EU-Kommision: Umfassende App für Verkehrsregeln veröffentlicht

In den verschiedenen europäischen Mitgliedstaaten gelten viele unterschiedliche Verkehrsregeln. Diesen verwirrenden Vorschriften-Dschungel will jetzt die EU-Kommissionen pünktlich vor den Sommerferien mit einer umfassenden App lichten. mehr... App, Verkehr, Go Abroad Bildquelle: EU-Kommision App, Verkehr, Go Abroad App, Verkehr, Go Abroad EU-Kommision

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut, dass ich CyanogenMod nutze, und sämtliche (unnötigen) Berechtigungen verweigern kann.
 
Laut den Berechtigungen ist es eher: "Schnüffel-App für die EU, getarnt als Verkehrsregeln-App".
 
Schade, im Grunde finde ich so eine App eigentlich sehr sinnvoll, gerade wenn man viel im Ausland unterwegs ist. Aber wenn man einer reinen Info App schon volle Berechtigung auf Fotos/Medien/Dateien, Kamera/Mikrofon und Geräte-ID geben muss ist das schon mehr als grenzwertig. Wer weiss was da später in Updates noch implementiert wird ohne das man es mitbekommt...
 
@raidenX: damit unterscheidet sie sich aber kaum von (den meisten?) anderen Apps. Seit ich hier ein Android-Smartphone zum Rumspielen habe, staune ich immer wieder, was für Berechtigungen die ganzen Apps so brauchen, die meisten dieser Berechtigungen lassen sich kaum mit der Funktion der jeweligen App erklären.
 
@raidenX: Unter Windows Phone wird "nur" 'Identität des Handys', 'Datendienste', 'Webbrowser-Komponente', 'HD720P (720 x 1280)', 'WVGA (480 x 800)', und 'WXGA (768 x 1280)' verlangt.
 
Ich wusste gar nicht, dass eine App die Verkehrsregeln enthält das Microphone und die Kamera braucht.
 
@MrInternet: naja wenn das micro aufnimmt wie du am steuer lallst, macht es dann ein foto von dir wie du am steuer sitzt für die nächste verkehrskontrolle ;-)
 
@Sir @ndy: LOL ymmd
 
@Sir @ndy: Noe, es wird gleich registriert, wenn Du das Handy am Steuer in die Hand nimmst, dann mittels Geraete ID ueber den Hersteller und Haendler der Kaeufer des Geraetes ermittelt, und wenn Du aus dem Urlaub nach Hause kommst, wartet im Briefkasten der Bussgeldbescheid auf Dich.
 
In der App steht unter „Deutschland“ in der Kategorie „Andere einschlägige Vorschriften“ noch nicht mal vermerkt, dass Autofahrer vor Zebrastreifen anhalten müssen, wenn ein Fußgänger den Zebrastreifen überqueren möchte. Das wäre eine wichtige Information für eine solche Verkehrsapp, da diese deutsche Vorschrift von ausländischen Verkehrsteilnehmern häufig nicht gekannt wird und sie dann mal so über den Zebrastreifen rasen.
 
@Fede2_0: Ich dachte man muss erst anhalten wenn der Zebrastreifen betreten wurde.
 
@-adrian-: Nein, es reicht, wenn der Fussganger erkennbar rueber *moechte* - und zwar auch z.B. an einem 6 m Zebrastreifen, wenn er am einen Ende *anfaengt* rueber zu moechten, darf man am anderen Ende nicht mehr fahren. Im weiteren Bekanntenkreis zwei Bussgeldfaelle wegen solchem Quark mitbekommen.
 
@-adrian-: Nur bei der Schweiz scheint es so - ist jedenfalls anders formuliert.

Österreich: "Fahrzeuglenker müssen Fußgängern das ungehinderte Überqueren der Fahrbahn auf dem Schutzweg ermöglichen, sobald die Absicht eines Fußgängers, die Fahrbahn zu überqueren, erkennbar ist"

Schweiz: "Die Fußgänger haben den Vortritt auf dem Fußgängerstreifen, dürfen ihn aber nicht überraschend betreten"

Deutschland: "Den Vorrang von Fußgängern auf Fußgängerüberwegen regelt die Straßenverkehrs-Ordnung. Fahrzeugführer, die einem Bevorrechtigten nicht das Überqueren der Fahrbahn ermöglichen, obwohl dieser den Fußgängerüberweg erkennbar benutzen will,..."

In Italien habe ich bei der Prüfung gelert, "wenn er erkennbar drüber möchte"
 
@wertzuiop123: Naja - So schoen wie das formuliert ist, ist ein erkennbares benutzen das betreten des Streifens. edit: In italien hab ich letzte Woche gelernt, dass man die Strasse betreten muss sonst haelt keiner an:)
 
@-adrian-: Oft nicht mal beim Betreten ;) (je nach dem, wie weit du im Süden bist) Bei der Prüfung jedenfalls darfst du sofort aussteigen, wenn du das mit dem Zebrastreifen missachtest ;) (wird früher schon nocht nicht so gewesen sein)
 
@wertzuiop123: Naja bei der Pruefung soll man ja auch seine beste Seite zeigne. Ich halte ja auch immer wenn jemand rueber moechte jedoch mMn nur weil ich so net bin :)
 
Bei den ganzen Berechtigungen die das Programm haben will wird es definitiv an mir vorbei gehen!
Da die App auch noch von der EU kommt mir doch gleich dieser gestrige Beitrag in den Sinn:
"Neuer Staatstrojaner bringt Smartphones komplett unter Kontrolle"
http://winfuture.de/news,82322.html
 
@tapo: genau darüber habe ich mich eben auch gewundert...
 
Wieso kaufen sich die einzelnen Länder für viel Steuergeld Trojaner-Apps um ihre Bürger auszuspionieren, wenn man auch einfach Apps in den App-Store stellen kann und die Bürger sich damit Freiwillig überwachen lassen möchten? Inhalt der App klingt an für sich gut, Berechtigungen sind mehr als Fragwürdig!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!