Kinect-lose Xbox One: Was 10% mehr GPU-Leistung real bedeuten

Microsoft hat vor kurzem bekannt gegeben, dass man einen bisher reservierten Teil der Hardware freigeben wird, was mit der Kinect-losen Variante der Konsole in Zusammenhang stehen soll. Das "Xbox-SDK" ("XDK") steht mittlerweile für Entwickler zur ... mehr... Microsoft, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One Microsoft, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One Microsoft, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mich würde ja mal dabei nur interessieren: kann ich nachträglich an eine kinectlose konsole noch kinect anschließen? denn vieles da oben klingt so systemtiefgreifend, was quasi nicht nur per knopf an und abschaltbar sei...
 
@scary674: Warum sollte das nicht möglich sein? ;)
 
@wertzuiop123: Die Frage kann nur Microsoft selbst beantworten ;). Technisch ist so einiges möglich, aber wenn man sich nur die Gründe anschaut, weshalb die Xbox One bei Release noch mit Kinect pflicht war, dann ist technisch auf einmal nicht mehr alles möglich.
 
@wertzuiop123: Wer konnte dann bis zum Releasezeitpunkt in Erwägung ziehen die Xbox One ohne Kinect zu bestellen ? Richtig, keiner! Und warum ? :)
 
@scary674: Klar. Das Kinect-Modul ist dann einfach nicht im Paket enthalten. Die technische Schnittstelle dazu ist eine reine Software-Geschichte die jede XBox One mitbringt. War ja bei der XBox 360 das gleiche Prinzip.
 
@scary674: Dieses "per knopfdruck an/aus schalten" wurde damals von den Entwicklern auch gesagt. Und Plötzlich, als ob man einen schalter umgelegt hätte...am nächsten Tag war Kinect nicht mehr pflicht.
 
Ich verstehe es so. Kinectbesitzer können AUCH mehr Leistung bekommen, ohne Kinect hat man sie. Vorrausgesetzt das Spiel nutzt es auch. Oder es wurde oben unglücklich übersetzt. Da gewisse Sachen halt weiter funktionieren wird halt immernoch Leistung abgezwackt, ob nun 10 oder nur 2 ist nicht ganz egal aber relativiert.
 
Brauch ich mehr Grafikleistung, kauf ich mir ne stärkere Grafikkarte :) Hach, sind PCs herrlich altmodisch.
 
@dognose: Tja. und während du hunderte von € für neue Grafikkarten ausgibst und am basteln bist, zocke ich gemütlich weiter an der Konsole. Und beim zocken an der Konsole hatte ich noch nie den Gedanken, dass ich die Aufrüsten müsste, da sie das Spiel nicht mehr packt. ;)
 
@Manny75: + von mir :)
 
@Edelasos: thx.. ;)
 
@Manny75: Aber die Aktuellen Konsolen packen die neuen Spiele doch schon nicht.
Ich habe am PC immerhin den Anspruch immer mit allen Details + AA und Full HD zu spielen. Na klar das kostet mehr Leistung, aber dafür muss man eben auch mehr bezahlen. Immerhin hat man die möglichkeit Aufzurüsten und muss sich nicht gleich ein
neues Gerät kaufen.
 
@AdlerWolf: Und ich habe den Anspruch, dass die Spiele Spass machen, egal in welcher Auflösung die berechnet werden. Beim zocken sieht man sowie so nicht, ob ein Spiel in 900p, 1024p oder was auch immer berechnet wurde. Der Spass am zocken scheint vielen in letzter Zeit eh abhanden gekommen zu sein. Stattdessen sitzt man mit der Lupe vor der Glotze und sucht Fehler oder zählt die Pixel und regt sich über jeden Scheiss auf. Und für diejenigen, die aufgrund der Grafik mit ner Latte vor dem Fernseher sitzen: Schaut euch mal die Spiele vor 25 Jahren an. Die haben auch Spass gemacht und man hat Tagelang damit gezockt.
 
@Manny75: Ja und die machen auch heute noch immer Spaß mit dem unterschied das ich meine Spiele von vor 10 Jahren auch noch auf meinen PC zocken kann. Das kannst du ebenfalls nicht mit einer PS 4 / Xbox One
 
@AdlerWolf: Richtig, das funktioniert nicht. Dafür hat man ja dann noch die alten Konsolen im Keller liegen.
 
@Manny75: Spiele, die ruckeln, machen keinen Spaß.
 
sinnbefreites kommentar, wenn die grafik egal ist, dann langt auch ne alte grafikkarte in der daddelkiste. aber ich finde es aeussert unkomfortabel mit 30fps zu zocken, grade bei shootern und spielen mit racing einlagen (watch dogs, gta) macht sich das negativ bemerkbar...
 
@Manny75: Ich werde nie verstehen, wie man z.B. Shooter an einer Konsole spielen kann, ein absoluter Krampf. Und grafisch haben mich Konsolen noch nie überzeugt.
 
@RegularReader: Das funktioniert durchaus. Allerdings braucht man dafür Hand/Auge Koordination weil die Hände unterschiedliche Dinge steuern, und das an einem Eingabegerät. Das ist vielleicht eine Fähigkeit, die durch jahrelanges Mausschubsen und WASD verloren geht. ;)
 
@Manny75: Fast... Ich kann sehr gut mit Controllern und ist auch spaßig und habe auch selbst Konsolen aber im Vergleich zu Maus + Tastatur sind Controller bei Shootern unpräzise bis zum Gehtnichtmehr. Nunja dafür gibts ja eine nette Zielhilfe ;) Ich nehme auch keinen Krückstock beim Tablet anstatt einen Pen ;)
 
@wertzuiop123: Nunja, die Zielhilfe muss man ja nicht nutzen. Aber wie ich eben schon mal geschrieben habe, ich möchte von Spielen unterhalten werden.
 
@Manny75: und bei einer maus und tastatur braucht man keine "hand/auge koordination"?
 
@vires: Braucht man schon, aber bei einem Controller ist es noch was anderes. Habe genug Leute gesehen, die es nicht hinbekommen, mit dem rechten Stick die Sicht zu steuern und mit dem Linken die Bewegung. Am PC hingegen, haben die kein Problem.
 
@Manny75: Stimmt mit dem Controller ist es was anderes einen Shooter zu spielen. Is wie Socken mit der Beißzange anziehen....
Naja, hauptsache dir macht es Spass, für mich is das nix.
 
@Manny75: Leute die noch nie mit nem Controller FPS gespielt haben, tun sich offensichtlich schwer. Und umgekehrt genauso. Würde nicht sagen, dass das eine schwerer ist als das andere. Maus ist halt effizienter und ich weiß nicht warum man sich selbst behindern sollte. Könntest auch Bälle beim Spielen jonglieren.
 
@Manny75: Das liegt wohl eher einfach an der Gewöhnung. Die einen sind das eine gewohnt, die anderen das andere. Daraus eine elitistische Schlussfolgerung zu ziehen halte zumindest ich für unangebracht.
 
@RegularReader: Kann man bei den Konsolen denn nicht einfach eine Tastatur und Maus per USB anschließen?
 
@M4dr1cks: Mein letzter Stand war dass dies von den Konsolen/Spielen blockiert wird.
 
@RegularReader: Das ist wirklich fail. Habe mal auf Google geschaut. Da gibt es für die Playstaytion 4 einen Converter. mit dem kann man nach PC-Manier die Egoshooter gescheit zocken.
http://www.gamertec.de/news-szene/tastatur-und-maus-fuer-bf4-auf-der-ps4
 
@Manny75: Da sitze ich lieber mal ein par Stunden am basteln (was selbst schon sehr spaßig sein kann :)), als dann mit 30fps zu spielen ;)
 
@Wuusah: Habe ich früher auch gemacht. Heute ist mir die Zeit aber zu schade um unterm Schreibtisch zu liegen und irgendwelche Komponenten auszutauschen, weil irgendein Spiel nicht mehr richtig läuft.
 
@Manny75: Erde an Manny, Erde an Manny, wir befinden uns im Jahr 2014 und nicht 1997, wo man wirklich fast jedes Jahr aufrüsten musste. Und wen ndu dann der Meinung bist, dass du alle 5 Jahre nicht maleine Grfikkarte wechseln kannst, dann hast du bestimmt auch keine Auto, denn da stehst du in den 5 Jahren weitaus länger und öfter an der Tankstelle, soviele Grafikkarten kannst sich nicht mal ein Scheich kaufen, um die Zeit zu kompensieren...
 
@Manny75: Spielen ist ein Hobby und man will sein Hobby doch wohl bestmöglich ausüben, oder nicht? Natürlich ist es schön sich einfach auf die Couch zu setzen und gar nicht über irgendwelche Hardware Gedanken machen zu müssen. Das war auch früher bei den Konsolen das, was sie so supertoll gemacht hat. Aber heutzutage muss man sich selbst als Konsolero Gedanken über Hardware machen, denn die Spiele laufen heutzutage nicht richtig auf den Konsolen. Entweder man kriegt keine 1080p, sondern nur 720p (während PC Spieler schon auf 4k schielen) oder man kriegt keine 60fps, was nun wirklich ein absolutes No-go ist.
Es ist wesentlich angenehmer einmal alle par Jahre sich um seine Hardware zu kümmern, als dann mit Minderwertiger Auflösung oder noch schlimmer Framerate spielen zu müssen. Es ist ein Hobby und dieses will man bestmöglich ausüben.
 
@klein-m: Richtig. Heute muss man nicht mehr so viel am PC auswechseln, weil es kaum noch gescheite Spiele dafür gibt, die die Leistung wirklich ausnutzen. Den Autovergleich ignoriere ich mal, weil der irgendwie kein Sinn ergibt.
 
@Wuusah: Seltsam, als die aktuelle Konsolengeneration noch nicht auf dem Markt war, gab es so gut wie keine Diskussionen über die Auflösung oder fps. Das ist erst aufgekommen, als die neuen Konsolen da waren und man nicht mehr über die Grafik meckern konnte, die aber zuvor auch Jahrelang völlig gereicht hat. Seit die Konsolen von der Auflösung her an den PC herangekommen sind (zumindest die PS4 ;) ), muss natürlich schnell wieder ein Alleinstellungsmerkmal für den PC her. In diesem Fall ist es die 4K Auflösung. Bin gespannt was als nächstes kommt...
 
@Manny75: was heißt hier schnell? Es ist einfach ein technischer Fortschritt. Und die modernen Konsolen sollten eigentlich in Hinblick auf die Zukunft entwickelt werden. Dieses mal sind die Konsolen outdated, bevor man die überhaupt bekommen konnte.
Und das Gerede über Auflösung und FPS gab es vorher nicht so exzessiv, weil man nun Ansprüche an die neue Hardware hat, die sie erstmal erfüllen müssen. Die PS3 und 360 haben damals die Ansprüche mehr als erfüllt. Die PS4 und One haben aber ihre Probleme.
 
@Manny75: Ich glaube nicht das irgend jemand an 4k denkt bei den Konsolen aber selbst ich als PC Spieler hätte als mindestmaß 1080p also Full HD mit 60Fps von den Konsolen erwartet. Den Hardwarehersteller kann man diesbezüglich keine Schuld geben, AMD wäre sicher in der Lage gewesen noch schnellere GPUs zu liefern welche zumindest ohne GPU Antialiasing brauchbare Frameraten hätten liefern können. ( AA wird wohl ohnehin durch einen extra chip berechnet, oder?)

Das Problem war wohl wieder der Geiz der Konsolenhersteller, vor allen leider Microsoft, die sowohl an der GPU als auch am GDDR5 Speicher gespart haben. Ich hätte hier als Hersteller geringfügig in mehr Leistung investiert um zumindest die 1080p60Hz sicher zu erreichen.
 
@X2-3800: Wer weiss was in den Konsolen noch an Rechenpower ungenutzt schlummert. Kann mich dran erinnern, dass es bei den alten Konsolen genau das gleiche Gerede am Anfang gab. Wenn man sich dann die letzten Spiele anschaut ist das schon gewaltig was man mit optimierter Programmierung hinbekommen kann.
 
@Manny75: das stimmt allerdings, Crytek hat sich ja schon beschwert das der RAM zu wenig sei, wieviel hatte die PS3 noch gleich? *rolleyes*
Die sind nur zu faul geworden, Optimierung kommt immer erst mit der Zeit, wenn es darum geht sich durchzusetzen, momentan ist es wichtiger überhaupt Spiele auf den Markt zu werfen. Leider.
 
@Arnitun: Ich glaube eher, dass seine Zeit halt braucht, bis die Spielehersteller wissen, wie sie die Hardware gescheit ansprechen können.
 
@Wuusah: Zum Glück werde ich an der One auch in 60fps ohne ruckler spielen können. ;) Zusätzlich habe ich noch die grössere Auswahl an Games sofern es sich nicht um MMRPs handelt. ;)
 
@Edelasos: Ich bezweifle ernsthaft, dass du die größere Auswahl an Games hast. Außerdem schaffen eben nicht alle Spiele die 60fps. Und wenn doch, dann schaffen sie eventuell nicht die 1080p Auflösung. Die großen Diskussionen der letzten Wochen gibt es doch nicht grundlos...
 
@Manny75: Meine hunderte von € habe ich vor 2 1/2 jahren ausgegeben und trotzdem ist mein Rechner stärker als jede NextGen Konsole und alles sieht besser aus. Vor allem kann ich bestimmen ob ich das Spiel doch nicht doch lieber auf 60+ fps zocken will. Und wirklich? Graka installieren = basteln? Vielleicht wenn einem 2 Arme fehlen...
 
@blume666: Vor einiger Zeit war es noch die Grafik der Konsolen auf der rumgeprügelt wurde, jetzt sind es auf einmal die fps die absolut nicht mehr ausreichend sind. Bin gespannt was sich die Zocker aussuchen, wenn die Konsolen irgendwann 60fps schaffen, da sich die Entwickler auf die Programmierung eingestellt haben.
 
@Manny75: nehmen wir zb "Sonic and All Stars Racing Transformed", auf den konsoeln (Ps3,xbox360,wii u) läuft das spiel mit ca 720p und zwischen 25 bis 35fps, die Details lassen dabei auch zu wünschen übrig. Auf einem PC wo die grafikkarte schon 3 jahre alt ist, läuft dagegen das Spiel mit mehr details und in FullHD und konstanten 60fps (!) wunderbar ruckelfrei. Auf den konsolen finde ich das spiel völlig unspielbar und sieht zudem schlecht aus. Solche schnellen Rennspiele müssen mit 60fps konstant laufen, sonst macht das echt kein spass.
 
@blume666: Ich hatte letztens nur einen Treiber installieren wollen, um noch schnell mal ein wenig zu spielen. Also rauf auf nvidias Seite und automatische Treibererkennung starten. Tja geht nicht, weil Java nicht aktuell ist Also fünf Minuten lang versuchen die erneute installation von Java zu umgehen, klappt nicht. Also Java aktualisieren. Geht nicht von der Webseite aus, weil man Windows 8.1 hat, muss man den Mist herunterladen und von Hand ausführen. Ok, Java aktualisiert und bloß aufpassen, dass man keine nützlichen Tools auf den Rechner bekommt. Nun kann man endlich nach dem Treiber suchen, diesen herunterladen und installieren. Also Pc ausschalten, weil man völlig genervt ist und auch schon fast eine Stunde rum ist. Tja, früher wars wesentlich einfacher :-)
 
@John2k: Das Problem ist aber bei den Konsolen sehr ähnlich. Wenn man nicht so oft zockt.
Konsole an -> Systemupdate (meistens mehrere 100 mb) -> dann spiel rein -> Gameupdates (meistens im GB bereich).

Und das ganze dann mit 6 MBit -> Prost Mahlzeit.

Also diese tägliche "Patchsucht" hat sich schon ordentlich auf die Konsole verlagert.

JA das Problem mit der Bloatware ist nur auf dem PC und nervt, ich selber habe es schon übersehen obwohl ich es wusste
 
@Schneewolf: Ja, das stimmt. Habe ich letzens auch auf der Xbox gehabt. Eine Woche lang nicht am Netz gewesen und schon waren 15 Minuten fürs Updaten weg, also genau die Zeit, die ich spielen wollte :-( Updates sind die Pest der Neuzeit für Singleplayer :-)
 
@John2k: Entweder man kennt seine Grafikkarte und lädt sich den Treiber manuel, zumal die Treiber UNI-Treiber sind und es i.d.R. eh nur ein Paket für alle karten gibt, es sei denn die Karte wird nicht mehr unterstützt. Oder man legt die CD ein. Installiert den Treiber und lässt sich den Treiber automatisch aktualisieren. Beide Wege sind deutlich schneller ohne jegliche Java-Installation. Und das hat nun nichts mit gefrickel zu tun. Jeder DAU legt bei einem neuen Gerät zu erst die CD ins Laufwerk.
 
@blume666: Es war ja nur ein Treiberupdate, keine Neuinstallation. Sowas mache ich nicht mehr. Betriebssystem wird nur mit dem PC gewechselt :-) Außerdem bin ich durch Fujitsus Support verwöhnt und finde solche Tools zur automatischen Erkennung ziemlich praktisch. Mir ist auch völlig egal welche Grafikkarte in dem Gerät ist, die Zeiten, wo ich die Modellreihen auswendig kannte, sind vorbei :-)
 
@John2k: Grafiktreiberupdate macht bei mir Steam.. Aber wenn ichs selbst machen müsste würde ich einfach bei Google "Treiber " + Grafikkarten Typ + " Download" eingeben und schon hätte ich einen Direktlink auf den richtigen Treiber.
 
@Manny75: Basten am PC macht mindestens genausoviel Spass wie spielen und wenn ich mir die VergleichVideos von PC und Konsolen anschaue frage ich mich warum sich überhaupt jemand eine Konsole kauft und von der Bedienung mit einem Kontroller fang ich erst mal gar nicht an.
 
@Manny75: ... die dafür mit der Zeit grafisch absolut nicht mit aktueller PC Hardware mithalten können und nicht aufrüstbar sind. Von der Tatsache, dass du auch u. a. in der Regel wesentlich mehr für Games zahlen musst, als die PC Leute. Natürlich, die Konsole packt Spiele dafür immer, dafür werden sie ja auch gemacht, aber, wie bereits gesagt, werden die halt einfach hässlicher im Vergleich, was eben der Preis dafür ist. Aber red dir die Scheiße ruhig weiter schön :)
 
@PrivatePaula2k: Schon mal überlegt, dass die Konsolen gar nicht in Konkurrenz mit dem PC gehen wollen? Dass es völlig unterschiedliche Ansätze zum zocken sind? Und wie ich schon mal geschrieben habe, Grafik ist nicht alles. Finde es nur immer wieder lustig, wie manche ihren PC verteidigen und rechtfertigen müssen und nichts anderes zulassen. Ich bin in beiden Welten "zuhause" und nutze die jeweiligen Vorteile, die beide Systeme bieten. Von daher muss ich mir nix schön reden. Das machen andere hier zu genüge. :D
 
@Manny75: Die Grabenkämpfe gehen von beiden Seiten aus. Die reinen Konsoleros behaupten ja auch immer gerne das man Tausende Euros für die PCs ausgeben muss auch wenn ein PC für 500 Euro schon besser ist als die aktuellen Konsolen. Was das Argument "Grafik ist nicht alles!" angeht kann ich dir nur zustimmen wenn du eine Nintendo Konsole hast ;-) Die "NextGEN" wurden ja extra mit dem Versprechen herausgebracht das die Grafik einen Sprung machen soll aber wenn man dann Watchdogs sieht (insbesondere der Unterschied zwischen Releasezustand und der Demo auf der E3) dann sind es bislang einfach falsche Versprechen gewesen.
 
@hezekiah: Wenn ein 500€ PC schon reicht, warum liesst man dann so oft, dass für irgendein neues Spiel ne neue Grafikkarte, Speicher und ein neuer Prozesor angeschafft werden muss? Als Rechtfertigung schreiben die gleichen Leute dann, dass Konsolenspiele aber teurer sind.

Was falsche Versprechen in der Spieleindustrie angehen, so sind ja wohl inzwischen alle Plattformen davon betroffen. Egal ob es sich um nachbearbeitete Screenshots handelt oder irgendwelche glorreichen, neuartigen, nie dagewesene Features handelt, die sich im Nachhinein als völliger Flop erweisen.
 
@Manny75: Wo liest man das? In der PC Games 1998? In der Gamestar wird seit Jahren darüber philosophiert das die Entwicklung seit der vorletzten Konsolengeneration (XBOX 360, PS3, Wii) stagniert. Der 500 Euro PC von denen steht auch dadurch immer besser da in den Leistungsbewertungen bei den Spielen (das ist so ne spezielle Box die zeigt wie welche Hardware mit dem Spiel klar kommt). Für ein komplett neues Rig (also auch mit neuem Netzteil und neuem Gehäuse/Lüftern usw) bist du ja eher bei 650 (aber schon mit SSD - die wird bei den aktuellen Konsolen ja auch eher nachgekauft).
Ja, es wird auch bei den PC Titeln nachgearbeitet und mit Screenshots getrickst aber: Das vollmundige Versprechen galt für die Konsolen. Hier - das ist die neue Generation und die wird einen riesigen Sprung machen gegenüber der letzten. Sehet! Die Hardware ist 8mal leistungsfähiger und so weiter. Das enttäuscht die Leute vermutlich ein wenig das kaum ein Titel zum Start verfügbar ist der dies auch demonstriert und Spaß macht (Killzone fällt mir als einziges Beispiel ein welches ein wenig nach Next Gen aussieht - allerdings sind die inneren Werte so generisch und altbacken das der Next Gen Faktor nichts ausmacht).
 
@hezekiah: Das liest man so gut wie in jedem Forum, wenn irgendwo ein neues Spiel rausgekommen, oder präsentiert wird. Irgendeiner ist immer dazwischen, der sich ne neue Grafikkarte kaufen will/muss, weil die alte Karte nur noch 45 anstatt 50 fps schafft. Du Antwortest gerade sogar in solch einen Threat (O3) hier.
Die grossartigen Versprechen wurden aber fast nur von irgendwelchen Schmierblättern wie Gamestar, PC Action oder PC Games verbreitet. Dazu gesellen sich dann noch diverse Webseiten die allen möglichen Scheiss miteinander vergleichen und Behauptungen aufstellen, Hauptsache es kommen User die Klicks generieren. Ich kann mich nicht entsinnen, dass irgendein Hersteller seine Konsolen mit einem PC verglichen hat. Wenn dann eher mit der alten Konsolengeneration, was auch mehr Sinn macht.

Bei dem Killzone Beispiel muss ich dir Recht geben, aber mit dem Problem hat auch der PC zu kämpfen. Dort sehen die Spiele zwar toll aus, sind spielerisch aber genauso grottig. Das hat aber nichts mit den Plattformen an sich zu tun, sonder mit der fehlenden Kreativität der Entwickler/Publisher.
 
@Manny75:
Es gibt sicherlich Leute die ihren PC mal aufrüsten einfach nur um des aufrüsten willen oder aus Gewohnheit (die "gute" alte Zeit). Die Stagnation ist trotzdem nicht wegzureden. Mein mittlerweile fast 4 Jahre altes System ist immer noch besser als die neuen Konsolen und hatte damals auch nicht die Leistungsgrenze der Grakas (ATI 6870 - immerhin noch 2 Teraflops Grafikleistung).

Zeitungen wie GameStar, PC Games und PC Action kümmern sich kaum um Konsolen also brauchen sie auch nicht so eine Behauptung aufstellen. Da wurde sich eher gefragt wie sich die PC-ähnliche Architektur der neuen Generation auf Ports auswirkt.
Es waren eher die Entwicklerstudios und Publisher die diese Behauptungen aufgestellt haben. Die haben ja auch ein Motiv.

Was ist dein Lieblingsgenre? Normalerweise kann ich den Leuten immer 5-10 Titel nennen die spielerisch gut sind und neueren Datums. Meiner Meinung nach gibt es immer noch viele gute Spiele aber jedes einzelne wird so vermarktet als wäre es das krasseste Ding seit geschnitten Brot und damit gehen die guten in der Masse ein wenig verloren wenn das Werbebudget nicht sitmmt.
 
@hezekiah: Ich habe früher auch viel am PC gebastelt und einiges an Kohle da rein gesteckt. Allerdings habe ich mich auch schon immer für die Konsolen interessiert. Zumindest seit der PS1, da ich mit Nintendo nie was anfangen konnte. Bis auf die Grafikkarte (ne Radeon HD 7850 glaube ich) ist mein System auch an die 4 Jahre alt.

Mein Lieblingsgenre sind Simulationen. Egal ob Flieger (DCS A10, FSX, XPlane) oder Autorennen (Project Cars, Assetto Corsa). Was das angeht, bin ich also recht gut versorgt. Inzwischen fehlt mir aber leider die Zeit, mich richtig eingehend damit zu beschäftigen. Von daher ist meine primäre Plattform zum Zocken im Moment mehr die Konsole.

Was ich schade finde bei der ganzen Zockerei, egal ob auf PC oder Konsole, ist dass die Spiele immer einfallsloser und simpler werden. Mit simpler meine ich nicht die Komplexität und dass alle Buttons 4x belegt sind, sondern der Spielablauf. Inzwischen gibt es fast nur noch Shooter mit Schlauchlevel, Selbstheilung oder Actionspiele mit QTE. Bloss nicht mehr den Spieler nachdenken lassen. Einfach nur Knöpfchen drücken und den Rest von alleine Laufen lassen. Scheinbar will man die heutigen Spieler nicht mehr überfordern.
Bei Watch Dogs z.B. hiess es am Anfang, dass man in dem Spiel alles mögliche Hacken kann und das Handy eine zentrale Rolle spielen würde. Da hatte ich noch gedacht, dass man das Hacken vielleicht mit irgendwelchen sinnvollen Minispielen verbindet oder sogar auf ein richtiges Handy/Tablet auslagert und das Hacken dort vornimmt. Tja, was ist daraus geworden? Man fährt mit dem Auto durch die Stadt und hackt sich per Knopfdruck in Systeme oder lässt Rohre explodieren. Wo ist da der Anspruch? Wie sieht wohl die nächste Generation von Spielen aus? Ein interaktiver Film, bei dem man alle 5 min mal entscheiden darf wie es weiter geht? Ich ahne nichts Gutes...
 
@Manny75: Ach.. Watch Dogs ist einfach enttäuschend. Es ist nicht schlecht aber es hätte soviel besser sein können. Gerade der Punkt den du ansprichst mit dem Hacken ist viel zu banal.
Natürlich kann nicht gleich jedes Spiel so non-casual sein wie Dark Souls oder GTR (Autorenn-Simulation) aber ein wenig mehr Auswahl könnte schon drin sein. Skyrim fällt mir zum Beispiel noch ein als ein Titel der nicht Casual sein muss (hängt ein wenig von den Einstellungen und den Mods ab) oder natürlich viele Indie Titel a la "Don't Starve".
Im MassenMarkt ist das aber natürlich nicht förderlich denn die Hauptmasse der Spieler möchte keine frustrierend schweren Spiele. Selbst die Masse der "Dark Souls" Spieler gehört in dem Fall einfach nicht zur Masse.

Das Shooter nicht schon früher so schlauchig waren hängt gewissen Urban Legends zufolge auch eher mit gewissen Ressourcengrenzen zusammen ;-)
 
@hezekiah: Aus Sicht der Publisher kann ich schon verstehen, dass die einfache Spiele auf den Markt bringen wollen, da so eine größere Menge an potentiellen Kunden angesprochen wird. Es geht halt in erster Linie ums Geld verdienen und nicht um die Kunden glücklich zu machen.

Du schreibst "die Hauptmasse der Spieler will keine frustrierend schwere Spiele". Das war aber mal anders. Wenn ich mich an die C64 oder Amiga Zeiten zurück erinnere waren die Spiele da zum Teil höllisch schwer - und es hat Spass gemacht. Da war niemand am meckern und alle hatten noch Freude am zocken. Warum hat sich das heute so derart geändert? Warum wollen die Kids/Jugendlichen heute Spiele, die sich fast von allein spielen lassen?
 
@Manny75: Das Aufrüsten macht man wenn es hoch kommt evtl. alle 5 Jahre. Viel gebastelt muss zu mindest bei einer Grafikkarte nicht. Das ist eine Sache von 30 Minuten und es wird lediglich gesteckt. Eine Grafikkarte mit guten Preis-/Leistungsverhältnis liegt bei ca. 150-180Euro und nicht mehreren Hunderten.
Und warum du nicht aufrüsten musst, liegt daran, dass die Spiele auf der Konsole runter geregelt sind. Mittlerweile geht es nun sogar soweit, dass Ubisoft Watchdogs sogar möglicherweise auf dem PC absichtlich runter geregelt hat, damit die Next-Gen-Konsolen nicht ganz so schlecht da stehen. Denn man merkt schon aus einigen Munden der Konsolen-Besitzer, dass die nicht so ganz fasziniert sind von der versprochenden Next-Generations-Leistung.
https://www.youtube.com/watch?v=b43ZlqPvBDs
 
@WilliamWVW:
Du rüstest also alle 5 Jahre nur deine Grafikkarte auf? Dann möchte ich nicht wissen wie alt deine CPU ist.
Wenn man die aufrüsten möchte, braucht man meist auch ein neues Mainboard. Und das ist nicht mal eben mit 200€ bezahlt. Nicht wenn man "Zukunftssicher" sein möchte. Und wenn man schon ein neues Mainboard inklusive CPU kauft, kann man eigentlich ne neue Grafikkarte mitkaufen. Denn das fällt dann auch nicht mehr soo ins Gewicht.
Was man wirklich länger behalten kann, vorausgesetzt man hat keinen Schrott gekauft, ist das Netzteil.
 
@Mitro: Nein, ich rüste nicht alle 5 Jahre "nur" meine Grafikkarte auf. Die Grafikkarte habe ich nur deswegen danach genannt, weil der Manny75 von mehreren Hunderten Euro bei der Grafikkarte spricht.
 
@Mitro: alle 5 Jahre werden mal 600 Euro für einen kompletten Tower hingelegt. Wenn man dem Netzteil und dem Gehäuse noch vertraut dann kann man auch auf 450 runtergehen (und da ist übrigens auch eine SSD mit dabei).
 
@Manny75: nicht? Also hast du immernoch ne PS1 oder Xbox 1 oder dergleichen? ;)
 
@dognose: Würden alle so denken und Konsolen als skalierbar entwickelt werden, dann würde es eine Materialschlacht geben und die Programmierer würden sich nicht mehr darum kümmern optimiert zu coden. Ge_arscht sind jene die nicht das Wettrüsten mit machen könnten, weil sie als Student eben keine 500€ Grafikkarte kaufen können. Jetzt kommt bestimmt irgendein Honk um die Ecke und meint die Konsolen Karten würden nicht mal 80€ kosten, ja aber ich habe geschrieben wenn die Konsolen skalierbar entwickelt würden. Davon mal abgesehen kannst du dir immer gerne neue Grafikkarten in dein PC stecken, dadurch sieht Elder Scrolls online auch nicht geiler aus, da tut sich auf Maximum was geht einfach nichts und das packt meine 3 Jahre alte 500€ PC Karte (Preisverfall heute 180€ neu) locker mit einem hüstchen. Also will ich geilere Grafik in Elder Scrolls Online, kann ich mir neue Karten kaufen wie ich will, einen Effekt auf das Spiel hat es nicht, es sieht dadurch mit einer teureren Grafikkarte nicht geiler aus. Also weshalb sollte ich mir ein 1200Watt Netzteil mit 3 Power Suply Anschlüssen hoch10 zur neuen Grafikkarte kaufen, einen wasserkühler für 300€ oder ein Airblower so groß wie ein Auspuffrohr der Harley Davidson ist wenn es kein Effekt auf das Spiel hat und es dadurch nicht geiler aussieht.
 
@BufferOverflow: Ich kann aber am PC einfach auch mal mit geringerem AA oder weniger Details spielen. Bei Konsolen geht das imho nicht. (Ich hatte nie Konsolen und werde mir auch keine kaufen)

Deine "Auswüchse" mit dem 1200 Watt Netzteil und co kannst du dir sparen. Die NextGen Konsolen liegen nur auf dem Niveau heutiger Mittelklasse karten.

Meine betagte GTX 295 macht bis heute noch ALLES VOLL mit - und das obwohl Sie im Ranking "nur" noch irgendwo auf Platz 30 rumlümmelt.
 
@dognose: Dass du alles mögliche mit deiner alten Grafikkarte spielen kannst, ist möglich weil die Spielehersteller sich derzeit noch an PS3 und Xbox360 orientieren, eine Technik aus dem Jahre 2004 aber du kannst dich schon mal auf Hardware Upgrdes einstellen, einmal wegen DX12 und einmal weil Spiele wie Assassins Creed Unity nicht mehr für die letzte Generationen entwickelt wurden. 2015 ist das Scheidejahr und wenn es soweit ist, dann steckst du nicht nur eine neue Grafikkarte in deinen Rechner, garantiert nicht, du wirst dir Gedanken über einen stärkeres Netzteil machen müssen, du wirst dir Gedanken über ein neues Board machen müssen und du wirst dir Gedanken machen müssen welche Kühler du einbauen wirst. Wenn du dir dann für die ab folgende Generation danach Assassins Creed Unity Spiele ein neues Netzteil einbauen willst, wirst du feststellen, das im Jahr 2004 noch 300 Watt ausreichte, im Jahr 2008 550 Watt Netzteile normal waren und im Jahr 2012 stecken sich Gamer 750 - 850 Watt Netzteile in ihre Rechner, wobei die Intensivnutzer schon bei 1200 Watt sind. Nun kann man natürlich sagen 1200 Watt sind stark überzeichnet aber die 100 bis 200 Watt der Konsolen hat dein Durschnittrechner dann nicht mehr. Im Jahr 2015 gehe ich von 500 bis 750 Watt für ne "Ottonormal - optimal - geschmacksneutrale" Maschine aus
 
@BufferOverflow: Okay.. du packst also "Intensivnutzer" (alles über 750 Watt) die so ca 0,01 % ausmachen mit dem Rest in einen Sack? Für 750 Watt bräuchte man schon eine DualGraka oder ein CrossfireSystem mit Wasserkühlung und dem neuesten Prozessor den man irgendwo auftreiben kann. Jedes halbwegs normale Gerät auf 150-200% Konsolenleistung braucht maximal ein 500 Watt Netzteil (ein wenig Puffer damit man auch bei Leistungsschwankungen keine Probleme hat) und würde für die restlichen Spieler reichen.
 
@dognose: ahja??? die stärkere Grafikkarte können die Entwickler doch nicht wirklich ausnutzen, bzw. dort liegt trotz höherer Leistungsfähigkeit auch viel Potential brach, weil es sich nicht lohnt code zu optimieren und mehr Leistung per Systemvoraussetzungen auch noch den Verkauf ankurbelt... und welche Spiele lohnen denn auf m pc, was rechtfertigt, eine Graka für 400++ zu kaufen? der pc ist doch als Spieleplattform eigentlich eher uninteressant, das wird dir jeder Publisher bestätigen. Zudem nützt die beste Grafikkarte nichts wenn man sich die Konsolenexklusives anguggt, die man auf pc eben nicht findet...
 
@Rikibu: Wenn Man eine stärkere Karte nicht ausnutzen kann, macht es keinen Sinn eine zu kaufen, das ist richtig.

Wie interessant ein PC für Spiele ist - bzw. was die PUBLISHER darüber denken - ist mir egal. Ich werde mich von keinem Konsolen-Exklusiven Titel zu einer Konsole drängen lassen. Spiel ich halt was anderes - so what :)

Im Übrigen: Viele bringen oft das Argument, dass für Konsolen "besonders" optimiert wird, weil die Leistung beschränkt ist. Das entspricht aber nur der Wahrheit, wenn man "abspecken" und "Features weglassen" als Optimierung bezeichnet. Denn genau so wird da optimiert: Läuft nicht? Hau weg. Textur zu groß? Mach kleiner! Zu wenig Ram? weniger Cache, mehr Ladebalken!
 
@dognose: dabei sind es die Geschichten, die Spiele erzählen... und nie die Technik. heute - bis auf die 8 Bit indie scheiße - sieht heute alles so aus das man erkennen kann was dargestellt werden sollte... und trotzdem hat der PC ein Problem - mir fällt zb. kein Spiel mit einer tief atmosphärischen Story ein die mich stundenlang an den Bürostuhl fesselt... die Technik ist zwar auch wichtig, aber der Bequemlichkeitsfaktor den Konsolen ins Wohnzimmer bringen ist nicht zu unterschätzen. nicht umsonst sind konsolen per se erfolgreicher als pcs als reine spieleplattform. nicht zuletzt wegen des sehr monotonen spieleangebots auf pc ebene.
 
@Rikibu: Ich kenne viele solcher Spiele. Für mich hingegen sind Konsolen eher das "kurzweilige" Unterhaltungsangebot. "Mal eben noch 20 Minuten daddeln bevor ich los muss".

Ein MMORPG wie EVE-Online oder ähnliche Langzeit-Spiele habe ich auf Konsolen noch nie gesehen. (Wäre auf Grund der riesen Komplexität auch grausam in Sachen Steuerung und Meta-Gaming)
 
@Rikibu: was ist denn dein Lieblingsgenre?
 
Und was bedeuten jetzt 10% mehr GPU Leistung real? Die Antwort auf die Frage bleibt irgendwie offen.
 
@Manny75: Wie sollen sie das auch definitiv beantworten? Es hängt ja vom Spielehersteller ab, wie er die GPU nutzt. Aber ein reales Beispiel gibt es ja schon: Destiny erreicht durch dieses neue SDK dieselbe Auflösung/Framerate wie auf der PS4, nämlich 1080p/30 fps.
 
@HeadCrash: wieso sollte sich durch die Mehrleistung der GPU die Auflösung ändern - fps gerne aber wenn ein spiel in 740p für die xo gestrickt ist wirds mit Mehrleistung auch nicht besser! Kann man schliesslich icht umstellen... bring wenn dann FPS aber keine bessere Auflösung - die bleibt!
 
@Fragnail: sorry - bullshit - habe das mit destiny gerade selbst gelesen - wie gesagt, wenn die Spiele jetzt so gemacht werden, das die ne andere Auflösung fahren können - sind wir mal gespannt - sorry@HeadCrash
 
@Fragnail: Hey, kein Problem :) Ich hätte sonst auch noch einen Link zur Quelle rausgekramt.
 
@HeadCrash: aber reichen den dafür die "nur mehr 10%" an zusatzleistung ?
 
@naikiawr: Warum sollten sie nicht reichen? Bungy hat die Verbesserung ja bestätigt. Und der vermeintliche Leistungsvorsprung der PS4 ggü. der Xbox One von 50% oder ähnlichem (man liest ja alles mögliche) ist nun schon oft genug von Spieleherstellern dementiert worden. Ich glaube tatsächlich, dass beide Konsolen etwa gleich leistungsstark sind, dass die One aber (leider) die komplexere Architektur hat, so dass die Spielehersteller mehr Aufwand betreiben müssen, um an die Leistung zu kommen. Zusätzlich wurde von der Leistung halt noch ein ganzes Stück für Kinect reserviert, das jetzt z.T. wieder freigegeben wird. Dadurch dürfte die One in vielen Bereichen zur PS4 aufschließen. Die höhere Komplexität bleibt aber natürlich und könnte der One zum "Verhängnis" werden.
 
Korrektur im letzten Absatz: *SDK statt XDK

Edit: Tut mir Leid, ich hatte mich geirrt.
 
@Tenzing: Nein, das stimmt schon so, es ist eine Microsoft-eigene Bezeichnung für das SDK und wird übrigens auch im zweiten Satz der News erklärt: "Das "Xbox-SDK" ("XDK")..."
 
@witek: Danke für die Aufklärung! Ich hatte wirklich angenommen, daß es ein kleiner Tippfehler war, ist doch das X so nah am S.
 
@Tenzing: Gibts häufiger bei SDKs, bei Java heißt es auch JDK.
 
Das diese freigegeben werden sollten, stand aber von Anfang an fest. Das habt ihr auch selber irgendwann nach der Vorstellung in einem Bericht erwähnt gehabt.

"Diese Beschränkung soll aber mit der Zeit gelockert werden, Microsoft dann "zusätzliche Möglichkeiten" hinsichtlich des Zugriffs auf die GPU-Reservierung freigeben - und das bei Beibehaltung der vollen System-Funktionalität." http://winfuture.de/news,78138.html
 
@Knarzi81: Du hast natürlich Recht, aber das war nicht in erster Linie Thema des Artikels. Dass sie freigegeben werden, ist schon lange oder länger bekannt. Was das in der Praxis zu bedeuten hat, ist aber erst jetzt erläutert worden (Bis man das mit Sicherheit bzw. absoluter Klarheit sagen kann, wird es aber noch länger dauern, wenn feststeht, was die Devs damit gemacht haben).
 
@witek: Nicht als Kritik auffassen, war absolut nicht so gemeint. Ich wollte nur den Leuten zeigen, dass dies von Anfang an eigentlich geplant war, weil alle so überrascht tun und eben teils auch so überrascht berichtet wurde, siehe Heise mit ihrer E3-Headline "MS begräbt Kinect". Mit diesem Artikel hat das speziell nichts zu tun, vielleicht hätte man aber eben auf diese Pläne verweisen können, das wäre vielleicht der einzige Punkt.
 
@Knarzi81: Ein wichtiger Grund für die Entscheidung ist vor allem, dass Xbox-Spiele meist in 720p laufen, während sie auf der PS4 aufgrund der deutlich höheren Leistung in 1080p laufen. Was auch der nativen Auflösung von 99% der Fernseher entspricht.
 
Also ich könnte mir vorstellen, dass die 10% mehr GPU Leistung, 10% höhere FPS geben. Nur reine Vermutung! :)
 
@opoderoso: statt 30 jetzt 33 fps ;-) Ouhhhhh
 
Microsoft lügt wie gedruckt, um potentielle Playstationkäufer abzuwerben!
 
@tony marshall: Wo wir gerade beim lügen sind. So ganz unauffällig wurde auf der e3 bekannt gegeben dass Sony die PS Vita nur noch als Zubehör für die Playstation4 sieht. Wie würdest du dich als Nintendo DS Käufer fühlen wenn Nintendo plötzlich bekannt gibt, "EY Shice Leudde", ihr hab Euch unsere Handheldkonsole gekauft, tut mir echt leid für Euch aber das Ding ist nur noch als zweiter Bildschirm für die WiiU zu gebrauchen, so sorry leudde ^^- So wie im Nintendo Beispiel wird es mit der PS Vita passieren
 
@tony marshall: Ach? Wenn man 10 % reservierte Ressourcen frei gibt dann können die nicht woanders benutzt werden? Gut, dass du das klar stellst :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles