Microsoft: Android-Apps in Virtual Machine auf Windows Phone?

Microsoft arbeitet offenbar tatsächlich daran, Android-Apps auf Windows Phone lauffähig zu machen. Nach ersten entsprechenden Meldungen Anfang des Jahres heißt es nun von einem bekannten russischen Journalisten, dass die Redmonder dabei auf eine ... mehr... Android, Windows, BlueStacks, App Player, Android Windows, Bluestacks Logo Bildquelle: Bluestacks Android, Windows, BlueStacks, App Player, Android Windows, Bluestacks Logo Android, Windows, BlueStacks, App Player, Android Windows, Bluestacks Logo Bluestacks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Völlig falscher Weg. Blackberry hat das auch nicht geholfen. Das führt höchstens dazu, dass keiner mehr native Apps baut. Gerade jetzt, wo sich WP Apps etablieren und immer öfter gemeinsam mit iOS und Android Apps auf den Markt kommen, wäre das reiner Irrsinn.
 
@der_ingo: Sehe ich genau so. Vermutlich das nächste Eigentor für Microsoft, da abzusehen ist, dass zahlreiche Entwickler dann von Windows Phone abspringen bzw. davon ausgehen, dass die Android-Apps ohnehin laufen. Dann ist Microsoft immer unter Zwang die VM aktuell zu halten um Problemen aus dem Weg zu gehen. Wie du sagtst, absoluter Irrsinn.
 
@der_ingo: Ich kann Microsoft in diesem Punkt auch nicht verstehen, vorallem wo der Marktanteil stetig ansteigt. Natürlich hat WP noch keinen Marktanteil von 30%+, aber wer später in den Markt einsteigt ist selbst schuld. Die sollten lieber ihre Energie nutzen und die Updates zeitiger veröffentlichen. Die Feature von WP 8.1 sind sicher ein Anreiz für viele Käufer. Und wer Android-Apps nutzen möchten holt sich ein Android Smartphone und kein WP. Man stelle sich mal vor Apple oder Google würden Emulatoren für das andere Betriebsystem bereitstellen... Am Ende gefallen einem die Apps der Konkurrenz vielleicht besser, sodass der Umstieg auf ein anderes Betriebsystem noch schneller vollzogen ist. Dann kann sich Microsoft wirklich verabschieden im mobilen Sektor. Das wäre ein Image-Schaden vom feinsten. Und als stolzer Besitzer eines WP kann ich nur hoffen, dass WP die richtigen Entscheidungen trifft und damit lang und gefestigt im Markt steht.
 
@Der_Nachbarino: Der Marktanteil von WP ist Q1 wieder gefallen...
 
@Overflow: Ist zur Zeit schwierig, der Verkauf von Nokia als einziger wirklich großer und erfolgreicher WP-Produzent hat natürlich einige verschreckt. Daher darf man glaube ich das Q1 und Q2 nicht rechnen - wichtig wird, wie es jetzt weitergeht, wenn mit dem Lumia 930 das erste MS-Nokia-Phone raus kommt...
 
@Hans3: Naja die Aussage, das mit dem nächsten Phone alles besser wird, hör ich schon seit den letzten 2 Jahren. Das Problem ist doch langsam, das MS alleine kaum eine Chance hat, WP noch etablieren zu können. Die anderen großen Player setzten ja anscheinend auf Android und eigene Entwicklungen, somit stehen auch mit einem neuen MS-Nokia-Phone die Chancen nicht wirklich besser.
 
@Overflow: Werden doch immer mehr Geräte Windows Phone angekündigt und mit 8.1 ist WP doch viel attraktiver geworden so das auch die Großen Player da bald wieder mit einsteigen also erstmal abwarten wie sich das ganze entwickelt!
 
@PakebuschR: Ja - spätestens im Jahr des Linux-Desktops wird WP zum Verkaufsschlager...^^
 
@moribund: Auch wenn das jetzt nicht ganz ernst gemeint war von dir, im Gegensatz zum Desktop Linux tut sich bei WP wenigstens etwas jedoch eher im Vergleich zu iOS, Android wird so schnell keiner von seinem Platz verdrängen.
 
@PakebuschR: Natürlich tut sich bei WP wenigstens etwas bei dem Werbebudget dass MS in das Projekt steckt.^^ Aber Du hast Recht: mein Kommentar war wirklich nicht ernst gemeint, aber wie oft bekommt man schon die Gelegenheit MS und Linux in einem zum bashen ;) Ich hoffe ja auf ein stärkeres WP, weil Vielfalt nur gut für uns Konsumenten sein. iOS ist wieder die selbe Geschichte wie zuvor Apple am Desktop: ein Nischenprodukt, das mit seiner (selbst) eingeschränkten "Walled Graden"-Einstellung auf Dauer maximal 15% Marktanteil halten kann. Ich befürchte Android wird im Mobilbereich auch längerfristig das was Windows am Desktop ist.
 
@moribund: Da hast recht, WP wird erstmal auch ein Nischenprodukt wie iOS werden aber auf lange Sicht wird es Android schon spürbar Marktanteile abnehmen kann ich mir vorstellen.
 
@PakebuschR: Ich glaube auch langfristig wird MS mit der "ein OS für alle Plattformen"-Strategie Erfolg haben, weil es eine Vereinfachung bedeutet, die die meisten Konsumenten wollen. Allerdings halte ich den bisherigen "eine GUI für alle Plattformen"-Weg für falsch. Offensichtlich sieht das jetzt die neue Führung von MS auch ein und geht mit Threshold einen neuen Weg. Bin neugierig ob MS es mal schafft mich im mobilen Bereich wegzulocken. Mein derzeitiges Lieblingssystem ist da CyanogenMod. ^^
 
@moribund: Mich hat WP schon weggelockt (seit 8.1),

mit Windows 8 bin ich seit seit 8.1 Update1 auch zufrieden, sehe aber ein das dies nicht jedem zusagt (z.B. im Büro bracht man das nicht) daher finde ich es gut das man dann die Wahl hat.

Bei Touch ist und bleibt ModernUI natürlich erste Wahl und auf dem Desktop kann dann jeder dann selber wählen ob es es lieber einheitlich oder "klassisch" haben will.
 
@PakebuschR: Seit Update 1 ist Windows 8.1 nicht mehr ganz so übel (hehe!), aber allein vom Image her ist 8.1 schon in der Sackgasse, sodass es kommerziell kaum mehr angenommen wird. Ich bin prinzipiell der User-Typ "mehr Auswahl ist immer besser!" von daher ist es mir am Liebsten wenn MS jedem überlässt was er bzgl. GUI bevorzugt.
Aber ich verstehe wieso MS versucht hat Metro am Desktop durchzusetzen:
MS Vorteil ist dass sie am Desktop der uneingeschränkte Herrscher sind. Diesen Vorteil versuchten mit einheitlicher GUI auf dem mobilen Bereich umzulegen -> der User der die neue Desktop-GUI kennt will sie auch dann im mobilen Bereich haben und greift dann zu WP8. Nicht schlecht in der Theorie - aber in der Praxis hats halt nicht funktioniert. ^^
Bin aber wie gesagt optimistisch was Threshold angeht.
 
@der_ingo: Nicht unbedingt. Wenn du einen mikroskopischen Marktanteil hast, ist es eine große Hilfe, zum Marktführer kompatibel zu sein. Apps hin oder her, aber so steigen Leute eher um. Mit der Strategie hat Microsofts Excel damals auch Lotus 1-2-3 eingeholt. Ohne hätte es nicht funktioniert.
 
@Kirill: was hilft der Marktanteil, wenn man die Leute nicht an die Plattform bindet? Wenn ich eh in der Hauptsache Android Apps nutze, kauf ich doch ein Android Gerät. Es ist ja schließlich nicht so, dass ein WP Gerät von der Hardware gegenüber den Android Geräten deutliche Vorteile bieten würde. Insofern ist es doch ein komplett verrückter Gedanke, dass das die Plattform weiter bringen würde. Die Kompatibilität mit Dateiformaten ist eine ganz andere Strategie.
 
@der_ingo: Das stimmt zwar grundsätzlich, aber Firmen die bereits die Firmensoftware bzw. Firmeninfrastruktur auf Android haben würden sonst nicht mal in Erwägung ziehen, zu WP zu wechseln.

Für den Otto-Normalverbraucher ist klar, dass auf WP WP-Anwendungen und Android Android-Anwendungen konsumiert werden. Gibt es eine nicht, ist es ärgerlich, aber verschmerzbar.
 
@der_ingo: Der Marktanteil nutzt einiges, sei es die schlichte Gewöhnung ans System oder das Verkaufen der eigenen Dienste. Außerdem führt der Marktanteil zu höherem Entwicklerinteresse. Was soll deiner Meinung nach denn sonst die Menschen binden, wenn der Marktanteil unter anderem mangels Apps vernachlässigbar bleibt?
 
@Kirill: das höhere Entwicklerinteresse wird aber vermutlich wenig helfen, wenn der Entwickler denkt, dass er für WP eben nicht extra entwickeln muss, wenn Android Apps dort eh laufen würden. Dass sie dann wie Fremdkörper die Features des OS nicht sinnvoll nutzen könnten, wäre vermutlich den meisten Entwicklern egal.
 
@Kirill: Das App Angebot ist inzwischen aber so gut das ich darin nicht viel Sinn sehe noch Android Apps zu unterstützen welche dann ein Bedienkonzept/Design durcheinander mit sich bringen.
 
@PakebuschR: Sprich für dich. Mir fehlen immer noch ein paar Apps, für die es von Drittprogrammierern nur leidlich Ersatz gibt.
 
@der_ingo: Und die Alternative ist mangelndes Entwicklerinteresse mangels Marktanteil. Was genau hat man hier gewonnen?
 
@Kirill: das Entwicklerinteresse muss Microsoft schon anders wecken. Ich bin nicht Microsoft, das ist deren Aufgabe. ;) Mit Android App Unterstützung wird es zumindest grandios in die Hose gehen.
 
@Kirill: Wenn nun aber Android Apps laufen wird es für diese fehlenden eventuell nie WP Apps geben und die Android Apps sehe ich auch nur leidlichen Ersatz.
 
@PakebuschR: Das "Eventuell" ist das Schlüsselwort hier. Eventuell wird es diese Apps aber auch nie nativ geben, in so fern ist eine Android-VM ein Gewinn.
 
@Kirill: Für dich erstmal schon aber allgemein ist es erstmal wohl eher schlecht für das WP Ökosystem!
 
@PakebuschR: Nochmal: das Ökosystem ist bei so 3% Marktanteil. Das weckt das Entwicklerinteresse auch leidlich. Zugegeben, Gameloft hat den Sprung geschafft, das ist immerhin was. Aber bei Spielen ist das Argument von nicht-nativ aussehender App egal, die sehen immer nicht-nativ aus.
 
@Kirill: Fragt sich nur ob sich das auf das Ökosystem nicht negativ auswirkt, also die App Entwicklung zurückgeht was sich dann wieder auf das Wachstum auswirkt, hat bei Blackberry auch nichts gebracht und Spiele gibt es auch so jede Menge wobei du da natürlich recht hast.
 
@PakebuschR: Dass ein Emulator von Fremdplatformen seine Probleme mitbringen kann, dessen bin ich mir bestens bewusst. Ich weigere mich lediglich, die Probleme als das einzig Wahre und die Vorteile als nicht existent zu sehen.
 
@Kirill: Es geht aber nicht um die Vor- oder Nachteile der Apps sondern um die Auswirkungen auf die WP App Entwicklung.
 
@PakebuschR: Du weißt schon, dass ich auch von WP als Ökosystem rede?
 
@Kirill: War mir da beim letzten Post nicht sicher denn ob die Apps nun Vor- bzw. Nachteile bringen ist schnuppe aber wenn die Entwickler erstmal abgesprungen sind lässt sich das nicht so leicht rückgängig machen!
 
@PakebuschR: Da sich das aktuelle Interesse der Entwickler auch in Grenzen hält und da Multiplatformapps heutzutage gern in entsprechenden Frameworks entwickelt werden, ist das Problem nicht so groß.
 
Scheint ja doch ein reges Android Interesse seitens MS zu geben. Könnte eine Bestätigung für die gestrige News sein, Lumias mit Android auszuliefern. Eine VM könnte eine Art Übergangslösung sein.
 
@knirps: Dann müsste die vm aber auf android für wp apps laufen und nicht umgekehrt ;)
 
@0711: Sollte MS tatsächlich eine Abkehr von WP in Betracht ziehen, wird man wohl das Interesse haben das neue Apps für WP gar nicht erst mehr kommen.
 
@knirps: der weg "so rum" kommt mir da trotzdem merkwürdig vor...
 
@knirps: Es gibt auch für Windows-Tablets (bzw. Windows allgemein) einen Android-Emulator von Bluestacks. Ergebnis, man braucht kein Androidtablet mehr das nichts kann, hat 2 Welten und ein monatlich aktualisiertes OS.
 
Ist die Quelle denn wieder so glaubwürdig wie ein "Lumia mit Android"? Im Moment scheinen ja viele Fake-News rund um Windows Phone zu kursieren.
 
@dancle00001: Es ist Sommer. Das Loch ist groß. Und gewisse Kanäle brauchen Füllfstoff.
 
@RATTENBAER: Ja, genau! Als Nokia damals das X Angekündigt hat, hat es hier auch keiner geglaubt.... und es kam trotzdem.
 
Ja, das wird WP bestimmt genauso zum Durchbruch verhelfen, wie damals Wine Linux zum Durchbruch verholfen hat. Ach wie schön könnte es sein, wenn Software nicht von Plattformen abhängig wäre.
 
@OttONormalUser: Ob durchbruch oder nicht aber wenn es problemlos läuft kann es für manche ein Argument sein, ich finds zwar verkehrt aber mit wine ist das ein eher schlechter vergleich...hier lief ja jahre alles mögliche nicht.
 
@0711: Ich hab mittlerweile nicht mal mehr Wine installiert, wer braucht schon Windowssoftware unter Linux? Entweder man nutzt die Alternativen, oder man hat sich für das falsche System entschieden, genauso sehe ich das für WP auch.
 
@OttONormalUser: bin ich durchaus bei dir aber trotzdem sehe ich es mit wine nur bedingt vergleichbar sofern die vm nahe alles ausführt ;)
 
@0711: Es ging mir auch eher um ein Sinn Beispiel, als um einen 1:1 Vergleich. Von daher passt das schon.
 
@0711: Dann vergleicht man das halt mit OS/2. Als IBM damals angekündigt hat, das auf OS/2 die Windows-Apps besser laufen, als unter Windows, haben sich deutlich weniger Entwickler die Mühe gemacht, eine OS/2 Version zu bringen, schließlich lief die Windows Version ja unter Windows und OS/2. Wozu also noch Zeit und Geld in eine native OS/2 Version investieren...
 
@OttONormalUser: Wine ist allerdings nicht alles. Die Hardwareprobleme bekommt Wine nicht gelöst, ebenso wenig wie viele Softwareprobleme. Wine unterstützt in der Standardkonfiguration mitnichten viele Programme und pro Programm eine Flasche konfigurieren ist absolut massenuntauglich. Wine hätte funktionieren können, wenn es denn gut funktionieren würde.
 
@Kirill: Das liegt daran, dass die Windows laufzeitumgebung open source ist, und die wine Programmierer nur Fehler machen.
 
@OttONormalUser: Du, ich halte, im Gegensatz zu manchen, Opensource nicht für die Lösung aller Probleme dieser Welt, aber so schlimm ist das Zeug auch nicht.
 
Das hat Joe Belfior vor ein paar Wochen auf Twitter mehr als lautstark dementiert! MS weis, dass wenn Sie Android Apps zum laufen bringen auf WP, dass dann niemand mehr native WP Apps entwickeln würde. Zumal immer häufer iOS, Android und WP App bei neuen Apps sogar gleichzeitig erscheinen :)
 
Interessanter wäre ein Tool für Devs, das Android Apps WP kompatibel kompiliert. Meine sowas eh schon mal gelesen zu haben.
 
@elox: Es gibt diverse Multiplatformframeworks, die neben Android und iOS auch WP anbinden.
 
@elox: Die Apps müssen aber auch an das jeweilige System angepasst werden (Design, Bedienkonzept) sonst ist das sehr unschön für den Endanwender! Es lassen sich aber z.B. selbst mit Microsofts Visual Studio neben Windows auch iOS und Android Apps entwickeln.
 
Androidapps laufen auf Android auch in einer VM und die Performance war bisher gut genug. In sofern bleibe ich mal optimistisch.
 
Microsoft sollte Xamarin unter die Arme greifen und den App-Entwicklern die Cross-Platform-Entwicklung mittels C# schmackhaft machen. Windows Phone bekäme mehr Apps und die Entwickler könnten weiterhin viele Plattformen abdecken.
 
Sieht so aus als wäre WP als Plattform bei MS intern wirklich bereits abgeschrieben, wie es schon länger und öfter kolportiert wird. RT ist ja auch stillschweigend beerdigt worden. Und wenn WP jetzt auf ANdroid-Apps angewiesen ist, dann kann man sich gleich ein Android holen.
 
@Jas0nK: WP mit Sicherheit nicht und das mit den Android Apps ist ein Gerücht was schon öfter herumgeschwirrt ist! Die Vorteile für den Endanwender sind eher gering da es die meisten Apps inzwischen für WP gibt und die nicht unbegründete Angst das Entwickler dadurch abspringen ist für MS wohl zu groß. (Hab u.a. Blackberry bisher auch nichts gebracht)

Bei RT weiss ich auch nicht wie es weitergeht aber im Grunde läuft es am Ende vielleicht auf ein System für Smartphone und Tablet hinaus, mit den universal Apps laufen diese nun ja bereits auf jeder Windows Plattform und es wird dann wohl nicht mehr zwischen Smartphone und Tablet unterschieden bis auf kleinere Anpassungen vielleicht.
 
Ich glaube das ist nur eine Java "VM". Alle Java-Anwendungen laufen sowieso immer in so etwas.
Und Android-Apps basieren auf Java. Klingt also eher so als würde MS die Java-Runtime auf Windows Phone portieren.
 
@Matti-Koopa: Die VM ist nicht alles, die APIs müssen auch noch da sein. Sprich Laufzeitbib.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles