Microsoft gehen die IP-Adressen aus und das Geschiebe beginnt

Dem Software-Konzern Microsoft gehen derzeit die IP-Adressen aus dem nordamerikanischen Adressraum aus. Um Kunden seines Cloud-Dienstes Azure weiterhin individuelle Kennungen zur Verfügung stellen zu können, müssen an anderer Stelle Anleihen ... mehr... Microsoft, Cloud, Azure Bildquelle: Microsoft Microsoft, Cloud, Azure Microsoft, Cloud, Azure Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ist mir letztens auch bei meinem neffen aufgefallen, als er plötzlich eine "rumänische" ip hatte. da gehen wohl noch viel mehr die ips aus
 
@Mezo: Vlt. ist er auch einfach nur Teil eines Botnetzes ^^
 
@elox: dachte anfangs auch an etwas böses, aber die ips gehören wirklich telecolumbus ;)
 
Es ist ja nicht so, als das schon lange angekündigt wurde und auch schon sehr ausgiebig mit 3ffe Space usw. getestet wurde.. *kopfschüttel* :)
 
soll microsoft es machen wie der deutsche anbieter telecolumbus.... einfach in rumänien einkaufen und dann brav nichts mehr laufen lassen.. erst monate warten damit reibungslos dienste und webseiten wieder erreichbar sind :D
 
@scary674: damn. es war rumänien genau und es war ebenfalls telecolumbus^^
 
@Mezo: gibt es dazu einen (schönen) Artikel?^^
 
@L0rdShrek: ka, ist mir so nebenbei aufgefallen. ich dachte erst er hätte sich iwas "eingefangen", aber nach kurzem googeln, stellte sich dann heraus, dass die ips wirklich telecolumbus gehören.
 
@L0rdShrek: antwort von telecolumbus auf meine anfrage wegen der probleme im märz diesen jahres:

Gern informieren wir Sie. Tele Columbus hat zusätzliche IP-Adressen erworben, die ehemals für Rumänien registriert waren.
Selbstverständlich werden Sie nicht über das Ausland geleitet. Einige wenige Dienste-Anbieter haben den Adressbereich aber noch gesperrt. Betroffen ist der Bereich 37.120.0.1 bis 37.120.127.254. Die Ursache liegt nicht im Einflussbereich von Tele Columbus. Wir haben bereits mit einigen Anbietern wie z.B. maxdome Kontakt aufgenommen um Ihnen die Nutzung des Dienstes so schnell wie möglich wieder zu ermöglichen.

Wir bitten Sie noch um etwas Geduld, wenn das Problematik weiterhin besteht.
 
Verstehe ich nicht. Warum nutzt MS nicht IPv6 ? Jede neue Adresse die vergeben werden soll, ist dann eine IPv6 Adresse. MS zwingt seine Kunden doch sonst auch ohne deren Zustimmung. (lol)
 
@Brassel: siehe o4 :)
 
@Brassel: IPv6 bedeutet mehr als nur eine Änderung der IP-Adresse. Es müssen alle Netzgeräte wie Router und Switche mitspielen. Viele Router sind dazu bisher noch nicht in der Lage und im Homebereich sind es nur die wenigsten Geräte. Selbst wenn alle Geräte mit IPv6 umgehen können, dann muss es die Software auch. Und da hängt es noch viel mehr. Große Standard-Produkte sind oft, aber noch nicht immer IPv6-fähig. Kleine Programme sind es fast nie. Und selbst wenn die benutzte Software auch IPv6-fähig ist, dann muss man die Grenzüberschreitung hinbekommen. Wenn ich z.B. einen IPv6-Webserver betreibe, dann muss der natürlich auch aus dem IPv4-Netz erreichbar sein (ohne selbst IPv4 zu sprechen, denn sonst hat man ja nichts gewonnen). So einfach ist es also nicht auf IPv4 zu verzichten.
 
@Nunk-Junge: Ja aber was soll denn jetzt plötzlich das gejammere von Microsoft? Das mit den IP adressen ist doch schon Jahrelang bekannt, warum haben die Provider nicht längst schon umgerüstet? Die meisten Router sollten sich problemlos auf IPV6 umstellen lassen, ohne austausch der Geräte.
 
@X2-3800: mein Reden... Switche, Router usw. sollten heutzutage alle IPv6 können .. und wenn es Software und Programme nicht können dann ist es die Aufgabe der Programmierer das zu ändern... das Protokoll existiert ja nicht erst seit letzter Woche :)
 
"Ändern ließe sich dies mit einer kompletten Umstellung auf das neue Internet-Protokoll IPv6, doch sind noch längst nicht alle Cloud-Kunden auf einem Stand, diesen Wechsel einfach vollziehen zu können." Vor allem ist Microsoft Azure selber noch nicht auf diesem Stand ;-)
 
@nicknicknick: ipv6 gibts ja auch erst seit gestern, ist genau wie mit dem umstieg von xp. wer konnte schon damit rechnen...
 
@Mezo: Was sind schon 16 Jahre für ein Unternehmen dieser Größe ;-)
 
@nicknicknick: und ms will leute bewegen von xp umzusteigen. welch eine ironie ;)
 
@Mezo: Du wirst es vielleicht nicht glauben aber in großen Teilen der Berliner Verwaltung wird erst bis 2016 von Windows XP auf Windows 7 umgestellt sein. Da frage ich mich auch, ob man das denn nicht wissen musste, dass Windows XP bald keinen Support mehr kriegt.
 
@s3m1h-44: Wissen heißt nix. Großer Aufwand wird immer gescheut. Ist doch nicht nur so bei denen. Sieht doch in jeder zweiten Firma genau gleich aus.
 
@nicknicknick: bei Azure kommt's drauf an, was Du von Azure nutzen willst. Bei interner Prozesskommunikation (zB Traffic Manager, Service Bus und Co) funktioniert IPv6 bereits.
 
@TurboV6: Das ist schön aber der Kern meiner Kritik ist: IPv6 gibts seit knapp 16 Jahren, Azure wurde 2010 gestartet... Wieso zur Hölle haben sie es denn nicht gleich richtig gemacht?
 
@nicknicknick: Weil das mehr kostet. Erst günstig rausschieben und Jahre später teuer draufkommen.
 
@nicknicknick: das liegt doch nicht an Azure selbst, sondern an den Schnittstellen zu Drittherstellern. Die Azure Plattform selbst ist komplett IPv6 basierend (kannst Du mit Acure Actionpack nachvollziehen). Aber die generelle externe Kommunikation ist eben IPv4 und das aus dem von MS bereits benannten Grund: viele Kunden oder Drittanbieter sind einfach noch nicht IPv6 fähig.
 
Ich hab vor 4~6 Jahren eine MS Zertifizierung gemacht über Windows Server 2008 wo genau erklärt wurde wie wichtig IPv6 ist und das IPv4 Addressen auslaufen. Jedes Jahr denke ich mir, OMFG bald gibt es keine Adressen mehr wir werden alle sterben und wann und wo bleibt IPv6?
 
... oder einfach mal bei den typen von CSI Miami nachfragen ... http://www.ende-der-vernunft.org/files/joern/20090527-ipv45g.png
 
@TeamST: Haha, nicht schlecht, die haben's drauf... Wird aber wohl denselben Grund haben wie diese "555"-Telefonvorwahl, die die in Filmen immer benutzen.
 
@TeamST: In Film und Fernsehen werden oft bewusst nicht existente Telefonnummern (zB die mit 555 beginnenden) und Adressen benutzt, um Schädigungen Unbeteiligter zu vermeiden.

Oder was meinst Du was passiert, wenn unterbelichtete Patrioten die Adresse des vermeintlichen Staatsfeindes Nr. 1 oder kreischende Teenies die vermeintlicheTelefonnummer von Justin Bieber im Kino sehen?
 
Sollen einfach Druck bei der ICANN machen, dass solche Firmen wie Ford, GE oder der US Postal Service Ihre 8er-Blöcke mit jeweils über 16 Millionen blockierten Adressen freigeben müssen. http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_assigned_/8_IPv4_address_blocks
 
Von mir aus können sie auch meine 16+ Millionen Loopback-Adressen haben.
 
Hm, gestern gegen 18:00 Uhr hat die IANA bekannt gegeben, dass IPv4-Adressen knapp werden und wir bald IPv6 brauchen. Erwartet ihr von MS, dass sie innerhalb von ~> 12 Stunden alles umgestellt haben? WTF ALTER! </ironie>
 
@notepad.exe: Ähm, ich sehe da gerade leider keine unsichtbare Sarkasmus-Tags. Du weißt schon das dieses Problem seit Jahren bekannt ist?
 
@Michael96: Upps, der Sarkasmus-Tag wurde wohl rausgeparst, nicht XHTML Transitional Kompatibel :O
 
@notepad.exe: Haha okay. Nun, es gibt leider Leute die solche Dinge gerne mal ernsthaft schreiben... ;)
 
@Michael96: Über die Leute kann man hier bei WF ein Lied singen, da gibt es wirklich genug von :-)
 
@notepad.exe: Was ist eigentlich aus IPv5 geworden?
 
@crmsnrzl: anscheinend war das Protokoll für IPv5 Schrott und man ist aufgrund des Kostenfaktors gleich zu IPv6 gesprungen. http://tools.ietf.org/html/rfc1819
 
@tapo: Ich glaube dir das jetzt einfach mal, aber aus dem Link geht nix der gleichen hervor.
 
@crmsnrzl: den Link habe ich aus einem Beitrag, dort stand, dass das bei näherem Interesse so dort nachgelesen werden könnte und habe das nicht kontrolliert, sry!
 
Das Problem ist ja ... es war ja nicht rechtzeitig angekündigt worden das IPv4 Adressen knapp werden. Sonst hätten sich alle firmen ja zeitnah umstellen können. /ironieoff
 
@Hausmeister: jopp... kam so unerwartet wie Weihnachten :D
 
"...auf das neue Internet-Protokoll IPv6..."
Hahaha, neu :D Der IPv6-Standard wurde bereits Ende 1998 offizieller Nachfolgestandard. Und nun 16Jahre später wird wieder nur rumgetrickst ohne es wirklich durchzusetzen, selbst schuld sage ich da nur, denn 16 Jahre sind in der IT-Branche eine wahrlich lange Zeit in der sich sehr viel verändern kann!
 
@tapo: Tja, was soll MS tun. Bei aller Macht die man MS zugesteht oder unterstellt, die Provider zur Umstellung zwingen, können sie nicht. (Wären es nur die Endkunden, könnte man es vielleicht sogar durchdrücken.)
 
@crmsnrzl: Ich halte das nicht wirklich MS vor, denn die haben IPv6 immerhin schon in Windows XP implementiert. Vielmehr wollte ich hervorheben, dass IPv6 nunmal nicht "neu" ist ;)
 
Man könnte ja Apple, Samsung oder Google wegen irgendwas verklagen... Die Berichte darüber das IPv4 knapp wird und das sich irgendwelche Firmen verklagen dürften ungefähr genau so alt sein, 10 Jahre oder noch mehr?
 
Iwie jedes Jahr die selbe news.
 
Kann den Link nicht finden, aber es gab da mal einen Artikel in dem steht das millionen von IPv4 Adressen für die "Wissenschaft" verschwendet werden..
 
Die "Geo-Zuordnung" ist doch sowieso viel zu ungenau. 3 Dienste bemüht, einer sagt Bayern, einer Baden-Württemberg und einer Nordrhein-Westfalen. Morgen schon könnte ich in Schwerin sitzen :)
 
@dognose: Was die Städte anbelangt, schon. Aber die Erkennung der Länder (ob DE, FR, GB, etc.) ist schon recht genau, wenn man eine aktuelle Datenbank einsetzt. Ausreißer gibt es immer.
 
Selbst schuld wenn die die flächendäckende Umstellung auf IPv6 nicht endlich angehen.
Wundert mich sowieso schon seit mind. 3 Jahren warum immer noch heiter auf Protokoll 4 verwiesen wird, anstatt das zumindest neue Gerät und große Telekommunikationsunternehmen auf v6 umstellen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles