Microsoft: Darum wurden auf der E3 keine Spiele für PC gezeigt

Vor dem Start der vergangene Woche stattgefundenen Videospielmesse E3 hat das Redmonder Unternehmen immer wieder beteuert, dass man sich künftig wieder verstärkt dem PC als Gaming-Plattform widmen wird. Gezeigt wurde vor Ort aber kein Spiel, ... mehr... Microsoft, Logo, Headquarter Bildquelle: Robert Scoble / Flickr Gaming, Pc, Microsoft Studios Gaming, Pc, Microsoft Studios Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ein Schwachsinn.
 
@hhgs: Ja, wer keine Ausrede hat, wird erschossen... ;-)
 
@hhgs: Wie, Du kaufst Deine Spiele nicht im Großhandel? Ich mach das immer. Da kann ich auch fix eine Palette Butter für den kleinen Hunger zwischendurch mitnehmen.
 
@Stamfy: Nö, die kauft man heute bei Steam oder Gog.com.
Und die anderen ... naja, Skidrow & Co.

Echte Fans bestellen die Collector's Edition bei Amazon ca. 24Monate im Vorraus.

:3
 
rofl, eine dümmere ausrede ist ihm nicht eingefallen?

"Er meinte aber, dass es zahlreiche (E-Sports-)Weltmeisterschaften gebe, die ganze Stadien füllen, dort werde man auch einen "Platz" finden, der besser geeignet sei als die E3."

wo ist denn da bitte platz seine games zu präsentieren?

ach halt. die e3 wäre ja der richtige platz gewesen, so ein mist aber auch ^^
 
@Mezo: Neue Spiele im Rahmen von Daddel-Turnieren vorzustellen, wo nur einer beschränkte Zielgruppe zusieht, anstatt "alle" Zocker ist tatsächlich selten hirnrissig.

Wenn die E3 angeblich nicht geeignet war, dann kann man ja PC-Spiele auf der Gamescom groß rausbringen.
Das ist ja wohl eine Publikumsmesse.
Ganz ehrlich: Nach Microsofts "Bekenntnis" zum PC-Zocken hätte ich mindestens mal die Master Chief-Collection für PC erwartet. Von ganz neuen Sachen mal ganz zu schweigen.
 
Schon heftig, aber mal gucken was sie machen werden sobald SteamOs da ist.
 
@predator7: Dann haben sie ja noch genug Zeit... :P
 
@predator7: Ist dir noch nicht aufgefallen, dass das gelabere bezüglich "in Zukunft kümmern wir uns mehr um den PC" und DX12 eine direkte Reaktion auf Steam OS sind?
 
@gutenmorgen1: DX12 ist eher eine direkte Reaktion auf mantle. Wenn die Spielewelt auf einer von Windows getrennt zu betrachtenden API läuft, entfällt die "Zwangsbindung" an Windows. Der Umsatz von MS basiert zum Großteil nicht auf Windows, sondern auf Produkten und Services für ebendieses. Wenn man sich erinnert dass Windows in den 90ern in den Betrieben genutzt wurde weil einige Mitarbeiter dies bereits von daheim kannten - und da mächtige Serviceverträge hintendranhängen - wird einem schnell klar wie gefährlich ein Produkt ist welches die ubiquitäre Stellung von Windows auch nur ankratzt.
 
@gutenmorgen1: Das fällt einem auch nur auf, wenn man den Rest ignoriert, weil man bereits entschieden hat, was einem auffallen soll.

Da würde ich eher Stamfy zustimmen.

Den Durchbruch für SteamOs seh ich sowieso nicht wirklich.
Man kann erstmal auch nur die Spiele spielen, die jetzt bereits unter Linux laufen.
Womit wahrscheinlich SteamOS Ubuntu mehr Anteile klauen wird als Windows.
D.h. ein nennenswerter Wechsel von Windows zu SteamOS wird sobald nicht kommen.
Was wiederum dazu führt, das bei der Spieleentwicklung sich auch nix ändern wird.
Das fördert nicht den Wechsel von Windows zu SteamOS, was wiederum Spieleentwickler ... blablabla Henne-Ei Problem

Ja klar, wie auch bei WindowsPhone besteht zwar 'ne Chance, aber bedroht fühlt sich MS davon trotzdem nicht (zumindest fürs erste)
 
Ich übersetz das mal: "Wir haben schon genug damit zu tun Windows 8 und die XBox One an den Mann zubringen! Da können wir doch nicht auch noch an PC-Gamer denken.... Sollen die sich doch auch noch ne Xbox One holen."
 
"beteuert, dass man sich künftig wieder verstärkt dem PC als Gaming-Plattform widmen wird" Sagen die das nicht jedes Jahr?
 
@tacc: Sie habens tatsächlich jetzt schon mehrmals im Laufe der Jahre angesagt. Was dann kam waren ein paar Xbox Indies der Microsoft Studios und Age3 HD........
 
@LivingLegend: Und "Games for Windows". Das war ein toller Service...
 
@Stamfy: Nach Windows 8 bin ich so nah dran am löschen von Windows und SteamOS fürs zocken und nem Mac fürs arbeiten ;)
 
@LivingLegend: auf dem mac arbeitest du dann mit parallels oder bootcamp? ;)
 
@laforma: Nein, privat brauch ich kein einziges Microsoft Windows Programm. Hab für alles längst Alternativen. Eben leider nichts, um vernünftig hier und da ein bisschen zu daddeln, das klappt mehr schlecht als recht, und beim Mac bin ich in der Hardware zu eingeschränkt. So wie mir gehts eigentlich auch in meinem Umfeld vielen. Deswegen versteh ich eigentlich absolut nicht, warum die Gamer unter Windows so von MS vernachlässigt werden. Kein Mensch im Heimbereich braucht mehr wirklich MS, das zeigt ja der Siegeszug der Handys und Tabletts.
 
Also die Reaktion einer e3 Show hätte ich nicht gerne gesehen, dann zeigt MS PC Spiele und bekommen von der Öffentlichkeit auf den Sack weil keine exklusiven Games für die Xbox gezeigt werden, weil man Fable Anniversary für den PC vorhält, LOL statt Sunset Overdrives dann zwanzig Minuten Windows Phone Apps.

Wie kann man nicht einsehen wollen dass die Welt von einer MS e3 Show Games für die Xbox erwartet. Davon mal abgesehen findet der PC Spiele Markt doch als PC Steam Download statt, was hat dies mit Einzelhandel zu tun.
 
bescheuerte Aussage. Dabei geht es ja nicht einmal darum, dass Microsoft Spiele vorstellen soll...
 
@Recruit: Wieso nicht?
Microsoft hat eigene Spielereihen (Halo, Gears of war), die nur sie vorstellen können.
 
@AhnungslosER: weil insgesammt weniger Spiele für den PC entwickelt werden. In letzter Zeit kommen für den PC nur noch Konsolenportierungen raus. Das ist n Witz da ein Gaming PC einer Conosle immer noch um Welten überlegen ist. Der Absatz geht jedoch in den Konsolenmarkt über. Dort gibt es dann eher die Portierungen, die den PC Markt abdecken sollen, aber meist jedoch eher nur den mittelmäßigen Absatz der Firmen erhöhen. Siehe Watch Dogs. Siehe Titanfall. Jeder will nur noch einlegen/downloaden... Die "wenigen" PC-Gamer werden mehr und mehr vernachlässigt. Star Citizen ist eine von wenigen Ausnahmen die mir einfallen, das, wenn es denn mal kommt, ja angeblich PC Exklusiv erscheinen soll.
 
http://bit.ly/1lsqEIT ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beiträge aus dem Forum

Jetzt als Amazon Blitzangebot