Google Android L vorgestellt: Preview morgen, Launch im Herbst

Der Internetkonzern Google hat für den Herbst die Einführung der nächsten Android-Version angekündigt. Der sogenannte Android "L-Release" soll dann nicht nur ein vollkommen neues Design bieten, sondern auch diverse funktionelle Neuerungen und ... mehr... Android L, Android L Release, Google Android L Bildquelle: Google Android L, Android L Release, Google Android L Android L, Android L Release, Google Android L Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ich an der Konferenz beachtlich fand ist, dass Google mittlerweile 5 Mrd. Dollar an Entwickler ausgezahlt haben soll. Bei einem Marktanteil von 70%. Apple hingegen hat bis zur letzten Keynote weit über 20 Mrd. Ausbezahlt, bei einem Marktanteil von 10 - 15%. Da wird relativ schnell klar, warum Apps meistens zuerst auf iOS erscheinen.
 
@gutenmorgen1: 5 Mrd. Dollar seit der letzten Google I/O.
 
@Overflow: Auf chip.de steht "bisher". Jährliche Vergleichszahlen von AppStore und Playstore finde ich keine.
 
@gutenmorgen1: In der Slide stand aber "$5B paid out since last Google I/O"
 
@Overflow: Glaube ich ja, ich bräuchte jetzt nur noch die Zahl von Apple im selben Zeitraum, damit man vergleichen könnte.

Edit: 8 Mrd. in einem Jahr (12/13). Für Entwickler ist iOS also tatsächlich deutlich profitabler.
 
@gutenmorgen1: Die letzte Zahl die ich von Apple so im Kopf habe, waren 750Mio pro Monat. Dürfte jetzt vielleicht auch etwas mehr sein. Aber ich weiß nicht, ob sich die Zahlen so einfach vergleichen lassen, Paid-Apps bei iOS sind ja relativ häufig Freemium unter Android.
 
@Overflow: Landen Teile der Werbeeinnahmen bei Freemium nicht auch bei Google? Bzw. wird das dort nicht alles über Google abgerechnet?
 
@gutenmorgen1: Ja, du hast recht, die Zahl enthält auch Freemium. Damit ist iOS für Entwickler immer noch profitabler, aber Android scheint ja deutlich aufzuholen. Durch den sehr breiten Markt wird iOS aber auf den Anteil bezogen, immer im Vorteil sein.
 
@gutenmorgen1: Es gab doch schon öfter die News das iOS-User viel mehr für Apps ausgeben als Andoid-User. Logisch das dadurch auch die Entwickler mehr bekommen.
 
@alh6666: wird auch daran liegen das wer sich ein 800€ Smartphone leisten kann eher im Store was kauft als jemand der ein 100€ Handy hat !
 
@gutenmorgen1: Du meinst das iOS, bei dem zwei Drittel der Apps gar nicht erst runtergeladen werden? Im Übrigen musst du die angebliche Auszahlung immer mit der Jahresgebühr und dem Hardwarezwang gegenrechnen. Das ist für den Großteil der Entwickler ein Minusgeschäft.
 
Wäre ich MS würde ich spätestens jetzt Klage einreichen.
 
@freakedenough: Können sie denke ich nicht, denn auf ein Kacheldesign gibt es kein Patent, aber ich glaube auf die Live Tile Funktionalität.
 
@IntreppIT: Doch das kann Microsoft, sie haben ein Patent auf das Kacheldesign: http://winfuture.de/news,80073.html
 
@IntreppIT: Kacheln sehe ich auch nicht. Da sind Icons im Launcher. Und eckige Fotos im Dialer sowie in der Gallerie. Ansonsten gibts noch die Google-Now-Karten. MS kann auch die W3C verklagen. Ein HTML-Kontainer ist dann ja auch nur eine Kacheln...
 
@IntreppIT: Ist eigentlich egal ob MS klagen könnte oder nicht. Es ist trotzdem peinlich wie Google und Apple über das Design geschimpft haben, und jetzt hemmungslos kopieren.
 
@Tintifax: Sehe ich ähnlich, aber als Kopie würde ich es nicht bezeichnen. Eher als starke Annäherung.
 
@freakedenough: Wäre ich Microsoft würde ich CardDav, CalDav, WebDav einführen. Oder deren Active Sync Exchange Geschichte mal an die heutigen Bedürfnisse anpassen. Innovation bringt mehr wie dieser "Klage Mist".

meine Meinung
 
@daaaani:darum kann Cal- und CardDav keine Push-Synchronisation und sind zwei verschiedene Protokolle, weil sie so modern sind, verstehe...
 
@Knarzi81: Wer erzählt was von modern ? Kannst dann deine 4 bis 5 verschiedene Mail Adressen, verschiedene Messenger oder Adressen pro Person, gern unter Notizen pushen?! Ich habe was von unterstützen und/oder an heutige Bedürfnisse anpassen geschrieben. Und nicht das ich das eine dem anderen vor ziehe. Und da liegt das Problem. Würd gern ein von beiden Servern abschalten geht aber nicht. Der jeweils eine kann den jeweils anderen nicht ersetzen.

Ich rede von Geschichten die ich über alle Systeme (Windows, Windows Phone, IOS, OSX, Android und Linux) hinweg einsetzen kann, ohne dabei wieder an irgendwelche stumpfsinnige Grenzen zu stoßen.
 
@daaaani: ActiveSync ist über alle Grenzen hinweg inklusive Push einsetzbar. Auch für Linux gibt es Clients.
 
@Thunderbyte: Ich behaupte ja nicht das Gegenteil. Dennoch ist der vcard Standard da veraltet. Versuch da mal 4 oder 5 Mail Adressen pro Kontakt irgendwo ein zu tragen. Oder mehrere Anschriften 4 oder 5. Oder mehrere Messenger Adressen. Den ganzen Mist muss entweder in den Notizen. Wo aber verschiedene dienste oder Programme nicht wissen was es ist. Sprich Map dienst weis nicht das es eine Adresse ist usw. Oder, was viele machen, mehrere Kontakte einer Person erstellen und diese dann verknüpfen etc. Mit den Kalendern gibt es auch ein paar Sachen die aber vernachlässigbar sind. Termin Verwaltung und Meeting anfragen und solch Sachen sind da wiederum hervorragend. Von den anderen Systemen wird active Sync unterstützt von Windows nur in Diversen Desktop apps. Aber nicht in Modern ui in Windows 8.1 und Windows Phone.
 
@freakedenough: Wäre ich MS, wäre ich reich...
 
@freakedenough: Wo siehst du denn da auch nur ansatzweise die Kacheln von MS??? Du meinst doch nicht etwa Bild 12 mit dem Speed Dail? XD
 
Das hat für mich nichts mehr mit Design zu tun. Gefällt mir absolut nicht, einheitswisch.
 
@knirps: Also ich muss sagen, je mehr sich Android verändert, umso unattraktiver wird es für mich... Ich wollte nun eigentlich von Windows Phone (hab ein Lumia 920, wo die Kamera sich jetzt verabschiedet hat) eigentlich umsteigen, aber irgendwie find ich das ganze ein wenig hässlich :/
 
@TheBNY: Ich finde das Konzept ja ganz vertretbar, aber die Farben gehen einfach mal gar nicht. Das schliche und einfache Holo Design war perfekt, ich verstehe nicht warum die das verwerfen müssen.
 
Das Heads up Display finde ich richtig klasse, habs schon ausprobiert und möchte es echt nicht mehr missen.
 
@Skidrow: Heads up Display?
 
@knirps: Ja, steht auch in der News. Nehmen wir an, du bist gerade im Browser und dir schreibt jemand über Whatsapp, dann bekommst du ein "schwebendes" Fenster am oberen Rand, wo der Absender und die Nachricht zu sehen sind. Dieses Fenster verschwindet nach einer Sekunde wieder. Wenn du auf dieses Fenster klickst, öffnet sich halt Whatsapp. So geht das mit allen Benachrichtigungen. Man kann aber bestimmte Benachrichtungen ausschließen.
 
@Skidrow: Is nichts für mich. Ich finde es gruselig das sich ständig überall irgendwas bewegen muss. Werde ich wohl sofort abstellen. Die Lösung über das notification Center fand ich bisher ganz angenehm.
 
@knirps: Naja, eigentlich ist es stressfreier. Weil, normalerweise ist es ja so, dass man die Benachrichtigungsleiste runterziehen muss um zu schauen, um welche Benachrichtigung es sich da genau handelt (SMS, Whatsapp, Email, Tapatalk, Facebook, was weiß ich...). Mit Heads up musst du das eben nicht mehr schauen. Eine Benachrichtigung kommt rein, du siehst, dass sie im Moment unwichtig ist, und musst einfach nix tun, sie verschwindet von alleine :) Aber sieht natürlich jeder anders, mir gefällt's halt.
 
@Skidrow: Es ist so, das mich die Einblendung erstmal nervt und unterbricht. Da ziehe ich lieber etwas runter und zwar genau dann, wenn ich das für richtig halte und nicht weil irgendein popup fenster um Aufmerksamkeit buhlt. Gerade wenn du mehrere Nachrichten bekommt von mehreren leuten, artet das in einer Katastrophe aus.
 
@knirps: Ok, hast nicht unrecht :)
 
@Skidrow: Versteh mich nicht falsch, jeder so wie er mag. Für mich bitte nur als Option und abschaltbar.
 
@knirps: Es ist abschaltbar! Und man kann auch Apps ausschließen.
 
@Skidrow: Hast du schon Zugriff auf dieses neue Android?
 
@knirps: In Cyanogenmod 11 mit Android 4.4.4 ist es integriert, seit einigen Nightlys. Läuft auf meinem S3.
 
@Skidrow: ich warte auf die M8 ^^
 
@knirps: Hatte ich auch vor, aber es kribbelt halt immer so ^^
 
@Skidrow: Läuft es stabil und gut? Ich suche nämlich Ersatz für meine UltimaROM noch mit Android 4.1.2. Ein 4.4.4 wäre da natürlich klasse :)
 
@Motti: Ich hab die nigtly von vorgestern. Läuft alles wunderbar. Außer der Ton beim Abspielen von mp3s stockt manchmal, das konnte ich aber im boeffla Kernel beheben.
 
@Skidrow: Danke für die Antwort. Klingt interessant :)
Muss ich wohl am Wochenende mal ausprobieren. Vorher schön Backup machen, dann kann ich notfalls wieder auf die 4.1.2 ;)
 
@Motti: Genau. Und am besten du machst vorher format internal SDcard bzw "format data" im TWRP :)
 
@Skidrow: Danke für den Tipp :)
Ja ich glaube am Wochenende ist dann wieder mal das Handy dran und wird überarbeitet. Soweit macht das S3 ja noch brav seine Arbeit.
 
@Skidrow: also das was ios seit Jahren hat?
 
@knirps: ich vermute du meinst wohl eher head up notifications :) .. head up display sind die dinger im auto :)
 
@Skidrow: Du meinst scheinbar die Heads Up Notifications. Haben mich ebenfalls angenehm überrascht ;)
 
Find ich richtig Knorke.
 
@4okoBear: Falsches Wort, aber die Meinung teile ich!
 
Tut mir leid aber das ist alles was iOS jetzt drauf hat. Ein schlichtes Design, Anpassung der Schrift, sinnvollere Nutzung der Oberfläche...sogar die Runden Icon für die User.
 
@starchildx: könnte auch jemand mal die Minus erklären oder kommen die leute einfach nicht mit der traurigen wahrheit klar?
 
@starchildx: ich habe oben auch ein Minus dafür bekommen, dass ich darauf hingewiesen habe, dass diverse Features in iOS seit Jahren bekannt sind.
 
@ger_brian: Und demgegenüber stehen unzählige Android-Features, die man bei iOS vergeblich sucht, who cares?
 
@Skidrow: Naja, um ehrlich zu sein die Android-Fans. Nach der WWDC waren überall Kommentare zu lesen wie "gähn hat Android schon seit Jahren" oder "mein gott ist iOS rückständig". Wenn man da darauf hinweisen darf, wird man das ja wohl hier auch dürfen, oder?
 
@ger_brian: Es gibt halt sehr viele Dinge, die Android schon seit Jahren hat und für viele iOSler völlig neu ist, viel mehr als andersrum. Daher kommen wahrscheinlich solche Kommentare.
 
@Skidrow: Es gab ebenfalls genug Features, die erst später zu Android kamen. Jeder schaut von jedem ab. Wenn aber das bemängeln des "kopierens" in die eine Richtung toleriert wird, muss das auch in der anderen Richtung toleriert werden.
 
@ger_brian: Da hast du recht. Mir ist das kopieren ziemlich wurscht. Es war schon immer so. Geht ja bis Anfang der 80er zurück. Ist daher auch eine sinnlose Diskussion.
 
@Skidrow: Sehe ich ähnlich. Solange sich mein präferiertes System durch das kopieren verbessert, kann es mir eigentlich egal sein, was der Rest macht. Konkurrenz führt nur zu besseren Produkten.
 
@starchildx: Vielleicht denken sich viele "Don't feed the troll"? :)
 
Von der GUI darf man gerne halten was man will, aber die wirklich spannende Frage ist doch auch dieses mal wie lange diese wohl bleiben wird.
Das einzige was bei Android ein konstanter Faktor war, war die permanente Änderung an Sachen die eigentlich gar keiner Änderung bedurften.
 
@Johnny Cache: also ich will kein 2.x oder gar 1.x zurück !
 
@Johnny Cache: Wenn man sich die bisherige Entwicklung ansieht kann man skeptisch sein. Android L kommt im Herbst. Dann wird es vermutlich wieder nur auf den Flagship Phones vorinstalliert sein. Anfang nächsten Jahres kommt dann evtl. Support für einige ältere Geräte mit dazu, so dass Android L in einem Jahr vielleicht 5-10% Marktanteil unter den Android Devices haben dürfte. Bis dahin kommt schon die nächste Evolutionsstufe raus. Mein Tipp ist, dass ein Großteil der Geräte irgendwo bei 4.x bleiben wird, so dass Kitkat quasi auf absehbare Zeit das nächste Gingerbread wird.
 
@GlennTemp: Das versteht sich ja eigentlich fast von selbst. Die Tatsache daß sie jetzt Komponenten zertifizieren wollen welche dann für Billiggeräte verwendet werden sollen ist ja ein klares Zeichen dafür daß sie das eigentliche Problem der Fragmentierung immer noch nicht angepackt haben.
 
@Johnny Cache: Seitdem fast alles über die Google Play Services läuft, ist die Fragmentierung doch sehr erträglich geworden. Wirklich großartig ändern lässt sich das sowieso nicht, der Markt ist einfach zu groß und zu breit gefächert.
 
@Overflow: Mit einer ordentlichen Trennung von Treibern und Betriebssystem wäre Fragmentierung kein Problem mehr, aber das scheint selbst für Google ein nicht lösbares Problem darzustellen.
 
@Johnny Cache: Treiber und System sind ja jetzt schon getrennt, nur bringt das in der Praxis auch kaum Vorteile für Updates, siehe Windows.
 
@Overflow: ??? Seit wann machen bei Windows Treiber ein Problem bei Updates? Gut, 8.1 zählt für mich nicht, das sollte man sowieso nicht einsetzen.
 
@Johnny Cache: Laufen alle XP Treiber auf Windows 7? Laufen alle Windows 7 Treiber auf Windows 8? Laufen alle Windows 8 Treiber auf Windows 8.1? Laufen natürlich nicht alle, aber das ist eben das Problem, wenn sich das System weiterentwickelt. Und ich finde es gut, das z.B. Microsoft nicht mehr 3 verschiedene Workarounds implementiert, nur damit irgendein kaputter Treiber weiterhin funktioniert.
 
@Overflow: Ändert Microsoft sein Versionen wie andere Leute ihre Unterwäsche? Es ist eine Sache wenn sich die Treiberschnittstellen nach 6 Jahren oder so ändern, aber bei Android kommt alle Nase lang eine neue Version raus und man hat keine Chance diese einzusetzen... und hat natürlich alle Sicherheitslücken für alle Zeiten an der Backe!
 
@Johnny Cache: Android ist ja in einem Segment, das sich in den letzten Jahren ja erst entwickelt hat, da lassen sich schlecht APIs festlegen, die 6 Jahre nicht geändert werden können. Das kann man nicht mit dem PC vergleichen, wo die Technik seit den letzten Jahren ja deutlich "stabiler" ist. Welche Sicherheitslücken denn? Sicherheitsupdates kommen bald auch per Google Play Services.
 
Sieht wirklich größtenteils sehr gut aus, deutlich besser ausgearbeitet, als ich es von Google erwartet hätte. Das Problem bei Google ist dann eben: Wie gut halten sich Developer an die Design Guidelines, wie gut hält sich Google selber daran und vor allem wie lange bis sich das Design schon wieder ändert. Ein fehlendes Maß für Konsistenz und langem Atem war schon immer Googles Problem. Aber ich habe diesmal wirklich die Hoffnungen, dass sie es ernst meinen.
 
"Neu sind hierbei flüssige Animationen..." Das sagt eigentlich alles :D
 
@PranKe01: das ist in einem komplett anderen zusammenhang gemeint.

sind euch solche comments nicht selbst peinlich? diese drücken nur eure unwissenheit aus.
 
@Mezo: Was hat das mit Unwissenheit zu tun? Mein Nexus 5 und mein iPhone 5S direkt nebeneinander sind ein ziemlich guter Vergleich. Das Nexus ist zwar genauso schnell, aber Animationen sind definitiv nicht durchgehend flüssig bei 60FPS.
 
@ger_brian: Doch, sind sie. Ansonsten hast du irgendwas damit gemacht, was man nicht machen sollte. Flüssige Animationen sind in diesem Kontext der flüssige Wechsel der einzelnen Zustände.
 
@Every_b: Nein, beide im normalen Gebrauch. Ich sage nicht, dass es schlecht ist, aber z.B. das Scrollen, das öffnen des App-Drawers etc. ist nicht durchgehend bei 60FPS.
 
So siehts also aus wenn man bei WindowsPhone (Aufbau) und iOS (Palette) klaut und das ganze ein wenig heller macht ;)
 
Bin ich der Einzige, der Buttons gerne als solche erkennbar hätte? Einfach irgendwo Schrift hinschmeißen ist für mich nicht eindeutig. Sieht zudem grauenhaft aus.
 
@King Prasch: Es scheint so. Selbst so grundlegende Designvorschriften wie diese scheinen heute keinen Pfifferling mehr wert zu sein.
 
@Johnny Cache: Apple hat wenigstens diese halbgare Lösung mit grauem Hintergrund eingeführt. Gibts da auch etwas von Google? Die Einzigen, die diese Vorschriften noch einhalten, sind wohl die von MS mit Modern UI...
 
@King Prasch: Ja, zur Zeit ist Modern UI wirklich der Einäugige unter den Blinden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles