Gerücht: Microsoft soll ein Lumia-Gerät mit Android vorbereiten

Ein vom bekannten Insider @evleaks verbreitetes Gerücht sorgt derzeit für so manche hochgezogene Augenbraue. Denn dieser will in Erfahrung gebracht haben, dass Microsoft zumindest ein Lumia-Modell mit dem Google-Betriebssystem vorbereite. mehr... Nokia, Nokia Lumia 1020, Lumia 1020, Nokia Lumia EOS, Lumia EOS Bildquelle: The Verge Nokia, Nokia Lumia 1020, Lumia 1020, Nokia Lumia EOS, Lumia EOS Nokia, Nokia Lumia 1020, Lumia 1020, Nokia Lumia EOS, Lumia EOS The Verge

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit Android setzen sie sich ins gemachte Nest. Marktführer, MS macht sowieso Gewinn durch Patente und die Ressource für die WP Entwicklung könnte man sich sparen. Hastig ein Kachel Theme aufgesetzt und MS profitiert von der Appvielfalt Androids.
 
@knirps: Microsoft profitiert nicht von der appvielfalt weil sie keinen Gewinn durch den Appstore bekommen wuerden. Auch wuerde man damit die Entwicklung fuer WP apps untergraben und unnoetig machen. Falls Microsoft hier keinen Weg findet den eigenen Store auf Android zu bringen und die Apps dort zum laufen zu bringen macht das ganze keinen Sinn. Und wuerde Microsoft die Patentkosten dann an sich selbst zahlen?
 
@-adrian-: Sie würden wahrscheinlich einen eigenen Store anbieten müssen, als Entwickler brauch ich die App aber nicht mehr neu für das MS-OS entwickeln.
 
@knirps: Was hat MS dann aber von den Entwicklern die nicht mehr fuer MS entwickeln muessen? genau .. nichts
 
@-adrian-: Alles, denn die Stiefmütterliche Behandlung würde aufhören. Dann machen die Entwickler wenige Klicks und das Ding steht auch im MS-Store.
 
@knirps: Das wuerde natuerlich jeden freuen vorallem wo das Design doch so unwichtig bei WP ist
 
@knirps: Microsoft lebt nicht von WP, sondern dem Ökosystem. Entwicklungsumgebungen, Server Lizenzen, Azure... aber das sehen die Blauäugigen hier nicht.
 
@TurboV6: Die Frage ist, wer die Blauäugigen sind. Denn auch in einem Ökosystem gibt es weniger gewinnbringende Bereiche.
 
@knirps: Wenn WP wenigstens weniger gewinnbringend wäre... das ist aber nicht der Fall. WP ist eineeinzige Katastrophe die aktuell auf Platz 1 der höchsten Verlustsparten von MS steht. Dahinter komm Bing und auf Platz 3 die Entertainmentsparte, kurz xbox.
 
@-adrian-: Wer Besitzer eines Patents ist bezahlt natürlich für dieses nicht.
 
@-adrian-: microsoft profitiert selbstverständlich von der appvielfalt von android da dies dann ein nicht zu vernachlässigendes verkaufskriterium wäre.
 
@Balu2004: Genau. Microsoft profitiert dann an der grossen Gewinnmarge im Smartphone bereich und muss sich dann nicht mit dem Google Store rumplagen
 
fände ich sehr gut denn die lumias sind zweifelsohne sehr hochwertige smartphones. sollte microsoft dann nahe an stock android bleiben und zeitnah updates bereitstellen wäre das defintiv eine geschichte mit erfolgsaussichten.
 
kein Bedarf auf dem Markt, Lumia mit WP sind sehr gut und haben ein Alleinstellungsmerkmal
 
@grinch66: Und einen Seltenheitsfaktor :)
 
@-adrian-: Nicht wirklich.
 
@Tomarr: Doch wirklich. Dei meisten WP die ich sehe habe ich selbst empfohlen :)
 
@-adrian-: Mir hast du es nicht empfohlen und trotzdem habe ich eins. Und ich sehe hier auch genug Menschen damit rum laufen. Es ist eben halt Umgebungs und Bekanntenkreis abhängig.

Ist ähnlich wie XBox gegen PS... In meinem Bekanntenkreis und Umfeld haben komischerweise alle ne XBox obwohl diese ja nie verkauft wird.
 
@Tomarr: Der Marktanteil drückt sich da schon sehr deutlich aus. Der Marktanteil in Deutschland ist bei ~6%. EU ~8%. WP ist eine Minderheit auf dem Markt und stagniert. Mal etwas hoch, dann wieder etwas runter.
 
@knirps: Mag sein, aber wenn du mal siehst wieviele Smartphones es gibt dann ist das doch eine ganz nette Stückzahl die verkauft wurde. Gut, für eine Firma ala MS vielleicht Peanuts, aber ich währe froh wenn ich ein Produkt hätte das so oft verkauft wird.

Vielleicht denke ich ja auch in zu kleinen Dimensionen. Aber ganz ehrlich, was interessiert es mich wie oft mein Smartphone über die Ladentheke gegangen ist solange ich damit alles machen kann und alles habe was mir persönlich wichtig ist?
 
@Tomarr: Klingt für mich etwas schön geredet, aber gut. Rede es dir schön. Ich für meinen teil habe wirklich noch nie jemanden mit einem WP Gerät gesehen.
Mich interessiert es, weil es mir aussagt wie Zukunftssicher meine Wahl ist. Bei Android brauche ich mir keine Gedanken machen. Noch heute funktionieren App auf Android 2.x, in 5 Jahren werden sicher Apps noch auf 4.x laufen. Diese Sicherheit bietet mich WP nicht.
 
@knirps: Nö, ich kann auf meinem WP wirklich alles machen was mir wichtig ist.

Android ist mir ein wenig zu verspielt. Viel unnötiger Kram halt. Mal abgesehen von der Fragmentierung. Die Begründung vieler Androiduser warum sie Android benutzen bezieht sich meistens gar nicht auf das wesentliche sondern oft kommt das Argument das man bei WP kein Hintergrundbild hat oder ähnlicher Spielkram. Ganz selten kommt dann mal das Argument dass diese oder jene App auf WP nicht verfügbar ist. Letzteres Argument lasse ich ja gerne Gelten. Aber Hintergrundbilder usw... was sind das denn für Argumente?

Und das alle Apps auf allen Androidversionen laufen, das stimmt schlichtweg nicht.
 
@Tomarr: Ja, das kannst du jetzt tun. Aber was gibt dir Sicherheit das du das noch in 1-2 Jahren tun kannst? Eine neue Version, neue Apps die zur alten Version nicht kompatibel sind. Da liegt es ganz an den Entwicklern ob sie das noch anbieten oder nicht. Auch jetzt wird im Store zwischen 7.x und 8.x unterschieden. Bei Android habe ich das nicht. Zumindest nicht in diesem Ausmaß. Wenns nicht gerade spiele sind, laufen nahezu alle Apps bis 2.x runter.
 
@knirps: Wenn du das so willst müsste ich ja auch bei jeder neuen Windowsversion auf dem Rechner angst haben dass dann nichts mehr läuft. Das ist ein schwaches Argument.

Die Unterscheidung zwischen 7.x und 8.x gibt es logischerweise weil die Kernelgrundlage eine Kompatibilität nicht zulässt. Nun könnte man sich natürlich fragen warum MS erst die 7.x raus gebracht hat, das kann ich dir natürlich auch nicht sagen. Ich halte es für einen unüberlegten Schnellschuss von Microsoft um möglichst schnell auf den Markt zu kommen. Aber alles was 8.x oder höher ist hat durchaus eine gemeinsame Basis die entsprechende Langzeitstruktur hat.
 
@knirps: Sorry, aber die meisten Google-eigenen Apps laufen auf älteren Android Versionen (2.x.x und 3.x.x) nicht mehr (zum Beispiel die neuen Google Docs, Spreedshet, Google Chrome, Google Earth, und noch so einige anderen). Und so ein "Desaster" wie WP 7.x (CE-Kernel) auf WP 8.x (NT-Kernel) wird nicht mehr passieren, das ganze hing mit den verschiedenen Systemarchitekturen zusammen. WP 9 und seine Nachfolger werden genauso wie WP 8.x auf den NT-Kernel basieren. Für den Mist, den Samsung und andere Android Hersteller in Sachen Windows Phone Unterstützung angeht, kann Microsoft nichts dafür. Wenn die Android Hersteller auch WP Smartphones rausbringen, dann sollte Microsoft sie auch dazu zwingen, die Vorgängergeräte lange zu unterstützen.
 
@eragon1992: Die Google eigenen Apps wurden für ältere Android Versionen eingestellt - logisch, Google supportet diese Android Version ja auch nicht mehr.
 
@knirps: Aha, aber die nicht Googleanbieter sollen ihre Programme dafür noch am laufen halten oder wie?
 
@Tomarr: Von sollen sprach ich nicht, es wird getan. Solange es kein Hindernis ist, warum auch nicht?
 
@knirps: Aber genauso wie bei Windows doch eher auf freiwilliger Basis.
 
@Tomarr: Da habe ich aber weniger vertrauen drin.
 
@knirps: Warum. Es gibt genauso fleißige Programmierer unter Windows wie auch unter Android. Wobei, ich weiß da nun nicht wie es bei Android ist, aber zumindest ist es unter Windows so, wenn die Programme sauber geschrieben sind und nicht im Quellcode irgendetwas zurecht gepfuscht wurde, sind die Programme recht lange kompatibel.
 
@Tomarr: Windows ist ein gewinnorientiertes Produkt. Wenn Microsoft es für gewinnbringendes hält die Kompatibilität einzustellen, dann wird dies getan. Bei zu großem Aufwand werden die Entwickler nicht mehr mehr gleisig fahren wenn der Aufwand für eine unterschiedliche OS Version so hoch ist wie für unterschiedliche Systeme.
 
@knirps: Diese Aussage trifft aber genauso auf Google zu!!!Oder ist Google ein gemeinnütziger Verein der sich nur um siene Mitglieder sorgt?
 
@fatin03: Android ist opensource und wird nicht nur von Google entwickelt. Es steckt eine größere Entwicklercommunity hinter Android, da kommen viel mehr Interessen zusammen als die eines einzelnen.
 
@knirps: Auch wenn Android Opensource ist. Google zwingt die Hersteller genauso eine Vertrag zu unterschreiben und dafür zu bezahlen. Wenn immer mehr sich dagegen sträuben dafür zu bezahlen wird Google, wie schon so oft bekannt, das Projekt einstampfen. Gewinnmaximierung gilt genauso für Google auch wenn das Produkt OpenSource ist.
 
@fatin03: Der Vertrag gilt nur dann, wenn es um die Google Dienste geht. Es steht den Herstelern Frei Android ohne Google Services einzusetzen, siehe Amazon.
 
@knirps: Amazon bietet aber wieder seinen eigene Services an, ergo auch Gewinnrorientiert. Das heißt auch weider Gewinnmaximierung. Wenn keine MAximierung da ist wird es genauso fallen gelassen und ein OS gewählt wo es wieder möglich ist. Egal welche Firma du mir nennst, alle sind auf Gewinn aus. Sobald etwas keine Gewinnmaximierung mehr hat, wird fallen gelassen. Es wird höchsten ein Nischendasein haben weil es von manchen Nutzern gepflegt wird.
 
@fatin03: Denn bleibt das vertrauen in freien Produkten einfach höher. Bei WP weiß man ja noch nicht mal wie lange es noch laufen wird. Bei Android mache ich mir die Gedanken nicht.
 
@knirps: Solch eine Aussage kann ci für beide nicht treffen, weder für Android noch für WP. Ich errinnere mich nur an Symbian und Blackberry, welche enimal sehr verbreitete OS für Smartphoens waren und schau wo sie jetzt stehen. Das kann jedem OS passieren! Ich persönlich, habe mich für WP entschieden, nicht weil ich denke da es mal überlebt, sondern weil es für ich im Moment das beste zsuammenspiel zwischen meinem PC, Tablet und Smarphone beitet.
 
@fatin03: Blackberry war nie opensource und für Symbian kam die Entscheidung zu spät. Bei Android gibt es jetzt schon mit Cyanogenmod ein Team welches Android co-entwickelt. Dies auch mit Erfolg. Über 8 Millionen stabile Nutzer, Tendenz weiter steigend.
 
@knirps: Gebe ich dir vorllkommen recht hinsichtlich Symbian und Blackberry. Aber Cynagonmod basiert auf Android was nun mal von Google zur Verfügung gestellt wird. Wenn Google irgendwann einmal das weiterentwickeln von Android einstellt wird es nicht mehr lange gehen das Cynagonmod höchstens als Nischenprodukt dastehen wird. Und als zusätlzichen Punkt möchte ich dich darauf hinweisen das die meistens es zurückschreckt ihr SP zu Rooten und Cynagonmod aufzuspielen. UNd wie wir alle wissen geht das auch nicht mit jedem SP sondern nur welche von den grpßen Herstellern. Und wie schon erwähnt wo keine Gewinnmaximierung mehr möglich ist wird da auch ncihts mehr von den Herstellern kommen. Du kannst es drehen udn wenden wie du willst, wenn die Firmen ncihts mehr daran verdienen dann ist das enden nahe, egal von welchem OS
 
@fatin03: Android wird von der Open Handset Alliance entwickelt und zur Verfügung gestellt, nicht von Google. Google kann aus dieser Alliance austreten, diese aber ohne Google Android weiter entwickeln. 87 Mitglieder hat diese bereits. Sogar die Namensrechte liegen bei der Open Handset Alliance. Es wird unter der Apache 2.0, GPLv2 Lizenz veröffentlicht.
Google hat mit Android heute nur noch bedingt etwas zu tun. Nur ein prominenter Marktführer der dies einsetzt.
 
@-adrian-: Was wiederum eher für WP spricht. Wenn sie nicht zu selten werden ;)
 
@-adrian-: Also ich dachte auch immer, dass meine nähere Umgebung die einzigen mit Windows Phones waren. Neuerdings passiert es mir aber immer öfter, dass ich in der U-Bahn das Notification-Geräusch von WP höre, aber es garnicht mein Handy ist^^
 
@kritisch_user: ja, kenn ich. Man möchte dann eigentlich immer wie bei den Motorradfahrern den anderen grüßen, aus Gemeinschaftsgefühl.. aber irgendwie trau ich mich immer nicht ^^'
 
Das wäre das Dümmste überhaupt. Die sollen lieber mehr Geräte wie das 630 bringen, welches sich aktuell wohl so gut wie keins vorher verkauft. Bewegt sich zum Beispiel bei Amazon dauerhaft in den Top 5 - Top 10. Das bringt eine Basis und damit dann auch Mundpropaganda. Sollte das wirklich so sein, muss ich ihnen dann doch langsam völlig den Verstand absprechen. Kommen mit WP nicht in knick, alles verschiebt sich ständig und ewig nach hinten und dann so ein vielleicht so eine Blödsinnsentscheidung. Da gibt's logischere Möglichkeiten. Eine wäre zum Beispiel eine Neuauflage das 520, das dann auch nur 99 Euro kostet, so wie es jetzt überall zu haben ist. Denn da liefert Nokia + WP eben gerade mit die beste Preisleistung.
 
@Knarzi81: Das 630 ist gerade bei Amazon im Angebot, als Student bekommt man 25€ Rabatt. Abwarten wie es sich ohne solche Aktionen verkauft.
 
@floerido: Es läuft seit Anfang an für 140 Euro direkt von Amazon. Andere Anbieter gehen dort jetzt teils schon auf 135 runter. Völlig ohne Aktion. Und das ist schon fast 4 Wochen so weit oben in den Charts.
 
@Knarzi81: Wenn du auf Amazon.com nach Bestsellern im Bereich Notebooks guckst, befinden sich 2 Chromebooks unter den Top 5. Das Samsung Chromebook hat die Liste über ein Jahr lang angeführt... Mag also sein, dass das 630 dank des niedrigen Preises etwas mehr Käufer findet als die anderen WPs, die nicht mal dort eine Rolle gespielt haben, aber du siehst doch an dem Beispiel hoffentlich selbst, wie begrenzt die Aussagekraft der Amazon Bestseller ist
 
@nicknicknick: Natürlich ist es eine begrenzte Aussagekraft, vor allem für den Gesamtmarkt. Es zeigt aber auch, dass es durchaus einen Markt für Geräte mit WP gibt, wenn es davon mehr in diesem Preissegment geben würde. Das hat das 520 lange gezeigt und zeigt jetzt das 630. Gleiches gilt sicher auch für ChromeOS, aber wie WP ist die Anzahl an Geräten zu gering, um wirklich nachhaltig gegen die weitaus größere Auswahl an Geräten mit alternativen OS etwas ausrichten zu können. Es ist aber eben durchaus ein Markt da und auch wenn es nicht jeder hören will, Android bereitet nicht wenigen eben auch Frust und die wollen und suchen eben nach einer Alternative, wo es eben auch ein gewisse Geräteauswahl gibt.
 
@Knarzi81: Na dann kannst du dich doch freuen, wenn MS eine zusätzliche Alternative testet. Und ich freue mich, wenn es möglicherweise mal Nokia Hardware mit der Möglichkeit gibt, Android zu nutzen und die guten Google-Dienste sowie den Launcher meiner Wahl zu installieren :-)
 
@nicknicknick: Diese Alternative hat schon über 70% des Marktes. Wollt ihr wirklich alle ein zweites Windows?
 
@Knarzi81: Nö, aber die freie OS-Wahl, ich begrüße es ja auch, dass z.B. Samsung auch WP-Smartphones anbietet.
 
@OttONormalUser: Ein einziges WP-Telefon, zwischen 20 Android-Telefonen, welches auch noch vor 20 Monaten auf den Markt kam. Das ist doch kein Wahl. Ein und dieselben Geräte mit freier Wahl wäre akzeptabel, aber nicht diese Pseudo-Wahl.
 
@Knarzi81: Ist wie bei Linux und Windows auf Laptops, und da sagt man mir auch ich hätte eine Wahl. Ich bin aber froh, dass nicht WP das dominierende OS ist, denn sonst hätten wir wirklich ein zweites Windows, geschlossenes System mit geschlossenem store...
 
@OttONormalUser: Wer hat dich gehindert Linux zu verwenden, war halt nur nicht für die Masse da durch x-Varianten zu unübersichtliches Angebot, kein "Allround" System dabei und kein Installer wie auf dem Desktop üblich (Apps dienen auch heute höchstens als Ergänzung z.B. Wetterapps...).

Währen beim Smartphone von Anfang an Tizen und co gewesen währen die Käufer auch verwirrt, das derzeitige Angebot an Linux OS bei Smartphones ist aber noch recht übersichtlich. Tizen und co wird aber schon schwer haben.

Ich bin bei einem Smartphone natürlich auch für eine freie OS Wahl, eben so wie es auf dem Desktop PC/Notebook üblich ist, probiere heute noch gern neue ROMs auf meinem HTC HD2 aus!
 
@PakebuschR: beispielsweise die absichtlich nicht standardkonforme ACPI-Implementation um Linux zu behindern, wie Bill Gates persönlich zugegeben hat: http://goo.gl/F5PA4R
 
@PakebuschR: Gehindert letztendlich keiner, hab ich auch nicht behauptet, es ging um die Auswahl an Fertiggeräten. Das Problem ist das selbe, die Hersteller klatschen das drauf, was sich am besten verkauft. Wenn dann hat immer Jemand versucht es zu behindern, siehe re:8, siehe Secureboot, siehe proprietäre Formate... etc. pp. Wenn WP heute an der Stelle von Android stehen würde, gäbe es keine custom Roms, keine alternativen Stores, etc, nur WP Einheitsbrei, an den sich die Hersteller zu halten haben und die Nutzer zu binden. Und unter dem Gesichtspunkt, will ich wirklich kein zweites "Windows".
 
@OttONormalUser: Die Hersteller wollen auch soviel wie möglich verkaufen, beim PC ist es halt Windows beim Smartphone Android.

Binden tun sich die Nutzen bei den anderen Systemen auch an den Store (auch wenn bei Android ein paar zur Auswahl stehen wissen die meisten doch garnichts davon und ohne Google Konto ist man sehr eingeschränkt)

ROMs gibt es bei WP7/8 auch, kann ja zum Teil bereits gerootet werden (ist natürlich noch alles im Anfangsstation), würde aber heute vermutlich ähnlich aussehen.

Heute ist sozusagen Android das zweite "Windows" nur habe im Gegensatz zum PC keine Möglichkeit das System zu wechseln.
 
@PakebuschR: Zu 1: Ich hab nix anderes gesagt. Zu 2: Warum wird immer das Argument gebracht, dass die meisten Nutzer doof sind, und nix wissen von anderen Stores, bzw. Apks? Die wissen auch nix von Linux, darum geht es doch überhaupt nicht. zu3:Toll, es gibt Roms, von was denn? WP? Angepasste, bzw. veränderte/veränderbare? Zu4: Trotzdem ist mir Android als zweites "Windows" hundert mal lieber, als das wirkliche Windows, welches zusätzlich die Freiheit bedroht, genauso wie Apple.
 
@nicknicknick: Jeder hat aber das Recht seine Arbeit Patentieren zu lassen, manchmal eben leider nur um andere zu benachteiligen. Mit unfähren Mitteln hat aber nicht nur MS gearbeitet, da ist Google auch nicht unbedingt besser!

Derzeit versucht Google z.B. aktiv den Dualboot bzw. die Möglichkeit eines OS Wechsels zu verhindern. Habe auf die schnelle mal einen Link gegoogeld aber wahr auch anderswo zu lesen: http://droidtechnology.de/news/google-verhindert-veroeffentlichung-von-dualboot-geraeten/2014/03/

So wird aus Wettbewerb eben Wettkampf, da nehmen sich alle Firmen nichts.
 
@PakebuschR: Hmm.... http://www.go2android.de/google-und-microsoft-sind-gegen-dualboot-geraete/ Und Google hat nur was dagegen, wenn Android mit Googlestore und Diensten zum Einsatz kommt, steht auch in dessen Bedingungen, aber Android ohne Google zieht ja nicht und macht den lieben Herstellern zu viel Arbeit. Übrigens vergleichst du gerade das verhindern von Dualboot mit dem gänzlichen verhindern von anderen Systemen.
 
@OttONormalUser: 1. Habe es auch nur weiter ausgeführt.
2. Warum wird jeder gleich für doof gehalten nur weil er nicht das Interesse hat oder eben ein Anfänger ist?
3. Von WP7 und WP8 mit zusätzlichen Menüs/Funktionen. (wie gesagt alles im Anfangsstadium)
4. Hab auch nichts gegen freie Software, genauso muss es aber auch closed source geben, und darf sich auch bezahlen lassen (bleibt ja jedem selbst überlassen) und dem Endanwender ist das doch in der Regel egal.

Ich entscheide mich einfach für das für mich beste System und Android hat mir oberflächlich/bedientechnisch eben nicht so zugesagt, iOS nimmt mir dann doch zuviele Freiheiten, mit WP bin ich in beiderlei Hinsicht zufrieden.
 
@OttONormalUser: Nur gegen die Vorinstallation des Konkurrenzsystems haben sie was. MS hat aber an sich nichts gegen die Möglichkeit das System zu wechseln, Google will es gleich komplett verhindern (wollen natürlich die Konkurrenz nicht auch noch unterstützen) und ohne die Google Service wollen die Hersteller nicht denn so kommt das System bei den Kunden nicht so gut an. Dualboot ist auch garnicht so interessant, am ende gleibt man ja eh bei einem System, wichtig ist das ich dieses auch frei wählen kann!
 
@PakebuschR: zu2 : Sag du es mir, du behauptest die meisten wissen nix davon. Zu3 : Sicher darf es closed source geben, hab ich absolut nix dagegen, ich hab was gegen Restriktionen die nicht sein müssen, nur um andere im Keim zu ersticken, und das auch noch im Namen der Sicherheit. Deinem letzten Satz stimme ich zu jeder sollte wählen konnen.
 
@PakebuschR: Und wo hindert Google nun die Hersteller daran Windows Geräte rauszubringen? Und wenn MS Technik nicht mit anderen Systemen kompatibel ist, verhindern sie deren Installation.
 
@OttONormalUser:
Re:16 - Ist aber nunmal so, der Play Store ist normalerweise vorinstalliert, da macht sich kaum einer die mühe danach zu suchen/fragen.

Was hat WP denn für Restriktionen, OK halt keinen anderen Store, Google schreibt dafür wiederum vor was noch so alles auf das Gerät gehört wenn die Hersteller den Play Store vorinstallieren möchten, ohne ist für Kunden oft wieder ein NoGo (Apps sind so teilweise nur mit mühe zu beschaffen, kenne ich selber von einigen Billigtablet da eben einiges nur auf den Play Store verweist)

Re:17 - Google hindert Hersteller nicht Windows Geräte zu bauen aber die Möglichkeit ein anderes OS über Android zu bügeln wollen sie natürlich nicht und über daher Druck auf Hersteller aus welche sowas anbieten wollen. Link hatte ich weiter oben schon genannt, was MS macht ist ebenso nicht korrekt aber so ist das nunmal im Business, da nehmen sich alle nichts, jeder will sein System voranbringen und es der Konkurrenz nicht einfach machen.
 
@PakebuschR: Aber nur weil sich die Träge Masse keine Mühe macht, ist es noch lang nicht richtig Alternativen auszusperren, das ist kein Argument!

Kein Alternativer Store, keine Anpassungen seitens der Hersteller, kein anderer Launcher, Apps werden eingeschränkt im Namen der Sicherheit..... etc. pp. Goldener Käfig.

Was Google macht, ist auch nicht richtig, aber die Hersteller binden sich daran, weil sie zu faul sind ihr eigenes Ökosystem mit einem Android Fork aufzubauen, also freiwillig, bei MS gibt es diese Möglichkeit erst gar nicht, also so what?

Google hindert nicht ein anderes OS drüber zu bügeln, sondern eines parallel zu installieren, und ich gab die einen Link, dass MS das auch nicht so toll findet! MS verhindert hingegen, dass man auf bestimmten Geräten überhaupt was anderes installieren kann (ARM, mit aktiven und nicht deaktivierbarem Secureboot z.B.)

"jeder will sein System voranbringen und es der Konkurrenz nicht einfach machen." Richtig, aber während man Android frei bekommt, und alle Möglichkeiten hätte, muss man sich bei WP dem Druck und den Vorgaben von MS beugen. Der Druck entsteht nur, weil die Hersteller meinen sie würden ohne Google Dienste und Playstore nix reißen, und sich so mehr oder weniger freiwillig diesem beugen.

Wie gesagt, ich bin heil froh, dass MS diesen Markt nicht wieder diktiert, so wie sie es bei Desktopsystemen tun, denn bei Android gibt es immerhin einen Ausgang.
 
@OttONormalUser: Vielleicht muss MS erstmal den eigenen Store füllen? Es ist doch für den Kunden egal wo er die Apps herholt, der Konkurrenzkampf ist zwischen den System eh gegeben!

Bei einer Intuitiven Oberfläche wie sie WP hat, reicht es mir wenn ich Farbe/Hintergrund usw. anpassen kann, warum soll ich das Design mit irgendwelchen Launchern kaputt machen? Sieht man doch bei Android was dabei herauskommt, höre da immer wieder gemecker und am ende wird Stock Android per Costom ROM aufgespielt wenn man es kann. Sehe da beide Richtungen nicht als negativ an!

Wo werden Apps eingeschränkt?

MS wünscht eine Möglichkeit der Parallelen Installation bzw. überhaupt eine Wechselmöglichkeit will aber von Werk aus natürlich kein Konkurrenzsystem auf Ihren WP Geräten. Google möchte erst garnicht die Möglichkeit von Android auf ein anderes System zu wechseln bzw. die parallele Installation bieten.

Vorgaben sind aber eben auch bei Google gegeben, es wird kein Hersteller gezwungen WP anzubieten aber wenn muss man sich nunmal daran halten und diese Vorgaben sind auch nicht alle ohne Grund nur um die Hersteller zu ärgern. Es gibt jede Menge Geräte ohne Google Dienste zumindest Billigteile aber selbst da würde ich eines mit den Google Diensten vorziehen da die Erfahrungen mit den alternativen nicht wirklich Positiv waren. (oft wird man auf den Google Play Store verwiesen da es die App nirgendwo anders gibt oder muss erst ewig im Web suchen/ausprobieren)

Das Linux auf dem Desktop nicht weiter ist, ist nicht allein MS Schuld nur will halt jeder seine Distribution an den man bringen anstelle sich zusammen zu schließen und einen Installer gibt es bis heute nicht. Ich weiß es gibt Paketverwaltung wo man immer absolut alles zu jeder Zeit findet - bis auf das was ich dann gerade brauche aber zum Glück gibt es ja die Kommandozeile und die ach so nette Community. Die hilft immer gern mit Buchempfehlungen für rund 20 Euro oder einem Wiki Verweis wo man zwischen Punkt 1 und 2000 alles zusammengefasst in nur einem Satz finden kann weiter. Einfacher geht es ja nun wirklich nicht.

Sorry aber ich bin froh das es Windows auf dem Desktop gibt genauso wie über Android auf dem Smartphone auch wenn es bei letzterem aus meiner Sicht inzwischen besseres gibt, wenn auch nicht in jeglicher Hinsicht.
 
@PakebuschR: Das driftet mir in eine Richtung, die ich nicht mehr mitgehe, von daher lass gut sein, nur so viel, ich bin mit dir absolut nicht einer Meinung!
 
@Knarzi81: Findest du 2 Phones in 2014 bisher nicht genug ?:) Das 2. gibts jetzt sogar auch richtig zu kaufen
 
@-adrian-: Ich enthalte mich mal meiner Meinung, sonst werde ich wieder totgeminust. Ich kann nur sagen, dass ich sowas dämliches wirklich selten gesehen habe, wie das was man sich da im Moment mit ansehen muss. Und das sage ich als eigentlicher Fan. Deutlicher werde ich aber nicht, sonst muss ich mich wieder dem gesamten deutschen Wortschatzes bedienen und da ist nicht jedes Wort so willkommen. ;)
 
Ich finde es zwar ok wenn Vielfalt auf dem Markt angeboten wird, jedoch habe ich mich sehr bewusst für ein Smartphone mit WP entschieden, und ich denke mal viele andere ebenfalls. Zumal ich nicht den wirklichen Sinn darin wenn MS jetzt auch noch im Androidmarkt mitwirkt. Es gibt halt schon sehr viel Auswahl von billigst bis zu hochwertig auf dem Androidmarkt.

Also ich persönlich glaube dieses Gerücht erst wenn ich das Smartphone sehe.
 
Das wäre eine Bankrotterklärung für den "Software" Riesen Microsoft.

Aber warum sollten sie das machen? Soll dann WP sterben?

Gerade erst wurden die Universal-Apps mit Windows 8.1 vorgestellt. Es ist schon die Rede von der nächsten Version von Windows Phone 8.1, von Threshold und viele neue WP Lumias sind angekündigt.

Aber Herrn Nadella traue ich so eine verrückte Idee zu, leider.
 
@paulchen_panther: Die Frage ist, warum WP aufrecht erhalten wenn etwas etabliertes auf der Strasse liegt? Windows wird auf PCs und Tablets weiter existieren. Bei Smartphones orientiert man sich an dem, was etabliert ist und da kommt MS einfach nicht weiter.
 
@knirps: Damit man die Wahl hat. Etwas etabliertes ist noch lange nicht gut oder das Beste. Gilt für Windows, Android usw.. Gibt es keine Auswahl, gibt es keine Konkurrenz, gibt es keine Innovation. Wurde in den letzten 100 Jahren oft genug bewiesen.
 
@Knarzi81: Ich bin immer ein Gegner der OS-Fragmentierung gewesen. Ich fände es schon sinnvoller wenn man sich auf eine gemeinsame Basis einigen könnte und auf dieser Basis jeder eine Philosophie probiert. Letztendlich geht es ja auch "nur" um eine Oberfläche. Die Designphilosophie kann MS auf Android ebenso umsetzen.
 
@knirps: So eine Basis kann es auch durch ein gemeinsames Standardframework geben, so wie es mit dem Internet der Fall ist. Dennoch gibt es zig verschiedene Browser, die alle auf eigener Technik und Innovation beruhen. Genau das hat nämlich die Browserentwicklung mit ihren heutigen modernen und schnellen Javaskriptengines hervorgebracht. edit: Und Android ist mit seinem Linuxkern ganz weit weg von einem optimalen OS, weil es weder stablie Treiber-, noch API-, noch Firmware- oder Ausatzschnittstellen gibt. Und gebe es keine Konkurrenz, dann würde sich das Android-Updatedilemma auch weiterhin so fortführen, weil es keinen Druck von irgendwoher geben würde. Alles würde sich so weiterziehen.
 
@Knarzi81: Finde ich aber unnötig kompliziert. Alle profitieren mehr von einer gemeinsamen freien Basis als von einem Framework.
 
@Knarzi81: Das war jetzt Sarkasmus, oder?
 
@knirps: siehe mein Edit.
 
@Knarzi81: Dein Edit ändert nichts, weil du versuchst etwas schlecht zu reden was dir nicht in den Kram passt. Zumal sich wirklich nur ein Bruchteil Gedanken bei Updates über die Sicherheit machen. Ich kenne niemanden der mit zitternden Händen durch die Strassen läuft "Ist mein Smartphone noch sicher?" Da der Code von WP nicht offen liegt, kann man über die Sicherheit dieses Systems nicht mal philosophieren.´ich unterstelle: Einzig der magere Marktanteil lässt WP sicher wirken.
 
@knirps: Nur weil ANdroid offen ist bedeutet das aber nicht mehr Sicherheit. Das ist genau das selbe Argument das ständig bei Linux gebracht wird. Nur ich unterstelle mal dass sich die wenigsten den kompletten Quellcode angeschaut haben und es dürften noch weniger sein die ihn komplett verstehen.
 
@Tomarr: ich rede auch gar nicht von Sicherheit, das tust nur du. Ich rede von Kompatibilität und freier Basis.
 
@knirps: Ich rede nichts schlecht, das sind Fakten die dir leider nicht in den Kram passen. Wenn es kein Linux, OSX oder heute auch Android und iOS gebe, dann wäre Windows entwicklungstechnisch ganz sicher nicht da wo wir heute sind. Nach deiner Logik hätte es auch überhaupt gar kein iOS und Android geben dürfen, weil es damals für Smartphones nämlich schon das damals etablierte Windows Mobile gab.
 
@Knarzi81: von "dürfen" habe ich nie gesprochen. Du verdrehst meine Worte.
 
@knirps: Deine Unterstellung ist leider falsch! WP ist seit Anfang an restriktiv und auf Sicherheit ausgelegt.
 
@paulchen_panther: Und du hast Zugriff zum Code um das mit harten Fakten unterstreichen zu können?
 
@knirps: Du hast oben geschrieben, die bist gegen verschiedene Betriebssysteme, genauer: "Ich bin immer ein Gegner der OS-Fragmentierung gewesen" Das impliziert eben genau das. Des weiteren ist Android auch nicht Android, da jedes Android von jedem Hersteller anders ist. Das einzige was gleich ist, ist Dalvik, eben genau das auf dem mein Vorschlag abziehlt. Aber so was ist eben auch wieder scheiße, weil dann so wie bei HTML5 Jahre lang rumgestritten wird, was rein soll und die wahren Innovationen wegen zu vieler Köche auf der Strecke bleiben.
 
@knirps: Bei OSS hat man den Zugriff auf den Code und das einzige was da ständig bewiesen wird, ist, das keiner sich die Mühe eines Codereviews macht, obwohl es immer als Propaganda verkündet wird. Außer die Geheimdienste vielleicht, die sind sicher dankbar für den offenen Code.
 
@Knarzi81: Nein, das impliziert das ich davon kein Freund bin, nicht das ich etwas verbieten möchte. Für mich als Endkunde aber auch für Entwickler ist eine Fragmentierung eine Katastrophe. Ich muss abwiegen zwischen Vor- und nachteilen und Kompromisse eingehen. Bei einer einzigen Auswahl gibt es das nicht. Android bietet die Möglichkeit das wir alle, durch die gleiche Basis, die gleichen Anwendungen benutzen können, aber jeder Anbieter sich selber verwirklichen kann durch seine Designphilosophie. Würde microsoft der Open Handset Alliance beitreten, könnten alle davon profitieren.
 
@knirps: Dann ist doch alleine die Versions- und damit API-Fragmenierung bei Android schon Katastrophe genug und müsste dieses komplett ins Aus katapultieren.
 
@knirps: Ach, und jeder Android Entwickler studiert den Android Code, bevor er loslegt? Oder was willst du damit aussagen?

Nein, das sehe ich an den APIs gegen die man programmieren MUSS, da hat der Entwickler bei Android tatsächlich mehr Freiheiten.

Beschäftige dich also bitte mal mit WP Entwicklung, bevor du auf deine Nebenschauplätze (Open Source) ausweichst.
 
@Knarzi81: Warum? Ich kann doch mit 2.x noch eine große Bandbreite an Apps verwenden. Wo ist das Problem? Kommst du mir jetzt wieder mit Sicherheit? Dann nenne ich dir mal einen Fakt: Es gibt keinen bekannten Fall eines kompromittierten Smartphones bei eingeschalteten Sicherheitsfunktionen (Die es default sind).
 
@knirps: Also gemeinsame Basis ist ja schön und gut. Das Problem ist nur, dann müsste ja Windows diese darstellen weil es lange Zeit das domoinierende OS war und ist. Die Idee hinter einem gemeinsamen Framework finde ich da eher interessant. Somit kann sich jeder Betriebssystemhersteller selber treu bleiben und trotzdem haben die Programmierer eine gemeinsame Basis. Finde ich persönlich praktischer. Auch wenn es noch nicht zu 100% hinhaut.
 
@paulchen_panther: Lese nochmal meinen text und überleg ob du ihn richtig verstanden hast. ich zweifel daran. Lese bitte auch die Texte von denen über mir, damit du den Hintergrund verstehst.
 
@Tomarr: Windows stellt dies für PCs auch da. Hier gehts ja um Smartphones und diesen Markt hat MS nunmal verschlafen.
 
@knirps: Ich verrate Dir mal was: Ich lese oft deine Texte, auch die dort oben. Ich antworte aber nicht, weil sie oft nur eine krude Mischung von Unwissenheit, Selbstverliebtheit und einer naiven Weltanschauung geprägt sind. Was sollte man mit Dir also diskutieren?
 
@knirps: Ich habe oben schon geschrieben, dass Windows Mobile bis 2007 100% des Smartphonemarktes hatte. Nach deiner Logik hätte man dieses für die gemeinsame Basis nehmen müssen und es hätte niemals ein Android oder iOS gegeben.
 
@paulchen_panther: Warum tust du es dann? Dir ist klar, das du dir gerade selbe rin den Rücken gefallen bist? Man, in dir tobt der Intellekt förmlich ;)
 
@Knarzi81: Und welchen Marktanteil hatte Windows Mobile im gesamtem mobilfunkmarkt?
 
@knirps: Trotzdem hätte die Grundlage für Smartphones dann ja deiner Logik folgend Windows sein müssen. Android basier auf Linux, genau so wie ein großer Teil von iOS.
 
@knirps: Ach, jetzt weiten wir also auf den gesamten Mobilfunktmarkt aus. Eben wurde noch auf Smartphones begrenzt, nun werden die Handys dazugeholt, damit die Meinung weiterhin passt. Gut, dann machen wir das doch mal. Dann gebe es nämlich immer noch kein Android und kein iOS, sondern nur Symbian, da dies den Mobilfunkmarkt dominierte.
 
@Tomarr: iOS basiert auf Darwin, wie Mac OS und darwin ist ein unix Ableger.
 
@Knarzi81: Du hast jetzt echt keine Argumente mehr auf Lager, kann das sein?
 
@knirps: Das war mal.
 
@Tomarr: Ich bitte um Quellen die das belegen.
 
@knirps: Darwin ist es zwar offiziell noch immer, aber inzwischen hat Apple sehr viel von Linux integriert, weshalb sich die Linuxcommunity ja auch beschwert weil Apple quasi viele Teile aus dem Open Source raus holt jedoch der Gemeinde nur wenig bis gar nichts zurück gibt.
 
@knirps: Und du hast wohl wirklich Langeweile...
 
@Tomarr: Das klingt doch schon ganz anders. Nice try ;)
 
@paulchen_panther: Da war schon wieder so ein Intellektueller Erguss von dir.
 
@knirps: Ich hab keine Argumente? Das ist so dermaßen typisch von dir. Warum fällt dir denn auf dieses Argument nichts ein? Es war doch dein Wunsch, dass das mit der größten Verbreitung auch für alles gilt. Und das war damals eben Windows Mobile bei Smartphones und im Mobilfunkmarkt Symbian. Vielleicht überlegst du erst mal etwas weiter, welche Konsequenzen deine Wünsche haben, denn der beginnt nicht erst zu dem Zeitpunkt wenn das ein Herr Knirps das gerne möchte, weil gerade sein Lieblings-OS eine weitreichende Verbreitung hat.
 
@knirps: Kommt immer halt auf die Sichtweise an. Wenn du ein Betriebssystem auf den Kernel alleine Beschränkst magst du mit Darwin halt recht haben, aber inzwischen gehört ja noch ein wenig mehr dazu, wie z.B. die Oberfläche oder was auch immer. Ich gehe aber mal davon aus das inzwischen mehr Linux als Unix in MacOS steckt.
 
@Knarzi81: Wo war denn von dir das letzte mal ein Argument? Du bist schon so lange raus aus der Diskussion das du nichts weiter mehr kannst als Wörter und Sätze zu sezieren. Dir gehts doch schon gar nicht mehr um das Thema sondern nur noch auf das rum gehackte und verdrehen meiner Aussagen. Wir sind schon lange nicht mehr bei dem Thema wie sinnvoll ein gemeinsames OS für alle wäre oder nicht, sondern nur noch darum das du meine Worte verdrehst und mir versuchst eine implizierung zu unterstellen. Du bist doch gar nicht fähig zu diskutieren.
 
@Tomarr: Bekomme ich denn noch nen Dokumentationsnachweis?
 
@knirps: www.google.de
 
@Tomarr: Wenn Sie ein Bildschirmleseprogramm verwenden, klicken Sie hier zum Deaktivieren von Google Instant.
+Ich
Gmail
Bilder
Anmelden
Google-SucheAuf gut Glück!
Deutschland
Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen Einstellungen Google.com verwenden Werbeprogramme Unternehmen Über Google

War leider nicht besonders informativ. Also du bist nicht in der Lage mir das mit Quellen nachzuweisen, dann weiß ich was ich davon zu halten habe, danke.
 
@knirps: Schau einfach unter Wikipedia nach. Dort steht alles drin, mit Darwin usw. und auch das Apple das ganze unter die Apple Public Lizenz stellen wollte und deswegen sämtliche Originalcodezeilen von Unix usw. entfernen musste.
 
@Tomarr: "Linux" wird mit keinem Wort im Wikipedia Artikel erwähnt.
 
@knirps: Aber FreeBSD wird erwähnt, was genau wie Linux ein Unixoides BS ist. Auf jeden Fall kann es nach dem entfernen des Unixquellcodes wohl kaum noch auf Unix basieren.
 
@Tomarr: Das ist absolut falsch. Linux ist kein Unix Ableger. Oder wie auch immer du "Unixoides" definierst. Linux ist eine vollkommen eigenständige Entwicklung welche sich bei den Kommandos an Unix orientiert hat, weil man das Rad nicht unbedingt neu erfinden wollte.
 
@knirps: Ja, das ist schon richtig. Eine reine Kopie währe ja auch rein rechtlich schon Selbstmord gewesen. Aber nichts desto trotz, MacOS basiert halt seitdem nicht mehr auf Unixbasis. Geht ja nicht wenn der Quellcode ein anderer ist.
 
@Tomarr: Ich kann keine Quellen finden die das belegen, tut mir leid, ich nehm dir das nicht ab.
 
@knirps: Noch immer Wikipedia. Mal etwas weiter lesen und verstehen.
 
@Tomarr: Ich hab den Artikel durch. Gerne gleiche ich den Artikel mit dir ab um sicher zu stellen, das wir vom gleichen reden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Apple_iOS
Zumal du auf einmal von macOS sprichst, wir waren bei iOS. Du springst auch herum wie es dir gerade passt.
https://de.wikipedia.org/wiki/MAC_OS
da ist aber auch kein hinweis auf deine Aussage zu entdecken.
 
@knirps: http://de.wikipedia.org/wiki/Mac_OS_X ... Wobei ich kaum glaube dass sie für iOS wieder auf Unix umgestiegen sind.

Es geht halt erstmal um die Basis. iOS basiert auf MacOS was wiederum, wie wir ja festgestellt haben nicht auf Unix basieren kann.
 
@Tomarr: Uh, das ist sehr schlecht geschrieben.
"das Konzept der virtuellen Desktops wurde mit Spaces von einigen Linux-Varianten übernommen."
Da reden wir ja nur von UI, was mit Linux selbst, also dem Kern, gar nichts zu tun hat. Hier wurde Linux als Überbegriff verwendet, fatal falsch.
 
@knirps: Ja, ist etwas schwer durchzusteigen. Aber eigentlich reicht ja der Satz das Apple sämtlichen Unixcode entfernen musste. Ist kein Unixcode mehr vorhanden kann auch kein Unix mehr drin sein. Eben halt seit der Public Lizenz weil die Rechte, wenn ich nicht in der Zeile verrutscht bin, von dem Unixqquellcode zu der Zeit bei AT&T lagen.
 
@Tomarr: Also Apple hat sich hier besten falls an Compiz bedient. Das mit dem bereinigen der Codezeilen hat auch nichts mit Linux zu tun. Und UI und Kern spielen da zwei verschiedene Rollen.
 
@knirps: Da sich Apple allerdings sehr gerne bei Linux bedient, und zwar wirklich nur bedient liegt es jedoch nahe das sehr viel Linux im OS steckt.
 
@Tomarr: also eigentlich bedient sich apple sehr viel lieber bei *bsd als bei Linux, von wo auch die originalen unixquellcodes stammen, mit Linux hat das nichts zu tun (auch nicht die Bereinigung)....

Und dass apple sich nur bedient ist auch falsch, siehe allein schon Cups oder WebKit
 
@0711: Da kann ich jetzt nur wiedergeben was ich von der Linuxgemeinde immer wieder höre, bzw. lese. Leider kann ich deren Aussagen an der Stelle nicht auf Richtigkeit prüfen, allerdings gibt es, oder zumindest gab es, bisher keinen Grund für mich es anzuzweifeln.
 
@Tomarr: Cups und webkit wären meiner Ansicht nach grund genug zumindest anzuerkennen dass apple auch gibt und nicht nur nimmt...
 
@0711: Ich hatte zwar mal nen Applerechner, muss aber gestehen das es relativ lange her ist und ich diese beiden Projekte nicht kenne.
 
@Tomarr: beides findet sich nicht nur auf applerechnern
 
@0711: Also Webkit ok, sagt mir schon was, halt nur nich nie mit Programmiert oder so, aber Cups. Das ist auch wieder so eine bezeichnung über die ich bei Google nur zufällig gestolpert währe und wahrscheinlich etwas ganz anderes gesucht hätte.
 
@knirps: Du legst es dir wirklich so hin wie du es brauchst. Ein gemeinsames OS ist überhaupt nicht notwendig, weil nur die Apps und Anwendungen auf allen laufen sollten. Darum ist die Basis völlig egal. Es zählt einzig und alleine das Anwendugsframework, sodass Anwendungen auf allen Systemen laufen. Und bevor du mir unterstellst, ich wäre nicht fähig zu diskutieren, solltest du vielleicht vorher mal genauer überlegen, was du überhaupt zum Ausdruck bringen willst und dich dann so ausdrücken, dass deine Aussagen keine Implizierungen zulassen.
 
@Tomarr: Cups ist aber ziemlich bekannt, ist das Druckersubsystem von BSD und Linux. Das hat sich Apple geschnappt und ausgebaut. Die Entwicklungen sind aber soweit ich weiß auch immer von Apple zurück geflossen.
 
@Tomarr: Naja musst du ja nicht mit programmieren, es wird aber von vielen genutzt z.B. in Steam oder "früher" in Chrome (dessen heutige Grundlage blink auch nur ein fork von eben jenem ist) u.ä.. Und Cups ist das quasi Standard Drucksystem unter Linux, BSD und Unix
 
@Knarzi81: Ah ok. Deswegen kenne ich es halt nicht. Hatte ich halt noch nie benötigt.
 
@Knarzi81: Ich kann, was du geschrieben hast, nur zurück geben. Denn zum Ausdruck bringst du hier gar nichts.
 
@knirps: Dann haben wir beiden hübschen ja doch was gemein. :P
 
@Knarzi81: Das scheint der Humor zu sein ;)
 
@knirps: Na immerhin. :) Naja, auch wenn wir oft unterschiedliche Standpunkte haben, muss und soll man ja immer miteinanderauskommen. Von daher reiche ich trotzdem mal die Hand. :)
 
@Knarzi81: Ich nehme sie an :)
 
@paulchen_panther: Wie soll den WP sterben, wenn es zukünftig nichts anders mehr ist als ein Teil von Windows. Damit wäre Windows hinfällig und damit zu großen Teielen auch MS. Mann muss mal sehen, wie die zukünftige Markenstrategie von MS Hardware aussieht. Sicher ist es da auch möglich Android mit unter Lumia zu vermarkten. Aber es wäre sehr dumm. Ich denke wir haben es bei der Meldung mit einem Sommerloch-Symptom zu tun.
 
@RATTENBAER: Ja, das stimmt es wird immer mehr ein Teil von Windows. Braucht aber trotzdem auch spezielle Erweiterungen, die auch gepflegt werden wollen.

Ich hoffe auch, dass es ein "Sommerloch-Symptom" ist!
 
@paulchen_panther: wieso wäre es eine Bankrotterklärung? Solch ein Gerät wird vermutlich so eingestellt sein, dass es sämtliche Microsoft Dienste nutzen wird. Hotmail, Bing, Office 365, Skype, etc. Aus meiner Sicht wäre es sogar clever, sämtliche Dienste unter Android zum Laufen zu bringen (seht euch mal den Z Launcher an), weil man dann auch nicht Microsoft Geräte damit versorgen kann. Sozusagen Plattform unabhängig. Windows Phone wird dadurch keinen Schaden nehmen... Es gibt mittlerweile genügend, die darauf schwören und es werden immer mehr. Sich von heute auf morgen an die Spitze der meist verkauften Mobile OS zu setzen ist nicht mehr möglich, da ist Konstanz gefragt.
 
@b.marco: Die genannten Dienste/Apps laufen ja auch schon heute größtenteils unter Android. Das ist also kein Argument.

Microsoft sollte mehr Energie darin "verschwenden" WP zu puschen, als das Konkurrenz System zu hofieren... meine Meinung!
 
@paulchen_panther: meine Argumentation ist, dass dort, unter den Services das Geld gemacht wird und nicht mehr mit dem Betriebssystem.

Wenn heute jemand ein iPhone oder ein Android hat und mit den MS Produkten dort zufrieden ist, wird er sich mit grösserer Wahrscheinlichkeit beim nächsten mal ein Windows Phone kaufen. (ok... bei Apple trifft das weniger zu, aus bekannten Gründen).
 
@paulchen_panther: du kannst die Services/dienste nutzen, ja...aber sie sind nicht voreingestellt und die Umstellung sparen sich viele enduser schlicht ;)
 
@b.marco: Wenn MS auch die höherwertigen Lumias mit Android ausliefert, sagt das allen WP-Entwicklern, das Microsoft selbst kein Interesse mehr an WP hat.
 
@Overflow: dazu müssten die Geräte erstmal einen reissenden Absatz finden. Es wird ja auch nicht behauptet, dass auf diesen Geräten ein natives Android laufen wird, sondern vermutlich eher das angepasste, das auch schon beim Nokia X zum Einsatz gekommen ist (oder evtl eine Version mit dem Z Launcher). Und wenn das so ist, dann gehe ich fest davon aus, dass auch irgendwann ein Framework auf diesen Geräten laufen wird, mit dem man dann einfach auf den Windows Store zugreifen kann, womit dann alle WP Entwickler wieder glücklich sind.
 
@b.marco: Nur ist das auch keine großartige Strategie, WP wieder zu schwächen, und die Smartphone-Strategie auf einen Android-Fork aufzubauen. Ich sehe z.B. nicht, das ein geforktes Android deutlich bessere Verkaufzahlen erreichen kann, als WP.
 
@Overflow: WP wird dadurch nicht geschwächt, weil Windows Phone eine andere Zielgruppe hat als Android.
 
@b.marco: Wenn man die WP Flaggschiff-Modelle auf einmal mit Android ausliefert, soll das nicht WP schwächen? Wenn Apple morgen die iPhones auch mit Android anbietet, wär das auch ein großer Schlag gegen iOS.
 
@Overflow: Ich glaub du hast mich falsch verstanden... wenn du die Wahl zwischen zwei identischen Geräten mit unterschiedlichen Betriebssystemen hast, dann entscheidest du dich für das aus deiner Sicht bessere. Windows Phone User werden auch bei Windows Phone bleiben, selbst wenn es Nokias mit Android geben wird. Worin soll der Grund zum Wechsel bestehen? Sämtliche Hotmail, OneDrive, etc Dienste dann auf Google umzuziehen, ist den meisten schon zu aufwendig. Meiner Meinung nach würden lediglich User von Samsung und HTC zu Nokia mit Android wechseln, nicht aber User die bisher ein Nokia mit WP besitzen.
 
Ich glaube das das ein Gerücht ist und bleibt. Ich gehe höchstens von einem Mid-Range Lumia wie einem 925 mit Android aus. Seit der Veröffentlichung des 1520, des 930, 630 mit Quadcore und spätestens nachdem 830 ist das 925 "nur" noch Mid-Range. Microsoft hat gerade erst die universal Apps eingeführt und fördert die Entwicklung. Microsoft legt gerade Windows RT und Windows Phone zusammen. Also ich glaube kaum das Microsoft sich von WP verabschiedet gerade jetzt nach der Veröffentlichung von WP8.1. zudem sind die universal Apps ein Alleinstellungsmerkmal von Microsofts Ökosystem.
 
Es könnte ja gut möglich sein das MS ein Lumia mit dualboot herausbringt. Das würde die Hardware für viele Gruppen von Kunden interessanter machen, welche dann beide Systeme testen und selbst entscheiden was für ein OS sie benutzen wollen.

Die MS Strategie beim X1 und X2 mit Android ist doch ersichtlich. Google verdient mit Android selbst keinen einzigen Cent, sondern nur mit dem Playstore und ihrer Suchmaschine. Wie schon beim X1 und X2 schon zu sehen sind diese apps nicht installiert somit bekommt google davon nichts.
Microsoft könnte in naher Zukunft auch so weit gehen anderen Hardware Partnern einen teil der Patent gebühren für Android zurück zu erstatten im Gegenzug wird auf dem Smartphone Google apps durch MS und Bing apps ersetzt.

Microsoft ist auf einem sehr guten weg und hat viele Möglichkeiten. WP wird noch viel weiter steigen in den Marktanteilen. Alleine dadurch das in naher Zukunft auf den Großteilen der Tabletts Windows laufen wird und mit den Universell Apps wird der Appstore auch für Windows und WP steigen.
 
wieso sollte so ein Gerät der Sargnagel für Windows Phone sein? Es wird ganz sicher kein einziges WP Lumia mehr verkauft, wenn man dieses Android Lumia nicht bringt. Ich hatte früher IMMER ein Nokia gerät. Mit dem aufkommen der Smartphones musste ich mir aber einen anderen Hersteller suchen, da Nokia da früher nichts zu bieten hatte. Und heute kann ich aber nichts mit WP anfangen. Würde Nokia jetzt mal ein Androidgerät bringen, würde ich mir das ggfs wieder ein Nokia kaufen. Mit einem Androidgerät würde man definitiv mehr Geräte verkaufen und kaum einer wird von WP auf Android wechseln... kann ich mir nicht vorstellen!
 
@FatEric: Dito, genau so sehe ich das auch.
 
@FatEric: Nokia hatte früher im Bereich smartphone sehr wohl einiges zu bieten. Ich sag nur Communicator und Maemo/Meego. Heute gibt es andere Betriebssysteme mit nennenswertem Marktanteil und es wäre von Vorteil wenn Nokia auch wieder dabei wäre.
 
@chrisrohde: Das Problem war an diesen "Smartphones", dass sie eben keine Apps geboten haben. Das ganze Ökosystem war nichts. Apple hat dann gezeigt, wie es geht und Android hat in kürzester Zeit nachgezogen und Nokia hat dann erst Jahre später eingesehen, dass sie es selber nicht können. Alle anderen etablierten Hersteller, die damals auf Android gesetzt haben, gibt es heute noch und vielen davon geht es nicht so schlecht, auch wenn es ein hart umkämpfter Markt ist. Nokia hätte sicher die größeren Stücke vom Kuchen bekommen, hätten sie rechtzeitig reagiert. Nokia hätte ja früh auf Android setzen können und trotzdem WP Geräte anbieten können. Aber sich nur auf WP festzulegen war einfach hochriskant und der falsche Weg.
 
@FatEric: Anwendungen/Programme gab es für die damaligen smartphones schon, nur durfte man die erst übers Internet auf den PC herunterladen, diesen dann mit dem smartphone verbinden und dann hochladen. Apple hat das mit seinem zentralen Appstore schon etwas eleganter gelöst. Nokia war mit Symbian durchaus erfolgreich und hatte zweistellige Marktanteile. Da Symbain langsam veraltete war es zeit für was neues. Sie hatten mit MeeGo was eigenes und trotzdem auf ein fremdes Betriebssystem gesetzt. Ich finde sie hätten Symbain langsam auslaufen lassen sollen, die bereits entwickelten MeeGo-Geräte weltweit verkaufen und zusätzlich bei neugeräten auf das rasant wachsende Android setzen sollen. WP wäre sicherlich auch eine Option gewesen, aber nicht als einziges System.
 
@FatEric: Das Frage ist ja eher, ob die Entwickler sich dann noch die Mühe machen, eine WP App zu bringen, wenn Microsoft selbst mehr von Android überzeugt ist, als von WP. Die bisherige Smartphone-Strategie von MS baut voll und ganz auf WP auf, wenn man jetzt große Teile auf Android wechselt (in welcher Form auch immer), dann ist das ganz klar das Signal, das WP gescheitert ist. Also ich kann es mir nicht vorstellen, das an den Gerüchten was dran ist...
 
@Overflow: Was würde da ein gutes Nokia Gerät mit android ändern? Das würde ja heißen, dass viele nur deswegen WP nutzen, weil sie unbedingt ein Nokiagerät haben wollen. Das ist doch ein Irrglaube. Ich persönlich mag WP nicht. Ich habs getestet und es sagt mir nicht zu. Microsoft und Nokia verdienen so keinen Cent mit mir. Mit einem Androidgerät wäre das anders. Und nur weil es dann ein Androidgerät gibt, wechselt doch das ganze Lumialager doch nicht zu diesem Gerät. Jeder bevorzugt das Betriebssystem, welches ihm am besten gefällt, da ändert ein AndroidLumia nichts daran!
 
@FatEric: Das Problem sehe ich hauptsächlich noch darin, dass es ein falsches (oder vielleicht ist es ja sogar das richtige, wer weiß) Signal senden könnte, dass Microsoft nicht mehr an seine eigene Plattform glaubt - nicht in den Leuten, die sich das Android-Lumia holen statt eins mit WP, die hätten sich wohl sowieso ein Android-Gerät geholt.
 
@FatEric: Aber Microsoft verkauft doch die Nokias mit WP nicht, weil WP den Nutzern so gut gefällt, sondern weil das Etablieren von WP ein wichtiger Bestandteil der Smartphone-Strategie von MS ist. Wenn Apple morgen ein iPhone mit Android ankündigt, dann geht man doch auch nicht davon aus, das die das machen, um den Kunden mehr Auswahl zu geben, sondern man fragt sich, was mit iOS los ist, das man jetzt auf Android wechselt.
 
Möglichwerweise hat das auch nur was mit den Rechten am markennamen Nokia zu tun. Microsoft hat ja nur die Mobilfunksparte übernommen und darf den Markennamen Nokia für eine gewisse Zeit weiterbenutzen. Wenn es sich um ein neues Gerät handelt, darf es vielleicht nicht mehr als Nokia verkauft werden und Microsoft versucht die Marke Lumia für alle Smartphones zu etablieren.
 
@chrisrohde: das ergibt für mich keinen sinn?!
 
@0711: soweit ich weiss gehört der Markenname nokia weiterhin zu rest-Nokia. Microsoft hat den markennamen Lumia übernommen und darf die bereits zu nokia-zeiten entwickelten Geräte unter dem bekannten Namen Nokia verkaufen. Der Name Nokia läuft langsam aus und Microsoft wird wahrscheinlich immer mehr auf die Marken Lumia und Surface setzen.
 
Lumia hat sich doch gerade als Synonym für WP-Geräte etabliert, das jetzt mit Android zu verwässern, wäre aus meiner Perspektive sehr unklug
 
WindowsPhones sind bald von der Bildfläche verschwunden - also regt euch wieder ab! Android hat das Rennen gewonnen und gut. Sobald dann Android demnächst auf dem Desktop heimisch ist, gehen in Redmond viele Lichter aus - garantiert! Android ist auf meinem Handy, Tablet, Smart-TV und meinem neuen Audi, tolle Sache!
 
@Lecter: Mein Beileid! Bei mir im Haus ist kein einziges Gerät auf Android oder iOS. Da müsste mir man schon was zahlen damit ich so was ins Haus lasse :D
 
@dd2ren: Warum eigentlich?
 
@Lecter: Android? Ist das dieser grüne Abfalleimer, der wie ein Roboter aussieht?
 
@Lecter: Nein, andersrum, Android ist bald von der Bildfläche verschwunden - also reg du dich wieder ab! Windows hat das Rennen schon lange vorher gewonnen denn Windows ist und bleibt auf dem Desktop PC heimisch und läuft bei uns zuhause auf dem Smartphone, Tablet, Notebook, All in One PC sowie Netbook + Touch Netbook. Selbst auf dem Smartphone ist WP schon weit heimische als es Android auf dem Desktop je sein wird! Wenn mein Sohn sein veraltetes Android Smartphone nun auch noch gegen ein WP Gerät tauscht gehen bei Google viele Lichter aus - garantiert :)
 
@PakebuschR: Hast Du Deinen Sohn nicht lieb?! Die werden Ihn doch nur hänseln mit seinem Randgruppen-Phone...
 
@Lecter: In meinem Umfeld gehören eher die Android Nutzer zur Randgruppe und was sollen dann erst die iOS Nutzer sagen die schon immer einer Minderheit darstellten und keine Änderung in Sicht ist?

PS: auch wenn mein Favorit WP heißt soll das nicht heißen das ich Android schlecht finde, wollte den Spieß nur mal umdrehen!
 
So ein Schwachsinn! Niemals gibt es ein Lumia mit Android. Schon der Gedanke an Android erschaudert mich.
 
@dd2ren: sag niemals nie
 
@dd2ren: wenn du wüsstest, was mich alles erschaudert, die Facebook-App für WP zum Beispiel :)
 
@flipidus: Was ist denn mit der? Finde die richtig gut gelungen.
 
@dd2ren: spinnt rum, ist langsam, baut sich oft beschissen auf, will manchmal einfach keine statuse posten (unbekannter fehler), 3 stunden alte und beantwortete messages werden einfach mal wieder als NEU ausgegeben, mit benachrichtigung und klingeln des Telefons, Lumia 1020, tut mir leid, aber so einen Schei** brauche ich nicht!
 
@flipidus: Bei mir auf dem 920 läuft die unter 8.1 bestens und bei meiner Schwester auf dem 1020 unter 8.1 auch ohne Probleme.
 
Kritische Menge
Jeder Hardwarehersteller muss den Gesetzen der Betriebswirtschaft folgen, sonst fährt er eines Tages nur noch Verluste ein. Eines dieser Gesetze beschreibt die sogenannte 'kritische Menge', welche produziert *und* verkauft werden muss.
Fällt der Verkauf und/oder die Produktion unterhalb dieser Menge, kann keinerlei Gewinn mehr erwirtschaftet werden.
Die kritische Menge muss leider schon ganz am Anfang einer jeden Kalkulation bestimmt werden. Also zu dem Zeitpunkt, wenn der tatsächliche Absatzerfolg noch am schwierigsten einzuschätzen ist.
Und genau hier scheint sich MSFT bzw. Nokia regelmäßig verrannt zu haben. Man überschätzte sich und seine Mobil-Produkte schlicht und ergreifend.
Nun hat MSFT exakt zwei Möglichkeiten:
a) Man erweitert den möglichen Käuferkreis um damit die Absatzchancen zu erhöhen. Das geht z.B. durch eine Ausweitung der möglichen installierten Betriebssysteme bzw. deren Anwendungen
b) Man muss die Preise erhöhen, und zwar um so stärker, je weiter man von der kritischen Menge entfernt ist.

b) scheidet aus, wenn schon großartige Marketingmaßnahmen gestartet wurden. Einmal veröffentlichte Preise können nicht nach oben geschraubt werden. Dem einzigen Markenhersteller, dem das je gelang, war Mercedes-Benz in den 80er Jahren. Aber aus anderen Gründen. Seinerzeit konnte die bessere S-Klasse (500 SEL) nur *sofort* und ohne Wartezeit von teils 2 Jahren erwerben, wer deutlich über Preis zu zahlen bereit war. Es gab wesentlich mehr Nachfrage, als je kalkuliert worden war. Also wurden Tageszulassungen zu teils 15% über NP verkauft.

Bleibt nur noch a) übrig. Oder man will aus Marketinggründen auch langfristig teils horrende Verluste in Kauf nehmen.

G.-J.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles