Sharp: Neue, fast randlose Displays können beliebige Form haben

Der japanische Display-Spezialist Sharp hat bekanntgegeben, dass man ab sofort in der Lage ist, Bildschirme für diverse Anwendungen zu bauen, deren Form praktisch frei bestimmt werden kann. Die sogenannten Free-Form Displays sind nicht an die ... mehr... Sharp, Free-Form Display, Sharp Free-Form Display Bildquelle: Sharp Sharp, Free-Form Display, Sharp Free-Form Display Sharp, Free-Form Display, Sharp Free-Form Display Sharp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe ja seit Jahren drauf, dass die Freeform Displays endlich Marktreife erreichen und die Designer mal wieder nen richtigen Kreativitätsschub ausleben dürfen.. Sowas wie die Instrumententafel oben is doch geil
 
Das hat definitiv Potenzial. Bin mal sehr gespannt, was auf der Basis in den nächsten Jahren so kommen wird.
 
@DON666: ich befürchte eckige Displays mit nem schmalen Rahmen... o.O ich bin aber optimistischer Dinge.
 
Genial! Mit einem Display kann man viel Design-Element darstellen - bisher wirkte die quadratische "abgrenzung" dann aber doch immer sehr störend. DAMIT kann man nun richtig tolle Sachen machen.

Wer wohl zuerst gegen Sharp schießt, weil er vor 15 Jahren die Theorie der Freeform-Displays hat patentieren lassen?
 
Analoge anzeigen im auto sind mir lieber. die fallen wenigstens selten aus.
 
@DRMfan^^: Ob du jetzt analoge Zeiger hast die vom Steuergerät digital angesteuert werden, also ein Stellmotörchen die Zeiger bewegt, welches selbst noch seine eigene Steuerelektronik hat... oder ob die Informationen letztendlich digital auf einem Display angezeigt werden, welchem man schon eine gewisse Zuverlässigkeit zuschreiben kann, ist doch egal. Oder möchtest du in die 70er Zurück, alles schön mechanisch mit Tachowelle und so?
 
@Speggn: Tacho kann von mir aus ruhig volldigital sein, die Technik dahinter ist sowieso extrem elektronisch geworden - was sich auch positiv auf die Effizienz ausgewirkt hat.
Aber so ein paar Stellräder für Radio und Gebläse in Analog wären schon ganz nett.
 
@andy01q: Du schriebst etwas von Anzeigen... nicht Eigabegeräte. Das sind Zwei Paar Schuhe. Wobei ich dir eindeutig zustimme. Touchscreens taugen im Auto mangels haptischem Feedback kaum etwas für die Bedienung von Heizung und Co nicht viel.
 
@Speggn: Stimmt wohl. Dennoch sind Displays so ziemlich die anfälligsten elektronischen Komponenten.
 
@DRMfan^^: hab ich auch gedacht, bis ich den Porsche Macan gefahren bin. Unfassbar perfektes Display im Tacho!
 
@TurboV6: Will man nicht - gerade bei einem Sportwagen - sehen, wie die Tachonadel nach rechts düst?
 
@DRMfan^^: beim Porsche ist der Drehzahlmesser in der Mitte. Aber Porsche ist der Tacho mittlerweile in 4 Teilen aufgeteilt.
Zentral Drehzahl und KMH analog;links Fahrzeuginformationen Digital (Temperatur, Sprit..) und rechts ein interaktives LCD?-Display für Verkehrsschilderkennung, Kamera, Abstandsanzeige, Navi.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen