Surface: Updates sollen WLAN-Probleme & Bluescreens beseitigen

Microsoft hat im Zuge des gestrigen Patch-Day für den Monat Juli auch eine Reihe neuer Updates für seine Tablets der Surface-Serie und allen voran für das Microsoft Surface Pro 3 veröffentlicht, nachdem es zuvor viele Beschwerden über Probleme ... mehr... Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Bildquelle: Microsoft Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zitat: „In manchen Fällen stürzt das Surface Pro 3 bereits während der ersten Inbetriebnahme beim Versuch des Aufbaus einer WLAN-Verbindung mit einem "BSOD" ab.“ Das ist mehr als peinlich und darf in dieser Klasse nicht passieren.
 
@gerhardt_w: Das stimmt und ist für mich auch nicht wirklich nachvollziehbar. Die Geräte werden doch schon vor der Serienproduktion getestet, gibt es dann unterschiedliche Hardwarekomponenten? -- Eine Minute, bis WLAN wieder nutzbar ist, das überlebt man i.d.R. allerdings ist es unschön. --- In der Preisklasse sollte alles funktionieren und gerade Windows 8 bzw. 8.1 wirbt ja damit das auch jeder Windows-Neuling damit klar kommt und nix abschmiert oder sinnlos rudert und mehrt.
 
@Johann1976: Doch, solche Tests gibt es. Und im Auslieferungszustand gibt es die genannten Probleme mit WLAN und BSOD auch nicht. Die sind erst mit dem ersten Update gekommen, das - leider - auch ein Update für den WLAN-Treiber beinhaltet hat. Und vermutlich ist der nicht gut genug getestet worden. :(
 
Bluescreens? Sowas gibts immer noch? :-O
 
@wingrill4: Hatte ich tatsächlich schon auf meinem Lumia 920 :D Ist allerdings ein sehr rampuniertes Gerät und war die 8.1 Preview ;)
 
@Knerd: Cool, gibts davon - wenn es ginge - Sceenshots?
 
@Knarzi81: uiuiui... Musst dich nicht ja gleich angesprochen fühlen. :-P
 
@wingrill4: Aber natürlich :D Ist ein Foto :D http://1drv.ms/1todl6n
 
@Knerd: danke! :-)
 
@wingrill4: Ja, genauso wie es immer noch den Beachball of Death oder Kernel Panics gibt... wenn ein Treiber scheiße ist oder eine Hardwarekomponente einen defekt hat, dann bekommst du jedes System in die Knie.
 
@Knarzi81: das ist zwar richtig... Nur die Häufigkeit wär zumindest zu meinen Windowszeiten sicherlich anders als heute.
 
*lol* bei der Qualität von MS Produkten wird nach dem Update überhaupt nichts mehr laufen an der Kiste... Selbst schuld wenn man so etwas kauft..
 
@Horstnotfound: Sorry, aber das ist so was von weltfremd...
 
Ist schon doof für MS, dass sie es jetzt nicht auf "Milionen mögliche Hardware-Konfiguratiionen" und Drittanbietertreiber schieben können.
 
@Janino: Wieso? Es ist doch mal wieder ein Drittherstellertreiber, der das Problem verursacht. Ich glaube, ich habe bisher noch keinen BSOD gesehen, der seine Ursache tatsächlich in Windows hatte. Es waren immer defekte Treiber oder defekte Hardware.
 
@HeadCrash: Kann ich bestätigen. Hab lange genug an vorderster Front in einem PC-Shop gearbeitet. Wer den BSOD auf Microsoft schieben will, hat i. d. R. entweder keinen blassen Schimmer von der (technischen) Materie, oder einfach was gegen Microsoft. Üblicherweise trifft das Zweite zu, zumindest hier... ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!