Microsoft senkt Preis des Surface Pro 2 in Deutschland um 100 Euro

Microsoft hat den Einstiegspreis seines Surface Pro Tablets der zweiten Generation nun auch in Deutschland deutlich nach unten korrigiert. Damit ist das 10,6-Zoll-Tablet mit der Technik eines Ultrabooks nun hierzulande zu Preisen ab 779 Euro über ... mehr... Microsoft, Tablet, Surface, Surface Pro, Surface Pro 2, Microsoft Surface pro 2 Microsoft, Tablet, Surface, Surface Pro, Surface Pro 2, Microsoft Surface pro 2 Microsoft, Tablet, Surface, Surface Pro, Surface Pro 2, Microsoft Surface pro 2

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich brauche weder ein Tablet noch ein Surface, aber warum sollte man sich ein Surface kaufen, wenn man ein Androidtablet für weniger als die Hälfte bekommt? Und wer ein Windows braucht, kauft sich für fast 300 € weniger n Laptop.
 
@Skidrow: Weil die keine x86 Architektur haben und Android-Tablets nur Multimediakonsumgeräte sind? Ich will z.B. das volle OneNote und co nutzen.
 
@L_M_A_O: es muss ja kein Android-Tablet sein. Es gibt genügend Windows basierte Tablets wo du auch dein gewohntes Office im vollen Funktionsumfang nutzen kannst und es nicht einmal die hälfte kostet.... z.b. das Toshiba Encore
 
@aedmin: Wenn dann hat es aber nur 7 Zoll mit einem Digitizer was einfach zu klein ist. Naja, für mich sind die ganzen Geräte eh nicht das, was ich mir unter einem Produkt vorstelle. Für mich muss es für einen selbst reparierbar sein und das ist aktuell nur bei den Tablet-PCs(Convertibles) so. Mein HP Elitebook 2730p z.B. lebt immer noch nach 6 Jahren(Akku wechsel etc.) und verrichtet täglich seinen Dienst.
 
@L_M_A_O: von MSI gibt es auch welche für einen halbwegs vernünftigen Kurs mit 11-12". Kommt natürlich auch wieder darauf an mit welcher Hardwareausstattung etc.
 
@Skidrow: kann ich nur zustimmen. Surface ist das wohl mit sinnloseste Produkt unserer Zeit. Preis- Leistungsverhältnis ist ein blanker Hohn! Da ist ja jedes Windows Tablet für 200-250€ effizienter...
 
@aedmin: Klar, ein Atom mit 7 oder 8 Zoll lässt sich mit einem 12 Zoll Core-Tablet vergleichen... diese Vergleiche sind ein Hohn. Das ist wie Netbook mit nem Desktop zu vergleichen.
 
@Knarzi81: Was redest du denn da? Nehmen wir doch als Beispiel nur einmal das Acer Iconia W700 mit einem Corei3 und einer 64GB SSD was man neu für 350€ hinterher geworfen bekommt wenn man unbedingt ein Core Tablet haben muss...
 
@aedmin: das Acer Iconia W700 hat keinen Digitizer und ist somit wirklich nutzlos und absolut nicht mit dem Surface zu vergleichen.
 
@da_Max: es war ja lediglich ein Beispiel, weil er sich auf den Atom Prozessor verließ, weil er dachte dass darin der Preisunterschied gerechtfertigt wäre und das ist er nun mal nicht. Das jedes Tablet was es gibt nun mal seine Vor- und Nachteile hat und man es nicht jedem Recht machen kann ist klar. Nur es sollte immer noch zur Relation stehen und das Preisniveau auf einer normalen Ebene bleiben.
 
@aedmin: Das kleine W700 mit i3 kostet bei mir mindestens 600€ (laut gh.de).
Das kleine Surface kostet also "nur" 200€ mehr.
Dafür gibts dann allerdings einen besseren Prozessor (der i3 vom W700 wird in ein paar Tagen 3 Jahre alt, das ist doch recht viel), eine gute Gehäusequalität (das war so einer der größten Mängel am w700, Acer halt) und richtigen Stift mit Digitizer (was für diverse Leute DAS Feature dieser Geräteklasse schlechthin ist).
Bessere Alternative wäre das IdeaTab oder das Venue Pro. Gleicher Preis wie das Acer, bessere Ausstattung und eben nicht von Acer.
Allerdings auch nur wieder 16:9 Bildschirme (3:2 beim Surface ist evtl besser zum wirklich damit arbeiten, ka) und kein Stift.
Und ansonsten bist du dann schon wieder in den Preisregionen des Surface.
 
@aedmin: Erstens, hör auf Straßenpreise mit dem UVP zu vergleichen, zweitens hat es eben keinen Digitizer, drittens solltest du mal die Qualität vergleichen. Ein Dacia kostet auch nicht das Gleiche wie ein VW.
 
@t-master: Nein. http://www.ebay.de/itm/Acer-Iconia-W700-64GB-WLAN-29-5-cm-11-6-Zoll-Silber-/191213003820?pt=DE_iPad_Tablets_PCs_eReaders&hash=item2c852ee42c

und wie du es selber schon bemerkt hast, war es ein Beispiel und zeigt den völlig überzogenen Preis von dem Surface! Die Gehäusequalität ist von den Iconia Geräten sehr gut. Beispielsweise bei dem Iconia Tab A501. Wenn du persönlich Acer nicht magst, was man heraus lesen kann, ist das völlig in Ordnung aber ergreife dann keine Partei für ein anderes Produkt und bleibe neutral. Und warum sollte 4:3 besser sein als 16:9? Was nebenbei gesagt kein Argument darstellt, da alle heutigen Programme inkl. Office und Co. für solche Seitenverhältnisse angepasst und optimal sind.
 
@Knarzi81: Siehe Link oben, das hat nichts mit Straßenpreisen zu tun. Die Qualität wird schon gut sein, sonst würde Acer das Produkt kaum anbieten. Weiterhin haben die meisten Geräte aus der Iconia Serie immer im Stiftung Warentest mit "gut" abgeschnitten. Man sollte nicht immer so schnell vor verurteilen. Ein UVP ist wie der Name bereits sagt immer ein Richtwert, kein zwingender Endbetrag. Daher heisst es auch "unverbindliche Preisempfehlung" und nicht unwechselbare verbindliche Preisangabe :>
 
@Knarzi81: zum Digitizer. Wenn du einen Preisunterschied von über 400€ von einem Digitizer abhängig machst, solltest du vielleicht einmal anfangen und über ALLES nachdenken. Damit meine ich wirklich ALLES. Da muss man dann nicht mehr zu sagen denke ich.

Zum Vergleich der PKW´s: Die Firma Dacia hat genau so hoch qualitative Fahrzeuge im Repertoir wie VW auch.
 
@aedmin: Hab ich nur den Digitizer genannt? Ich habe auch explizit die Verarbeitungsqualität genannt. Eine Magnesiumlegierung ist eben teurer, als ein Plastikgehäuse. Du kannst ja auch mal ein Acer auf den Boden fallen lassen und ein Surface, dann weißt du wo der Unterschied liegt. Und der UVP deines genannten Gerätes liegt dennoch bei über 600 Euro und das Gerät kam vor fast 1 1/2 Jahren auf dem Markt. Das Pro 1 gibt es inzwischen auch schon für 500 Euro. Nach einer Zeit werden Geräte eben günstiger, weil die Produktion günstiger wird. Darum ist es Schwachsinn die Straßenpreise eines älteren Gerätes mit dem UVP eines aktuellen zu vergleichen!
 
@Knarzi81: wie bereits erwähnt bin ich auch auf die Verarbeitungsqualität der Geräte eingegangen. Um noch einmal auf die Iconia Geräte zu kommen: Die Serie besitzt Chassis mit Aluminium Gehäuse. Also nichts mit Plastikgehäuse oder sonstiges. Natürlich werden Geräte mit der Zeit günstiger, allerdings um es noch einmal zu betonen wie ich es oben getan habe: UVP=unverbindliche Preisangabe!!! D.h. nicht bindend!! Der UVP ist auch kein Richtwert, sondern lediglich ein möglicher Preisvorschlag. Die Geräte werden nicht günstiger weil die Produktion günstiger wird, Geräte werden nur günstiger wenn der Absatz dessen im Vorfeld sehr hoch war, Sie Ihren Restbestand loswerden müssen um dann mit der Produktion mit der neuen Serie beginnen können. Bei der maginalen Preissenkung der Surface 2 Tablets kann man erkennen dass der Absatz der Geräte bisher schlecht als Recht verlaufen ist. Dennoch stehen die Surface 3 in den Startlöchern, die sich allerdings kaum unterscheiden vom 2er, außer ein paar Verbesserungen wie z.b. besserer flacherer Lüfter etc. Weiterhin besitzen die Geräte das so genannte VaporMG-Gehäuse (Kunststoffgehäuse), was mit Sicherheit keine hohen Fertigungskosten mit sich bringt :). Somit lasse ich lieber ein Aluminium ummanteltes Chassi fallen als ein mit Kunststoff verarbeitetes :)
 
@aedmin: Klar, wenn der Absatz schlecht läuft, dann hält man den Preis hoch, weil man ja die Lager auch weiterhin voll haben will. Hohe Nachfrage + geringes Angebot = hoher Preis, geringe Nachfrage + großes Angebot = niedriger Preis. Siehe Surface Pro 1. Außerdem solltest du mal nicht vergessen, dass MS es sich auch nicht erlauben kann die OEMs nach belieben zu unterbieten. Die sind immer noch von diesen abhängig. So, und nu noch mal zum Pro 1: Das Tablet ist nur 2 Monate älter als das W700 und gucke da, ist auch genauso günstig zu haben.

http://www.misco.de/product/700142334/Microsoft-Surface-Pro-128GB-Bundle-inkl-Surface-Type-Cover-2-und-Garantieerweiterung-auf-insgesamt-3-Jahre?affiliate=2096
 
@Knarzi81: und selbst wenn es genau so günstig zu bekommen ist, ist und bleibt das Gerät wegen den zu guten Alternativen schlichtweg unattraktiv, WAS natürlich jeder für sich selbst entscheiden muss, keine Frage. Wobei dann auch der Preisbereich auch nur beim Pro 2 relevant wäre, weil das Pro 3 einfach mal auch schon eine gewisse Zeit auf dem Markt ist um dann deine Absatztheorie stärken zu können, sonst macht der Vergleich keinen Sinn mehr :)

P.S.: Ob die ein paar kleine Tablets mehr oder weniger auf Lager liegen haben interessiert denen recht wenig. Die möchten immer wieder einfach damit zeigen, was Sie doch angeblich für einen langen Atem besitzen und merken dann irgendwann sehr viel später was es für Folgen hat und dann ließt man wie bei vielen anderen Herstellern. Hersteller XY verkauft seine Sparte XY an die Firma XY. Man nehme alleine HP. 30.000 Arbeitsplätze sind flöten gegangen, weil Sie nicht in der Lage waren in der PC Sparte um zu denken.
 
@aedmin: Hää? Das Pro 3 kommt erst in 2 Monaten, das Pro 1 kam im Dezember 2012 auf den Markt, in Deutschland erst im Februar 2013. Exakt zur gleichen Zeit wie das W700. Wo ist da jetzt der Unterschied? Und welches Gerät nun besser oder schlechter ist entscheidet am Ende jeder für sich.
 
@Knarzi81: dass das jeder für sich entscheidet ist exakt das, was ich auch in den Posts betont habe und wenn meine Meinung besteht, dass jegliches Surface ein schlechtes Prei- Leistungsverhältnis hat, dann ist das nun mal so. Nur weil ein Produkt "neu" ist, rechtfertigt es nun mal keinen überzogenen Kaufpreis. Noch einmal zu den Alternativen: Das W700 war lediglich ein BEISPIEL. Es gibt unmengen Neuerscheinungen, mit weit aus besserer Qualität für die hälfte an Kaufpreis um es einmal ganz neutral zu verfassen. Siehe z.b. das Beispiel von levellord. Das bekräftigt und untermauert meine Meinung. Es geht nicht darum ob einer das Produkt A einfach für sich gut findet und sich dem Produkt B völlig verschließt. Es geht grundsätzlich darum eine neutrale Übersicht darüber zu behalten was gewisse Produkte in gewissen Produktsparten für einen Minimalpreis- und Maximalpreis besitzen sollten, um es letzten Endes attraktiv für den breiten Markt zu halten. Wer das nicht unterscheiden kann, sollte sich nun mal als Otto-Normal Verbraucher beraten lassen. Nur scheinen die meisten exakt MEINE Meinung zu teilen. Siehe hier: http://www.sueddeutsche.de/digital/schrumpfender-pc-markt-surface-vermasselt-microsoft-die-quartalszahlen-1.1725390

oder hier http://www.big-screen.de/deutsch/pages/news/allgemeine-news/2013_03_17_11646_microsofts-surface-tablets-verkaufen-sich-nur-schleppend.php

Das sind Nennwerte schwarz auf weiss und kein simples schön reden.
 
@aedmin: Sorry, aber es wäre schön, wenn du hier keine Artikel als Referenz posten würdest, welche bald 18 Monate alt sind und noch auf der allerersten Generation und vor allem auf die Verkalkulierung mit dem RT-Tablet beruhte. Das Pro findet im Gegensatz zum RT seine Käuferschaft. Und ich sage dir noch einmal, das W700 hatte auch einen UVP von 700 Euro und wurde bei Release auch exakt zu diesem Preis verkauft. Also nur 100 Euro Unterschied. Und heute beträgt der Unterschied zwischen dem W700 und dem Pro1 auch nur 100 Euro.
 
@Knarzi81: interessant wie sehr du dich auf das W700 versteifst. Lese meinen letzten Kommentar noch einmal sorgfältig durch. Das zeigt, dass du keine Argumente mehr findest :).
 
@Knarzi81: P.S.: kurz noch eben zum release, damit du auch dort auf dem aktuellsten Stand bist, die ersten Demogeräte und Geräte für den Fachbetrieb gibt es bereits seid dem 6. Juni und die Geräte für die Endkunden gibt es seid letzte Woche Freitag käuflich zu erwerben. Keine Ahnung was du da mit 2 Monaten meinst...

Das erste Update für die Endkundengeräte steht auch bereit zum Download http://winfuture.de/news,82258.html.
 
@Knarzi81:

Zitat Knarzi81: Das Pro findet im Gegensatz zum RT seine Käuferschaft.

http://www.gulli.com/news/21030-microsoft-surface-pro-ebenfalls-mit-schlechten-verkaufszahlen-2013-03-15

Das Pro wurde genau so schlecht verkauft, bzw. noch schlechter.. Warum solche Aussagen mit Null Background?
 
@aedmin: Und wieder beziehst du dich auf einen 15 Monate alten Artikel, wir haben fast Juli 2014 und nicht mehr März 2013! Warum guckst du nicht einfach in die MS-Quartalszahlen an, da steht im letzten Quartal für die Surface-Sparte ein Umsatz von einer halben Milliarde. Eine halbe Milliarde als Neueinsteiger in eine umkämpften Markt mit lediglich 2 Geräten finde ich jetzt nicht unbedingt wenig. So, okay, ich habe mich zu sehr auf Acer fokussiert. gut. dann gucken wir mal bei anderen.

http://www.amazon.de/Sony-SVT1122Y9EB-Tablet-PC-i5-4210Y-VGPSTD2/dp/B00HYPTT6U

http://www.notebooksbilliger.de/dell+venue+11+pro+7130+140529/eqsqid/da851ef8-133b-4b5e-b841-b64ad4e8155a

http://www.notebooksbilliger.de/tablets/+windows+8+tablets/toshiba+wt310+105+tablet+295cm+116+128gb+ssd+4gb+ddr3

Alles aktuelle Geräte, also in den letzten 6 Monaten wie das Pro 2 erschienen und alle im selben Preisspektrum wie das Surface.
 
@Knarzi81: MS-Zahlen und neutrale Marktzahlen sind immer zwei paar Schuhe. Ob der Artikel 15 Monate oder 15 Jahre alt ist Fakt ist nun mal Fakt. Die Vergleichsgeräte stehen in keiner relevanz was normale Windows Tablets ausmachen. Wann Sie erschienen sind, ob die letzten 6- oder 12 Monate steht auch nicht zur Relevanz. Einfach die Geräte an sich unter einander vergleichen.

http://www.notebooksbilliger.de/tablets/+windows+8+tablets/hp+omni+10+5600eg+tablet

Das wäre z.B. ein Vergleich. So sieht das ein Endverbaucher und auch nur so wäre es attraktiv. Ok einmal der Vergleich zur Güte. Wenn ich auf dem aktuellen Stand einen normalen Desktop PC zusammen baue S1150 mit einem Core i5 4440 4x3,1 Ghz, was so ca. glaube ich der kleinste QuadCore auf dem Markt ist, mit 8GB DDR3 Ram und einer 256GB SSD, dann bin ich vielleicht wenn ich Ihn selber zusammen baue im Einkauf 450-500€ los. Mal ganz abgesehen davon, dass Microsoft nicht annähernd diese Preise im Einkauf zahlt, geben wir den Dingern, weil Sie ja schön klein und kompakt in Tablet Form verpackt sind (handlich sind) und noch ein paar nette Features mit sich bringen noch nen 100er Produktionskosten für jedes einzelne Gerät oben drauf. Dann lass die Schmerzgrenze bei 699€ als UVP (wir erinner uns unverbindliche Preisempfehlung :)!) sein, die Leistung dennoch nicht annähernd mit dem Desktop zu vergleichen und wahrscheinlich immer noch zu teuer, aber in einem akzeptablen Preissegment und dann auch nur dann wird das neue Surface interessant :). Jetzt gecheckt worum es mir geht? Um es auf einen ganz trockenen Nenner herunter zu holen: Jetzt diskutieren wir hier, in ein paar Monaten werden die Dinger voraussichtlich nur noch die Hälfte kosten wenn nicht noch eher... Diejenigen, die es sich bei Veröffentlichung kaufen, ärgern sich dann, dass Sie nicht gewartet haben, mit den Sätzen:" Hätte ich das mal vorher gewusst."

Argumente, von wegen wann das Gerät auf dem Markt gekommen ist und vor allem welches Preisspektrum Sie wann wie und wo hatten ist für einen Endverbraucher genau so bedeutungslos wie ein Sack Reis der gerade irgendwo umfällt.
 
@Skidrow: Hab mir gerade erst das HP Omni10 mit vollem Windows 8.1 und Office 2013 für 329€ gekauft - inklusive Bluetoth Tatstatur. Wer braucht bei solchen Angeboten noch ein beschränktes Androidtablet?
 
@levellord: Stimmt! Kannte ich gar nicht! thx
 
@Skidrow: Woher willst du wissen was andere brauchen ?????????????????????
 
@daaaani: Ich stellte eine Frage, wo man gerne Antworten geben kann !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@Skidrow: Dann beginn deinen Satz mit einem W und mach am ende aus dem Punkt ein Fragezeichen damit man diesen nicht als Unterstellung war nimmt.
 
Ich besitze seit kurzem ein Surface Pro 2.
Ich bitte Euch drum bei der Diskussion immer genau die Hardware anzuschauen. Das Surface Pro ist weder reines Tablet noch reines Notebook. Es verbindet eben die Power des NB mit der Mobilität eines Tablets. Das ist NATÜRLICH immer ein Kompromiss. Aber damit spielt es in einer ganz kleinen Extra-Liga. Wo nur ein paar wenige Core I5-Tablets mitmischen. Andere Vergleiche sind einfach nicht machbar/unfair. Weder kann ein reines, leichtes und langlaufendes Tablet an die Leistung eines Surface ranreichen, noch kann ein Notebook diese Kompaktheit/Mobilität bieten.
Vergleicht das einfach nicht immerzu unnötigerweise. Der Preis für das Surface ist sicher recht happig.
Aber das wird erst besser, wenn in diesem Segment echte Konkurrenz entsteht. Das - finde ich - hängt vor allem an Intel, weil die mit ihren Fortschritten in der CPU-Architektur/Sparsamkeit bestimmen, wie mobil man mit diesen CPUs/GPU's sein kann bzw. wieviel Leistung trotz Stromsparen rauszuholen ist.
Zum reinen Filme kieken ist das Teil jedenfalls echt zu schade. Also: nicht immer wieder die Vergleiche unterschiedlicher Segmente.
 
@hhf: Das Ding ist leistungsfähiger wie mein 6 Jahre alter Desktop es war. Und der war Wassergekühlt mit fetten Radiator. Hat sich voll Staub gesogen. War scheiße laut und hat im Sommer die Bude zu einen Backofen gemacht. Wenn ich heute meine 2,5 Zoll blatte anschließe merke ich immer wieder wie lautlos es mittlerweile geht.
 
@hhf: Naja für mich sind 10" einfach zu wenig um damit zu arbeiten und zu unhandlich als Tablet. Mit einem 8" Tablet halte ich viel bequemer in der Hand und mit einem 15" Notebook arbeitet es sich angenehmer. Das Surface ist ein guter Kompromiss für alle die mit einem Kompromiss leben können. Freut mich, dass du damit zufrieden bist, den Massenmarkt hat das Surface aber nie erreicht und wird es wohl auch nie. Heißt deswegen aber auch nicht, dass es ein schlechtes Gerät wäre.
 
@klarso: Zum Arbeiten könntest du das Surface ja an einem externen Monitor anschließen. Mach ich mit meinem Laptop auch. ^^
 
@adrianghc: Ja, denkbar. Aber ich geb klarso recht. Zum Arbeiten nehme ich auch ein Notebook. Dort habe ich i7 CPU, 16GB RAM, ca. 2TB HDD und eine dezidierte Grafikkarte (DELL Precision). Also da muss ich nicht erst am Display rummeckern. Die Leistungsvorteile liegen überall vor.
Es ist für mich das Tablet, mit Power. Ich sehe die ganzen Android-Tablets, auf denen kein MS Office läuft, kein Visual Studio, kein Photoshop CS6. Und man kann dort mit einem Stylus (wenn es ihn überhaupt mal gibt) grad mal Notizen machen.
Auf meinem Surface kann ich x86-Programme laufen lassen, kann die Apps von Android (über Bluestacks) UND Windows nutzen.
Ich kriege dort für mich einfach am meisten (Leistung) für ein Tablet.
Auch wenn ich ganz klar auf Akkulaufzeit verzichten muss und leichtgewichtig ist es sicher nicht.
Ich suche eben diesen Kompromiss.
 
Seit Anfang Dezember letzten Jahres, habe ich ein Surface Pro mit 512 MB. Ich möchte hier keinen längeren Testbericht schreiben, aber bezugnehmend auf die obigen Kommentare möchte ich sagen, dass das Surface gut verarbeitet ist, die Kühllösung ausreichend und leise ist - ich finde (momentan - das Gerät ist ja erst ein halbes Jahr alt) die Kühllösung auch durchdacht.
Allerdings, denke ich auch, wer mit einem Tablett Videos rendert oder anderweitig gigantische Rechenaufgaben löst, schlägt auch mit einem Mikroskop Nägel in die Wand, auch wenn der i5 dazu ausreichend wäre.
Reparieren möchte ich das Teil allerdings nicht, daran habe ich letztes Jahr nicht gedacht. Die Leistung bei meinem Modell ist für meine Ansprüche ausreichend, ich bin auch vom Display überzeugt, allerdings ist der Stift nicht immer ganz genau und "ich treffe auch nicht immer". Ich nutze ein Soft-Cover, aber ich versuche das Meiste über die Touch-Screen Eingabe zu erledigen.
Ich bin kein Freund von Windows 8 oder 8.1 und mit den Kacheln sowie den Apps kann ich nichts anfangen (wer meine Kommentare liest, weiß das ja), ich nutze also das Teil mit Stift wie Windows 7 mit Stift.
Allerdings nutze ich auch Photoshop, Cinema 4d etc. mit Stift. Wieder meiner Erwartung ist auch die Grafikkarte dem Gerät angemessen und überraschend flott. Für größere Aufgaben sollte man einen Desktop mit Power haben, mit größerem Display.---
Es gibt nun mal keine EierlegendeWollmilchsau. Das Surface Pro ist ein Tablet mit Ambitionen ein Notebook zu ersetzen. Genau das kann es auch. Einen Desktop kann man nicht ersetzen. In der Pro-Variante ist ein vollwertiges Windows-Betriebssystem installiert – kein Vergleich mit Android. Meine persönliche Meinung ist, Android ist kein Betriebssystem sondern eine Katastrophe – eine extrem billige Katastrophe – für mich unnutzbar.
Das läuft Windows 8.1 schon besser (auch wenn ich Metro ha… äh nicht so mag).
Ich will jetzt keine Werbung machen, aber meine Tochter (4) ist ganz wild darauf mit dem „Papa’s neuen Notebook“ zu malen. :-)
Es ist meiner Meinung nach nicht möglich, das Surface mit einem „300€ Tosh… oder Leno…“ zu vergleichen, das ist wirklich wie den VW Passat mit dem Dacia Logan zu vergleichen. Auch wenn der Dacia Stärken hat, ist es doch eine andere Preisklasse, eine andere Zielgruppe und ein anderes Einsatzgebiet (Tablet – Notebook).
Natürlich kostet das Surface 2 einen meiner Meinung nach zu hohen Preis. Die Technik ist gut, aber man bezahlt zu viel Marke mit – meine Meinung.
Aber das Neidgebärmel von den Leuten die sich das Teil nicht leisten können oder wollen, nervt (man beachte es gab letztes Jahr (Finanzierungsangebote von Mediamarkt – soweit ich weiß, waren die auch halbwegs günstig (günstigere Angebote gab es dennoch)).
Ich kann und will mit Android nicht arbeiten, nein!
 
@Johann1976: Tipp: wenn du schon das 512er hast, gib die paar Kröten noch fürs Dock aus. Hier finde ich den Preis Tatsächlich zu hoch in Anbetracht dessen was es an alternativen gibt. ABER keine von denen hat Stromversorgung fürs SP2. Du wirst es nicht bereuen glaube mir! Hab es an einen 29 Zoll Ultra Wide zum Arbeiten. Wenn ich mal in mein Studio muss, raus mit dem Teil und ab. Und Abends dann schöne auf der Couch. Meiner Meinung nach sollte kein x86 Tablet ohne Dock konstruiert werden und sei es auch noch so billig.

Mit dem malen das stimmt wirklich. Allerdings sind es bei mir meine Nichten. ^^
 
Ich hole mir eins wenn Sie es auf 100€ reduzieren und nicht um.
 
Ich finde das ein Surface immer ein Nischenprodukt bleiben wird. Zumindest für mich und solange es nicht deutlich günstiger wird. Als Desktop-Ersatz hat es zu wenig Power. Ok, es ist gut mobil einsatzbar. Ich hab aber lieber 2 Geräte. Einen schnellen PC mit Grafikkarte und ein Tablet. Und ein OS für Desktop und Mobil fand ich von Anfang an schlecht.
 
@alh6666: Kommen ja nun auch immer mehr günstigere Geräte natürlich mit weniger Leistung aber immernoch besser als so ein Android Spielzeug und von der Leistung her haben die wenigsten was zu meckern und einige wollen halt einen Notebook bzw. Desktop PC Ersatz! Ein OS für Desktop+Tablet finde ich wiederum gut wenn die Umsetzung stimmt was mit Windows 8.1 Update 1 ja bereits sehr gelungen ist und so halt man ein einheitliches Design/Benutzererlebnis und auch auf dem Desktop (z.B. Media-PC, All in One PC) ist Touch interessant.
 
@PakebuschR: Ich hab auf meinen PC zwar Windows 8.1 installiert, bin aber nur auf dem Desktop unterwegs. Kacheln, Vollbildapps und die Steuerung sind auf Touch ausgelegt, und nicht auf Mausbedienung. Ein einheitliches Benutzererlebnis macht auf PC und Tablet wegen der unterschiedlichen Bedienung wenig Sinn. Meine Meinung.
 
@alh6666: Sowohl auf Touch als auch mit Maus+Tastatur Bedienung, nutze da schon einige Apps (Skype, Wetter, Mediathek, Telefonbuch...) da sie Informationen oft übersichtlicher/hübscher präsentieren (für Laien wohl auch einfacher zu bedienen) ansonsten hat man mit ModerIU ein übersichtliches Startmenü und hab gleich Wetterinfos, Termine auf einen Blick. Ich finde das ergänzt sich alles wunderbar auch wenn es hier und da noch verbesserungswürdig ist (Update 2 kommt wohl auch bald)
 
@alh6666: exakt!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte