Nur 33 Euro: Weltweit günstigstes Android-Smartphone vorgestellt

Der indische Anbieter Karbonn hat in Zusammenarbeit mit der Online-Shopping-Plattform Flipkart den Vertrieb des nach Angaben der beiden Unternehmen bisher günstigsten Android-Smartphones der Welt begonnen. Für umgerechnet nur 33 Euro will man ... mehr... Karbonn, Karbonn Smart A50S, Smart A50S Bildquelle: Karbonn Karbonn, Karbonn Smart A50S, Smart A50S Karbonn, Karbonn Smart A50S, Smart A50S Karbonn

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was soll an einer 16 Monat alten Version bitteschön "relativ aktuell" sein?
 
@iWindroid8: und immer hat einer was zu nörgeln ;-) und ich höre jetzt schon die ersten schreien das es sicherlich nie ein update auf kitkat geben wird...

was erwartet manch einer für 30€? highend und jahre langen Support? es ist die rede von einem minimalistischen einstiegs Handy für die dritte welt...
 
@Timmo: Ich nörgele nicht wegen der Android-Version, sondern wegen den zwei Wörtern: "relativ aktuell". Man sollte auch nicht vergessen, dass Kitkat für Smartphones mit 512MB RAM optimiert wurde, und dieses Teil hat sogar nur 256MB. Läuft sicher katastrophal mit 4.2.2.
 
@iWindroid8: für indische Verhältnisse bei dem Preis vollkommen in Ordnung.
 
@iWindroid8: Für Android ist das doch ziemlich aktuell.
 
@hhgs: In der IT eine halbe Ewigkeit ist das.
 
@iWindroid8: Wie gesagt, ist relativ und für Android schon recht aktuell. Für 33 Euro bekommt man bei uns nichtmal Android 2.x Geräte außer gebraucht! (hab ich jetzt nicht extra recherchiert)

In meinem Umfeld laufen die meisten noch mit Android 2.x Geräten herum, bis auf wenige Ausnahmen aber auch da ist auch eher ca. 4.1 Standard, bis auf paar Jugendliche Poser die gleich X Verträge laufen haben um auch ja immer das neuste zu haben und wie man so liest ist das anderswo oft auch nicht anders.

Updates gibt es von Android Geräteherstellern bis auf wenige Ausnahmen kaum, aktuellere Versionen sind daher eher die Ausnahme und CM werden die meisten garnicht kennen.
 
@iWindroid8: Wieviele Firmwareupdates kamen denn danach noch raus? Und wie schaut es mit der Fragmentierung des Marktes bzgl der Firmware aus? Also das "relativ" passt doch!
 
@iWindroid8: Es geht um INDIEN! Sagt dir der Tata Nano etwas? Wenn nicht Google mal danach. Das ist ein Auto, welches hier nahezu unverkäuflich wäre. Alte Technik, viel zu klein etc. aber für Indien absolut perfekt! Genau so ist das hier mit dem Smartphone. Da interessiert es aber sowas von keine Sau, ob da jetzt 4.2 oder 4.4 drauf läuft!
 
Billige Entsorgung von Elektroschrott!
 
@JoIchauch: Wieso? Weil man es mit unseren gewohnten und verwöhnten Standards nicht vergleichen kann? Es ist vollkommen in Ordnung für indische Verhältnisse bei dieser Preisklasse.
 
@JoIchauch: Mal aufwachen, die Welt besteht nicht nur aus Standards wie Deutschland sie hat. Das erlebe ich zuoft in solchen Kommentaren wie kurzsichtig sie doch manchmal sind. Aber ich kann es schon ein wenig verstehen wenn bestimmte Dinge bei jemanden nicht im Erfahrungsschatz liegen, dann kann man sich da auch nicht rein denken.
 
Warum nicht, 256 MB RAM halte ich jedoch für sehr knapp bzw. zu wenig. Da wurde an der falschen Stelle gespart!
 
@xDD64: da stimme ich zu. Lieber ein 1,2Ghz SingelCore und 512MB RAM als DualCore mit 256MB RAM.
 
@Nero FX: Das erinnert mich daran, dass ich mein HTC HD2 mal testweise mit Android 4.4.x flashen wollte. 1Ghz / 512MB RAM :) Android 2.7.x läuft sehr gut darauf.
 
@Thomaswww: Du meinst vermutlich Android 2.3.x
Btw, auf meinem Nexus S (ebenfalls 1GHz, nur 384MB Ram) läuft SlimKat momentan mit Android 4.4.3 auch super ;)
 
@Thomaswww: KitKat läuft auch sehr gut auf dem HD2 :)
 
Android 4.2.2 auf 256MB RAM killt doch so etwa jedes Argument der Hersteller ala "Hardware reicht nicht für eine neuere Version"
 
@Wumps: nunja, da wird auch kein HTC Sense oder Samsung TouchWiz drauf sein. Auch der Anspruch an die Performance ist in diesem Markt/Preissegment nicht so extrem ausgeprägt wie hier in Deutschland.
 
Muss ich da jetzt erst einen indischen Kollegen ansprechen, damit er mir eines mitbringt, oder kommt man auch in Deutschland da dran?
 
@nOOwin: Die 256MB RAM machen mir da schon sorgen aber zum telefonieren und mal einen Schnappschuss wird es wohl reichen, kenne viele denen das vollkommen ausreichen würde und es einem Feature Phone vorziehen.
 
@PakebuschR: Bei mir läuft heute noch ein komplettes, allerdings in die Jahre gekommenes Debian Linux mit KDE als grafischer Oberfläche auf einem Rechner mit einem Pentium II und 192MB RAM, auf dem ich lange Zeit produktiv gearbeitet habe. Wenn ein popliges Telefon-Betriebssystem heute mehr als 256MB RAM braucht, taugt die Speicherverwaltung nichts oder die Programme sind nicht ordentlich optimiert.

Für Schnappschüsse habe ich eine Kompaktkamera. Von Knipsen, bei denen ich Schärfe, Verschlusszeit und Blende nicht manuell einstellen kann, kriege ich ohnehin Ausschlag. Das ist schon bei meiner Kompakten etwas umständlich im Vergleich zu meinen DSLRs, geht aber immerhin. Bei einer Handykamera habe ich da meine Zweifel das die manuell einstellbar sein wird und das Handy wird einen Fotoversuch wohl nicht überleben, wenn mir irgendeine Kameraautomatik einen unwiederbringlichen Schnappschuss versaut.

Immerhin ist aber die Sensorauflösung recht sinnvoll gewählt. Mehr als 2-3 Megapixel auf so einem Mini-Sensor rauschen nämlich nur wie verrückt.

Insofern halte ich das Gerät als Smarthone schon für brauchbar. Allerdings würde ich es trotzdem zuerst auseinandernehmen und zwei Schalter einbauen. Einen um den Akku elektrisch allpolig vom Gerät trennen zu können und den anderen um die Sendeendstufe von der Spannungsversorgung abtrennen zu können. Das versalzt heimlichen Spionen gehörig die Suppe.
 
Und die Kinder arbeiten sich weiter die Hände blutig.
 
@viktorgk: Achso wenn solche Produkte in Indien angeboten werden machen Kinder sich die Hände blutig. Gut dass es bei in Deutschland angebotenen Produkten nicht passiert.
 
Grottiges Smartphone, zwar billig, aber was bringt es, wenn es einfach keinen Spaß macht..
 
NUR 680MB(!!!). Meine Mutter hat sich irgend ein schrott Samsung mit 2 Sim Karten geholt und da sind neben Android 170mb zur Verfügung!!!
 
Die Frage ist ja immer noch, WAS will man damit machen.
Zum telefonieren und für SMS reichts doch. Und das eine oder andere "Foto" nebenbei.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!