Weiterer Spion der US-Geheimdenste in Deutschland aufgeflogen

Binnen kurzer Zeit ist nun offenbar bereits der zweite Spion aufgeflogen, der staatliche Institutionen in Deutschland für die USA ausgespäht haben soll. Dieser soll im militärischen Bereich gearbeitet haben und wurde heute festgenommen. mehr... Geheimdienst, Köln, Verfassungsschutz Bildquelle: Bundesamt für Verfassungsschutz Spionage, Spion, Agent Spionage, Spion, Agent

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist aus der FAZ kopiert, oder? hab mich auch erst gefragt ob der 3. Absatz jetzt zum neuen Spion oder alten Spion gehoert
 
Nach US-Spionage: Bundesregierung plant, übliche 3-tägige Empörung auf 5 Tage auszuweiten
http://www.der-postillon.com/
 
@TiKu: Eine fünftägige Empörung gilt als das schärfste diplomatische Mittel, das Deutschland im Umgang mit den USA zur Verfügung steht. / na dann gute Nacht.
 
@das_xnu: Du kennst den Postillon?
 
@TiKu: JA sicher doch, aber ich dachte mir ich spare mir das Ironie on/off getue
 
Kalter Krieg 2.0 nur, dass diesmal nicht die Russen die Bösen sind.
 
@Ansibombe: Nicht doch, die sind nur auf Platz Zwei gerutscht ... ändert sich mit dem nächsten Songkontest!
 
Stellt sich auch die Frage, ist die Spionageabwehr des BND und MAD (oder wer auch immer das festgestellt hat) so gut, ist die CIA so dilettantisch oder nach dem Motto "Ist uns doch egal, wenn es rauskommt", oder steckt da mehr hinter?
 
@Lastwebpage: Ach! Die deutschen Dienste entsorgen nur gerade ihre unbeliebten bzw. überflüssigen Mitarbeiter (sogenannte Doppelagenten) und verkaufen dieses als ihren Erfolg. Das ist alles.
 
Ach man liest hier immer nur über die USA, aber dass z.B. Deutschland ihre Nachbarn ausspioniert, wie z.B. die Schweiz liest man hier nie. Auch EU Staat hören Telefone und fangen Mails, sowie SMS/MMS ab. Bei der Steuern CD Affäre wurden z.B. 2 Spione des Deutschennachrichtendienst auf frischer Tat festgenommen und in der Schweiz vor Gericht gestellt. Darüber konnte man komischer Weise hier oder allgemeine in DE Medien kaum was lesen.

Nie mit den Finger auf andere zeigen, wenn man selbst nicht besser ist.

Die News hier ist sicherlich informativ und ich habe auch nichts dagegen, dass diese veröffentlicht wird, nur habe ich das Gefühl, dass man nur immer darüber berichtet was die USA machen und nicht minder absichtlich alles aus der EU verschweigt, oder nur selten der User darüber was zu lesen bekommt. Es ist nicht von der Hand zuweisen, dass diese sehr einseitige Berichterstattung zu einem US Gebashe führt, was meiner Meinung nach von unseren Führer gewollt ist und durch die Medien nicht unbewusst bewerkstellig wird. Leider sind die meisten zu voreingenommen um es einzusehen und es zu hinterfragen ..........
 
@Rumulus: Haben wir noch ´nen Führer? Ich dachte das war nur früher so?

Und was ist mit der Spionage durch die Schweiz? Die verkaufen doch sogar schon ihren Käse mit Löchern damit sie alles besser im Blick haben. Und was ist mit den berühmten "schweizer Konten"? Da können die doch genau ausspionieren wer hier von unseren Bossen alles Steuern hinterzieht und straffällig wird. Und dann die Berge. Die haben die doch auch nur um die Bewegungen der Nicht-Schweizer auszukundschaften und der Überschwemmung durch Fremdländische vorzubeugen. Und man denke mal an ihre Geheimsprache, das Schwy­zer­dütsch. Versteht doch auch kein anderer. Nee nee. Die Schweizer sind auch Agenten ;-)
 
@Kiebitz: Man vermutet ja schon lange dass die Schweiz eigentlich von den Templern infiltriert und gegründet wurde und die von dort aus ihre Finanzgeschäfte fortführen.
 
@LastFrontier: Du konntest tatsächlich mit diesen Man-Vertretern, dem Herrn Jemand und der Frau Irgendwer, ein diesbezügliches Gespräch führen ? ;-)
 
Nachdem er nachwies dass er nicht einwandern sondern nur einreisen wollte hatte es geklappt.
 
@Rumulus: Die Schwarzgeld-Schweiz ist das einzige Land, bei dem eine Komplettüberwachung gerechtfertigt ist.
 
@NSA-Stasi: Und wieder wird mit zweierlei Maß gemessen...
 
@Rumulus: sehe ich genauso
 
@Rumulus: Mir gehen nach dem lesen deines Beitrags folgende Gedanken durch den Kopf: Was wenn diese Verhaftungen das einzige sind, was unternommen wird, um nicht zu sagen das sind, was wirklich unternommen werden kann, um sowas wie den Volkszorn auf die (gefühlte Untätigkeit gegen) amerikanische Überwachung stark zu verringern ? Mir geht da schon so ein klein wenig der Begriff des Bauernopfers durch den Sinn...weil mehr nicht getan werden soll oder gar nicht getan werden kann..
Oder sind diese Verhaftungen das Mittel für unsere Regierung, sozusagen und endlich nen Fuß in die Tür zu kriegen, sich mehr und mehr "erlauben zu dürfen", im Punkt des amerikanische Befugnisse und darauf basierende Tätigkeiten zurück drängens ? Möglicherweise sind diese Verhaftungen tatsächlich sowas wie eine Initialzündung (?) ...
 
@DerTigga: Mein Schweizer Beispiel liegt viel länger zurück als die Snowden Affäre. Mit der momentaner NSA Situation hat dies nichts zutun. Aber es ist ein gutes Beispiel, dass das was man den USA vorwirft hier in der EU schon lange Gang und Gäbe ist, dieser Aufschrei bezüglich der USA ist einfach gesagt Heuchelei und Doppelmoral ohnegleichen, weil die EU es untereinander schon lange macht und sicherlich über die EU Grenze hinaus auch.
 
@Rumulus: Deine nun erfolgte Begrenzung auf die (böse) EU ist eigentlich insofern nicht notwendig, weil auf der Welt jeder jeden überall und über alles und zu jeder Zeit ausspäht. Ohne Ausnahme.

Auch die Schweiz hat ihre Geheimdienste und das nicht zu kanpp: Nachrichtendienst des Bundes, kurz NDB . es gibt auch den Militärischer Nachrichtendienst (MND). UND weiter: Luftwaffennachrichtendienst (LWND), Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (ÜPF). Letzterer verlangt von den Telekommunikationsanbietern die Vorratsdatenspeicherung der Telefonie- und Emailverbindungsdaten und will bis 2009 in der Lage sein, den gesamten Internetverkehr in der Schweiz zu überwachen, insbesondere auch, welche Webseiten von wem besucht werden und welche Dateien aus dem Internet auf schweizerische PCs transferiert werden. UND dann gibt es da noch die diversen Polizeikorps der Kantone mit existierenden Staatschutzabteilungen.

Alles auch wunderbar gesetzlich geregelt, z.B. in Bundesgesetz über die Zuständigkeiten des zivilen Nachrichtendienstes UND
Bundesgesetz über Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit.

Also auch ernsthaft betrachtet ist die Schweiz nicht anders als alle anderen!
 
Na wie schön das die USA unsere "Freunde" sind!
 
@marcol1979: Jo, nur deswegen spionieren sie doch. Ich schau auch mal auf die Handys meiner Freunde. Bei Fremden macht man sowas nicht.
 
@marcol1979: Ähhh?! Heißt es nicht wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.