Microsoft: Massive Entlassungen nach Nokia-Übernahme befürchtet

Mit dem heutigen Ende des Geschäftsjahres von Microsoft wachsen bei Mitarbeitern des Softwarekonzerns offenbar die Sorgen, dass sie ihren Job verlieren könnten. Insider fürchten, dass die Zahl der turnusmäßigen Kündigungen in diesem Jahr größer ... mehr... Mitarbeiter, Microsoft Mitarbeiter, Erste Microsoft-Mitarbeiter Bildquelle: Microsoft Mitarbeiter, Microsoft Mitarbeiter, Erste Microsoft-Mitarbeiter Mitarbeiter, Microsoft Mitarbeiter, Erste Microsoft-Mitarbeiter Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Geschäftsbereich den sie Übernommen haben, hat bei Nokia im letzten Quartal da "gerade mal" 300 Millionen Verlust gemacht, das ist Verglichen mit einigen anderen Bereichen bei MS vergleichsweise wenig. Da macht die Bingsparte doch ein bisschen mehr.
 
So bedauerlich so etwas ist aber wenn dann lieber einen Cut und gut ist. Es ist klar das es bei einer solchen Übernahme massive Doppelstrukturen gibt. Dann wissen die Beschäftigten wenigstens woran sie sind.
 
@EmilSinclair: Denke aber nicht dass sie diese Doppelstrukturen innerhalb von wenigen Monaten redundant bekommen
 
Ob da so einfach auf Mitarbeiter verzichtet werden kann ist die nächste Frage. Immerhin sitzt Microsoft Mobile Oy nicht in Redmond auf dem Campus...
 
Die ersten Einsparungen waren die Campus Experten, da haben schon einige tausend Studenten ihren Job verloren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr