, Windows 9 Threshold, Windows 8.1 Startmenü, Build 9788 My Digital Life

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man den rechten Teil des Startmenüs noch weglässt, sieht es ja ganz brauchbar aus - abgesehen vom hässlichen Flat Design.
 
@TiKu: Die sollen es variabel und optional machen. Dann kann jeder benutzen, was ihm am besten passt. So wie sie es von Anfang an hätten machen sollen.
 
@TiKu: Mir gefällt es, mit den Live-Tiles habe ich "wichtige" Informationen auf einen Blick (Termine, Wetter) und so hat man z.B. die Möglichkeit die eine Seite für Apps und die andere für herkömmliche Desktopapps zu nutzen.

PS: Man muss da aber auch keine Kacheln anheften!
 
@TiKu: Wenn man das Startmenü komplett deaktivieren kann, soll es mir egal sein wie es aussieht.
 
@TiKu: Ich kann dieses Geschwätz bald nicht mehr hören. Ich z.B. finde die Metro Oberfläche super, komme perfekt damit zurecht denn ich arbeite mit dem Computer und starte nicht dauernd Programme. Wenn man dann noch sein Dateimanagement in Ordnung hat muss man nicht auch ständig suchen. Wenn euch das alles nicht gefällt, MS sowieso nur Mist rausbringt dann steigt do h um auf Linux oder den Apfelkonzern!
 
@FrankZapps: "...Ich z.B. finde die Metro Oberfläche super.." Ach du bist das!
 
@tommy1977: Ich mag sie auch. Man verhafte mich Schwerverbrecher.
 
Weiß nicht sieht immer noch wie "8" aus, an ein kastriertes Startmenü im Kaugummiautomaten Style werde ich mich auch nicht gewöhnen können.
Aber in einer so frühen Phase dürfen die Ruhig ihren "Spieltrieb" ausleben Hauptsache es kommt am Ende etwas praktisches Augenkrebsvermeidendes dabei raus.
Sowas wie eine 7´bener Karosserie, mit der Technik vom 9´achter, oder so ähnlich?

So jetzt dürft ihr.
 
@Kribs: Ich glaube, was das grundlegende Design betrifft, brauchen wir da vorerst auch gar nichts anderes zu erwarten. Ich fände es schön, könnten die bei Microsoft Aero wenigstens Optional wieder bringen, von mir aus auch kantig statt rund. Die undurchsichtigen Fensterrahmen und die wirklich unschönen Buttons zum Mini-/Maximieren und Schließen sind das, was mich optisch an 8/8.1 am meisten Stört.
 
@orange_elephant: Ja das "Optional" wäre für die "Wohl-fühl-Atmosphäre" sehr zuträglich, gleichzeitig die GUI Einstellvarianten wie unter XP, und alle sind Glücklich oder zumindest nicht mehr so Laut?
 
@Kribs: Ja bitte. Aber vergesst die Windows 3.1 und die DOS Oberfläche nicht, nicht dass es zu einfach wird die ganzen Oberflächen zu verwalten. Und wieso bei der Oberfläche aufhören? Am besten gleich ALLE Features aus den letzten 10 Windows Versionen mit drin. Natürlich auf aktuellen Stand gebracht, versteht sich ja von selbst.

Und was da rauskommt benennen wir um und nennen es wie so ein großer Softwareentwickler. Linux oder so ^^
 
@Draco2007:
Ähh ja (?), da steht zwar @Kribs, aber auf welchen >nicht< vom mir geschriebenen Kommentar bezieht sich dein Verbal-Chaotischer-Ausbruch?
o2" Sowas wie eine 7´bener Karosserie, mit der Technik vom 9´achter, oder so ähnlich?"
Leider kann ich dir nichts zur der DOS Version mit GUI sagen da ich sie nicht kenne?
Aber Tenor dieses Post-Strangs war die Optional wählbare GUI, wobei mir persönlich die win 7´bener am besten gefällt, noch besser mit den Einstellvarianten in/unter XP (Immer noch GUI)!
 
@Kribs: Ich habe deinen Post nur weitergesponnen. Genau das ist doch das Problem. DU würdest dich vllt mit der Optik von 7 zufrieden geben, jemand anders mag aber noch die Optik von Win 3.1 und noch jemand findet, dass die alte Systemsteuerung in Win XP super toll war...also brauchen wir das alles auch noch, wir wollen ja das ALLE zufrieden sind.

Und am Ende sind wir bei einem Frickelwerk, bei dem ich mehr mit grundlegenden Konfigurationen zu tun habe, als mit "Benutzen" des Systems.

MS hindert dich nicht wirklich daran die Optik über Third-Party-Tools nachträglich zu verändern. Das Grundsystem sollte aber eben die meisten Entscheidungen treffen und eben NICHT zuviele Optionen lassen.
 
@orange_elephant: Versuchs mal mit dem hier: http://www.glass8.eu/ und dem http://startisback.com/

Hat mir die Entscheidung für ein Upgrade auf Windows 8.1 leicht gemacht. :)
 
@freshtronik: http://www.reviversoft.com/de/start-menu-reviver/ der sieht schon fast aus wie threshold... keine store-apps, aber immerhin im metro-look und animiert... ;)
 
@orange_elephant: Unschön ist relativ, ich finde eben diese Buttons einiges besser als die von Windows 7. Die Fensterrahmen finde ich eigentlich auch ästhetischer.
 
@Kribs: Ich finde es gut aber man muss da keine Kacheln anheften!
 
Also mir gefällts, bin so schon mit Win8.1 Update 1 sehr zufrieden (am Desktop) aber ein Startmenü wo beides seinen Einhalt findet ist ein super Ansatz und zeigt das Microsoft aus seinen fehlern lernt und Kundenorientiert denkt. Weiter so!!
 
@AGF-Master: Sehe ich genau so. Sollen doch die ewigen Meckerer, denen selbst das klitzekleinste Fitzelchen an ModernUI zu viel ist, weil sie angeblich Augenkrebs bekommen, bei ihrem heißgeliebten 7 oder meinetwegen XP bleiben, mir doch egal. Gegen ein optionales Aero-mäßiges Design hätte ich allerdings auch nichts, das würde zumindest einigen etwas den Wind aus den Segeln nehmen.
 
@DON666: "Den Wind aus den Segeln nehmen?" Was haben sich die Leute denn seit der Developer Preview denn anderes gewünscht, als die Wahl zu haben. Man kann von Metro halten was man will, aber designtechnisch ist es grenzwertig. Nicht jeder will eine knallbunte, komplett in Signalfarben eingefärbte Software verwenden.
 
@Friedrich Nietzsche: Dann stellt man einen dezenteren Farbton ein und gut ist.
 
@Klaus-Bärbel: Das scheint für so manchen Philosophen eine unüberwindbare Hürde darzustellen.
 
@Klaus-Bärbel: Die gibts ja leider nicht. Das einzige, was das ganze entschärft hat, war die Möglichkeit, den Desktophintergrund auch für den Startbildschirm zu nutzen. Wieder so eine Option, bei der man sich fragt, warum die nicht von Anfang an da war.
 
@Friedrich Nietzsche: Vielleicht weil jede Entwicklung ein Prozess ist? Ich mein du warst ja auch nicht von Tag eins an voll entwickelt. Frage mich was das in letzter Zeit ist, jeder verlangt vom ersten Tag an ein perfektes und fertiges Produkt. Woher kommt diese mistige Einstellung nur ?
 
@daaaani: Auch eine schöne Umschreibung dafür, dass Windows 8 überhastet, undurchdacht und unfertig auf den Markt gebracht wurde. Vor allem auf den Tablets, wo man alle zwei Klicks auf die Standard-GUI wechseln musste, weil unter Metro kaum eine Einstellung vorhanden ist. Nicht mal einen Dateibrowser gabs. Da fehlte es an allen Ecken und Enden. Und ja, ich erwarte mir das es passt, wenn ich für ein Produkt Geld hinlegen soll. Der Hersteller lässt es auch nicht gelten, wenn ich behaupte, "meine finanziellen Möglichkeiten sind noch nicht voll entwickelt", und ich deshalb erstmal nur die Hälfte bezahle.
 
@Friedrich Nietzsche: Dezentere Farbtöne gibt es doch sehr wohl.
 
@Friedrich Nietzsche: Skydrive, Onedrive app = Datei Browser erster Stunde. Interessant das solche Dinge genannt werden die in kaum einen Mobile System Standard sind. Also man setzt etwas entgegengesetzt der Entwicklung bei diesem System voraus. Wenn ich mal auf deinem Stumpfsinnigen Punkt drauf ein gehe. Und was heißt das es passt? Das die Dinge da sind, die dir im Kopf rum Schwirren? Du scheinst nicht zu verstehen das alles eine Entwicklung ist. Alles (die gesamte Menschheit) entwickelt sich. Nichts ist von Anfang an Perfekt. Und schon gar nicht wenn es neu ist! Und ich weiß nicht was du mit Standard meinst ? Standard ist was du als Standard einstellst. Und vielleicht musste man es am Anfang von Windows 8 noch, aber jetzt wohl kaum noch. Also bemängelst du wahrscheinlich was, dass die Entwicklung schon behoben hat.

Versteh mich nicht falsch Jedes System hat Dinge die verbessert werden können und sollten. Aber es werden oft Sachen bemängelt deren Natur nun einmal ist wie sie Sind.

Und natürlich lässt der Hersteller das nicht gelten, wie er auch nicht gelten lassen sollte, dass man ein Produkt nicht kauft mit dem man unzufrieden ist.
 
Skydrive, Onedrive app ist kein Dateibrowser. Das ist eine "App" mit der man seinen Microsoft Cloudspeicher verwalten kann, und ein kleines bisschen DateiVerwaltung auf seinem PC betreiben kann. Aber das ist doch kein klassischer Dateibrowser.... für Modern ui sagt mir jetzt keiner so wirklich zu. aber ganz Klassisch (von den Funktionen her) ist sowas wie Total Commander.
 
@Recruit: Sprich nicht von "man" wenn nur du nicht in der Lage bist diese App richtig zu benutzen. Und das es eine "App" ist erklärt sich von selbst wenn der Kontext ja Metro ist! Ich verstehe ja, wenn der Eigentliche Sinn der App Cloud ist, aber das ja ändert nichts an meiner Aussage.
 
@daaaani: ach nur ich bin nicht in der Lage den zu nutzen? Deswegen findet der sooo viel anklang in der Touchwelt oder wie kommst du zu diesem Entschluss? Wäre es eine gute Dateiverwaltung, würd ich den auch mit Maus + Tastatur nutzen. Was der Großteil macht, kannst du dir denk ich mal vorstellen. Trotzdem bleib ich dabei Onedrive ist kein Dateibrowser! Da ist es egal ob man das ding bedienen kann oder nicht, es ist keiner und fertig.
 
@Recruit: Pass auf ich erklär es dir!: Der Kontext ist Nietzsche meinte in Metro gäbe es keinen Datei Browser. Was nun einmal nicht stimmt. Metro ist gleich Touch. Ich sage deswegen Touch, weil würde er einen mit Maus und/oder Tastatur bedienen wollen, würde er den Explorer nehmen (weil dafür gedacht).

Ich behaupte deswegen die SkyDrive / OneDrive App ist eion Datei Browser, weil man eben das mit online und offline Dateien machen kann. Man kann sie sogar öffnen, ausführen, kopieren, ausschneiden, verschieben, löschen und umbenennen, und auch neue Ordner erstellen. Also genau das was ein Datei Browser in seinen Grundzügen beherrschen sollte.

Mir war auch nicht klar, dass du für den Großteil der Touchwelt sprichst und ferner noch, diese die dafür vorgesehen apps mit Tastatur und Maus bedient.

Und nicht du bestimmst was eine App ist sondern sie selber durch ihre Funktionen. Dein Totalitäres und Diktatorisches verhalten kannst du bitte lassen.
 
@daaaani: "Woher kommt nur diese mistige Einstellung?"
Hm... mal überlegen... wahrscheinlich sprechen da über 2 Jahrzehnte der Gewöhnung mit dem Geldbeutel.
MS will ja auch fertiges Geld, und zwar gleich alles... vielleicht sollten wir Kunden aus dem Kauf auch einen Entwicklungsprozess machen und die Zahlung erst abschließen, wenn das Produkt fertig ist?
 
@macabros: Du glaubst also mit deinem Geld, eine in deinem Kopf, nach deinen Wünschen, schon vorgegriffene Entwicklung zu kaufen ? Also im Umkehrschluss bringt eine Software Firma keine Software mehr raus. Weil eine Software erst fertig ist mit abgeschlossener Evolution. Sprich mit dem ende der Menschheit oder der Computer. Weil alles dazwischen ist ja nicht fertig. Und du glaubst also mit dein paar hundert Kröten, dass ende diese Entwicklung kaufen zu können, weil Fertiges Produkt. Bisher war ich der Annahme, man kauft das Produkt was man möchte.
 
@daaaani: Du scheinst ziemlich viele merkwürdige Dinge zu "glauben".
 
@macabros: Du scheinst nicht zu verstehen wofür du dein Geld ausgibst. Und was du eigentlich erwirbst. Du erwirbst eine Lizenz um ein Produkt (in dem Falle Windows) über einen Gewissen Zeitraum zu nutzen. Das war noch nie anders. Und nur weil sich ein Produkt (Windows) über mehrere Generationen entwickelt (Achtung normal für Software), bedeutet das ja nicht das die vorhergehenden Versionen keine fertigen Produkte waren. Ich sage ja auch nicht mein Phone mit Android 2 noch irgendwas, war nicht fertig weil es heute 4 gibt mit mehr Funktionen. Also bezahle ich es wie ich gerade lustig bin.

Du hast einfach eine Verquere Auffassung von Fertigem Produkt. Vielleicht hätte ich auch einfach das Wort Produkt in r03 nicht verwenden sollen. Aber lassen wir das.
 
@daaaani: Windows wird ja auch schon seit den frühen 80ern entwickelt. Dein Vergleich würde mit dem Neugeborenen würde stimmen, wenns vor Win8.X kein anderes Windows gegeben hätte. Und nebenbei: Tausende Dateien sind eins zu eins aus alten Versionen übernommen worden.
 
@Roger_Tuff: ^^, spielt doch gar keine Rolle. Deswegen entwickelt sich doch Windows genauso mit dem allgemeinen Fortschritt weiter, wie alles andere auch. Wie man ja an Metro, worum es ja hier geht, sehen kann. Das ist ja der Widerspruch in sich. Windows wird gar keinen Fortschritt oder Entwicklung zu gestanden. Weil das eben bedeutet das jegliche neue Funktion irgendwo mal anfängt. Entweder es wird rumgejammert, es kommt ja eh nix neues wozu dann ein neues Windows kaufen oder es wird gejammert ääähh is ja noch nicht perfekt, nur weil etwas neu ist. Was genau ist denn an dem Word oder dem Prozess "Entwicklung" nun nicht zu verstehen.
 
@daaaani: Na sicher wird gejammert. Aber viele jammern nur wegen der bekannten Dinge, wie Startmenü-Startscreen. Dem Kunden mal eben mehr Entscheidungsfreiheit, wie Sein Windows aussehen soll. Etwas mehr Abstand vom APP-Zwang und Kachelgedöns (brauch ich nicht) und der penetranten Anmeldung bei MS mit ihrer "Wolke". Was ich hingegen seit jahrzehnten bemängel, ist der fehlende Dateimanager! Explorer zähl ich mal nicht dazu, mit den "neuen" pausieren von Kopiervorgängen, selten so gelacht, kann ich schon 20 Jahre. Da gibts es richtig gute Lösungen! Oder vieleicht eine UAC, die mal nicht den Nutzer nervt, indem man fragt: Erlauben/immer erlauben - verweigern/immer verweigern. Hätte noch dutzende Ideen, werde aber nicht fürs Brainstorming von MS bezahlt. Windows ist noch lange nicht "Fertig"!
 
@Roger_Tuff: Bis auf das ich bezogen sein (was du nicht brauchst brauchen vllt andere), haben wir es doch. Richtig Windows ist nicht fertig und wird es auch nie sein.
 
@daaaani: Sicher, ich brauche es nicht, andere schon, warum auch immer, jedem das seine, richtig. Die anderen Punkte währen mal ne Verbesserung, die der Nutzer auch mal sieht, was wiederum ein Mehrwert darstellen würde.
 
@Klaus-Bärbel: Hintergrundfarbe lässt sich ändern soweit korrekt auch lassen sich die meisten App Symbole farblich ändern jedoch nicht alle und somit bleibt es Bunt! Die Farbe war jedoch nie ein Thema für mich Metro war per Maus einfach nicht zu Bedienen aufgrund viel zu lange Wege, mit steigender Progammanzahl auch zunehmender unübersichtlich und den Appstore als hängend zu bezeichnen wäre noch eine Beschönigung. Denke MS geht hier den Richtigen weg die Buttons lassen sich sowohl per Maus als auch Touch bedienen und man kann während der Arbeit aufgrund des Desktops mehrere Progamme im Blick behalten während man ein anderes am öffnen ist. Wer absolut auf das Metro Touch gefummel abfährt ist sowieso mit einem Windows Tablet besser beraten als wie einem Desktop PC.
 
Für "Windows 9" müsste dann allerdings schon noch etwas mehr kommen als nur das Startmenu (das ich persönlich jetzt auch nicht so vermisse)
 
@scar1: Was zum Beispiel?

Edit: Wieso zur Hölle bekomme ich dafür Minuspunkte?
Stört es, wenn man tatsächlich diskutieren möchte?
 
@crmsnrzl: Komplettes Control Panel in MetroUI, bessere Unterstützung für hochauflösende Displays (teils Anwendungen sind katastrophal auf dem Surface), Taskmanager > Leistung Mouse-Over wie im Windows 7, am liebsten mein Startmenü konzept: Man nehme das Startmenü, oben rechts per drag-n-drop anpassbar von der Grösse und schön skalierbar richtung unten links und diese Einstellung speichert sich, so dass jeder seine Grösse vom Startmenü selbst wählen kann. Das wäre so meine Wunschliste für Windows 9.
 
@shadowsong: "bessere Unterstützung für hochauflösende Displays (teils Apps sind katastrophal auf dem Surface)"
Schnall ich nicht ganz. Wenn die Auflösung der Apps schlecht ist liegt das doch an der App selbst.

Den Rest halte ich für nicht so wichtig, aber stört mich auch nicht wenn man es umsetzen würde.
 
@shadowsong: schön wäre auch wenn man die Win98/2k/XP Design/Fensterelemente endlich entfernen würde. Wenn ich ein Treiber installieren will und sehe da einen Bildschirm der für 640x480 Optimiert ist und einen Button mit Diskette da bekomme ich das blanke kotzen. Das stellt aber scheinbar eine riesige Hürde dar, denn auch Vista/7 und 8 haben dieses Problem :(
 
@crmsnrzl: vielleicht falsch ausgedrückt: Was ich meinte war: "Nur ein Startmenu rechtfertigt für mich keine Version 9. Dafür hätte würde ein Update 2 oder ein 8.2 oder wie immer das dann nummeriert würde reichen".
 
@scar1: Die Nummerierung ist ja eigentlich Latte. Ich denke das wird primär ein Schritt des Marketings sein.
 
@scar1: Bei jeder neuen Windows-Major-Version gibt es mehrere hundert, mitunter über tausend wichtige Änderungen (Protokolle, Schnittstellen, Verbesserungen der Sicherheit u. v. m.) unter der Haube, die optisch niemals auffallen, weil sie die Optik oder das, was man "sieht" eben nicht betreffen. Aber genau diese Dinge unter der Haube sind doch die, die ein System verbessern, und nicht, ob ein neues Bauklötzchen, das man anfassen kann, hinzugekommen ist oder dieses eine andere Form hat als bisher. Diese Änderungen/Verbesserungen "unter der Haube" schaut aber kein Mensch an oder interessiert sich nicht dafür. Wenn sich Windows 9 von Windows 8.2 oder 8.1 Update 2 optisch überhaupt nicht unterscheidet, ich aber im TechNet nachlesen kann, was alles an WIRKLICHEN Verbesserungen stattgefunden hat, bin ich der letzte, der "bäh, da hat sich ja gar nichts verändert, wieso soll ich das jetzt kaufen" jammert. Die Zahnräder einer Maschine sieht man meist auch nicht, aber wehe sie laufen nicht oder laufen schlecht. Also, Du kannst darauf vertrauen, das da eine Menge passieren wird, wie bisher in jeder neuen Windows-Version. Auch, wenn man's gar nicht sieht.
 
@departure: jepp, genau das meine ich ja. Es wird immer nur über die doofe Kacheloptik genörgelt :-). Dass unter der Haube auch mordsmäßig viel passiert interessiert Lieschen Müller nicht.
 
@scar1: Leider wird von diesen Sachen viel zu wenig berichtet. Das würde mich viel mehr interessieren. Die Diskussion gut/schlecht baut dann v.a. auf die Oberfläche auf.
 
@wertzuiop123: Ach da gibt es bei jedem Release ellenlange Berichte und meist ist der erste Kommentar darunter dann "Bringt mir alles nix.", "Was will ich mit ...?"
 
Ich bin mal gespannt, ob und wie nun das Umschalten zwischen Startscreen und Startmenü umgesetzt wird. Wenn das nicht passt, vergrault sich MS nachher beide Lager, die Startscreen-Hasser und die, die sich an Windows 8.x gewöhnt haben.
 
@HeadCrash:
Entweder es ist so wie derzeit bei Windows 8.x oder wie bei Windows 7 nur mit der Möglichkeit Kacheln an das Startmenü zu heften, je nachdem wie man es bei seinem Desktop-Rechner eingestellt hat eben das eine oder das andere.

Den Startscreen kann man wohl wie derzeit bei Windows 8.x überspringen und gleich zum Desktop gelangen, je nachdem wie man es möchte.
 
@PakebuschR: Das hoffe ich, wobei MS ja wohl die Art des Gerätes erkennen will. Sprich: grundsätzlich ist auf Desktops/Laptops erst mal das Startmenü und auf Tablets erst mal der Startscreen aktiviert. Interessanter ist die Frage, was sie bei Hybriden machen. Die "alten" Geräteklasse interessieren mich nicht mehr sooo sehr. Bei nem Hybrid-Gerät sollte es eigentlich möglich sein, beides parallel zu nutzen oder zumindest automatisch zu erkennen, ob ne Maus dran ist. Mein Vorschlag wäre dann: wenn Maus, dann Startmenü, sonst Startscreen.
 
@HeadCrash: Bin ich dagegen. Ich will den Startscreen egal ob mit Maus oder ohne. Bevor sich auch nur das erste Untermenü des Startmenüs aufgeklappt hat, hab ich mit der Maus die entsprechende Kachel im Startscreen bereits angeklickt.
 
@crmsnrzl: On, Off, Auto ?! xD
 
@daaaani: Dagegen! Wäre zu einfach.
 
@crmsnrzl: dann mit Advanced Mode (if, else, then) :P
 
@daaaani: Ich bevorzuge Tastenkombination beim Hochfahren. Natürlich ohne Memory-Effekt. :3
 
@HeadCrash: Ich habe Angst davor, was passiet, wenn man auf "all Apps" klickt.
 
@gutenmorgen1: Alle Anwendungen öffnen sich gleichzeitig und der Computer explodiert. Dabei krabbeln kleine blaue Männchen heraus, plündern Deinen Kühlschrank und trinken Dein ganzes Bier leer. Oder was dachtest Du?
 
@departure: Ich dachte eher daran, dass sich die derzeitige Saustallansicht von "all Apps" öffnet.
 
@gutenmorgen1: Hehe, nee, jetzt mal ernsthaft: Es kann eigentlich nur die gleiche Listung sein, wie sie im Startmenü von Windows 7 unter "Alle Programme" angeboten wird, gleichwohl die Liste optisch wahrscheinlich etwas anders aussehen wird. Ob das nun eine Saustallansicht ist, ist sicherlich eine reine Geschmacksfrage
 
Man sollte lieber mal zeigen, wie es maximiert aussieht. Der Screenshot zeigt doch exakt das Gleiche wie schon zur BUILD-Konferenz.
 
@Klaus-Bärbel: Die aktuelle Startseite dürfte genau das maximierte Startmenü sein.
 
Bin ich der einzige, der sich Aero Glass wieder zurückwünscht? Es schaut einfach wesentlich besser aus und das ganze flache bzw. minimalistische Design wurde ja nur wegen der Tablet-Optimierung eingesetzt. Was die Desktop-Benutzer davon halten sollte ja mittlerweile bekannt sein.
 
@mike4001: Abseits von Aero oder nicht-Aero fand ich es sehr merkwürdig, dass Fenster einfarbig sind, die Taskleiste jedoch transprent. Wennschon, dennschon.
 
@mike4001: Ich bin Desktop-Benutzer, und mir gefällt's.
 
@mike4001: jup - Aero Glass wünsche ich mir auch zurück. Ach warte.. deswegen habe ich ja auch noch Windows 7 :).
 
@mike4001: Ich bin froh das die seit Win8 Aero bei den Fenstern deaktiviert haben, mir gefällt es so besser und es gibt keine nervigen Meldungen mehr wie "Bitte wechseln Sie auf Aero Basic..."
 
@L_M_A_O: Richtig. Wenn einem was nicht gefällt, dann soll es gefälligst auch kein anderer haben!
 
@crmsnrzl: Ich finde es ist eigentlich kein wirklicher Unterschied, wenn man die Farbe auf auto hat, dann sieht man den unterschiedlich eigentlich nicht mehr. Kann das nicht verstehen, warum da manche lieber Leistung für ausgeben.
 
@L_M_A_O: Ist doch egal ob sie dafür Leistung opfern. Man hatte bei Win7 die Option ein Aero Light Theme zu wählen (ohne Glass-Effekt). Deswegen muss man es ja nicht denen wegnehmen, die auf solchen Eyecandy stehen.

Ist ja nicht so, dass man gezwungen wurde Aero Glass zu aktivieren/nutzen.
 
@mike4001: Aero Glass vllt. nicht unbedingt. Kleine Unschärfeeffekte wie bei Windows 7/OS X 10.10 wären aber nett.
 
wenn das so kommt,werde ich wohl weiter classic start menü installieren. mir fehlen da viele schnelle zugriffpunkte wie "computer" oder "netzwerk" oder halt direkt in die die richtige systemsteuerung, als diese neue "app" für Pc einstellungen. ansonsten nutze ich 8.1 sehr gerne. diese punkte haben mir schon früher gefehlt, wenn immer adminitratoren in das richtige klassische menü gewechselt sind, welches von 95/98 kam. grauenvoll
 
@Nomex: Du weißt schon, dass man sich alle Verknüpfungen als Kachel anpinnen kann, wie man lustig ist?
Vieles davon liegt auch im Rechtsklickmenü, ich würde jetzt erstmal davon ausgehen, dass das auch in Win9 beibehalten wird.
 
@Klaus-Bärbel: aber dann kann ich sicher nicht mal schnell bei "computer" mit dem rechten mausklick in die verwaltung oder? da wird sicher der rechtsklick so interpretiert, das ich dies wieder entfernen möchte, wie bei den kacheln selber.
 
@Nomex: Du machst einen Rechtsklick auf den Startbutton (bzw. drückst Win+x) und hast dort (vermutlich) alles, was du brauchst nur einen weiteren Klick entfernt.
 
@Nomex: Schon bei Windows 8 kam beim Rechtklick der Computer-Kachel auf dem Startscreen die Option "Verwalten", und die gibt es immer noch.
 
@Klaus-Bärbel: Doch, kannst du. Geht auch jetzt schon in Win8. "Dieser PC" über die Suche suchen, anheften und du hast die üblichen Sachen im Kontextmenü.
 
@Knarzi81: Genau das hab ich doch gesagt?
 
@Klaus-Bärbel: Sorry, das sollte an Nomex. Restalkohol... ;)
 
@Nomex: Hmm, wieso willst Du die denn unbedingt im Startmenü haben? Alle drei Punkte stecken doch im Kontextmenü des Start-Buttons.
 
@HeadCrash: Aus Prinzip!
 
@crmsnrzl: Ah, also gibt es überhaupt keine rationalen Gründe. Das deckt sich dann mit dem größten Teil der Kritik an Windows 8.x ;-)
 
@HeadCrash: "Warum muss man immer für alles einen Grund haben?"
(Sheogorath, sinngemäß)
 
@crmsnrzl: Muss es nicht, aber ich bin eben ein sehr rationaler Mensch :) Und letztlich hat es ja auch einen Grund, wenn man etwas einfach "will", ohne sagen zu können, warum. Und solange das im persönlichen Kontext bleibt, hab ich überhaupt nichts dagegen.

Bei Win 8.x ist mir nur sehr oft aufgefallen, dass das "OS scheiße ist", weil es an der ein oder anderen Stelle nicht den persönlichen Geschmack einzelner Benutzer trifft. Und dann entstehen schnell so unsinnige Aussagen wie "man kann mit Win 8.x nicht effizient arbeiten", was keine persönliche Meinung mehr ist und zudem auch noch vollkommen an der Realität vorbeigeht.
 
@HeadCrash: Mein letzter Kommentar war nicht ernst gemeint.

Persönlich ist mir der Startscreen lieber. Perfekt ist der zwar auch noch lange nicht, aber ich empfinde ihn als Verbesserung gegenüber dem Startmenü.
 
@HeadCrash: Weil er blind ist, keine Ahnung hat oder einfach nur trollt, oder schlimmer worauf ich jetzt aber nicht genauer eingehen möchte. Erinnert mich an die Ersten 2 Wochen als Win8 Raus kam und jeder sagte es ist Rotz, weil man nicht mehr in die Systemsteuerung kommt. Scheinbar ist der Rechts Glick auf Start Logo für viele immer noch was neues. ^^
 
@Nomex: Computer: Win+E
 
Viel interessanter sind ja die WinRT-Anwendungen im Fenstermodus. Bisher habe ich mich nie für diese Platform interessiert, da der Mehraufwand für mich nicht damit vereinbar war, dass damit keine normalen Desktop-Programme erstellt werden konnten.
 
Korrigiert mich wenn ich da falsch liege, aber soweit ich weiß kann man die Live-Tiles, aka Widgets, ja seit Win8 nicht mehr auf dem Desktop ablegen, was gerade bei Multi-Display-Systemen verdammt praktisch war. Ich hoffe daß eine solche Funktionalität wieder zurückkehrt.
Fast genauso störend wie den Modern UI Start Bildschirm fand ich schon immer die Benachrichtigungen, welche über praktisch keine Funktionalität verfügen. Es ist ja ok daß wenn ich unten auf den NIC klicke ein Balken kommt der mir alle Verbindungen anzeigt, aber es wäre schon verdammt hilfreich wenn man diese dann auch sofort bearbeiten könnte.

Das in meinen Augen war das scheußliche Design von Modern UI noch nie das wirkliche Problem, sondern dessen hochgradig inkonsequente Umsetzung. Ohne einen funktionellen Mehrwert sehe ich keinen Grund mich umzugewöhnen.
 
@Johnny Cache: wenn du dich nicht über den Mehrwert informierst, wirst du ihn wohl auch nicht erkennen... und bzgl. des scheusslichen Designs, würde ich dich echt gerne mal fragen, welches OS ein bessere Design abliefert? Ich habe nämlich noch keines gefunden.
 
@b.marco: Ich bin vielleicht nicht sonderlich informiert, aber doch wenigstens zertifiziert, was bedeutet daß ich mich doch ein bisschen mit diesen Themen auseinandersetzen durfte.
Du mußt mir jetzt sicherlich nicht ins Blaue hinein irgendwelche Dinge nennen die du für einen Mehrwert gegenüber alten GUIs hältst, aber du kannst mich gerne über die Aspekte von Widgets oder Notificationbars, die mir anscheinend entgangen sind, aufklären.

Was bessere, also ergonomischere Designs angeht, würde ich mal sagen daß dies auf alles zwischen Win95 und Windows XP zutrifft, denn diese ließen sich allesamt weitreichend konfigurieren, was seit Vista kaum noch möglich ist.
 
@Johnny Cache: dazu müsste ich jetzt erstmal verstehen, was für dich weitreichende Konfigurationen sind?! Es ist irgendwie schwammig formuliert. Sag doch bitte mal konkret, was bei Windows 95 - XP alles funktioniert hat, was unter Windows 7 - 8.1 nicht mehr funktioniert.

Der Mehrwert der Modern UI ist für mich ein anderer, als der von Widgets, bzw. Notificationbars. Diese Informieren lediglich, ähnlich wie es die Live Tiles tun, jedoch war dahinter nie ein eigenständiges Programm, sondern eben das Widget war das Programm. Live Tiles informieren dich direkt aus dem Programm heraus.
Problem damals war, dass die Sidebar den PC extrem belastet hat, genauso wie der Video Desktop Hintergrund. Beides coole Features, die jedoch nicht zu gebrauchen waren.

Gib doch MS die Möglichkeit, solche Dinge nach und nach einzuführen?! Ich denke es wir irgendwann wieder die Möglichkeit geben, Live Tiles auf den Desktop zu verschieben. Jetzt bringen sie erstmal wieder das Start Menü zurück.
 
@b.marco: Man kommte alles konfigurieren. Rahmenbreite, die Farben der einzelnen Bildelemente, die Größe der Steuerelemente, einfach alles. Und heute? Einen hellgrauen Fensterhintergrund bekomme ich auf meinen 2012ern jedenfalls nicht hin.

Soll ich jetzt allen Ernstes darüber froh sein daß Funktionen, die zugegebenermaßen nicht immer optimal funktioniert haben, komplett entfernt werden und vielleicht irgendwann wieder nachgereicht werden, während gleichzeitig andere halbgare Funktionen eingebaut werden? Wärst du dann auch froh wenn du dich an diese gewöhnt hast und sie in der nächsten Version wieder verdunsten?
 
@Johnny Cache: wird ja vermutlich so kommen, weil User wie du das ja verlangen... Ich lese immer nur wie schlecht Modern UI ist, obwohl sie nicht einmal die Performance beeinträchtigt und auch wirklich ihre Vorzüge besitzt. Sidebar und Widgets haben die Performance extrem beeinträchtigt,
 
@b.marco: Ich glaube nicht einer hat je gefordert daß Modern UI entfernt werden soll, lediglich daß man eine brauchbare Alternative für Desktops dazu bekommt. Für Tablets halte ich es ja sogar für durchaus brauchbar. Und nach dem was ich von Android Ls Material Design gesehen habe wird MS zukünftig noch bessere Chancen haben.
 
@Johnny Cache: Oh, ich hab hier so einige gelesen, die radikal die totale Abschaffung der Modern UI fordern, da man ja Augenkrebs von ihr bekomme und Kacheln das Böse verkörpern.
 
Das Flatdesign mit den Kacheln sieht eigentlich so toll aus, aber warum nehmen die immer solche schrecklichen Farben als Screenshots. Lila auf Orange - das geht ja gar nicht! Ich habe mir alles schön dezent in weiß, grau und rot eingerichtet. Das sieht super aus. Dezente (Pastell-) Farben würden Windows 9 echt gut stehen...
 
@WieAusErSieht: Ich finde Indigo/Mitternachtsblau/Schwarz sieht super aus und Weiß/Pastelltöne lassen es fad und leblos wirken.

Muss wohl Geschmackssache sein.
 
liebes MS Team, da kaum ein user gewillt ist mit der zeit zu gehen, könntet ihr bitte wie gewünscht das layout von win 95 wieder einführen? ^^
 
@hellboy666: Von 3.1 bitte... ;)
 
@Knarzi81: das wäre fast zuviel des guten, glaub nicht das der user von heut damit um kann^^
 
@Knarzi81: Wenn dann konsequent das Layout von Windows 1
 
@Knarzi81: Dos hatte die geilste gui. Back to the roots!^^
 
@hellboy666: Gegenüber dem aktuellen Win3.11-Design wäre das schon ein Fortschritt.
 
@TiKu: irgendwie muss ich ein anderes win 3.11 gehabt haben^^
 
@hellboy666: Auch wenn du nicht versuchst witzig zu sein, ich würde eine GUI wie von Win2k definitiv einsetzen. Eines der größten Ärgernisse von Vista/7 war daß es neben Aero keine brauchbare Alternative gab.
 
@hellboy666: Du kannst dir auch gern einen Fernseher kaufen, welcher tausende von Funktionen bietet und völlig überfrachtet mit sinnlosen Features daherkommt, aber kein vernünftiges Bild bietet. Hm...da ist mir mein Samsung Plasma von 2006 lieber, als irgendein "vollgestopfter" LED-schlagmichtot-irgendwas-Superduper-3D-TV...die Zweckerfüllung ist entscheidend und nicht die Optik...dafür gibt es Photoshop.
 
@hellboy666: Noch besser, das pre-Release-Layout mit den drei separaten Menüs.
 
Unglaublich das ihr Werbung von einer Seite macht, wo man früher jede windows version inklusive Key illegal Runterladen konnte, ich weiß nciht mehr wie es Heute ist, aber früher war es dort die reinste Piratie.
 
@cs1005: Interessant ist, was jetzt ist, nicht was war.
 
für mich schaut das eher nach windows 8.2 aus !
 
@winmann: Du weißt ja nicht was alles unter der Haube alles gemacht wird. Win8.x wurde ja doch die eine oder andere sinnvolle Funktion von Server 2012 vorenthalten, welche auch auf Desktops sehr sinnvoll gewesen wären. Allen voran würde mir da z.B Data Deduplication einfallen.
 
@Johnny Cache: ich meinte damit eher das ich denke das diese startleiste auch in windows 8 als update 8.2 einfließt kann mir kaum vorstellen das 9 ein so großer sprung wird für leute die 8 haben lohnt es auf keinen fall wieder 100 euro zu verschmeißen !
 
@winmann: Es sind ja auch nicht so viele gewesen die für Win8.x Geld ausgegeben haben. Darüber hinaus vermute ich daß es auch bei Win9 eine entsprechende Aktion geben wird bei der man es für einen begrenzten Zeitraum wieder für 30€ oder so bekommen wird.
 
Bin bei Win9 viel gespannter darauf, welche Technischen Neuerungen es gibt. Das Startmenü ist mir vollkommen egal. Das interessiert doch eh nur Otto-Normalnutzer?
 
@L_M_A_O: die riesigen Neuigkeiten werden sich in Grenzen halten. Windows hat sich ausentwickelt. Man kann besten Falls von Anpassen sprechen, was neue Hardware angeht.
 
@knirps: Wie kommst du darauf? Von Win7 auf Win8 hat sich unter der Haube einiges getan, genau das gleiche hoffe auch bei Win9.
 
@L_M_A_O: Es hat sich nichts getan, was für die meisten relevant sein dürfte. Das spricht nur eine sehr kleine Klasse an Kunden an.
 
@knirps: Das ist blanker Schwachsinn. Du solltest dir die Bedeutung von "Unter der Haube" nochmal durch den Kopf gehen lassen.
 
@Kirill: Du solltest dir mal die Bedeutung "durchschnitskunde" druch den Kopf gehen lassen und was Microsoft für die noch tun kann, um ein Kaufargument zu erzeugen.
 
@knirps: Sehr viele Durchschnittskunden sind, und das fällt mir wirklich schwer mit einem ernsten Gesicht zu sagen, in den Firmen "professionelle" User. Also betreffen sie nicht nur Wetterapps oder das neue DirectX, sondern eben auch so geniale Dinge wie z.B. ReFS, welches hoffentlich in der nächsten Version um diverse Features wie Quotas, DeDup oder bootfähigkeit erweitert werden.
 
@Johnny Cache: Und dennoch muss man auch die Menschen zu Hause ansprechen, die das nicht benötigen und welche dennoch wichtig sind für Microsoft.
 
@knirps: Vollkommen richtig. Deswegen wäre es wirklich mal wieder an der Zeit eine saubere Trennung von Home und Pro-Versionen zu veranstalten, welche es ja seit NT5 eigentlich nicht mehr gibt.
 
@Johnny Cache: Ich bin immer gegen diese Trennung gewesen und bin auch nach wie vor dagegen.
 
@knirps: Und gerade eben hast du noch gemeint daß die ganzen professionellen Features die Endkunden nicht interessieren. Auf der anderen Seite müssen wir im Firmenumfeld GPOs basteln um Spiele und sonstigen Mist zu sperren.
Mit getrennten Versionen hätten beide Seiten was sie brauchen.
 
@Johnny Cache: Ich frage mich immer noch, wie man so ein Datenbankorienttieres Dateisystem bootfähig bekommen will? Wäre natürlich Klasse wenn die das Schaffen würden.
 
@Johnny Cache: Dann haben wir aneinander vorbei gesprochen. Ich habe die Diskussion so verstanden, das, wenn die Windows 9 Oberfläche den einzigen Unterschied des Startmenüs ausmacht, zu Windows 8, wo dann die anderen Highlights wären... Meine güte, was für ein Satz.
Sprich, es muss auch dem einfachen Leut etwas neues gezeigt werden, was quasi nur oberflächlich geht,
 
@knirps: "Und dennoch muss man auch die Menschen zu Hause ansprechen, die das nicht benötigen und welche dennoch wichtig sind für Microsoft." Eine bessere Speicherverwaltung, bessere Leistung/Verbrauch und einen besseren Schutz um ein paar Bespiele zu nennen sind für dich nicht für die Menschen zu Hause ansprechend? o.O
 
@L_M_A_O: Sag das den XP und 7 Nutzern.
 
@knirps: Der Witz ist, dass der Durchschnittskunde von Dingen profitiert, von denen er nichts weiß, z.B. Verbesserungen in der Sicherheitsarchitektur.
 
@knirps: Was ist denn ein Durchschnitts Kunde? Und was ist für diesen Relevant? Und was kann man für diesen tun? Und wer definiert denn was für die meisten relevant sein dürfte und weshalb sich da nix getan hat? Und wieso bist du gegen eine solche Trennung, bei einem System für Home Privat und auch für Business.
 
@knirps: "Sag das den XP und 7 Nutzern." Win7 ist ja noch voll ok, bei den XP Nutzern habe ich das schon gemacht:D Die verstehen das nicht wirklich. Selbst nach den blöden "BK-Trojaner" den ich bei den Leuten entfernt habe, sind die immer noch ziemlich stur...Man müsste das PR technisch denen richtig verkaufen, so das die das verstehen^^
 
@knirps: Du meinst also Eyecandy damit sie es kaufen. So gut wie das bei der letzten Version funktioniert hat würde ich mal sagen daß das nicht unbedingt der beste Weg sein dürfte, aber das hat MS ja noch nie wirklich aufgehalten.
Wenn sie die Oberfläche aber wieder "downgraden" könnte ich mir schon vorstellen sofort darauf umzusteigen. So gesehen muß man der Oberflächlichkeit schon eine entsprechende Bedeutung zuordnen.
 
@Johnny Cache: Bei der letzten Versoin gab es kein Eyecandy sondern den Versuch ein neues Konzept einzuführen. Das flache Design, auf auf dem Desktop, kams eigentlich ganz gut an.
 
Ich glaube MS muss aufpassen, dass es sich nicht verzettelt. Ich habe mir das neue Startmenü angesehen und entdecke 0 Mehrwert zum aktuellen 8.1. Es ist einfach eine Kombination aus altem Startmenü mit ein paar angeflanschten Tiles. Livetiles oder sinnvolle Gruppierungen sind wiederum nur im "Vollbildmodus" des neuen Startmenüs möglich. Vielleicht wäre es sinnvoller die Windows-Shortcuts als Windows-Standardhintergrundbild zu setzen und damit die User "umzuerziehen". Ich will mich nicht mehr durch Menüs hangeln...
 
@EmilSinclair: Die Frage ist doch. Was befindet sich hinter dieser All Apps Schaltfläche? Wenn da nicht die Ordner Struktur ist die sich eben die Startmenü Verfechter wünschen, dann ist das Geschrei mit Sicherheit groß. Und dann wäre da wirklich kaum ein Mehrwert.

Aber ich habe eine Idee. Wir warten einfach ab. Wer macht mit? ^^
 
@EmilSinclair: Wieso sollen keine Live-Kacheln möglich sein? Ich kann auf dem Screenshot schon eine erkennen. ^^
 
Es ist immer schön, wenn man Leuten mit kleinen Dingen eine Freude machen kann, aber eigentlich taugt auch das klassische Startmenü von Windows nichts, was man spätestens dann erkennt, wenn man mit einem Multimonitor-Setup arbeitet und den Mauszeiger, nach dem Schliessen eines Fensters auf dem oberen rechten Monitor, jedes Mal einen gefühlten Kilometer weit auf den unteren, linken Monitor ziehen muss um per Startmenü eine neue Anwendung zu öffnen. Und klar kann man die Taskleiste auch an einen anderen Rand der Displayfläche legen und so die Mauswege bei bestimmten Extremfällen etwas verkürzen. Das eigentliche Problem, dass man unnötige Mauswege in die Taskleiste zurücklegen muss, bleibt aber bestehen. Effizient ist etwas anderes. Das ist einer der Gründe, wieso ich schon bei XP über Jahre die grafische Windows-Standardoberfläche gegen eine bessere aus der Linux-Welt ausgetauscht hatte. Microsoft sollte vielleicht mal bei Leuten abgucken, die mehr Ahnung von effizienten grafischen Oberflächen haben und ihre Software noch dazu kostenlos anbieten.

Dummerweise verschwenden die grossen Kacheln in und an dem ohnehin schon nicht wirklich platzsparenden Startmenü nun noch zusätzlich Platz. Wäre mal interessant zu sehen, ob das Menü in der Höhe noch auf ein 800x600-Pixel-Display passt und was damit passiert, wenn es nicht passt. Ich sehe auf dem Screenshot jedenfalls, das die Schrift beim Start-Eintrag für den Command Prompt ziemlich klein im Vergleich zum grossen Icon ist. Somit würde man das Startmenü viel platzsparender gestalten können, wenn man die Icons in der Liste so gross wie die Schrift machen würde.

Ich kann mich also dem Jubel über das wiedererschienene Startmenü nicht so wirklich anschliessen. Das wäre die Chance gewesen einmal eine wirklich effiziente Schnittstelle zu Applikationen, Systemeinstellungen und Dateien zu schaffen, aber Microsoft hat leider lediglich die Schaltflächen des alten Startmenüs für den Direktzugriff auf Systemsteuerung, Eigene Dateien, Favoriten etc. durch nutzlose, platzfressende Kacheln ersetzt.
 
Da kann man nur hoffen, dass das noch ein Provisorium ist. Weder designtechnisch ist da irgendwas richtig (wilder Mischmasch aus altem, sehr altem und ganz neuem), noch ist der Platz gut genutzt. Ich verstehe wirklich nicht, warum sich MS so schwer mit solchen Sachen tut. Man würde meinen irgendwann würde sich irgendjemand, der sich mit UI Design auskennt sich an eine Stelle bei MS verirren, wo er was zu sagen hat.

Das Problem ist eben nicht das fehlende Startmenü oder die Kacheloptik, das Problem ist einfach, dass es bei MS keine Person gibt, die den ganzen Schwachsinn Mal zu Ende denkt. Da wird einfach am einen Ende angefangen zu arbeiten, und anschließend turbulent in drei verschiedene Richtungen zurückgerudert. Da hat einfach nichts einen großen Gedanken, keine Konsistenz, nichts.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles