O2 und E-Plus wollen Teil ihres Netzes an Drillisch abtreten

Im Zuge des Zusammenschlusses der Mobilfunkbetreiber Telefonica/O2 und E-Plus werden diese einen Teil ihres gemeinsamen Netzes fest an das Unternehmen Drillisch abtreten, unter dessen Dach bereits eine Reihe von Discounter-Marken zu finden sind. mehr... Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter Bildquelle: O2 Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter O2

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also für den Endkunden ist das die schlechteste Lösung überhaupt. Da wäre es ja noch besser wenn O2/E-Plus Frequenzen zurück geben müsste und diese von den anderen zwei Netzbetreibern ersteigert werden könnten... Die theoretische Reservierung von 30% des netztes an einen dritt Anbieter hat doch für O2/E-Plus überhaupt keinen nachteil. Die Kapazitäten werden doch jetzt auch schon belegt...
 
@-Revolution-: Was ist dir lieber? Ein Anbieter mit lückenhafter Versorgung, der dir an 2% deiner Aufenthaltsorte HSPA+ oder LTE bietet und an den 98 anderen % gar keine Versorgung? Ich hatte die Hoffnung, dass mein Provider - mit dem ich abgesehen von der Versorgung - völlig zufrieden bin - endlich eine bessere Infrastruktur anbieten kann. Was soll diese Stümmelscheisse von Mobilfunknetzen in Deutschland? Andere Länder sind da längst drüber hinweg, da wird das ganze Netz geteilt!
 
@Nigg: Klar wir können auch den Freien markt aufgeben und in die Planwirtschaft gehen...

Und wenn du schreibst ich war bis auf die Netzqualität voll zu frieden mit meinem Anbieter dann denke ich mir schon auch meinen Teil.. Weil gerade das ist beim Mobilfunk doch das entscheidende wie das Netz ausgebaut ist... nur weil die Verkäuferin im Laden nett ist bin ich doch nicht mit meinem Mobilfunk Anbieter zu frieden... Oder warst du auf Grund des Niedrigen preise zufrieden? Gerade beim Mobilfunknetz hat man doch noch ein Unterscheidungsmerkmal außer dem Preis... nämlich die Netzqualität... in anderen bereich geht es doch nur noch um ein paar Euro hin oder her sonst kann man die Anbieter doch nicht mehr unterscheiden... Und so ist es nun mal das wenn man mehr Zahlt eben auch das bessere Netzt bekommt und die Telekom und Vodafon haben nun mal das bessere Netz und das kostet eben mehr...

Und nein in anderen Ländern teilen sich auch nicht alle Anbieter ein Netz ... Was in anderen Ländern ist das es große Infrastruktur Provider gibt von denen Sie die Endkunden Provider Kapazitäten und Standorte Mieten... Damit teilen Sich zwar dann oft viele Anbieter die Infrastruktur die Qualität ist aber wie bei uns auch eine andere... (Länder mit Planwirtschaft usw. nehme ich da jetzt mal aus)
 
Es war klar das wenn O2 und E+ sich zusammen legen, das dass O2 netz darunter zu leiden hat. Mit dem ersten tag als bestätigt wurde, dass dies in Planung ist, also der Zusammenschluss, war mir klar das ich mich nach 12 Jahren von O2 Trennen werde (was ich auch direkt getan habe).

Das O2 netz war immer brauchbar, aber schlechter dürfte es auch auf keinen fall werden.
 
@Hausmeister: Ich sehe kein Indiz dass das Netz von O2 durch die Übernahme schlechter wird.
 
@Hausmeister: äh.. warum genau hat das daurnter zu leiden?!
 
@Slurp: Frage ich mich auch. Im Gegenteil! Es wird ja nicht wirklich größer. Nur ein bißchen anders strukturiert.
 
@Hausmeister: mmh, wenn wir davon ausgehen, dass o2 und e-plus in etwa den gleichen netzausbau haben, verdoppelt sich also die anzahl der sendemasten, wovon dann 30% abgegeben werden muesse - ergo vergroessert sich der netzausbau auf 170%. wenn das kein kuendigungsgrund ist :)
 
@laforma: Das netz von eplus kann man nicht ausgebaut nennen. Abbrüche von anrufen, SMS die >20 min Zustellungszeit haben (und das nicht vereinzelt), Internet das mit dem meines Akustikkopplers gleich kommt.

Sowas ist natürlich immer Regional zu sehen, aber hier funktioniert das netz einfach nicht (Stand: ~2012). Das von O2 ist, was das angeht, deutlich besser. Aber das Internet war auch öfters am Limit (davon das der ausbau zu H+ (21mBit) bis dieses Jahr hier gedauert hat gar nicht zu sprechen).

Verbindet man nun diese beiden haben wir ein weiterhin stark ausgelastetes netz. Dann 30% davon weg ... zumindest hier in unserem Ort glaube ich nicht das dass gut kommt.

Ausgehend davon das der ausbau mit der gleichen Geschwindigkeit voran ging wie die letzten Jahre.

Ich irre mich in diesem Fall gern, aber es bleibt vorerst unter Beobachtung.
 
@Hausmeister: tut mir leid, dass du so schlechte erfahrungen mit eplus gemacht hast. ich nutze deren netz zuhause zum teil als dsl ersatz (dsl bei mir 3,5 mbit max, eplus in der regel 20 - 24 mbit max (dc-hspa+))
 
@laforma: Milchmaedchenrechnung. Die neuen Sendemasten decken ja teilweise oder sogar grossteils die selben Zellen ab. In laendlichen Gegenden waren bisher sowohl eplus als auch 02 eine Qual. Damit aendert sich auch mit der Zusammenlegung der Netze natuerlich nichts.
 
@JanKrohn: das stand hier auch nicht zur debatte und das bestreite ich auch nicht, sondern habe ich versucht den grund zu eroertern, warum unser hausmeister seinen o2 vertrag aufkuendigt, obwohl die netzkapazitaet vergroessert wird...
 
@Hausmeister: Tja und ich bleibe bei O2. Bin sehr zufrieden mit dem Netz. Egal wo ich bin. Ob im Süden, auf dem Dorf in der Botanic oder sonst wo. Ich verstehe nie wieso es so viele gibt, die nur rum meckern über O2 oder Eplus. Vielleicht wegen der zu groß werdenen Konkurrenz? Würde mich ja nicht wundern. Immerhin ist es dann ein großer Netzbetreiber. Größer als Vodafone oder ähnliche. Vielleicht nicht von der Infrastruktur, dafür aber von den Kunden. Zugegeben in manchen Sachen hat O2 viel nach zu holen. Aber das gesamte Unternehmen so mies zu machen, finde ich nicht okay. Ich gönne es O2 und hoffe, das sie dafür auch ein paar mehr Investitionen machen.
 
Für Kunden der "Drillisch-Marken" ist das doch eine positive Entwicklung oder sehe ich das falsch?
 
@ZwoBot1102: Finde ich auch.
 
Wie der Deal bekannt wurde habe vorgesorgt und zu Telekom netz gewechselt.
 
@bild1: Telekom zu teuer und zu dem auch extrem unfreundlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!