OneDrive für iOS & Android: Microsoft stellt App-Updates bereit

Wer seinen OneDrive-Cloud-Speicher auch auf iOS- oder Android-Geräten verwalten will, bekommt von Microsoft die passenden Apps jetzt in einer neuen Version geliefert. Vor allem bei Android werden längst überfällige Funktionen nachgereicht. mehr... Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Bildquelle: Microsoft Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Darüber hinaus können neben Fotos jetzt auch Videos auf Android-Geräten direkt nach der Aufzeichnung automatisch im Hintergrund im Microsoft-Cloudspeicher abgelegt werden. Diese Funktion ist nach der Installation der neuen One-Drive-App-Version standardmäßig aktiviert, kann aber jederzeit vom Nutzer abgewählt werden." Kriegt man dabei auch irgendwie mit, dass diese Funktion aktiviert wird, oder muss man aus Zufall erfahren, dass plötzlich private Videos auf der Cloud liegen?
 
@adrianghc: man kriegt das mit. Es erscheint ein Icon, das anzeigt, dass Daten hochgeladen werden.
 
@bronko2000: Sorry, aber das ist doch wohl ein Witz. Ein Icon zeigt an, dass Daten hochgeladen werden? Da landen ungefragt Bilder und Videos in MS's Cloud, aber ein Icon hat irgend einen Upload angezeigt.
 
@gutenmorgen1: Hast du die App installiert und ausprobiert ob du beim öffnen der App die App einrichten musst? Denn dann könnte es durchaus sein, das du darauf hingewiesen wirst. Update: Wenn du die App neu installierst erscheint zuerst die Meldung: "Kamerasicherung Aktivieren - Sichern Sie Videos und Fotos Automatisch...." Da kannst du ja oder nein klicken. Und wenn du da NEIN machst, ist der automatische Upload NICHT Aktiviert. Hab es soeben mit BlueStacks getestet.
 
@adrianghc: Frage: wozu nutzt du denn sonst OneDrive? Wenn du es nicht verwendest brauchst du auch die App nicht installieren...
 
@scar1: Es gibt ja wohl eine Menge Einsatzzwecke abgesehen davon, Videos hochzuladen...
 
@adrianghc: ja, stimmt. Wodrauf ich hinaus wollte war eigentlich: irgendwie sind doch alle Daten die man in OneDrive ablegt persönlicher Natur. Wenn man also Bedenken hat, diese Daten Microsoft anzuvertrauen (wobei ich persönlich kaum glaube dass gDrive oder dropbox da anders zu betrachten sind), dann braucht man sich die App auf einem Android Phone ja garnicht erst installieren. Wo ich auch vermute, dass bei Android eben die Anbindung an gdrive schon mit drin ist wenn man da ein google.-ID braucht (analog zu: bei WP brauch ich ne MS ID und habe quasi automatisch mein OneDrive dabei).
Unverständlich ist meines Erachtens hauptsächlich, dass die Konfiguration zwischen Android und iOS so unterschiedlich ist, einmal mit opt-Out und einmal mit opt-IN. Vielleicht weil Google-user da im allgemeinen eher sorgloser sind. i dont know.
 
@scar1: Deine erste Behauptung, alle Daten, die man auf OneDrive ablegt, seien persönlicher Natur, stimmt meiner Meinung nach nicht. Es sei denn, du erachtest Scans von Vorlesungsmitschriften als persönlich. :P Fotos oder Videos, auf denen Personen abgebildet sind, würde ich da nicht einfach ablegen (die würde ich aber sowieso nicht irgendwo im Internet hochladen, egal wo).
 
Die News ist schlecht recherchiert, dieser Teil ist falsch:

"Darüber hinaus können neben Fotos jetzt auch Videos auf Android-Geräten direkt nach der Aufzeichnung automatisch im Hintergrund im Microsoft-Cloudspeicher abgelegt werden."

Die Funktion gibt es schon Ewigkeiten. Ist außerdem im Changelog nicht als neue Funktion enthalten (auch logisch, da seit Launch - oder zumindest kurz danach - im Funktionsumfang enthalten)

Neu sind konkret:

• Neuer Navigationsbereich zum Wechseln zwischen Pivots
• Suchen nach Dateien und Ordnern
•Ziehen zum Aktualisieren
 
@bronko2000: Danke für den Input! Das entscheidende Wort ist hier "automatisch". Aus dem Blogpost von Microsoft "...For Android, we’ll now automatically upload your videos by default...".
 
ach es währe doch schön wen die Preise für Bandbreite nicht so Unfair währen. Könnte man das nicht einfach so machen? ist es nicht Möglich die selbe Bandbreite für jeden anzubieten? Hallo? wir leben in 20ß14 bald ist es sogar 2015. Skydrive ist leider mit meiner uploadrate leider unnmöglich. Uplaoden tu ich so gut wie nie was.
 
@cs1005: hallo? haste mal gelesen was du schreibst? du lädst eh so gut wie nie was hoch und willst andere bandbreite? Die Bandbreite hat mit dem upload wenig zu tun. Können wir nicht auch ausreichend essen für alle anbieten? gleichen lohn für gleiche arbeit? hallo 2014 - willlkommen in der realität
 
Schade dass OneDrive immer noch nicht das Storage-API von Android 4.4 unterstützt.
DAS wäre mal eine wirkliche Neuerung und ein dringend gebrauchtes Feature...
 
@Test9951: https://developer.android.com/about/dashboards/index.html Schau dir diese Grafik an und frag dich nochmal warum ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!