Internet überholt das Fernsehen als Nachrichtenquelle

Wenn es um das aktuelle Weltgeschehen geht, ist das Internet inzwischen zur wichtigsten Informationsquelle geworden - zumindest bei den jüngeren Nutzern. Die klassischen Medien Fernsehen, Radio und Zeitungen wurden von den Online-Angeboten bei den ... mehr... Presse, Zeitung, Papier Bildquelle: Nicholas Boos / Flickr Presse, Zeitung, Papier Presse, Zeitung, Papier Nicholas Boos / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ui das ist ja jetzt was ganz neues ;-)
 
@Sir @ndy: genau das selbe habe ich mich eben auch gefragt
 
Wie sind die jungen Leute nicht Abends um 7 Daheim vorm Fernseh fuer die Nachrichten?
 
@-adrian-: Nein, die hängen dann meist noch an Bahnhöfen rum, trinken Alkohol und pöbeln Passanten an. ;)
 
@Manny75: Bitte nicht die Prügelattacken vergessen, wo willige Passanten ins Koma getreten werden wollen (schliesslich waren die am falschen Ort, zur falschen Zeit)!
 
@The Grinch: Ihr bekommt euren Eindruck von der Jugend wohl auch nur von der Bild Zeitung.
 
@picasso22: Nicht nur Bild sondern auch aus dem Nachmittagsprogramm von RTL und RTL2. ;)
 
@The Grinch: Ihr redet von der alten Jugend, heute ist man bis um 11 Uhr Nachts bei der Freundin und schwängert diese ;D

ps. Einige Leute erkennen Ironie und Klischees selbst nicht, wenn man ihnen diese ins Gesicht haut.
 
Bei mir schon mindestens 10 Jahre der Fall. Wobei ich Soziale Netzwerke nicht als Nachrichten verwende, ich hab das mal mit Twitter als eine Art Newsfeed probiert, hab ich aber schnell wieder verworfen.
 
@knirps: Ich hab mich auch mit Twitter versucht bin aber noch dran. Passt prima mit dem People Hub auf WP zusammen.
 
@-adrian-: Das Problem ist, das sich zu viele Nachrichten bei den verschiedenen Verlagen wiederholen. Du hast dann 3-4 untereinander die das selbe Thema abhandeln.
 
Klar - ich muss mir doch nicht vorschreiben lassen, worüber ich mich informiere ;)
 
Was sind das bitte für Nachrichten, die über das Weltgeschehen auf Facebook informieren? Also die hälfte der Links, die ich auf Facebook lese und dem Thema "Nachrichten" zugeordnet werden könnten, stammen von Postillon und da lese ich nur die Kommentare von den Leuten, die die Seite noch nicht kennen :)
 
@FatEric: Du kannst Facbeook, wie Twiiter, als Feed benutzen.
 
@FatEric: Du musst auch nicht das lesen was andere Teilen. Vielleicht mal ein paar eigene Nachrichtenquellen liken ;) Bei mir gibt es jedefalls nur Nachrichten im Facebook Newsfeed. Ob die offiziellen großen Agenturen oder die Alternativmedien. Und das in english und deutsch. Da sind private Posts meiner "Freunde" kaum noch dazwischen zu finden.

Auserdem gehen mir die vorgegebenen Nachrichten aus dem Televisor auf den Sack. So habe ich die freie Auswahl as ich lese. Ich finde Facebook eignet sich wunderbar zum Nachrichten lesen.
 
@FatEric: Du kannst Dir FB doch so zusammenbasteln, wie Du es möchtest. Wenn Du alle Nachrichtenagenturen, Verlage und Newsdingens leikst, hast Doch Nachrichten ohne Ende. Wenn Du nur Postillon in der Liste hast, klappt das natürlich nicht.
 
ich mag ja die tagesschau. ist eine institution. natürlich kann man die auch streamen aber auch für nachrichten gilt: wir wollen das ja alles immer umsonst, die qualität ist dann aber eben auch eine andere. wobei man diese mentalität natürlich von dem medium internet trennen darf.
 
Bikom sollte das aber auch zeitgemäß und technisch ins Verhältnis nehmen.Diese Generationen wachsen ja schon prinzipiell und voll automatisch mit den Internet auf.
Da könnte ich auch als Meinungsforscher auftreten und sagen: "Früher sind die Bauern mit Pferd,Kutsche und Hacke aufs Feld gegangen und heute erledigen das Maschinen".
Und was habe ich nun erforscht.....ach ja......wir brauchen heut zu Tage keine Pferde und Kutschen mehr für Feldarbeit.
 
Soziale Netzwerke als Nachrichtenquelle Nr 1., hrhr ... Kein Wunder, warum die Jugend verblödet. Als Lehrer ist die Benotung von Hausarbeiten ziemlich simpel. Es langt erst mal nur ein Blick ins Quellenverzeichnis: Facebook, Twitter, ok, 6 setzen ... und nächste Arbeit ...
 
man darf nicht vergessen, daß nachrichten im internet nicht unbedingt wahr sein müssen. im internet kann jeder spinner seine weltverschwörungstheorien unter die leute bringen. das halte ich für sehr gefährlich und man sollte klar unterscheiden zwischen nachrichtenmagazinen und meinungen von privatpersonen.
 
@stereodolby: Und die Nachrichten der ÖR sind immer wahr, oder was? ÖR ist wie Göbbelschnautze, nur die Parteien haben gewechselt. ARD=CDU, ZDF=SPD und so weiter.
 
Sicher, alles kann man im Fernsehen auch nicht uneingeschränkt glauben, neben Nachrichten vermeintlicher seriösen Quellen wie Spiegel, Süddeutsche usw. (oder von mir aus auch etwas mehr Links, wie z.B. Taz ) nehmen aber auch die "speziellen Nachrichten" im WWW zu. Chemtrails, Energie (z.b. kalte Fusion, Raumenergie), UFOs sowas gibt es genug. Als "Einstieg" empfehle mal einen Blick auf z.B. equapio.com , exopolitik.org, horizont-13-energie.blogspot.de . Ja, es gibt genug Leute die sowas uneingeschränkt glauben. Gerade auch Alternativen zum öffentlichen WWW (Freenet, Tor, Retroshare usw.) sind voll mit sowas.
(Sollte eigentlich eine Antwort auf einen mittlerweile gelöschten Kommentar werden)
 
Also ich les die wichtigsten Nachrichten auf gmx -.-
 
Logisch. Vorallem wenn man beddnkt das nachrichten im tv doch eh nur müll sind... Rtl und co legen es nur auf eine schlagzeile an. Und pushen alles hoch. Dafür sind die öffentlichen sender wieder schweine langweilig und berichten ja fast nur über deutschland internes und dann steht dagegen das internet wo man si h frei aussuchen kann was ein intressiert
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.