Microsoft nimmt DynDNS-Service No-IP.com die Domains weg

Der Software-Konzern Microsoft hat mit einer gerichtlichen Verfügung eine ganze Reihe von Domains des Anbieters No-IP.com einkassiert. Millionen Kunden dieses Dienstleisters sollen daher aktuell mit einem kompletten Ausfall ihrer Verbindungen zu tun ... mehr... Internet, Daten, Netzwerk, Kabel, Gigabit, Telekommunikation Bildquelle: Ben Stanfield / Flickr Webseite, Domain, URL, Adresse Webseite, Domain, URL, Adresse

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
DynDNS hat erst dicht gemacht und No-IP war eine gute alternative. Interessant aber dass der Inactive reminder vor ein paar monaten noch ohne ID im Link rausgeschickt wurde und man die Adresse einfach aendern konnte. Damit konnte man eine beliebige Inaktive Domain mit einem Captcha auf seine aktuelle IP anpassen
 
@-adrian-: DynDNS hat nicht "dicht gemacht" ich nutze den Premium Service schon seit Jahren ohne Aussetzer.
 
@-adrian-: DyDNS bietet keinen kostenlosen Dienst mehr an. Das ist alles.
 
Ich glaube schon, dass MS das kann.
 
@ZwoBot1102: Anscheinend nicht.
 
@gutenmorgen1: MS hat die größten Serveranlagen der Welt. Die können das.
 
@TurboV6: Wie kommst Du auf solche Ideen?
 
@Nunk-Junge: sagt Dir Azure was? Schon mal informiert, wie das aussieht, wie groß das ist und wie das betrieben wird? Nein? Dann lesen und staunen.
 
@TurboV6: Hätte jetzt gedacht dass Google die größte Anlage hat. Hast mal einen Link zum nachlesen?
 
@unLieb: http://www.microsoft.com/en-us/news/cloud/index.html leider scheint nur die Seite nicht aktuell zu sein. Auf der Build 2014 wurden höhere Zahlen genannt. "die größte" ist relativ. Das größte Rechenzentrum der Welt ist das SuperNAP in Las Vegas. Microsoft betreibt aber 4 der 10 größten Rechenzentren der Welt und hat sich in viele andere Rechenzentren eingekauft. Zudem setzt MS ja mittlerweile auf das sehr effiziente System der Servercontainer. Juli letzten Jahres hatte allein Azure über eine Million Hardwareserver. MS wollte diese Zahl wohl aber binnen 2 Jahre verfünffachen. Wie viel Server heute in Betrieb sind wollten sie an der Build nicht sagen.
 
@Nunk-Junge: Na, der XBOX One steht doch das fünffache an eigener Rechenleistung nochmal in der Cloud zur Verfügung!!!
 
@eN-t: Wer hier den größten hat ist wohl schlichtweg egal. Da die Kunden die Probleme haben, schafft Microsoft es wohl nicht. Und ein Cloudrechenzentrum ist schlichtweg erstmal nur eine Ansammlung von Rechenkraft. Ich drück da nicht auf nen Knopf und voila, hab ne Infrastruktur zur Adressverwaltung.
 
@ZwoBot1102: Können schon, aber nicht wollen. Wieso sollten sie auch? Sie haben es sich ja gerichtlich absegnen lassen. Alles andere ist in deren Augen "unnötiger Aufwand"
 
@ZwoBot1102: klar können sie - aber sie müssten woanders die arbeiten einstellen um rechenkapazität zur verfügung zu haben. um ihre aktuellen dienste und laufenden projekte am start halten zu können UND ZUSÄTZLICH ein paar milliarden dns-abfragen abzuarbeiten, dafür dürfte es nicht reichen. rechenzentrum neu bauen? klar, aber das is wie mit Rom und den paar tagen.... ;D
 
@elektrosmoker: Glaube ich nicht, dass MS das groß ins Schwitzen bringen würde.
 
@elektrosmoker: glaubst du ernsthaft, dass die Rechenzentren von Microsoft so knapp an ihrer Kapazitätsgrenze betrieben werden, dass dies wirklich ein Problem sein könnte?
 
@elektrosmoker: MS hat binnen weniger Stunden 100.000 VMs für den Release von Titanfall bereit gestellt. Laut eigener Aussagen ist das ein Gesamtvolument von unter 1/1000 Prozent der Gesamtmasse. Ergo wird ein DNS Service nicht mal ins Gewicht fallen.
 
@ZwoBot1102: Mit Hilfe der NSA - ja. Sind ja dicke Kumples die NSA und MS.
Auch wenn MS da immer das Gegenteil behauptet.
 
@LastFrontier: Gut, dass du uns aber an deinem Geheimwissen teilhaben lässt. So sind wir unwissenden nicht mehr ganz so blind.
 
@ZwoBot1102: Möchtest du die Schulungspläne von MS wann sie Sicherheitsdienste und Behörden darin schulen wie man verschlüsselte dateien von WIN-Rechnern abgreift? Gibt sogar einen USB-Stick dazu. Steckst du nur rein und der saugt alles relevante runter. Wird überwiegend von FBI und DEA genutzt. Ganz offiziell.
 
@LastFrontier: Ja, die möchte ich.
 
@LastFrontier: Oh, gesundes Halbwissen. Microsoft hat Tools für Computer-Forensik veröffentlicht. Diese sind absolut sinnvoll für Sicherung und Ermittlung. Es gibt zahlreiche Firmen, die dies als Dienstleistung anbieten. Microsoft selber hat z.B. die deutsche Polizei damit geschult.
 
@LastFrontier: Ich hätte die auch gerne. Kannst ud gerne per Mail senden daggerbacker@web.de
 
@ZwoBot1102: Offensichtlich hast du von den Snowden-Veröffentlichungen nichts mitbekommen. Wahrscheinlich hältst du das auch alles für einen gigantischen Fake.
Hier mal ein Einstieg aus Juli 2013. Aber Vorsicht. Artikel stammt von einem Probagandablatt der BRD GmbH
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/wie-microsoft-mit-fbi-nsa-und-cia-kooperiert-a-910863.html

Beim Rest hilft dir Google - musst halt gezielt in USA suchen. Aber auch die Sites der CIA, FBI, NSA etc. selbst helfen da weiter.
Aber auch hier Vorsicht - jeder Kontakt wird getrackt...
 
@LastFrontier: Zu dem Link: Den Artikel hatte ich vor einem Jahr auch gelesen, hat mich selbst damals nicht über die Maßen schockiert. Aber von "Kumpels" hab ich da jetzt wenig gelesen. Im Grunde handelt MS so wie jedes andere US-Unternehmen auch, dass eine rechtlich legale Anfrage der Regierung nach Daten bekommt bzw. muss so handeln. Da stellt sich dann eher die Frage nach der Sinnhaftigkeit solcher Gesetze.

Und was die Sites der CIA etc angeht....ich glaube die haben es nicht nötig auf einen Kontakt auf deren Hompage zu warten um dich zu "tracken". Das wäre ja richtig peinlich. Jeder Retargeting-Anbieter für Online-Werbung kann dich besser tracken. Auf winfuture.de sind es im Schnitt zwischen 20-30 Stück die dich bei jedem Seitenkontakt markieren oder wiedererkennen.
 
@Nunk-Junge: Habe ich was anderes behauptet? MS schult aber in diesem Bereich auch speziell selbst und hat dafür sogar eine eigene Abteilung.
Ob ihr es glaubt oder nicht: MS steckt da ganz tief mit drin.
Und wenn es nach MS gehen würde, würde jeder PC permanent überwacht werden. Damit ja keine Fremdsysteme oder un(kopier)geschützte Software/Medien darauf genutzt werden können.
das siehst du alleine schon daran, dass MS die WIN-Firewall für bestimmte Programme bestimmter Hersteller öffnet obwohl du die Firewall dichtgemacht hast.
Du solltest dir mal ein Progrämmchen wie WFC installieren, damit du mal siehst wer da alles wohin kommuniziert.
Sogar Canon fragt seine Drucker permanent bei den Usern ab, ob sie auch ja schön Canon-Patronen verwenden und die User im falle eines Falles von Diensten ausschliessen können.
Auch Adobe öffnet dir zig Ports ohne dein Wissen.
Und das ist nur möglich, weil MS in seinem OS das zulässt. Klammheimlich.
 
@LastFrontier: Sie tun es ja. Aber nur weil sie nicht jeden Scheiß an die große Glocke hängen tun sie es nicht "Klammheimlich". Wenn MS nicht will, dass du erfährst was sie tun, dann schaffen sie das auch. Da helfen dann auch so Tools wie WFC nicht viel. Das was WFC dir da Anzeigt sind Dinge, die MS gar nicht jucken, wenn man es weiß.
 
@LastFrontier: wird doch schon behauptet seit es Windows gibt. Bauen auch mit Absicht backdoors ein und loggen jede key Eingabe.... Wird euch echt nicht langweilig.. Aber du weißt es ja. Du bist der der es weiß... Klasse
 
@LastFrontier: Danke für die Insider-Infos.
 
@Tintifax: Es ist immer wieder erstaunlich dass ausgerechnet bei diesem Thema bei einigen die Google-Suche wohl versagt und ihre Unwissenheit dann damit verargumentieren, dass die anderen ja Verschwörungstheoretiker sind.
Das ist kein Insiderwissen, sondern Informationen die öffentlich zugänglich sind.
Offensichtlich passt es einigen nicht, damit konfrontiert zu werden in welcher Scheinwelt sie leben und praltisch nichts zu entscheiden haben.
Wer immer noch glaubt, er würde von Politikern regiert die er/sie gewählt hat der weiss aber definitiv nichts.
 
@LastFrontier: Erstaunlich, wie unreflektiert und ohne nachdenken jede Information aus dem Internet geglaubt wird. Solltest Du mal drauf stoßen, ich kann Dich beruhigen, da dieser Artikel schon 3 Jahre her ist, dürften sie es sich anders überlegt haben: http://www.oe24.at/welt/Aliens-greifen-im-November-die-Erde-an/33991235
 
@Tintifax: Ach Tintifax - diese Diksussion und deine auf Lächerlichkeit machenden Kommentare sind einfach nur Bibifax.
Aber mach dir nichts draus - mit deiner Borniertheit und Ignoranz bist du in der Masse der Gesellschaft in guten Händen.
Punkt.
 
@LastFrontier: Borniertheit, Ignoranz, Lächerlichkeit... Schad dass du nicht kapierst, dass ich dir sagen will, dass die "Google Suche" als Wissensmittelpunkt vollkommener Schwachsinn ist, und dass man sich vielleicht ein bisschen mehr mit egal welcher Materie auseinandersetzen sollte. Ich bekomm "über Google" so ziemlich zu jedem Schwachsinn Beweise, und ein bissl selbst mitdenken hilft. (Das ist aber bei dir - wie man schon aus der Aussage "Sind ja dicke Kumples die NSA und MS" lesen kann, nicht sehr ausgebildet.) Hier noch ein paar Beweis-Links, die ich bei Google gefunden hab. http://www.chemtrail.de/ http://www.impfkritik.de/autismus/ http://www.grander.com/de/grander-effekt/die-wirkung http://www.dasheilgeheimnis.de/geheimnis-quantenheilung
 
Nein, Microsoft hat nichts beschlagnahmt, sondern ein Gericht hat das gemacht. Und anscheinend konnte Microsoft dieses Gericht davon überzeugen, dass sie da im Recht sind. Interessant ist eher, dass der no-ip Betreiber vor Gericht scheinbar nicht überzeugend darlegen konnte, dass man etwas gegen Malware Verteiler tut.
 
@der_ingo: Das wird erst Beschlagnahmt und dann geschaut ob No-IP hier irgendetwas belegen kann
 
@der_ingo: Die Frage ist, ob und warum Microsoft gleich die Juristenkeule geschwungen hat anstatt erstmal die Kooperation zu suchen.
 
@knirps: Microsoft hat das eigenen Angaben nach getan, sogar über längere Zeit hinweg. Die no-ip Betreiber behaupten das Gegenteil. Kommt jetzt drauf an, wem man glaubt.
 
@knirps: Weil Microsoft die IP´s ausgehen und dadurch welche eingesackt werden können? Oder bleiben die dennoch im Besitz von No-IP.com, können aber nicht mehr genutzt werden?
 
@MaikEF_: es wurde die Domain beschlagnahmt. Nicht die IP. Das ist ein riesen Unterschied.
 
@TurboV6: Habs gerade erkannt, hatte einen Denkfehler.
 
@der_ingo: bei einer gerichtlichen Verfügung kommt es nicht zur Anhörung der Gegenpartei nur mal so.
 
@Der-Magister: okay, ich kenn das US Rechtssystem da nicht.
 
Soll mir recht sein, wenn es dadurch weniger Spam gibt.
 
@PranKe01: Weis nicht ob es Zufall ist aber mein Mails Server ist von ca. 200.000 gefilterten Spam Mails auf knapp 2000 runter gesunken. Etwas muss gestern passiert sein :D war ziemlich erstaunt
 
@tom2000: glaube an keinen zufall, kann hier ähnliches berichten...zwar kein über 90% abfall aber ~60% weniger spam kann ich seit 26.06. verzeichnen
 
@0711:Ironie Deswegen hat man gestern versucht meinen Root Server anzugreifen den Spammern gehen die Pcs aus. Macht aber nichts zum Glück hat mein Server Anbieter Dos schutz und konnte so den Angriff abwehren, zur Sicherheit hab ich mal ausserplanmässig alle Pws Geändert wäre normal erst diesen Sonntag wieder fällig gewesen.
 
@PranKe01: Ich würde aber gerne wissen wie die genau vorgehen. Mir wurde vorhin meine no-ip Endung "geklaut", also ich konnte mein NAS nicht mehr erreichen. Also habe ich mich an die Tipps auf der no-ip.com Seite gehalten und einen neuen Host mit ddns.net Endung geadded. 2 Stunden später ist nun auch der offline.....grrrr, das ist echt nervig, hoffentlich bekommt das Microsoft möglichst schnell geregelt. Alles erneut umkonfigurieren habe ich auch keine Lust. Und nein, ich versende kein Spam oder Malware. :P
 
@ der_ingo es gab nie eine Anhörung durch no-ip sondern MS hat vor Gericht behaupt no-ip verbreitet spam über ihre Domains und das Bundesgericht von Nevada hat dies geglaubt und MS die DNS-Kontrolle über die Domains übertragen
 
So wie das im Text steht, könnte man meinen, dass Microsoft nun alleinigen Zugriff auf die entsprechenden Domains hat und no-ip da nicht mehr dran kommt.

Das kann doch nicht sein? Das Gericht, kann die Domains doch nur beschlagnahmen aber doch nicht an ein anderes Unternehmen einfach weiterreichen??? Microsoft hat ja keine Rechte an den Domains, die haben doch nur vor Gericht geltend gemacht, dass im no-ip Netz viele Seiten Malware verbreiten???

Warum erhält plötzlich MS die Kontrolle über die Domains??? Wäre das gleiche, wenn ich zum Gericht sage, mein Nachbar vertickt Drogen und mir dann das Gericht seine Hausschlüssel aushändigt, damit der böse Nachbar nicht mehr in sein Haus reinkommt.
 
@Bib: ja, könnte man meinen. "Einkassiert" ist leider nicht die beste Wortwahl.
 
@Bib:
nslookup
set querytype=soa
no-ip.org

primary name server = ns7.microsoftinternetsafety.net
responsible mail addr = hostmaster.microsoftinternetsafety.net

sieht mir schon danach aus das diese weggenommen wurden^^
 
Oh man... sowas nervt gewaltig... andauernd darf man sich einen anderen Anbieter suchen...!
 
@b.marco: Oder halt einfach einen anderen Host mit einer nicht beschlagnahmten Domain anlegen, wie es No-IP vorschlägt.
 
Ich denke nicht, dass MS solche Aktionen auf Jucks und Dallerei macht. Von daher wird da schon was dran sein. Gibt ja leider genug schwarze Schafe, die direkt und indirekt zu SPAM beitragen. Ich find das Vorgehen gut, gerade weil es übers Gericht gegangen ist.
 
@cu: "aus Jux und Tollerei"
 
@ZappoB: Danke.
 
@ZappoB: Dallerei ist umgangssprachlich in bestimmten Regionen, d.h. nicht falsch! ;-)
 
@larsh: BERLIN :D
 
Hat MS nix besseres zutun als mir die SUbdomain dicht zu machen? Von wegen die lösen weiter hin auf - nix tun die! Mein Sub is nicht auffindbar.
 
@reSh: nein MS bekämpft spam...und das nach meinen Beobachtungen erfolgreich, jede aktion die MS diesbezüglich in der Vergangenheit gestartet hat konnte ich bei der zahl der "empfangenen" spamnachrichten nachvollziehen...auch dieses mal.
 
@0711: Ich bekomme seit Jahren genau eine einzige Spammail. Es ist sogar schon so, dass, wenn sie mal nicht kommt, ich immer gleich prüfe ob mein Mailprogramm noch läuft.

Naja, abgesehen vom offiziellen Spam meiner Emailprovider, denn bekomme ich natürlich auch.
 
@crmsnrzl: naja ich beobachte das im unternehmen wie viele mails rausgefiltert werden und da tat sich jedesmal signifikant was...privat bekomm ich praktisch keine spams
 
@0711: Ok, da verstehe ich, dass man direkt die Auswirkungen beobachten kann.
 
Tjo - mich hats auch erwischt - MICROSOFT GO HOME!!! Parasite-Pack :-)
 
Das ist jetzt definitiv der Punkt an dem Microsoft seine Macht missbraucht. Die tun so als würde das Internet ihnen gehören, genau wie das die amerikanische Regierung und Gerichte machen. Die glauben ja auch, dass deren Entscheidungen weltweit zu gelten haben. Blockt die USA endlich und werft sie aus dem Internet. Es kann ja nicht angehen, dass wegen einiger missbrauchter Subdomains 99% der Guten ausgesperrt werden. Diese Dienste sind für einige gerade kleine Firmen Geschäftsgrundlage, gerade wenn Sie Kunden weit verteilt haben.

Hoffentlich kommen da einige Regressforderungen auf Microsoft zu und hoffentlich schaut die EU nicht länger tatenlos dabei zu. Zerschlagt diesen Kontern endlich, so wie es vor einigen Jahren schonmal angedacht war.
 
@Memfis: Wer sagt denn das es nur eine ist?
 
@Memfis: Du willst, dass Gesetze nur gelten, wenn sie Dir in den Kram passen? Die Sperre hat ein Gericht angeordnet und das entscheidet aufgrund geltender Gesetze. Ob sie richtig geurteilt haben, kann ich nicht einschätzen. Aber auf jeden Fall sollten Gesetze für alle gleich gelten. Auch wenn DU angepisst bist.
 
no-ip.biz scheint noch zu gehen. jedenfalls kann ich da einen host auflösen. Alternativ bin ich noch bei selfhost, das kann auch in der Fritzbox direkt ausgewählt werden. In der Free Version aber das übliche alle 4 Wochen über Webseite seine Kontaktdaten bestätigen
 
@scar1: Nö, m.E. geht no-ip.biz nicht. Und das schon nicht mehr seit gestern oder vorgestern.
 
@Thunderbyte: schau an, als ich das Gestern geschrieben habe, hatte ich noch eine antwort auf nslookup <meinhost>.no-ip.biz bekommen. Jetzt grad eben in der Tat auch nicht mehr :-//
 
Danke MS für die unfähigkeit. Meine Kunden sind nicht mehr erreichbar... Und ich muss unverzüglich auf einen anderen Dienst umswitchen und alles neu konfigurieren, natürlich vorort... Bastarde...
 
@koluschkiB: Schon eine Alternative im Sinn? Bin noch auf der Suche......
 
@Guuhl: jep, hab eine gefunde http://twodns.de/ kannst 5 HOST Gratis einrichten
 
@koluschkiB: Vielen Dank!
 
@koluschkiB: Ich finde es auch scheiße, aber wenigstens gehen die Premium Domains noch auf die man zugriff hat wenn man wein paar Euro im Jahr zahlt.
 
@cathal: Warum soll man zahlen, wenn es umsonst gibt...
 
@koluschkiB: Wenn man wie ich ein paar mehr Features braucht.
Außerdem kostet es nicht viel
 
@cathal: ja gut, wenn natürlich wie in deinem Fall extra was gebraucht wird, zahlt man dafür auch, würde ich genau so machen. Aber ich brauch nur den DynDns Dienst und das wars
 
@koluschkiB:
Du dankst als MS das sie deine Unfähigkeit aufzeigen einen adäquaten Dienst zu wählen?
Solche "dyn-DNS-Dienste" haben im "Business-Umfeld" (wo du wohl bist, wenn du "Kunden" hast) nichts verloren, da sie eben jederzeit ausfallen können (warum auch immer). Wenn deine Kunden auf so etwas angewiesen sind, sollte das auch über DEINEN Service (eigene Domain mit Subdomains o.ä.) abgewickelt werden! Für "eine kleine Umkonfiguration" sollte es auch nicht nötig sein vor Ort vorbei zu schauen...
 
@CFI: Ist nachvollziehbar wenn es ausfälle gibt das nichts erreichbar ist, es gibt aber keine Ausfälle seitens no-ip, das ist eben der Knackpunkt des ganzen...
 
@koluschkiB:
Ändert aber nichts an der "Grundsituation" das No-IP und Co. meiner Meinung nach im Business-Umfeld (wo es auf diese Daten an kommt, was es bei dir ja scheinbar tut) nichts verloren haben. Warum es jetzt ausfällt ist dabei Zweitrangig - Fakt ist eben, dass solche Dienste JEDERZEIT ausfallen können ("Ausfallen" kann auch nur ein abdrehen der Gratis-Dienste sein, wie bei DynDNS).

P.S.: Ich wollte/will dich nicht generell als "Unfähig" bezeichnen - habe nur deine Wortwahl wiederholt und es war nur auf dieses Thema bezogen!
 
@CFI: Ja auch dies betraff mich, es ist auch OK, es gab Infos und alles, genauer Zeitpunkt wurde genannt wann das Free DynDNS abgedreht wird, also genug Zeit um sich gedanken zu machen. Aber so wie es da lief, war es nicht das gelbe vom Ei und das für keinen no-ip Nutzer. Das ärgerliche ist doch, dass niemand weiß wann es nun wieter gehen wird
 
@koluschkiB: Naja, ein "Hallo liebe SPAMer, sucht euch einen neuen Dienst, dieser wird abgedreht." wäre in diesem Fall auch etwas kontraproduktiv...
 
@koluschkiB: Warum nicht auf einen anderen No-IP Hostnamen, der nicht betroffen ist?
 
@Thunderbyte: Es sind ALLE betroffen, ich hab nicht nur einen HOST bei NO-IP, funktionieren tut aber keiner mehr. Es werden ALLE Domains zu MS geleitet... Hab jetzt auf den anderen Anbieter alles umgestellt, momentan läuft alles wieder
 
@koluschkiB: Mittlerweile gehen die Domains wieder, aber schon zur Problemzeit war Deine Aussage nicht korrekt: http://www.noip.com/blog/2014/07/02/message-ceo-dan-durrer/
 
@Thunderbyte: vom 02.07. ist der Artikel, schön und gut, woher sollen die user von NO-IP wissen, das sowas auf sie zukommt? Eine Meldung von NO-IP gabs nicht und die NO-IP News liest auch kein Mensch, oder tust du das?
Schön ist aber, das laut NO-IP MicorSoft niemals an Sie heran getreten ist, am 13.07 stand alles dann still, die Meldung in denn News aber vom 02.07. ist, wo drauf einegangen wird, dass es nicht mehr funktionieren wird.
Da ich eh schon den Anbieter gewechselt habe, ist es mir auch mittlerweile egal, ob die NO-IP Dienste wieder laufen, oder nicht...
 
Warum wird hier über MS geschimpft? Ich würde sogar soweit gehen im Gegenteil. Ist jetzt eine reine Vermutung, aber ich nehme an, dieser no-ip Gerichtsbeschluss war das Ergebnis einer Auswertung des Spamfilters von Outlook.com und der Office365 Business Exchangepostfächer. Wenn MS sich mit Google, Yahoo und AIM (ist in den USA immer noch häufig genutzt) zusammentun würde und auch andere Domains, soweit man diese gerichtlich belangen kann, sperren würde, fände ich das generell nicht so verkehrt. Das es jetzt gerade ein Dynamic DNS Anbieter trifft ist zwar für einige Nutzer dumm, ändert aber wenig an der Sache selber. Wenn MS ein extremes Spamaufkommen von z.B. 1&1 bemerken würde, wäre das Problem ja auch eher bei 1&1 zu suchen.
 
@Lastwebpage: Einige Nutzer????? Hast den Artikel gelesen? Milliarden steht da!!!! Und warum geschmipft wird kann ich dir gern sagen, die haben alles ansich gerissen, leiten aber nichts weiter dh Milliarden Domains stehen still und sind nicht erreichbar. Ich kann es nachvollziehen, das man die Spamwelle aufhalten will, aber warum werden dann alle stillgelegt?!
 
@koluschkiB: Millionen... des weiteren ist es ja bei no-ip so, dass die Domain frei wählbar ist, einige wenige zu sperren würde also nicht sehr viel nutzen.
 
Den "großen" Firmen wie MS sollte man mal gewaltig in den arsch treten damit sie sehen dass sie nicht alles machen können was sie wollen! Aber die Kunden/Enduser/Menschen sind zu blöde um darauf zu regieren... Aber im grunden hat es die Menschheit nicht anders verdient :D
 
deswegen ist mein rasperry nicht mehr zu erreichen!
 
kann man Windows dann auch verbieten weil darüber Spam und Malware verbreitet wird?
 
Damit will M$ wohl die ganzen privaten OwnClouds absägen. Sollen am besten alle zu M$ und Äppel wechseln :-)
 
@lecker_schnipo: Was hat das denn bitte mit OwnCloud zu tun? Und wer kann sich nicht ein bisschen Webspace für OC leisten?
 
@Thunderbyte: Was hat das mit leisten zu tun? Ich will meine Daten auf meiner Hardware und nicht bei der faschistischen NSAGCHQBND
 
Warum nimmt man nicht eine normale *.de-Domain oder andere Domain und schaltet sich dort "DynDNS"-Support auf.. kostet 4-5 Euro im Jahr und gut ist.
 
@ConiKost: Verhaltensforschr haben in Studien belegen können das die Allgemeinheit der Annahme verfallen ist das 0 weniger ist als 4-5. Ich vermute das hat einen Anteil daran weshalb die Leute lieber No-ip verwenden ^^
 
Momentan ist no-ip.com als Anbieter mit allen Domains's gar nicht mehr erreichbar.

Übrigens ist no-ip.org + myftp.org einer der kompromittierten Domains.

Siehe Whois:

Name Server:NS7.MICROSOFTINTERNETSAFETY.NET
Name Server:NS8.MICROSOFTINTERNETSAFETY.NET
 
Ich finde es unter aller sau das einfach direkt alles dicht gemacht wird - So ist mein privates Netzwerk meiner FritzBoxen zu meiner Family auch nicht mehr erreichbar nun muss ich dort hin fahren wenn mal wieder was mit dem Telefon nicht stimmt :( - Zudem kann ich nun nicht mehr, wenn ich den ganzen Tag in der Uni sitze, meine Projekte vom Subversion meines Pi's ziehen - Echt miese Aktion! Hätte ich mal doch lieber eine gekauft.
 
@ProRe: No-IP Domainnamen ändern und gut ists.
 
@Thunderbyte: Ja - schon klar aber dazu muss ich dennoch erstmal wieder min 1x dahin - Werde mir die Domain nun auch direkt beim Anbieter kaufen kosten ja nichts mehr ;)
 
@ProRe: Telefon hast du keines? Teamviewer?

Lösung 1: Den Eltern sagen sie sollen auf ne "What is my IP" Seite gehen - dir die IP mitteilen dann kannst du Remote die Daten ändern.

Lösung 2: Den Eltern sagen sie sollen den Teamviewer Client starten dir die Daten durchgeben und dann kannst du Remote auf ihrem PC die Daten ändern.

Es gäbe noch viele Möglichkeiten die einfach sind wenn du nur schnell die Daten ändern möchtest und einen Besuch deiner Eltern nicht deinem Wunsch entspricht
 
@BloodMagic: Ja - das setzt aber auch voraus das am Standort ein PC zur Verfügung steht und sie diesen auch bedienen können (das können sie leider nicht da sie mit dieser Technik nicht aufgewachsen sind).

Ich bin nun hingefahren und habe alles geregelt.
 
"Nach seiner Darstellung unternehme man bei No-IP.com schlicht zu wenig, um den Missbrauch zu stoppen. Daher habe sich Microsoft entschieden, hier einzugreifen um die Öffentlichkeit zu schützen." Man könnte auch sagen das Microsoft mit seiner äußerst miesen Software namens Windows zu wenig tun und die Öffentlichkeit gefährden! Und welcher Schlappschwänzige Richter hat hier nicht begriffen das an so einem System sehr viel mehr dran hängt als nur ein paar Spamer.
 
Hier geht es wohl weniger um irgendwelche popeligen Spams, sondern eher um (kriminelle) wirtschaftliche Macht seitens Microsoft. Ich denke, wir dürfen gespannt sein, ob Microsoft in Kürze ähnliches anbietet oder nachdem Sie noip erfolgreich wirtschaftlich ruiniert haben, es schnell mal aufkaufen. Dass MS nicht in der Lage sein soll, die (vergleichsweise wenigen) Spam-Domains zu filtern, ist ja so was von utopisch, dass ich einen Lachkrampf bekomme!
Das Rechtssystem in den USA ist ja schon immer fern jeder Realität, aber analog zu diesem Gerichtsbeschluss müsste es doch ganz einfach sein, komplett alle US-Bürger einbuchten zu lassen, weil ja etliche Mörder darunter sind, die eine erhebliche Gefahr für die Allgemeinheit darstellen ;-) Wo sind wir denn eigentlich???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles