Sprachchat & Co: WhatsApp-Alternative Threema erhält Update

Die Übernahme von WhatsApp durch Facebook hatte anderen Messenger-Anbietern einen echten Höhenflug beschert. Dabei konnte unter anderem Threema einen deutlichen Nutzerzuwachs verzeichnen. Jetzt bekommt die Schweizer Kommunikations-App ein großes ... mehr... Logo, Threema, Slogan Bildquelle: Threema Logo, Threema, Slogan Logo, Threema, Slogan Threema

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei mir leider aus den gleichen Gründen gescheitert wie alle anderen WhatsApp Alternativen: "Was soll ich da", "WhatsApp muss ich ja weiterhin drauf lassen für Leute die nicht wechseln", "Das läuft bei mir nicht", "Ich will dafür nicht zahlen", etc. Solange die Leute eh nur paar Bildchen durch die Gegend schicken und über Belanglosigkeiten reden, scheint ihnen der Datenschutz genauso egal zu sein wie bei Facebook und Co.
 
@terminated: Mir ist aufgefallen das WhatsApp user die ignorantesten aller sind. Sie sind der Meinung, das man WA installieren muesse um mit ihnen zu kommunizieren. Ich also einen extra messenger installieren muss extra für sie. Aber anders rum, wenn man sowas von denen verlangt, sich einen zusätzlichen messenger zu WA zu installieren... das geht ja GAR NICHT. Niemals.
 
@nodq: Selbiges bzw ähnliches Verhalten aber auch bei FB (vermutlich auch deshalb weil es bei den meisten Phones pre-loaded ist)
 
@nodq: Whatsapp bietet dir ein Jahr kostenloses Nutzen um festzustellen wie wichtig es dir ist oder nicht. Threema tut dies nicht. Ob 1 oder 10 Euro, ich kaufe nichts um festzustellen das es niemand nutzt oder nur eine Hand voll Datenschutzenthusiasten. Ein etabliertes Produkt wegzuwerfen weil einem die Zukunft nicht gefällt, die man nicht mal kennt, ist an Ignoranz nicht mehr zu überbieten.
 
@nodq: nicht ignorant, sondern bequem, gemütlich oder faul.
 
@nodq: Warum sind dann die WA-User die Ignoranten? Sie tuns es einfach nicht, genauswenig, wie Du es dann tust. Und wenn Du es tust, bist Du lediglich inkonsequent. Auf die Frage "Hast Du WA?" einfach mit "Nein" antworten und fertig, und nicht "Nein, aber installier Du mal Threema für mich".
 
@iPeople: Ich tus ja, WA user i.d.R. nicht. Und um die Kosten geht es auch nicht bei Threema. Selbiges Verhalten bei allena nderen messengern die auch kostenlos sind. Ich hatte Zeiten da waren 5,6 oder 7 Apps drauf. Weil einige was anderes hatten. Im Grunde war ich dann über 7 verschiedene Messenger zu erreichen. WA user ignorieren völlig das es alternativen gibt, das andere Menschen eventuell auch anders erreichbar sind oder sein wollen. Das interessiert die üblichen WA user meistens nicht. Kein WA? Dann haste pech gehabt, dann kannste mich nicht erreichen, bzw. ich schreib dir dann nichts. Ganz nach diesem Motto. Ich nutze Threema, ich nutze aber auch BBM, oki weil es vorinstalliert ist auf meinem BlackBerry. Auch nutze ich Hangouts usw. usf. den WA usern kannste ne Liste von 20 Apps hin legen, wird ignoriert, völlig stur. Bloß nicht auf eine App einigen die man nutzen koennte gemeinsam, wenn eine von 2 PArteien Messenger XY nicht nutzen moechte (in dem Fall WA). Leider ist dieses Verhalten bei ziemlich vielen WA/Facebook Nutzern üblich.
 
@nodq: Damit sind die aber nicht ignorant, sondern konsequent in ihrem Handeln. Warum soll jemand, der mit WA zufrieden ist, auf einmal zig Messenger installieren, nur weil Du es möchtest? Du nutzt eben was anderes, und die eben WA. Und zu Deiner Info, es gibt Menschen, denen ist das auch scheiß egal, die beschäftigen sich nicht damit, die nutzen es einfach und zwar nach ihren bedürfnissen. Ja dann hast Du eben Pech gehabt. Ich habe auch Leute, die erreiche ich nur per SMS, weil ich so ignorant bin und mir WA nicht installiere, so what. Und betreffs, eine App, die man gemeinsam nutzen könnte: Wenn Du in der Truppe der einzige Abweichler bist, dann vestehe ich die anderen. Nur weil einer daherkommt, und plötzlich alles ändern will, würde ich dir auch sagen, mach doch, aber zwing mich nicht. Evtl haben sich genau jene Leute bereits auf eine gemeinsame App geeinigt, nämlich WA und FB. Aber richtig, DIE sind dann die Blöden ;)
 
@iPeople: Ich nenne das ignoranz. Was aht das mit konsequenz zu tun, zu ignorieren das andere über 10 messenger zu erreichen sind, man aber nicht darauf eingeht und lieber kein kontakt aufnimmt mit den personen statt sich mal ne app davon zu installieren. Das ist ignoranz, nichts anderes. Und du drehst die Worte rum. Nicht weil ich es möchte. Nein sondern weil ich es NICHT möchte. Ich gehe auch auf diese Leute zu, oder? Bin gewillt anderes zu nutzen, und das ist ja auch nicht Grundlos, erst recht nicht nachdem FB es aufgekauft hat. Also es gibt berechtigte Gründe wieso ich bzw. viele andere es nicht nutzen wollen. Doch die typischen WA Nutzer sind so ignorant und stur das sie es jedem quasi aufdrängen wollen, ihr eigenes naives Verhalten was Facebook/WA und co. betrifft. Und anderen gar keine CHANCE lassen alterntiven zu nutzen zu diesem scheiß Verein. Also wenn du mir jetzt damit kommen willst das mein Verhalten in dieser Situation falsch ist, und nicht das derer die ich beschrieb. Also bitte, dann sag besser gar nichts mehr dazu. Und nein ich bin nicht der einzige abweichler, wie kommst du darauf? Sagte ich mit keinen Wort. Ich beschrieb nur die typischen WA Nutzer und ihr Verhalten. Ich habe Großteil meiner Kontakte in BBM und Threema und Email. Was saugst du dir da aus den Fingern? Aber egal, mit dir hab ich eh kein bock zu reden, du gehst mir eh auf die Nudel, keine Ahnung, seit 2004 oder so komm ich hier her und du bist der nervigste aller Kommentarschreiber in all den Jahren. Du suchst doch in 99% deiner Kommentare und ANtworten zwingend die Dissens... selbst wenns von deiner eigenen Meinung/Sachlage abweicht, Hauptsache Gegenwind geben. Sowas von nervig.
 
@nodq: Ich bin nun wahrlich kein WhatsApp-Freund, aber ich kann deine Bekannten da schon verstehen. Wenn man sich nämlich gegenüber jedem so "kompromissbereit" gibt, hat man am Ende 15 Messenger laufen - viel Spaß mit dem Akku. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da lief auf meinem PC ICQ, AIM, Skype und MSN... gleichzeitig. Ehrlich, sowas muss nicht sein. Auch wenns bei dir im Umfeld anders sein mag, WA ist nunmal das Verbreiteste und in der Tat sehen die meisten Nutzer keinen Grund zu wechseln (der Facebook-Kauf wäre übrigens auch für mich keiner...), schon garnicht zu einer kostenpflichtigen Alternative ohne Testversion. Der Durchschnittsuser wird immer das benutzen, was am einfachsten, am verbreitesten und am besten noch kostenfrei zu nutzen ist - und wirklich verübeln kann ich ihm das nicht. Wenn mich jetzt jeder meiner Kontakte damit "belästigen" würde aus ideologischen Gründen "seine" Messengerwahl zu nutzen (und da gibts mittlerweile ja einige, meiner Meinung nach auch besser Alternativen als ThreeMa wie Telegram), würd ich da auch aus oben genannten Gründen nicht drauf eingehen. Dann gilts eben den kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden - und in meinem Umfeld wäre das, wie wohl bei vielen, WhatsApp... und wer dann halt nicht will, hat halt wirklich Pech und soll ne SMS schreiben. Aus dem Alter mich missionieren zu lassen, selbst zu missionieren oder alles zu tun, nur um anders zu sein, bin ich raus und solange ich für mich persönlich, trotz Kenntnis der Fakten, entscheide, das WA für mich weiterhin nutzbar ist, brauchts schon etwas mehr als "die gehören zu Facebook" um zu wechseln. Denn wenn ich wechsel, ist das auch wieder konsequent und ich installiere auch dann nicht noch 5 weitere Messenger. Um mal ein paar Zahlen zu nennen: 58 Kontakte von mir nutzen WhatsApp, 3 Telegram (zusätzlich zu WA) und einer ThreeMa (ebenfalls zusätzlich zu WA). Zu wechseln wäre unter diesen Bedingungen schlicht und ergreifend für mich Schwachsinn.
 
@nodq: fassen wir kurz zusammen: du haust dir 10 Messenger rauf, außer den einen und verlangst von anderen, dass sie sich doch gefälligst andere messenger rauftun sollen. Soweit so gut. Aber wenn du schon den einen auslässt, solltest du das den Leuten auch ordentlich begründen können. Einfach weil "FB die gekauft haben" reicht da nämlich nicht, denn wie du ja zusammengefasst hast, sind es die WA/FB Nutzer, also interessiert die genau DAS gar nicht. Davon abgesehen, entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass man WA wegen FB boykottiert, schließlich weiß man jetzt wenigstens , wer dahinter steckt , was vorher nicht wirklich der Fall war. Aber da war es ja okay ;) Du nennst diese Nutzer naiv und ignorant ... Sei es dir gegönnt .... Aber dass du mit 10 Messenger deine Daten und Nachrichten viel breiter streust, ist witzig und so ganz und gar nicht naiv, oder? Und was soll das Gelaber über "Chance geben" ? Dir Leute haben etwas, womit die zufrieden sind ... Ich gebe auch nicht Lada ne Chance, nur weil es sie gibt .... Ich bin seit Jahren meiner Automarke treu, weil ich mit den Autos zufrieden bin.
Und ich verstehe gar nicht, warum du dich so aufgeilst .... Am lustigsten finde ich den letzen Absatz .... Ich würde entgegen meiner eigenen Meinung kommentieren .... Selten so gelacht.
 
@NewRaven: "Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da lief auf meinem PC ICQ, AIM, Skype und MSN... gleichzeitig." Warum kein Multimessenger, der mehrere Protokolle beherrscht? Pidgin + Skype und fertig.
 
@TiKu: Weil die damals nur die Hälfte konnten, zumindest das von mir eingesetzte Miranda... Skype - als es dann irgendwann dazu kam, ging garnicht, bei MSN funktionierte bis auf Textchat nichts und zumindest mein Miranda kam auch bei Dateiübertagung in den anderen Protokollen durcheinander, wenn das gegenüber einen anderen Client nutze. Das hat sich dann natürlich alles gegeben, aber ich rede hier so vom Zeitraum 1995-2006 ^^ Heutzutage hab ich garkeinen Messenger mehr auf dem PC
 
@NewRaven: Hab auf dem PC Skype für Video Chat und am Handy WA und SMS. Muss reichen.
Wenns den Leuten garnet paßt gibt es bei den meisten Telefonen noch die möglichkeit die man Sprachanruf nennt :)
 
@nodq: hä? verstehe deine argumentation nicht.
 
Wie viel hat das Unternehmen gezahlt, dass es in den Medien so urplötzlich beworben wird? Durchgesetzt hat es sich jedenfalls nicht. Hab es testweise mal installiert. Von über 60 Kontakten haben 0 Kontakte es installiert. Und vor Geheimdiensten ist niemand sicher. Die verfolgen die News mit und haben auch technisch eine Riesenmacht!
 
@ichbinderchefhier: Es geht bei der Nutzung von sicherer Kommunikation nicht (nur) um den Schutz vor den Geheimdiensten, sondern darum dass private Unternehmen (wie z.B. Facebook) vollständige Nutzerprofile (Interessen, Hobbies, Mit wem hast du wann und wo Kontakt, Krankheiten, private Probleme) von dir anlegen können und ggf. an Dritte weiterverkaufen.

Gleichzeitig schützt es dich bei einer Rasterfahnung unberechtigt ins Visier von Behörden genommen zu werden.

Klar gibt es keinen Schutz vor den Geheimdiensten oder ähnlichen Organisationen, aber ich muss mein Leben auch nicht auf dem Silbertablett präsentieren, indem ich all meine sensiblen Daten irgendwo auf Ewigkeit in einer Cloud speichern lasse.
 
@ichbinderchefhier: Wieviele hatten WhatsApp installiert, als es neu war? Solche Netzwerke können nur wachsen, wenn sich genügend Leute anmelden bzw. die App installiert lassen, auch wenn sie sie anfangs nicht nutzen.
Am Anfang hatte ich auch nur 2 Kontakte bei Threema, wobei ich einem davon die App geschenkt habe. Inzwischen sind es knapp 10, wobei bei den meisten davon keinerlei Überzeugungsarbeit oder Werbung nötig war.
 
@TiKu: Mein Problem ist eher wieso soll ich von WA weggehen wenn 90% meiner Kontakte da drin sind und vielleicht 2 oder 3 Hansel in den anderen?
 
Das Zeug is Rotz - sorry. Man braucht sowohl auf iOS wie auch Android ziemlich neue Versionen, damit man's installieren kann >>> Witzlos!
 
"aktuell auch für Windows Phone entwickelt". Daumen hoch.
 
@bild1: der Zug ist doch schon längst abgefahren.. hätten sie gleich bei Release am Start haben sollen, aber das hätte wohl auch nicht viel genützt.
 
Ich nutze zurzeit mein Smartphone nicht mehr. WhatsApp ist mir nach diesen ganzen negativen Nachrichten (auch über facebook, der ja nun Besitzer von WA ist) sowas von unsympathisch, dass ich es nicht mehr nutze und es in Kauf nehme, darüber eben nicht mehr erreichbar zu sein... Vor ein paar Jahren gings ja auch....
 
@Onno: Sarkasmus?
 
@knirps: Nein, ich komme auch super ohne zurecht. Hab das Smartphone nur noch an, weil ich Apps übersetze.
 
Die müssten die App auch mal ab und zu Gratis anbieten damit die User die auch testen können. Whatsapp gabs immer mal wieder für paar Tage Gratis im Store früher um halt den bekanntheitsgrad zu erhöhen. Und als sie genug Leute hatten wurde ein Abo draus...
 
"Alternative". Nutzlose App trifft es eher. Mich würde ja mal Interessieren wieviele der übergelaufenen es denn tatsächlich noch benutzen. Und mit benutzen meine ich es auch tatsächlich zu nutzen und nicht nur Installiert zu haben. Installiert habe ich es auch benutzt aber seit etwa 6 wochen nichtmehr. Grade reingeschaut keine neuen Nachrichten.
 
@picasso22: Deinstallier whatsapp ... geht ganz schnell, dass einige dann Threema nutzen . hab ich auch gemacht
 
@picasso22: Was ist das denn für ein nutzloser Kommentar? Ich nutze Threema und Whatsapp seit längerer Zeit und bin absolut zufrieden mit Threema. Die ganze Zeit über habe ich keinen einzigen Nachteil gegenüber Whatsapp feststellen können, nur Vorteile. Wenn man keine lernresistenten Freunde und Bekannten hat ziehen die auch recht schnell nach...
 
@Meatshield: ich stelle doch einen entschiedenen Nachteil fest: Es nutzt niemand.
 
@knirps: War bei mir im Kreis kein Problem, die Leute mit denen ich viel schreibe haben schnell mit nachgezogen. So teuer ist die App nicht, da wird für Sinnloseres mehr Geld ausgegeben ;) Für den Rest habe ich noch immer Whatsapp auf dem Handy, ist ja auch kein Problem beide Apps zu nutzen.
 
@Meatshield: Dann erläutere mal die Vorteile einer App die in meiner Kontaktliste keiner mehr benutzt. Da bin ich ja mal gespannt. Und bitte nicht nur "Es ist sicherer" danke.
 
@picasso22: Wieso keiner mehr? Da brauche ich mit dir nicht darüber argumentieren wenn du mir so kommst, es kann doch jeder selbst entscheiden welche App er nutzt oder? Und ich brauche mich doch nicht zu rechtfertigen wenn ich nicht die Mainstreamapp nutze? Es gibt genug Argumente gegen Whatsapp (Stichwort Facebook), und das Argument dass Threema sicherer ist reicht vollkommen aus dass es eine gute Alternative ist. Wenn es von deinen Freunden keiner benutzt heißt das nicht dass die App schlechter ist...
 
@picasso22: Threema nutze ich eigentlich am häufigsten. Über Viber schreibe ich zwar mehr, aber zu 98% nur mit 1 Kontakt. WhatsApp habe ich nicht mehr installiert und es fehlt kein bisschen.
 
Ich finde Sprachnachrichten nervig - mit Ausnahme der mailbox. Dann kann ich auch gleich anrufen....
 
@McClane: Sprachnachrichten kommen auch an, wenn der Empfänger gerade keinen Empfang hat oder nicht rangehen kann/will.
 
@TiKu: Dafür funktioniert die Mailbox auch wuuunderbar. Und man macht heute auch nur wie bei WA eine Nachricht auf.
 
Was mich bei Threema stört sind die Kontakt-Icons im Chat. 1. haben meine Kontake sowieso kein Bild und 2. nehmen sie unnötig Platz weg. Und ich muss in einem Gespräch nicht bei jedem Satz sehen, wer ihn geschickt hat.
 
Also wenn man mich fragt hat es Threema vergeigt oder verpasst für WA eine Alternative zu werden/sein. Der gute Mann hätte ein ähnliches Test/Bezahlsystem wie WA machen müssen, also wenigstens 1-3 Monate gratis testen, dazu musste der Messenger MultiOS verfügbar sein (iOS, Android, Windows Mobile, Blackberry) und das zum Start und zum Zeitpunkt als es in den Medien thematisiert wurde (Übernahme durch facebook, mangelhafte Sicherheit, etc von WA).
Ich kann es nur als kurzsichtig oder raffgierig interpretieren zum Start für einen Messenger den man weder kennt noch testen kann 1,60€ zu verlangen - dafür Kaufen sich viele (kids) zB lieber ein game.
Erstmal was sähen, wachsen lassen und dann ernten und nicht umgekehrt!
 
@petperpan1977: auf meinem Blackberry Z10 läuft Threema schon seit Wochen eher Monaten. Nur mal so als Info gegen etwas Kurzsichtigkeit ;-)
 
@petperpan1977: Die anderen Chat-Dienste sind entweder dubios (mit Tracking, Spy-Werbung...) oder es sind solche Dienste bei denen zahlungskräftige Firmen oder Risikokapitalgesellschaften dahinter stehen und denen ist gleich ob ertragsreich oder nicht, die Kohle wird einfach zugeschoben. Da ist natürlich Threema in einer gedrängten Position, da die Eigner des Dienstes zu keines der beiden aufgezählten Varianten gehören. Threema ist zwar ein Nebendienst dieser Firma, aber die Firma selbst ist noch nicht einmal ein richtiges KMU...
 
Ich bin da immer noch altmodisch. Klar hab ich Whatsapp für die Leute die leider keine SMS-Flat haben und bestimmte Gruppen. Allerdings schreibe ich sonst NUR SMS. Okay, bei Leuten die nen iPhone haben werden die SMS dann zu iMessages. Und das wird wohl auch noch so bleiben, da man ja bald auch vom Mac aus dann SMS senden kann endlich. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte