Paint.NET 4.0: Gratis-Bildbearbeitungs-Tool lernt ordentlich dazu

Geht es um kostenlose Lösungen für Bildbearbeitung, setzen viele Windows Nutzer auf Paint.NET. Jetzt ist der Werkzeugkasten für Foto- und Grafik-Schrauber in der neuen Version 4.0 erschienen, die viele Neuerungen mit sich bringt und die Leistung ... mehr... Tool, Bildbearbeitung, Programm, Paint.NET Bildquelle: Paint.NET Tool, Bildbearbeitung, Programm, Paint.NET Tool, Bildbearbeitung, Programm, Paint.NET Paint.NET

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde das Programm echt toll. Aber was mich tierisch stört ist, dass es nicht mehr möglich ist, einen Text oder andere Elemente weiter zu bearbeiten, wenn man erst mal mit der Maus woanders hingeklickt hat. Man ist nur noch am Ebenen hinzufügen und wieder löschen.... Oder hat jemand eine Idee, wie es anders geht?
 
@Onno: Vielleicht ist das Plugin "Editable Text" etwas für dich:

http://forums.getpaint.net/index.php?/topic/10056-editable-text-v10-stable/
 
@Goodplayer: Danke. Die Beschreibung liest sich schon mal gut. Werde es mal probieren.
 
Ich bin rechte enttäuscht von der Version. Hatte mir erhofft das man von den kleinen Fenstern abkommt und diese docken kann. Es ist nach wie vor ein nur etwas besseres Paint und absolut nicht mit einem Photoshop light zu vergleichen. Onna spricht oben ein Punkt an, der sehr nervend ist.
 
@knirps: Was hast Du genau für diese Tool bezahlt? Nichts! Was hast Du zur Entwicklung beigetragen? Nichts! Aber dann motzen?! Ich denke...NEIN!
 
@Lecter: Ich muss auch nichts bezahlen um eine Meinung zu haben.
 
@Lecter: Das was knirps hier macht, nennt man Kritik ;) Und woher weißt du, dass er nicht gespendet hat? Und was er meint, finde ich absolut berechtigt, ebenso was Onno schrieb.
 
@knirps: Meinst du Adobe Lightroom? Ich würd sagen, das ist ein Apfel-Birnen-Vergleich, falls ja.
 
@s3m1h-44: Da du selbst auf Äpfel und Birnen gekommen bist, sollte doch wohl klar sein, was er gemeint hat: Photoshop Elements.
 
@s3m1h-44: ich hatte eigentlich erhoft das paint .net das für windows wird was gimp gtk für linux ist. Leider lichtjahre davon entfernt. Nach zwei Jahren Entwicklung darf man 4.0 ale echt Enttäuschung bezeichnen.
 
Zitat " In der neusten Version des Bildbearbeitungsprogramms für Windows soll die Prozessornutzung stark verbessert worden sein. Das Programm kann dank der neu entwickelten Rendering-Engine bis zu 16 Kerne zur Berechnung nutzen. "

Was mal wieder verschwiegen wird ist, das es auch einen Menuepunkt namens "Hardwarebeschleunigtes Rendern (GPU)" gibt, welcher besonders für Laptops mit AMDs APUs interessant sein dürften, da diese hier bekanntermaßen ihre Stärken haben. (Oder auch die gesamte Desktop Kaveri Reihe)
 
Also ich finde, dass Paint.NET sehr gut ist - gemessen an dem, was es sein will. Es will gar nicht mit Photoshop konkurrieren - und das kann es auch nicht. Aber ein besseres Paint ist es allemal. Für mich reicht es leider nicht - aber ich kann mir vorstellen, dass es viele geben wird, denen Paint.NET für alles reicht was sie machen wollen.
 
Paint.NET ist gut, aber ich bevorzuge noch immer GIMP
 
@iVirusYx: Ich möchte nicht unhöflich sein, aber ohne Begründung ist das nicht wirklich interessant.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen