Windows 'Threshold': Modern UI bleibt; gratis für Windows 7-User?

Nachdem heute erste neue Informationen zu Microsofts Plänen für Windows "9" bzw. Windows "Threshold" an die Öffentlichkeit gelangten, laut denen man den Startscreen und die Metro-UI unter Umständen deaktivieren können wird, ... mehr... Startmenü, Build 2014, Windows 8.1 Startmenü Bildquelle: Microsoft Startmenü, Build 2014, Windows 8.1 Startmenü Startmenü, Build 2014, Windows 8.1 Startmenü Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ein Mist, da wird wieder auf ein veraltetes Nutzerkonzept gesetzt, nur weil sich irgendwelche Opas nicht umstellen können und nicht offen für neues sind. In Zukunft heißt es wieder umständliche und lange Klick-Streams, wie in Windows 7, na danke. Hoffentlich merkt Microsoft das es nicht an Windows 8 liegt, das der PC-Markt am boden ist.
 
@desire: Was hat das mit umstellen zu tun. Ich habe Win 8.1 und bediene meinen Rechner wie jeden üblichen Desktop Rechner, mit Tastatur und Maus. Und ich finde dass die Metro oberfläche teilweise immer noch, Platz verschwendet. Es ist halt ein Interface für Touch.

Ich sag nicht das Metro grundsätzlich schlecht ist, aber manchmal hätte ich gerne wieder ein normales Startmenü anstatt dieses Bildschirmausfüllende Interface.
 
@dansoro: Und was ist am "normalen" Startmenü besser? Das es schlechter zu bedienen ist? Weniger Elemente platziert werden können? Was bitte ist der Vorteil des "normalen" Startmenüs? Wozu muss ich den Desktop sehen wenn ich im Menü bin? Ich kann sowieso entweder das Startmenü verwenden oder den Desktop, das ist bei Windows 7 nicht anders als bei Windows 8.
 
@desire: Was soll ich mit Fullscreen-Kacheln auf meinem 27"-Bildschirm? Mit kaputtlachen? Mich totärgern? Nee Danke.
 
@Jas0nK: Was soll ich mit einem Minimenü, wenn ich den restlichen Bildschirm doch grade nicht brauche, weil ich ein Programm starten will oder eine Datei suche?
 
@Jas0nK: Wozu ein 27" Bildschirm, wenn du eh nur 4" nutzt?
 
@Draco2007: Weil ich kurze Mauswege will? Oder weil der restliche Bildschirm sehr wohl nützlich ist, wenn ich per Startmenü ein Programm starte? Metro ist auf dem Desktop ein Graus und auch auf dem Smartphone bin ich ganz froh, dass es eine gute Alternative gibt.
 
@TiKu: Ich hab aktuell beides Windows 8 zu hause und Windows 7 auf der Arbeit. ICH würde Windows 8 jederzeit vorziehen. ICH mag das konzept der Live-Tiles und brauche den restlichen Monitor NICHT wenn ich etwas starten will. Aber während dem Programmstart zu sehen ob es Mails gibt, den nächsten Termin, etc, das finde ich sehr nett. Nur mag ich mir meine Programme nicht so aufm Desktop anzeigen, dass das die ganze Zeit geht.
 
@Draco2007: Das Gezappel der Live Tiles nervt, ich würde sie abschalten wenn ich Windows 8 nutzen würde.
 
@TiKu: Siehst du, so verschieden können Nutzerprofile sein. Witzigerweise SIND sie abschaltbar ^^
 
@TiKu: Inwiefern wird dein restlicher Bildschirm genutzt, wenn du im Startmenü ein Programm startest? Du siehst deinen Desktophintergund anstatt den Hintergrund der Startmenüs? Oh wie schön :) aber wenn das der Vorteil sein soll, naja. Und die Mauswege sind nicht viel länger, als beim normalen Startmenü, die Icons lassen sich ja verkleinern... Nur kannst du eben min. 50 Anwendungen mehr ans Startmenü heften als bei Windows 7, da waren es vll max. 15.
 
@desire: Üblicherweise habe ich Programme offen wenn ich das Startmenü öffne. Den Desktop sehe ich fast nie. Die Programme sind Mediaplayer, IRC usw., die gerne offen bleiben dürfen während ich etwas aus dem Startmenü suche.
Der Kachelmist ist vergleichbar mit einem Desktop, der mit Icons vollgepflastert wurde - und das fand ich schon unter Windows 95 absolut unbrauchbar.
 
@TiKu: Die Programme kannst du aber eh nicht verwenden während du im Startmenü bist. Und die 1-2 Sekunden, welche man im Startmenü von Windows 8 ist, da verpasst man nix beim einer Serie ;) Korrekt, genau das ist ja der Sinn des neuen Startmenüs, eine Ebene über dem Desktop nur für Programm, wie bei OSX das Launchpad oder bei ubuntu Unity, Microsoft hat einfach nachgezogen. Auf den Desktop gehören nun mal wie auf einem echten Schreibtisch nur die Dokumente die aktuell bearbeitet werden und nicht irgendwelche Icons, die das ganze nur unübersichtlich machen.
 
@desire: Auch Unity mag ich nicht, aus ganz ähnlichen Gründen. OS X kann mir sowieso gestohlen bleiben. Wenn Metro ein StartMENÜ wäre, würde es sich über geöffnete Programme legen ohne diese auszublenden. Stattdessen reist es den Nutzer unnötig in eine völlig andere Welt und bietet dabei weit weniger Features als ein Startmenü.
Ein Desktop, der mit Icons zugepflastert ist, ist deshalb völlig unbrauchbar, weil man nichts wiederfindet. Warum sollte das bei dem Kachelmist plötzlich anders sein? Es ist optisch ziemlich genau das selbe. Zumal die unterschiedlichen Kachelgrößen die Unübersichtlichkeit noch verschlimmern. Eine Liste, also ein Menü, lässt sich deutlich besser durchsuchen, insbesondere wenn man seine Untermenüs sinnvoll anlegt.
 
@desire: Du lobst hier Windows 8 und Metro so in den Himmel, ohne wirklich Objektiv auf die Probleme ein zu gehen. Wie hier schon einer geschrieben hat, ist der Platzverbrauch der Kacheln nicht immer Produktiv.

Vor allem gibt es sowas wie ein Workflow. Das hat auch nichts mit Fortschrittsfeindlichkeit zu tun. Du selbst sprichst z.B. Ubuntu an, da kann man aber zwischen verschiedenen Umgebungen wechseln. Da gibt es nicht nur Unity. Und MacOSX ist ein Exot was die Verteilung angeht.
 
@TiKu: Wenn ich Das Startmenü öffne gucke ich auf das Startmenü und nicht auf die anderen Programm. Daher ist mir das egal ob ich das Win7 oder Win8 Menü haben. Da bei 8.1 im Menü das gleiche Hintergrundbild gewählt werden kann, finde ich das nicht so stören. In Win 8 sind die Mauswege größer, aber dafür sind die Icons/Kacheln auch größer. Ich treffe die Programme etwa gleich schnell wie bei Win7 bzw. Suche die per Tastatur.
 
@desire: Stellst du auch dein ganzes Wohnzimmer voll, nur weil es den Platz anbietet? Ich Öffne Programme auf dem Startmenü, mit der Maus, ohne direkt hinzusehen. Ich kann meine Augen also auf geöffnete Anwendungen belassen. Mit dem Startscreen ist das nicht möglich, da wirst du komplett rausgeworfen aus deiner Ansicht. Es ist ein neu orientieren, jedes mal, beim Wechsel des Desktops.
 
@desire: Wenn diese aussage Stimmt, dann hat doch jeder was er will. Du als Metro verfechter kannst dein geheiligtes Metro verwenden. Und die Desktop User die können ihre gewohnte Umgebung verwenden:

Zitat Quelle: GameStar
Allerdings lässt sich die nun auch »Modern UI«genannte Oberfläche wieder aktivieren und situationsbedingt verwenden. Dagegen soll das Betriebssystem auf Tablets Modern UI mehr in den Vordergrund stellen als das bisher der Fall ist. Trotzdem werden auch hier im Desktop-Modus Kachel-Apps im Fenster angezeigt und auch das neue Startmenü mit Kachel-Features ist enthalten.
 
@desire: Was beschwerst du dich denn? Zum einen kann ich sehr wohl Programme verwenden, während ich das Startmenü offen habe. Das kommt bei mir sogar recht häufig vor, wenn ich das Startmenü als Ausführen-Fenster nutze und ich verkrüppelte Namen wie "devmgmt.msc" von ner Internetseite abschreibe. Die Mauswege sind unter Windows 8 unbestreitbar länger, da die Buttons aufgrund des Touch-Konzeptes nicht so nah beineinander platziert werden können. Und die Informationsdichte in einer Metro-App auf dem 27-Zoll-Bildschirm entspricht der eines 5 Zoll Displays. Und wenn ich Programme mit einem Klick aufrufen will, reicht mir die Taskleiste, da brauche ich keinen Startbildschirm.

Zum anderen darfst du dir gerne die Metro-Oberfläche auch in Windows 9 gerne wieder aktivieren: Es geht nämlich um die verdammte Wahl für den Einzelnen, zu entscheiden, was er will. Die in Windows 8 komplett fehlt.

Du darfst dir Metro auch gerne mit Windows 9 wieder antun. Du kannst dich auch gerne mit einem Betonklotz um den Hals ins Wasser stürzen. Erwarte aber nicht, dass es andere genauso tun, nur weil du dir einbildest, die Weisheit mit dem Löffen gefressen zu haben. Aber anscheinend geht es dir nicht um die Oberfläche an sich, sondern darum, dass MS den pösen ModernUI-Kritikern, welche deine Lieblingsoberfläche schlechtreden, zuhört, anstatt ihnen so richtig eines auszuwischen. Die Welt soll und muss an deinem Wesen genesen, ansonsten gehts dir schlecht. Tja, im Gegensatz zu dir will MS mit ihrer Software Geld verdienen und sieht sie nicht als Grundlage für kindische Spielchen, jemanden eines auswischen zu wollen.
 
@Friedrich Nietzsche: Kannst du dir Programm-Namen wie "devmgmt.msc" nicht merken? Oh man, das erklärt einiges. Hast du die Buttons gern eng aneinander geklatsch, so das man keinen Überblick hat und eventuell auch mal den falschen erwischt? Du darfst auch gern weiterhin Pferdekutschen verwenden, aber wundere dich nicht wenn dich alle überholen. Wenn man Veränderungen durchsetzen will, dann muss man die Leute dazu zwingen, seit Windows 95 hat sich in Windows nichts an der Bedienung geändert. Wir arbeiten mit einem 20 Jahre alten Bedienkonzept, welches endlich mal abgeschafft gehört, weil es ineffizient und unkomfortabel ist. Leider lassen sich solche Veränderungen nur schwer durchsetzen, da die meisten Menschen Angst vor Veränderungen haben und ihnen daher negativ gegenüberstehen. Das man mit Windows 8.1 wesentlich produktiver arbeiten kann, können wohl nur die weltoffenen Menschen, wie ich, bestätigen. Andere ohne Sinn für hervorragende Produkte und Geschmack testen eben nichts neues und haben vor allem keine Ahnung.
 
@dansoro: Ich hab auch in Windows 8.1 meine gewohnte Umgebung, was hat sich denn großartig geändert zu Windows 7? Das Startmenü ist Vollbild und kann mehr Programme aufnehmen, toll. DAS IST JA EINE GROßARTIGE REVOLUTIONÄRE UND INNOVATIVE VERÄNDERUNG.
 
@knirps: "Ein neu orientieren, jedes mal, beim Wechsel des Desktops" Tut mir leid an demente Patienten habe ich nicht gedacht. Stimmt, du hast recht, Windows sollte barrierefrei sein.
 
@desire: Jaja, als nächstes verkauft MS Schuhe mit Nägel in der Innensohle . Und Desire wird das als weltoffener und Innovationen fördernder Mensch sofort dankbar annehmen. Ist zwar totaler Bullshit, führt das Konzept des Schuhs ad absurdum, aber das gabs ja noch nie, weshalb es besser sein muss. Bei manchen ist echt Hopfen und Malz verloren. Da platzt einigen schon die Hutschnur, weil andere ein Betriebssystem nicht mehr so nutzen müssen, wie es sie für sich selbst als richtig erachten.
 
@desire: was echauffier dich denn hier so? Die Mehrheit will es halt einfach anders. Punkt! Akzeptiere es.
 
@kottan1970: Nö, wenn die Mehrheit Krieg möchte, dann akzeptiere ich das auch nicht.
 
@desire: Wenn es für dich schlechter zu bedienen ist, dann hast du definitiv keine Ahnung wie das Startmenü angepasst wird und wo dieses seine Dateien ablegt.
Ich kann jedenfalls vom Startmenü aus jeden Ordner, Datei, Programm, Netzwerkvolume erreichen. Und das nur mit einem klick, da die Verzeichnisse automatisch erweitert werden.
Natürlich habe ich diese Verzeichnisse selbst erstellt und angepasst (mache ich unter WIN 8 auch).
Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass ich alles wesentlich schneller ansteueren kann wie unter WIN 8 mit seinen wild verteilten Kacheln. Selbst die einzelnen Funtionen der Systemsteuerung kann ich hier einzeln anwählen ohne die gesamte Systemsteuerung aufzurufen.

Und ja - es gibt dutzende von Szenarien bei denen es erfodrerlich ist mehrer Programme gleichzeitig geöffnet zu haben und gleichzeitig permanenten Zugriff auf den Desktop haben muss, teils mit meherern Bildschirmen - und zwar ohne dass Apps in den Fullscreen-Modus wechseln oder den/die Bildschirm(e) sinnlos zukacheln.

Und was ich bei dieser ganzen diskussion über die GUI nicht verstehe: das Hauptargument besteht ja darin, dass die User zu faul oder zu bequem wären sich mit Modern GUI zu beschäftigen.
Da halte ich dagegen: würdet ihr MGUI-Freunde euch mal mit WIN 7 befassen und könntet das richtig bedienen, dann wüsstet ihr auch das WIN 8 definitiv überflüssig ist.
 
@desire: Das ich keine Maus brauche! Du kannst per Tastatur da drin alles machen/suchen/starten. Ich bediene selbst den Desktop oft mit Tastatur - nicht unbedingt Pfeiltasten, der reagiert wie ein normaler Ordner auf die Anfangsbuchstaben der Verknüpfungen. Klar könnte ich auch mit Maus arbeiten, aber in meinen Programmen komme ich mit Maus nicht sehr weit. Und nichts ist so schlimm wie eine Anwendung, bei der man ständig zwischen Tastatur & Maus wechseln muss!
 
@desire: du vergisst wohl Firmen, die mit einem PC wechsel, nach deinem Verständnis, auch gleich xxxx neue monitore benötigen würden.. stell die auf, oder kauf Sie, und erkläre deinem Chef warum dies jetzt notwendig wird... abgesehen von Herstellern deren Software dann nicht bedienbar ist und ersetzt werden müsste. Das ganze Thema ist komplexer als du dir das vorstellen magst. Die gesamte Firmenlobby hat da ein ganz kleines bisschen mehr Einfluss drauf, was kommen soll und wird, als dein geschimpfe auf die ältere Generation und deren PC Umgang(selbst wenn es nur darum geht xxxxxxx neue Lizenzen los zu werden, der Käufer kauft wenns notwendig wird: bei auslaufenden Support oder Gerätewechsel.). Microsoft geht hiermit den Schritt, den sich Firmen am ehesten leisten können um Microsoft weiterhin regelmäßigen Umsatz zu gewähren.
 
@Recruit: Erkläre mir doch bitte mal wozu ich für Windows 8 neue Monitor benötige?
 
@desire: du schreibst von nem veraltetem Nutzerkonzept. Für das neue, TOUCH, benötigt man Monitore die dies auch unterstützen. Keiner kauft nen Porsche für die Spielstraße um nur n Bruchteil der Leistung auszunutzen. Warum sollte man also wechseln wenns das alte tut? Nur weil es neu ist? bestimmt nicht. der Schritt von Microsoft geht da schon in die richtige Richtung.
 
@Recruit: Mit neuem Nutzerkonzept meine ich keineswegs Touch!
 
@Recruit: Komisch, ich hab hier Windows 8.1 an einem Desktop ohne Touch und es funktioniert wunderbar, besser als der Windows 7 Rechner auf meiner Arbeit ^^
 
@Draco2007: Mag an der Bedienung und der Architektur liegen ;) bei mir rennt beides 1a. Nichts, besser als... sondern nur anders und Teilweise einfacher/komplizierter als die jeweils andere Version.
 
@Recruit: Auf mein Nutzerprofil passt Windows 8 einfach besser...
 
Wau - WINDOWS 9 AUCH FÜR WINDOWS 7-USER ALS GRATIS-UPDATE – ist heute schon Weihnachten oder der 1. April?
 
@MichaelD1: Kostenlos kann ich mir auch kaum vorstellen, es wird vermutlich anfangs wie üblich wieder vergünstigt für 30,- Euro zur Einführung oder 50,- Euro Familypack oder sowas ähnliches für einen begrenzten Zeitraum geben.
 
Nicht euer ernst? Dieses Marketingdesaster würden die nie ausgebügelt kriegen. "Kauf unsere Produkte nicht, du kriegst dann das übernächste geschenkt..." Der gesunde Menschenverstand sagt doch schon, dass das eine Ente sein MUSS.
 
@LoD14: Wieso? Welches Marketingdesaster? Alle sind doch damit glücklich. Dass nach Windows 8.x was kommt, dürfte jedem klar gewesen sein, also darf man sich auch nicht beschweren, wenn man sich Windows 8.x jetzt irgendwie "umsonst" (nicht im Sinne von kostenlos) geholt hat, denn man hat es sich freiwillig angetan. Überhaupt ist das doch bescheuert, nach der Logik holt man sich ja gar nichts mehr, weil danach immer noch was kommt, was vielleicht günstiger oder besser wird? Problematisch könnte für Microsoft höchstens werden, dass sich jetzt weniger Leute Win 8.1 holen, weil sie damit rechnen, dass sie Win 9 eh kostenlos bekommen, aber dieses Aussitzen zweier Versionen machen sowieso einige Leute, und für die, die es sich schon geholt haben, dürfte es eigentlich kein Problem darstellen. Die Idee ist eigentlich gar nicht so schlecht, wenn Windows 9 dadurch gleich größere Marktanteile erlangt, ist das gut für Microsoft und außerdem könnte man dem etwas entgegenwirken, dass sich Win7 zum "zweiten XP" entwickelt.
 
@LoD14: Wobei ich aber nicht ausschließen würde daß sie wie schon bei Win8 es für eine gewisse Zeit für ein Appel und ein Ei anbieten werden. Wieviel war es damals noch? Update ab XP für 30€?
 
@LoD14: Wenn man davon ausgehen sollte, das bisher jedes neu erschienen System für die Tonne verdonnert wurde, geb ich dir Recht. Erst deren "Verbesserungen"/Nachfolger brachten das System vernünftig zum laufen... Aber ein Marketingdesaster ist das nun nicht. Es ist der Schritt der notwendig ist um nach Win XP den weitverbreitetesten Nachfolger langfristig abzulösen. Wie schafft man das? Man lockt den Kunden mit Einsparungen. Was hinten für MS raus springt, holen die sich doch eh nur durch z.B. CAL Lizenzen, Langzeitverträgen usw.. rein.. Der PC Markt bricht weg und langfristig gedacht ist der Schritt vollkommen nachvollziehbar.
 
@LoD14: Wenn Du Windows 8 dringend haben wolltest, hast Du doch jetzt jahrelang damit arbeiten dürfen. Und stell Dir vor, mit dem Update auf Windows 9 kannst Du das weiterhin. Nur mit einer verbesserten Version. Und das umsonst! Alle anderen haben Win8/8.1 auf ihrem neuen Rechner dabeigehabt, die hatten kaum eine Wahl das zu "bekommen" oder nicht. Und das dürfte die große Mehrheit sein. Warum MS Win7-Nutzer damit bei der Stange halten will... vielleicht macht Android und die ein oder andere Unix-Umsetzung langsam wirklich Konkurrenz?
Vielleicht sogar Steam-OS?
 
@LoD14: wieso? apple hat doch auch irgendwann mal gesagt: so, die aktualisierung auf mavericks kost jetzt nix. und für den upgrade auf 10.7 und 10.8 vorher musst man noch bezahlen...
Ich vermute MS fürchtet dass hier zuviele User zu Alternativsystemen abwandern. Dann lieber das OS verschenken und hintenrum wieder an (vielleicht dann mal verfügbaren guten) Apps aus dem Store mitverdienen und beim Verkauf(=äh vermieten) von cloudstorage und dienste (o365,..)
 
Na da muss MS sich aber *richtig* anstrengen um mich von Win7 wegzukriegen... Das ganze Gewurschtel was man da in den letzten Jahren seit Win 8.0 beobachtet überzeugt mich bisher nicht im geringesten.
 
@Jas0nK: Ich denke das ist der Sinn von 9. Das 8 nix war hat nun auch der letzte Lagerist bei Microsoft geschnallt denn der sieht ja jeden Tag die Stapel vom 8.x nicht kleiner werden.
Größter Ladenhüter seit MS DOS, mit Ansage. Schade das man nirgends gegen die Verkaufszahlen wetten konnte, ich wäre jetzt Millionär.
 
Vor einem quasi zwangsupdate ( da man ja aktuelle sachen zoggen möchte und auch zukunftssicher sein will) wegen direct x 12 finde ich, brauch der gamer pc kein neues betriebssystem.
Klar wenns 4 free kommt und es wirklich einen mehrwert zu windows 7 bietet, könnte man sichs überlegen aber wenn win 9 ohne DX12 ist, könn sies behalten^^
 
Technisch ist Windows 8.1 schon sehr gut. Um einiges besser als 7, und man kann es wie 7 benutzen, wenn man es ein wenig einstellt und Zusatzprogramme benutzt.

Leider werden aber die ganzen "Sicherheitsmaßnahmen" immer drakonischer und abstruser, sodass Leute, die mit dem System richtig arbeiten ganz schön genervt werden. Ich hoffe das wird bei 9 besser, aber wenn ich sehe wie dies langsam aber sicher immer schlimmer wird seit XP, wobei da sicher auch einige nützliche Dinge implementiert wurden, glaube ich das weniger. Irgendwann mal haben wir da ein neues OSX.
 
Das wäre natürlich ein netter aber auch logischer Zug, bei dem Konkurrenzdruck der MS immer heftiger ins Gesicht bläst.
 
Bei der Überschrift dachte ich zuerst das es Modern UI nun auch für Windows 7 geben würde :)

Fände ich toll für alte Windows 7 Tablets, mit dem Finger ist es da schon schwierig was durch die Kacheln deutlich erleichtert würde.
 
@PakebuschR: Das wäre echt eine gute Nachricht. Leider wohl nur ein schöner Traum
 
Gibbet das Teil dann auch mit ansprechender GUI oder wieder nur im Windows 3.11 classic look?
 
@Aerith: Also zwischen der GUI von Win3.11 und Win8 gibt es schon einen Unterschied. Wobei ich beide hässlich finde. Letzteres sogar noch mehr. xD
 
@PsymH: Hmm... DOS: http://thestarman.pcministry.com/DPAbout.gif
Windows 3.11: http://www.guidebookgallery.org/pics/gui/desktop/firstrun/win31-1-1.png

Seh da jetzt ned mehr so den derben Unterschied zu Windows 8/9. :D
 
@PsymH: Ich glaube, das sollte ein stümperhafter Seitenhieb auf die GUI im Desktopmodus gewesen sein.
 
Hätte Microsoft das von vornherein so gemacht, wäre Windows 8 zurzeit wohl das beliebteste Windows.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles