Enttarnung des deutschen NSA-Agenten wird zur Räuberpistole

Im ungebrochenen Glauben an die enge Partnerschaft zwischen Geheimdiensten aus Deutschland und den USA tappte der Verfassungsschutz beim Versuch, den in der vergangenen Woche verhafteten Spitzel zu enttarnen, kräftig ins Fettnäpfchen. mehr... Deutschland, Bundestag, Parlament, Minister, Plenum Bildquelle: Deutscher Bundestag / Marc-Steffen Unger Spionage, Spion, Agent Spionage, Spion, Agent

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist doch alles nicht mehr zu glauben... Da kann man nur noch lachen! :-D
 
@Slo0p: Ja, leider leider... Dafür dann aber richtig ;-)
 
Welcome to reality!
 
Wäre man Konsequent würde man beginnen die Amis mit Sanktionen zu belegen ... ist man aber nicht. Also stören sich die Amis auch nicht an irgendwelchen kritischen Anmerkungen und der deutschen Politik, denn diese sind ohnehin nur Marionetten - genau wie die EU.
 
@Memfis: Wäre man Konsequent, wäre das längst geschehen.
 
@Memfis: Erst mal muesste man kein Besatzungsstaat mehr sein. Dann regelt man die Europaeische Datenhaltung auf europaeischem Grund und Boden wie es Russland vorsieht. Von dort aus kann man dann weiter gegen die Bespitzelung vorgehen
 
@-adrian-: Und genau das sollte man angehen. Nato-Truppenstatut und alle sonstigen "Besatzungs-Knebelverträge" aufkündigen und endlich mal Souverän werden. Eine bessere Chance als diesen "Skandal" gibt es da ja wohl nicht. Als nächstes wäre von den USA zu verlangen alle Abhöranlagen abzubauen - evtl. wäre von unserer Seite eine Entschädigung für schon evtl. zugesagte Projekte fällig, aber was solls... Auch für die deutsche IT-Wirtschaft wäre dies nicht schlecht, so könnte man Chips, Betriebssystem und kritische Software in Deutschland produzieren (wahrscheinlich zwar erst in 10 - 15 Jahren, aber irgendwann muss man halt mal anfangen...).
 
@Memfis: Da hat sich bisher nichts getan, da tut sich auch nichts mehr. CSU/CDU/SPD und Konsorten sei Dank. Vermutlich könnte da sogar rauskommen, dass in jedem Haushalt deutschlandweit eine Kamera mit Direktleitung zur NSA installiert wird und unsere tolle Frau Merkel würde sagen: "Alles in Ordnung, das ist Neuland!"
 
@dodnet: Alleine auf CDU/CSU oder SPD rumzuhacken finde ich nicht richtig. Pack die FDP und Grünen wenigstens mit in den Sack und ob Die Linke so standhaft wäre wie sie vorzugeben scheint würde ich auch keine 10 Cent drauf verwetten. Alle Parteien haben in ihrer Regierungszeit gezeigt, dass ihnen am Wohl und Schutz des Volkes nicht gelegen ist.
 
@Memfis: "und Konsorten"
 
@Memfis: Und wie sollen Sanktionen aussehen?
 
@Valfar: Zunächst mal als symbolische Aussagekraft dieses depperte Freihandelsabkommen aussetzen. Politisch wäre das schonmal eine klare Botschaft. Im übrigen sind wir nicht so sehr auf die USA angewiesen wie man uns glauben machen will. Es ist mit den USA zwar alles einfacher, aber so abhängig, dass wir uns für bücken müssen sind wir nicht. Die USA hätte größere Probleme als wir, wenn die EU als Gesamtes Sanktionen beschließen würde.
 
Die Amis sind doch Freunde, die dürfen uns gern bespitzeln. /ironie
 
@dodnet: Wir sie aber nicht, sonst gibts haue.
 
@dodnet: Vor allem, wie sollen sie uns sonst mit Informationen über hochgefährliche deitsche Staatsbürger versorgen? /keine Ironie
 
Danke für die Info, wenn ich eine BND Festplatte bei Ebay ersteigere, brauch ich nur die Wetterapp und das Wetter in Berlin, genial.
Echt geile Idee, eine PC Verschlüsselung über eine Wetterapp, als Pass nacheinander " New York, Rio, Tokyo" (sorry Trio Rio) mit dem Wetter von übermorgen, wer würde darauf kommen?

Ups, hab ;-) vergessen
 
@Kribs: Die haben sich bestimmt gedacht, dass den hässlichen Kachelrotz eh keiner benutzt... ;-)
 
@doubledown: Du bist echt der Hammer, du schaffst es, Kacheln zu bashen, selbst wenn nirgendwo im Artikel im Ansatz davon die Rede ist! Gratuliere. :) Der Hass ist stark in dir. Frag mich nur, wie dein Badezimmer und deine Küche aussehen, wenn du Kacheln sogar dann siehst, wenn sie nicht da sind.
 
@adrianghc: Hehe, ja, in diesem Fall sollte das gar kein Gebashe sein. ^^
 
in der Hitliste der Acresoren sind die USA nicht mehr einzuholen.
Freud hätte für sein ganzes leben Arbeit gehabt.
 
@wolle707: Vielleicht stehen die USA weit oben in der Hitliste der AGGreSSen, aber angeführt wird sie sicher von anderen Staaten, die nicht minder aggressiv sind.
 
Da brauchen sich die Amis nicht zu wundern dass sie permanent von Terroranschlägen bedroht sind.
Ich habe da immer mehr Verständnis dafür wenn amerikanische Ziele in die Luft gejagt werden.
Anders kapieren die das wohl nicht.
 
@LastFrontier:
Und da der Ami ja nicht doof ist hat er Weltweit in anderen Ländern sich noch breit gemacht.
Will der Böse Taliban z.b. nicht mehr das Drohnen ihr Unwesen über seinem Land treiben muss er hier nur in Deutschland einen Anschlag auf Ramstein machen. In anderen Ländern das gleiche. Wer den Ami im Land hat braucht selbst kein Feindschaft mit einer "Terrorgruppe" die kommen früher oder später von ganz alleine dank unsere "Freunde" die sich überall breit machen. Im Fliegerhorst Büchel lagern US Atombomben mitten in Deutschland, anstatt ab zurüsten werden hier bestehende Abwurfbomben sogar noch Aufgerüstet! Eine Bodenlose Frechheit was sich unser "Freund" hier alles erlauben kann.
 
@KralekM: hier in de wird sich der terrorist schwer hüten rabatz zu machen...erstens braucht er ja irgendwo ne ausbildung, zweitens will er sich ja auch irgendwann mal in nem sicheren land zur ruhe setzen, drittens möchte er keinen ebenso intelligenten wie entschlossenen gegner, der in der terrorbekämpfung schon große erfahrung hat und viertens möchte man eine der hauptquelle von modernen waffen und waffentechnologie aller art nicht zum versiegen bringen(ich zähle terrorunterstützerländer wie sa und katar zu den terroristen dazu)...
 
@LastFrontier: Nicht nur wegen der Spionage. Der ganze Stellvertreterterrorismus der seit Jahrzehnten läuft macht die Lage total undurchsichtig. Die USA wollen den Nahen Osten neu unterteilen. Letztens sah ich irgendwo eine Karte. Und zwar so dass das beste am Ende für die USA rausspringt. Wenn z.B. der Irak geteilt werden sollte, sollen die.......ich weiß nicht mehr ein Teil bekommen, wo noch gigantische nicht erschlossene Ölvorkommen vorhanden sind. Mit denen sidn die USA schon am kuscheln. Syrien ist genauso eine Farce.

In Syrien hat die USA mit ISIS gekämpft und in Irak gegen ISIS.

http://www.washingtonpost.com/blogs/right-turn/wp/2014/06/23/rand-pauls-rocky-sunday/

EDIT: Und dieser Stellvertreterterrorismus ist genau der Grund warum wir den Ärger im schlechtesten Fall im eigenen Land haben werden.
 
@LastFrontier: Genau, alle umbringen. Alter, gehts noch? Kein Mensch hat es verdient zu sterben, egal was er deiner Meinung nach getan hat. Blödes Nazigequatsche.
 
@silvio.elis: Willste etwa solange Quasseln bis keiner mehr zum Quatschen da ist?

Eines wollen wir mal ganz klar festhalten:
Die USA sind die grössten Mörder und Plünderer auf dieser Erde. Sie scheren sich einen Dreck um die Gesetze und Rechte anderer Völker und Nationen. Keine anerkennung des Internationalen Gerichtshofes - ausser es geht um eigene Interessen. Ermordung von Menschen unter inkaufnahme der Tötung unschuldiger ohne Gerichtsverhandlung. Folterung von Kriegsgefangenen im Irak und Guantanamo.
Unterstützung von Staaten wie Saudi Arabien, Kathar wo Demokratie ein unbekanntes Wort ist.
In dem noch heute Schwarze und Latinos Menschen zweiter Klasse sind und das auch zu spüren bekommen.

Und ja - es ist ein grundlegendes Prinzip den Krieg dorthin zu tragen wo er verursacht wird. Und dazu gehört auch die Assymetrische Kriegsführung. Wird in westlichen Armeen auch so ausgebildet. Nur wenn es einen selber trifft, dann sind es plötzlich Terroranschläge.
 
@LastFrontier: All das kannst du genauso gut auf Russland anwenden. Willst du die auch alle umbringen? Ach nee, ich weiß: zu wenig Juden. Es gibt keine Rechtfertigung für Mord (egal von wem). Schnall das endlich.
 
@silvio.elis: Zum grossen Teil kannst du das auch auf Russland übertragen.

Deine Nazi-Keule kannst du ruhig drin lassen.
Fakt ist, dass die USA seit ende des Zweiten Weltkrieges bis heute mit abstand die meisten Menschen getötet haben und auch die meisten aktiven Kriege geführt haben.

Was glaubst du denn was in USA los wäre wenn EU und die Russische Föderation sich annähern würden und die grösste Handelszone der Erde schafften? Dann wären wir die Terroristen.

Ich bein kein Russenfreund - aber irgendwo muss man auch die Realität und Fakten sehen. Der weitaus grösste Feind sitzt nicht im Osten sondern jenseits des Atlantiks.
Wird sich spätestens nach Durchsetzung des Freihandelsabkommens EU-USA zeigen. Da werden einige noch ganz böse fluchen.
 
@LastFrontier: Die Nazi-Keule ist durchaus angebracht. Was nützt dir deine Hetze denn? Findest du es gut Menschen (welche nicht für sich selbst denken wollen) mit deinen Parolen zu vergiften. Glaubst du das trägt zur Völkerverständigung bei? Glaubst du dass sich dann Leute noch Vorurteilsfrei begegnen können.
Mit Sicherheit nicht. Also welchen Grund könntest du haben? siehe oben.

In JEDEM Land gibt es gute UND schlechte Menschen. Du MUSST jeden als Individuum sehen. Klar soweit?

1. glaube ich das nicht (Ich denke Mao führt hier die Liste)
2. Warum ausgerechnet nach dem 2.Weltkrieg? Damit Hitler und Stalin aus der Statistik fallen?
 
@silvio.elis: Wie war das mit den Demokratien die ihre Regierung wählen und somit mittragen? Insofern gibt es keine Unschuldigen. Nur Täter und Mitläufer und einige die sich rechtzeitig verdrücken.
Ich habe 10 Jahre in USA gelebt, mit und für sie gekämpft - von Grenada bis Desert Storm.
Und in keinem Einsatz ging es um Demokratie oder Freiheit. Es ging nur um die Sicherung der ureigensten Interessen der USA. Ob mit oder ohne Europäer ist vollkommen egal.
Alles andere ist oberflächliche Makulatur.
Auch jetzt im Irak - für die USA ist es willkommen wenn dieser Staat zerfällt und aufgeteilt wird. Dann kommen sie nämlich an die Ölvorkommen im Norden ran. Und dafür würden sie der Türkei sogar einen kurdischen Staat aufs Auge drücken. Wenn die ISIS die Oberhand gewinnt geht das für die USA (vor allem die Öl-Konzerne) alles den Bach runter. Sie wären dann genauso weit wie vor den Golfkriegen.
Es wird dort unten also noch tausende von Toten geben - und alles quasseln und verhandeln wird da nichts nutzen. Siehe Syrien.
Und das die USA sich jetzt im Ukraine-Konflikt gegen Russland stellt ist auch eher ein Witz. Denn:
1845 hatten in Texas lebende Amerikaner die Trennung von Mexico durch die Ausrufung der "unabhängigen Republik Texas" beschlossen und trat dann der USA bei.
1848 folgten dann die späteren US-Bundesstaaten Kalifornien, New Mexico, Arizona, Nevada, Utah und Colorado und gingen von Mexico an die USA.
Ich staune da nur wie sich die Deutschen hier immer wieder von den USA einlullen und vor allem Vorführen lassen.
Der wichtigste Verbündete auf dem europäischen Kontinent (nach GB) ist eine Nullnummer. Sieht man auch daran, dass die BRD in einigen Gremien der "Koalition der Willigen" nicht vertreten ist und null Mitspracherecht hat.
 
@LastFrontier: Du bist ja noch viel schlimmer als ich dachte. Die Deutschen wehren sich seit Jahren gegen eine Kollektivschuld (zu Recht, weils Schwachsinn ist), aber Amerikaner sind aus Prinzip schuldig? Und Kinder haften für ihre Eltern, oder wie? "Tja mein kleiner, du musst jetzt leider sterben, weil deine Eltern im falschen Land wohnen" Wie kann man nur soviel Hass aufbauen?

Mal angenommen jemand wie du kommt mal wieder an die Macht und rottet die Amerikaner aus. Wer wird dann der nächste sein? Engländer, Russen, wir? Denk mal in einer ruhigen Minute (und nüchtern) nach wohin dich dein Hass führt.

Du hast 10 Jahre in den USA gelebt. Is schon klar. Und in den 10 Jahren hast du es nicht geschafft Freunde zu finden? Oder bringst du gerne deine Freunde um?

Warum gehen wir jetzt auf 1845 zurück? ich dachte wir betrachten nur die Geschichte nach dem 2.Weltkrieg?
 
Angi wird sich das schon wieder schön reden ...
 
@TeamST: Für Sie ist das alles "neuland" :)
 
@TeamST: Nicht SICH schön reden - UNS
 
@TeamST: Gauck hat ja auch auf dem Tisch und sagt:" Jetzt reicht es mal!" Man ey lass mich in ruhe oder ich hole meine Mutti! Und die sagt:" ...handelt sich das um einen sehr ernsthaften Vorgang!"
 
@spackolatius: Solange Mutti nicht morgends vom Boten der US Botschaft einen versiegelten Umschlag überreicht bekommt, in dem die USA vorgibt, was sie maximal dazu sagen darf... nicht das ein sich selber entscheiden sollen, was sie (dagegen) sagen sollte, dieses gefürchtete Neuland ist *fg
 
Jetzt hätten wir jemanden wie Schröder, zu seiner besten Zeit, an der Spitze gebraucht, der den Amis in den *** tritt. Er war ja damals zunächst der Einzige der nein zur Irak Invasion gesagt hat. Dann erst folgten Frankreich und Russland. Die Merkel, wäre sie schon Kanzlerin gewesen, wollte ja schon zu der Zeit mit Amis in den Krieg ziehen.
 
@hansihx: Stimmt, es gibt da bestimmt noch einige russische Firmen denen man in den *** kriechen kann.
 
Treu-doofes Deutschland. Lässt sich immer wieder verarschen und bedankt sich noch dafür :(
 
Eine ernsthafte Frage: Wie können wir die Amerikanische Regierung und deren Geheimdienst stoppen uns zu tyranisieren und uns als Terroristen zu bezeichnen? Wie wollen wir die USA sanktionieren? Mit was drohen? Krieg? Die USA sind militärisch gesehen die stärkste Nation. Wer die Waffen hat , hat die Macht. So ist das leider. Die USA kann man wirtschaftlich auch nicht lahm legen, weil die sich nach belieben Geld drucken. Warum? Weil sie es können und keiner ihnen die Stirn bietet. Außerdem haben sie ihre Schoßhündchen, die Briten, Australien, Neuseeland usw. Um die USA auf den "richtigen Weg" zu bringen bräuchte man schon hilfe von Russland und China gemeinsam. Denn Die EU alleine hat keine Macht. Ich würde den Amerikanern zutrauen wenns hart auf hart kommt hier ne Atombombe loszulassen. Das ist alles nicht mehr feierlich... nennt es Paranoia, aber ich hoffe, dass es nicht so weit kommt.
 
@w4n: Das einzige was bleibt ist die diplomatische Ebene: Wenn man denen den Status eines Gegners gibt, hat man sich schon sehr weit aus dem Fenster gelegt... wobei ich kaum glaube dass Mutti so weit geht.
 
@w4n: Die BRICS Staaten sind schon dabei sich vom US Dollar abhängig (er) zu machen. Je nachdem wie weit sie gehen wird das nichts gutes für die USA bedeuten. Der Dollar wird in diesem Fall einen Vertrauensverlst erleiden.

Selbst Frankreich hat wegen der hohen Strafe, welche die Bank BNP Paribas seitens ders USA auferlegt bekommen hat, gedroht, aus dem USßDollar System auszusteigen. Es wird gemunkelt das die USA eine solch hohe strafe als Rache gegen den Waffenhandel mit Russland auferlegt hat.

Ich drücke den Dollar verweigerern die Daumen und sage nur Mut. Ob das jetzt alles so kommt und weit es geht, wird man sehen.
 
@w4n: Die USA in die wirtschaftliche Isolation zu treiben, hätte glaube ich am ehesten Aussicht auf Erfolg. Sind wir zu dumm, Mikrochips zu entwickeln? Sind wir zu dumm, Software zu entwickeln? Müssen wir in US Dollar handeln? Müssen wir in den USA Urlaub machen? Diese Deppen sehen auf der ganzen Welt nur Feinde. Warum sollte man sich jemandem als Freund aufdrängen, der keine Freunde will? Lasst die Amis doch an ihrer Paranoia verrecken! Sie wollen Fingerabdrücke usw. von Einreisenden? Fein, dann müssen Amis sich eben ab sofort bei der Einreise nach Europa auch total durchleuchten lassen, während vielen anderen Staaten das erspart bleibt.
Wirtschaftlich und politisch sollte Europa sich viel stärker den BRICS-Staaten zuwenden.
 
Ein Spion und Gmail? Und der Verfassungsschutz kann direkt mitlesen?
Öhm...Der BND achtet anscheinend auf gute Ausbildung seiner Mitarbeiter...
 
@Valheru: der man war ja kein ausgebildeter agent, sondern nur ne billige aushilfskraft in der poststelle...trotzdem konnte der aber anscheinend an unverschlüsselte dokumente ran...darum tippe ich hier auf ein genauso inszeniertes medienspektakel zur rechten zeit(wenn mal wieder die geheimdienste auf dem prüfstand stehen) wie dem sauerlandfall...sollte es aber doch zutreffen, dann beweisen beide beteiligten geheimdienste mal wieder ihre eigene inkompetenz bis hin zur staatsgefährdung...müssen erst die nsa fragen, um den besitzer eines deutschen email-postfaches bei einem deutschen provider zu ermitteln...am besten und sichersten für de wäre es wohl die geheimdienstaufgaben gleich an die us-dienste zu übertragen...wenn die doch die ganze arbeit tun sollen bzw sowieso schon erledigen...
 
@Rulf: Ja, ich weiß. Jeder Bürokrat vom BND wird in den Medien gerne als Spion bezeichnet (verkauft sich besser). So wie Snowden als NSA-Mitarbeiter bezeichnet wird, er aber nie auf der NSA-Gehaltsliste stand sondern ein externer Mitarbeiter war.
Bedenklich finde ich nur, wieso kann der Verfassungsschutz die Mails direkt mitlesen? Dafür fehlt aktuell die gesetzliche Grundlage...außer es gab bereits im Vorfeld einen Verdacht, aber dann ist die ganze Geschichte noch mehr unglaubwürdig
 
@Valheru: der verfassungsschutz ist wohl auch für spionageabwehr im inland zuständig, und überwacht somit die kommunikation sämtlicher ausländischer botschaften/konsulate und deren mitarbeiter...die große frage für mich ist, warum man nicht in der lage war den besitzer eines gmx-kontos zu ermitteln...vielleicht hat der "spion" ja dieses:> https://www.torproject.org/ < bekannte spionagetool benutzt...nur haben deutsche provider nicht immer die passw per post versendet...
 
@Rulf: gmail, nicht gmx. also nichts mit deutsch...
 
@Rulf: Du hast doch nicht wirklich soeben auf das Tor-Project verlinkt? Willkommen auf der No-Fly-Liste Du Terrorist! :)
 
Viel Krasser ist doch, dass wir mit unseren Steuerngelder die Spionage der USA bezahlen. Dafür geh ich jeden Tag die erste Stunde umsonst arbeiten, da man ja Geld braucht um mich abzuhören. Wäre es nicht so unglaublich Traurig könnte ich mit dem Lachen nicht mehr aufhören.
 
@BartVCD: Och nen Krankenhaus bauenen wir denen auch.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/30/127-millionen-euro-deutscher-steuerzahler-baut-krankenhaus-fuer-us-army/

Vielleicht sollten wir das ganze Ding als Psychatrie den Amerikanern übergeben. Mit ausreichenden Plätzen fürs Weiße Haus und der Deutschen Bundestag. Und eine Riesige Gummizelle.
 
Es ist schon traurig wenn man sich überlegt in was für eine zukünftige Welt unsere Kind aufwachsen werden. Also, in meinem alter sagt man ja immer, ich möchte auch noch mal 18 sein. Aber erlich, wenn ich die entwiklungen jeden Tag so sehe, dann lieber doch nicht. Die Jugend tut mir sehr leid...
 
@JoIchauch: Ja richtig heutezutage ist es viel Schlimmer als vor 100 Jahren... 1.WK, 2.WK, kalter Krieg etc. da gehts uns heute VIIIIIEEEL schlimmer....
 
Tja, und wie sehen die Konsequenzen aus? http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-07/bundesnachrichtendienst-innenministerium-spionage-nsa-deutschland-usa
"Jeder bespitzelt jeden, also machen wir auch mal fröhlich mit" (was natürlich auch wieder mit Kosten verbunden sein wird) Eine politische und gesellschaftliche Diskussion zum Thema Geheimdienste, sowie eine Diskussion zum Thema Nachrichtendienste und Demokratieverständnis, wird so von vorneherein unterbunden. (Das Thema ob manche Aktivitäten des BND rechtwidrig sind, verläuft so natürlich auch im Sande)
 
Wie blöd kann man sein ? Sie bitten die Amis um Mithilfe - kurz darauf meldet der Agent seinen Gmail-Dienst ab. Da liegt doch wohl auf der Hand, dass ihn die Amis gewarnt haben, dass gegen ihn ermittelt wird. Er war wohl nur nicht vorsichtig genug oder in dem Glauben, dass die Deutschen Behörden nicht zuschlagen würden, sonst hätte man wohl GAR NICHTS auf dem PC gefunden.
 
also ich habe zb ein gewöhnliches open source zip-programm aus russland, mit dem man doch tatsächlich archive mit 256bit aes(derzeit unknackbar) verschlüsseln kann...bin ich jetzt auch ein spion?
 
@Rulf: Na, wohl eher mindestens ein Terrorist. ;)
 
bitte ... nicht immer im plural- die amis, die russen, die deutschen.
es sind immer nur die wenigen die einfluss und infos haben(haben wollen). also die regierenden. und da sind (fast) alles gleich. aber die us regierung toppt wohl alles mit dem "deutschen wurmfortsatz" am Ars....!
 
Na, da lässt doch die Uni Rostock bestimmt wieder n Doktortitel springen
 
@silvio.elis: Für wann rechnest du denn damit, das sie sich zwecks Terminvereinbarung bei dir melden ? *fg
 
Wird Zeit, dass mal wieder ein Fragenkatalog an die USA geht! Da schlottern denen bestimmt wieder die Knie...
 
@hario: :D
 
Kann es sein das sich sämtliche Geheimdienste weltweit über den BND totlachen?
 
Räuberpistole, das Wort gehört abgeschafft. Die Bedeutung hat weder etwas mit einem Räuber noch mit einer Pistole zu tun.
 
"Wenn der Anwender sich den Wetterbericht für New York anzeigen lässt, öffne sich automatisch ein Verschlüsselungs­programm." aha welches denn? Etwa Truecrypt? ^^ nee aber mal ehrlich bei Truecrypt hängen die 100 pro auch mit drin...nach der neuen Sache jetzt wieder. Wird immer dubioser. Wenns da mal keine Zusammenhänge mit dem Truecrypt-Ende gibt...
 
@legalxpuser: Kannst Dir gern mal diesen Codeaudit zu Gemüte führen: http://opencryptoaudit.org/reports/iSec_Final_Open_Crypto_Audit_Project_TrueCrypt_Security_Assessment.pdf

Ich denke nicht, dass da irgendein Geheimdienst mit drin hängt. Ich denke eher, dass die TrueCrypt-Macher keinen Bock mehr hatten. Aber das sind alles nur Spekulationen. Die "harten Fakten" sind, dass der Code auch nach einer ersten gründlichen Prüfung sauber zu sein scheint.
 
Willkommen in einer weiteren Phase des 2. kalten Krieges
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles