Samsung lässt Kunden seine Geräte vor dem Kauf 21 Tage testen

Im aufgeheizten Konkurrenzkampf zwischen den Smartphone-Herstellern versuchen diese bei den Kunden nun auch abseits von den Geräten selbst zu punkten. Samsung testet nun ein Modell, bei dem potenzielle Kunden die Geräte vor dem Kauf erst einmal ... mehr... Samsung, Samsung Galaxy S5, Galaxy S5, Mobile World Congress 2014 Bildquelle: Hardwarezone Samsung, Samsung Galaxy S5, Galaxy S5, Mobile World Congress 2014 Samsung, Samsung Galaxy S5, Galaxy S5, Mobile World Congress 2014 Hardwarezone

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollten lieber mal ihre Geräte mit Softwareupdates pflegen und aktuell halten.

edit: Was auch noch total nervt sind die 500 vorinstallierten Apps auf Samsung Geräten die man nicht löschen kann ohne root.
 
@granworld: Also ich hab hier nen Samsung GALAXY 3 I5800 rumliegen, da ist das damals aktuelle Android 2.1 drauf :p Immernoch ;)
 
@granworld: Die werden schnell merken, dass sie sich mit der Aktion ins Knie schiessen.
 
@granworld: tun sie. Aktuelle Geräte bekommen diese Updates. S4 und S5 erhalten 4.4.3.
 
@knirps: sollte das jetzt ein pro-Samsung-Argument sein oder wie? Aktuell ist 4.4.4 und im Herbst kommt 5. Ich bin sehr gespannt, ob und wenn ja wann Samsung die nachliefern wird.
 
@nicknicknick: Man könnte aufgrund des kurzen Rekease davon ausgehen das Samsung auch auf 4.4.4 gehen wird. Dazu hat noch niemand stellung genommen. Und ja, das war ein pro-Samsung-Argument. Wer Updategeil ist soll sich ein Nexus kaufen oder zu Frieden sein mit dem, für was er sich entschieden hat. Zumal man es nicht oft genug sagen kann: Wer Android 4.1 oder höher hat, braucht sich gar keine Sorgen machen das da sehr bald nichts mehr laufen wird. Wer seine Apps über den Playstore bezieht braucht auch keine Sicherheitsbedenken zu haben.
 
@knirps: Waren da nicht letzten 2 Fussball Apps im Playstore die nicht so ganz sauber waren??? Vielleicht bilde ich mir dass auch nur ein....
 
@starchildx: Und Schuld daran ist natürlich Samsungs schlechte Updatepolitik. Unmöglich, das der Fehler bei den Apps zu suchen ist...
 
@knirps: Interpretieren ist nicht für jederman. Du meinstest dass man keine Sicherheitsbedenken haben braucht wenn man im Playstore seine Apps bezieht, ich wollte es nur bisschen klarstellen. Hat nichts mit Samsung zutun, ist die Schuld von Google und das Problem von allen Android Handy.
 
@starchildx: Dieses Problem hat Google erkannt und mit 4.5 sollen Updates über den Playstore verteilt werden. Zumindest Sicherheitspatches.
 
@knirps: Aber nur für Google-Apps und Services, nicht für Kernel und Co.
 
@iPeople: Dazu bedarf es root. Wäre schon klasse wenn Google endlich von Hause aus root ins System bringen würde.
 
@knirps: Siehste ... also nichts mit "zumindest Sicherheitspatches für Android per Playstore". Und nein, Root per Default wäre hirnrissig und gefährlich.
 
@knirps: Und was soll das Sicherheitsupdate bringen wenn die Apps im Play Store sind? Google muss die Apps stärker kontrollieren bevor die in den Play Store dürfen. Da hilft kein Sicherheitsupdate.
 
@iPeople: Absolut nicht. Stell dir mal vor Microsoft würde den Administrator aus Windows entfernen, was meinst was da los wäre? Mit dem einführen von sudo und einer Passwortpflichtvergabe wäre das gar kein Problem.
 
@starchildx: Gibt es denn bekannte Fälle wo Apps aus dem Playstore schaden angerichtet haben?
 
@knirps: Lenk nicht vom Thema ab.
 
@iPeople: Tue ich nicht. Sind dir die Argumente ausgegangen?
 
@knirps: Nein, sind es nicht. Es ist nur blödsinnig, ungepatchte Sicherheitslücken damit relativieren zu wollen, weil es _noch_ keine Apps in den Playstore geschafft haben, die sie ausnutzen. Das es bereits Apps mit zweifelhafter Sicherheit in den Playstore geschafft haben, sollte bekannt sein.
 
@iPeople: Ich relativiere nicht, ich komme mit Tatsachen. Soweit mir bekannt (und damit schließe ich es nicht aus), gibt es keinen bekannten Fall wo durch Apps im Playstore Schaden entstanden ist. Also muss Google doch bisher alles richtig gemacht haben, was die Sicherheit über den eigenen Store angeht. Ich sehe kein Grund etwas schlecht reden zu müssen, wenn es gut läuft.
 
@knirps: http://www.giga.de/apps/android-os/news/lausch-app-kaspersky-findet-fiesen-android-virus-im-play-store/ ..... Es schafft immer mal eine App in den Playstore, wenn auch nur kurz .... eine Frage der zeit, bis es eine App schafft, die eine Sicherheitslücke ausnutzt.
 
@iPeople: Hat diese App Schaden angerichtet, ist darüber was bekannt?
 
@knirps: Muss etwas erst "richtigen" Schaden anrichten? Du wolltest doch Fakten: Also Fakt ist, über den Playstore gibts keine Sicherheitsupdates für Lücken in Kernel und Co .... es gibt und gab bereits Fälle, wo es Apps mit Schadcode in den Playstore geschafft haben. Der Rest ist Logik. Und damit schließe ich und geh Mittagessen.
 
@knirps: Was hat "updategeilheit" damit zu tun, dass Samsung es softwaremäßig entgegen deiner Aussage einfach nicht gebacken bekommt? Aber natürlich hast du recht, mit meinem Nexus bin ich fein raus und das Moto G meiner Freundin wird auch versorgt. Wollte das nur nicht unkommentiert so stehen lassen.
 
@iPeople: Es wird immer Leute geben, die sich versuchen irgendwo einzuklingen. Dennoch halten wir fest: Bei all der Fragmentierung der Androiden hat es Google bisher geschafft Kunden von Schaden zu bewahren, wenn diese ihre Apps ausschließlich über den Playtsore beziehen. Google hat bis jetzt immer rechtzeitig reagiert und wird die Lücken sowohl im Playstore als auch in den kommenden Android Versionen schließen, welche sich zwangsläufig durch Updates und Neukäufe durchsetzen werden.
 
@nicknicknick: Ich bin einfach der Ansicht das ein wenig zu viel Wert auf Updates bei Android gelegt wird. Ich verstehe einfach nicht was die Leute ständig so scharf auf ne neue Version sind. Und nun soll mir doch bitte niemand kommen mit "aber die Sicherheit...", da wird sich nur ein kleinster Prozentsatz für interessieren. Meine Freundin blockiert die Updates mittlerweile, da das letzte einen factory reset durchgeführt hat - die war bedient. Nicht für jeden sind Updates ein Segen (oh, wie poetisch).
 
@knirps: Ja, die zwei "Fussball" Apps haben User ausspioniert. Stand auch hier mal in den News.
 
@knirps: Wenn man das "richtige" s4 s5 hat dann bekommt man updates, zumindest so lang bis das nächste Handy kommt, also s4 Leute haben jetzt ihr letztes Update bekommen.
Problematisch finde ich aber die anderen Handy die parallel rauskommen. Z.B. hatte ich über ein Jahr lang ein s4 active, kein einziges update, das Handy hatte Probleme ohne Ende und ich habs verkauft. Wird bei s5 active das selbe sein.
 
@starchildx: ich habe das S5 (SM-G900F ohne Branding). Es war vor ein paar Tagen mal angekündigt, das diesen Monat das Update auf 4.4.3 für dieses Gerät kommen sollte... bisher hat es bei Samsung noch kein TW-Gerät bekommen. Sind ja noch 3 Tage...
 
@frust-bithuner: Bei meinem s4 active wurde was jeden Monat berichtet dass diesen Monat endlich der Update kommen soll ;).
 
Na, manchmal blühen doch ein paar Blümchen in der "Service-Wüste".
 
Dies ist auch mit er der Gründe warum ich ein Customrom(Carbonrom(Android 4.4.4)auf meinem S3 (GT-I9300)drauf habe.
 
@ANGERFIST91: Für mich ist die "custombarkeit" das wichtigste Kriterium bei der Wahl meines Gerätes. Samsung galt bisher als Customfreundlich, beim S5 soll sich das wohl ändern.
 
@knirps: Ja vor allem die Geräte mit Exynos-Prozessor ;)
 
@iPeople: Ich bin hardwaretechnisch überhaupt nicht auf dem laufenden was der mobile Sektor angeht. Ich bin da nahezu nur software orientiert.
 
@knirps: Es gibt kaum Treiber für die Geräte von Samsung mit Exynos-Prozessor, was die C-ROMerei ziemlich einschränkt. Somit ist Deine pauschale Lobhuddelei nicht ganz richtig.
 
@iPeople: Das war früher anders. Samsung gehöre zu den Herstellern die ihre Treiber opensource anboten. Die Zeit ist nun leider aber auch vorbei.
 
@ANGERFIST91: Jap auf meinem S3 ist auch eine andere Rom drauf. Nachdem ich es frisch repariert von der Telekom wiederbekommen habe kam direkt ein Root und eine andere Rom. Vorher lief das S3 bei mir nicht wirklich schon und hatte noch ein altes 4.0 drauf. Damals (Oktober 2013) hab ich dann ein 4.1.2 installiert. Jetzt ist es langsam an der Zeit eine aktuelle Rom zu nehmen.
Ist die CarbonRom gut? Funktioniert alles und läuft sie stabil?
 
@ANGERFIST91: Legt Ihr alle keinen Wert auf eine gute HDR-Kamera? Hab auch ein S3, aber die ganzen Custom-Roms haben einfach keine ordentliche Kamera dabei.
 
Die Idee finde ich sehr gut, das könnten ruhig mehr Hersteller machen.
 
Was mich interessieren würde, ob man das Testgerät dann nach den 21 Tagen zurückgibt und bekommt ein Nagelneues. Und der nächste Tester bekommt dann wieder erstmal ein Testgerät.

Ansonsten frage ich mich, was mit den ganzen Geräten passiert die nicht gefallen und zurückgegeben werden.

Putzen sie es dann kurz ab und verkaufen es für fast 600 Euro dem nächsten Kunden als neu ?

Also sowas gefällt mir als Kunde überhaupt nicht, wenn man soviel Geld ausgibt und davor hatten es schon einige Leute zum Testen dabei...
 
@andi1983: Da das Gerät an "potenzielle Kunden" abgegeben wird, ist davon auszugehen das die Tester dieses Gerät zu einem vergünstigen Preis erwerben. Als Gegenleistung für die Vergünstigung müssen sie ein Feedback abgeben.
 
@andi1983: Wohl kaum. Du wirst dein Testgerät behalten und wohl zahlen.
Ausser vielleicht sie haben ein extra Kontingent für Testgeräte die dann irgendwann als "Vorführgeräte" günstiger verkauft werden.
Ein 21 Tage benutztes Gerät dann evtl. als neu zu verkaufen wäre schlichtweg Betrug.

An und für sich keine schlechte Massnahme und bei der vielzahl der Modelle alleine von Samsung auch erforderlich.
 
@LastFrontier: Ich denke auch, die Überschrift sollte eher lauten "Käufer von Samsung-Smartphones erhalten 21tägiges Rückgaberecht. Denn ich glaube kaum, dass man in Laden gehen, das Gerät mitnehmen und est später bezahlen kann.
 
@iPeople: Da werden sich sicherlich auch einige "bedienen" - je nachdem wie hoch das Pfand ist.
Und nein - ein Ausweis ist kein sicheres Dokument; schon gar nicht in den USA (dies Frage käme hier jetzt bestimmt).
 
@LastFrontier: Es wird eher so laufen, dass man das Ding kauft und nach 21 Tagen, ohne Gebrauchspuren, zurückgeben kann und sein geld zurück erhält. Alles andere wäre Selbstmord.
 
@iPeople: Oben im Artikel steht was von Pfand hinterlegen.
 
@LastFrontier: Was durchaus der Kaufpreis sein kann ;)
 
Nennt man bei uns "Widerrufsrecht" und gilt 14 Tage ;)
 
@GlockMane: Nur bei Online-Geschäften
 
@GlockMane: Widerrufsrecht gilt nicht für den Einzelhandel.
 
@M4dr1cks: Das stimmt, aber wer kauft schon ein teures Smartphone im Einzelhandel, ist doch im Internet eh viel günstiger ;)
 
@GlockMane: Kommt drauf an. Man muss halt Glück haben. Ein Freund von mir hat sich nen 4k-Fernseher im MM gekauft und der war zwischen 400-800 € günstiger, als im Internet. Ich finde es aber übers Internet bequemer, weil da muss ich nichts schleppen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles