EA und DICE erwägen für Battlefield "Early Access"-Vorabzugang

Der Publisher Electronic Arts und das schwedische Battlefield-Studio überlegen derzeit, ob sie bei künftigen Spielen aus der bekannten Shooter-Reihe eine so genannte "Early Access"-Phase einführen sollen. Mit dieser Art des Vorabzugangs will man vor ... mehr... Electronic Arts, Ea, Battlefield, Battlefield: Hardline Bildquelle: Electronic Arts Electronic Arts, Ea, Battlefield, Battlefield: Hardline Electronic Arts, Ea, Battlefield, Battlefield: Hardline Electronic Arts

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würde wohl Sinn machen. Jenseits aller Bugs waren ja jetzt die Battlefields bisher alles keine schlechten Spiele, an BF3 hab ich immer noch eine Menge Freude.
 
Ich soll also dafür bezahlen, dass sich EA in der QA die Betatester sparen kann... soweit kommt's noch.

Die Battlefield 4 Probleme hätte man großteils auch auf einer Karte erkennen können. Das Hauptproblem waren ja Engine-Crashs und der Netcode. Hätte man die Shanghai-Beta länger laufen lassen und das Feedback da ernst genommen, dann hätte BF4 einen deutlich besseren Start hinlegen können. Aber dafür hätte man dem Entwickler mehr Zeit geben müssen, auf die Community zu reagieren. Viele der Bugs in der Final von BF4 waren mit Ansage.
 
"Als Early Access bezeichnet man Pre-Alpha- oder -Beta-Phasen, bei denen man ein Spiel sehr früh kaufen und nutzen kann, dabei aber mit schwerwiegenden Fehlern und fehlenden Inhalten rechnen muss."

Ich finde da nichts verwerfliches dran, tolle Sache, aber dass dafür einer 60-70€ für hinlegt halte ich für gewagt. Als Kunde ein Spiel früher spielen zu dürfen kann da nicht das Privileg sein, eher dass der Hersteller ein sauberes Produkt zum "Echtstart" liefert. Was mMn dann auch den Early Access Kunden mit einem ordentlich reduzierten Kaufpreis gutgeschrieben werden sollte.
 
@RocketChef: tolle Sache? Früher wurde man für so etwas bezahlt und das nannte sich Arbeit ;) also gratis würde ich das ja noch verstehen, aber gegen Bezahlung ???
 
@RocketChef: Die Preise sind insofern völliger Mumpitz, da man nicht nur mit dem Betatest eine zusätzliche Leistung erbringt, sondern auch noch verglichen mit den Keyhändlern meist 30€ mehr bezahlen darf.
 
@Johnny Cache: Gesetzt den Fall, du kommst in den Early Access wenn du *nicht* über Origin bestellst. Bedeutet: Der Keyhändler müsste den Key für das Spiel schon zum Early Access Start haben und dir zuschicken.
 
@RocketChef: Genau. Letztendlich bekommen die einen eine verbuggte Version für viel Geld etwas früher, die anderen ein mehr oder weniger fertiges zum halben Preis. Anders herum würde es wenigstens etwas Sinn ergeben.
 
@Johnny Cache: Das meinte ich ja oben. Wenn man schon Betatester spielt, sollte man auch weniger für zahlen. Also 60€ regulärer Preis, wenn es dann "fertig" ist und 30-35€ für den Early Access. So Kickstarter-Mässig :).
 
@RocketChef: Das versteht sich doch von selbst. Und ich bin eher für 20-30 Euro wenn jemand das Spiel in einer sehr frühen Early Access Phase kauft. Der Preis kann sich ja dann schrittweise erhöhen je mehr Content drin ist und je weniger Bugs vorhanden sind...
 
@RocketChef: Also ich denke das die Spiele trotz dem eary acces verbugt sein werden. Scheiß EA pack.Was mit Bf4 und Simcity abgezogen wurde ist mal richtig krass. Hab Bf4 seit release und nur 8 stunden gezockt, einfach weil des Spiel der letzte Müll ist :)
 
@Smoke-2-Joints: "Der letzte Müll" scheint Ansichtssache zu sein. Ich hab aktuell 423h auf der Uhr.
 
@RocketChef: BF4 hatte seine Startschwierigkeiten. Aber seit Januar funktioniert es bei mir und meinen Kumpels tadellos.
Du kannst also weiterhin schmollend in der Ecke hocken und über ein mittlerweile tolles Spiel lästern oder deinen Groll überwinden und Spaß haben
 
@darksun-85: Nee ich schmolle lieber, Ea wirds nicht jucken, mein Geld haben sie ja schon.
 
@Witold: Der war gut ;)
 
Early Access hatten wir ja alle schon nur haben wir den ueberteuerten Preis gezahlt
 
Momentan hat die BFH Beta, den Netcode von BF4 vor dem Netcode Patch.
Wenn sie den neuen reinpacken, kann man BFH wirklich testen, solange der alte Code drin ist tue ich mir das nicht an.
Momentan stürzt das Spiel eh in einer Tour ab...
 
@SuperSour: Also BFH läuft bei mir und meinem Clan stabil. Abstürzte hatte noch keiner von uns. Allerdings stimmt das mit dem Netcode. Man hatte grade gefeiert, dass das Rubberbending bei BF4 deutlich besser wurde, und dann kommt es mit BFH wieder um die Ecke. Aber hier muss man einfach sagen, dass die Beta auf einer alten Codebasis ist und bis zum Release garantiert die Codebasis mindestens auf dem aktuellen BF4 Stand sein wird.
 
Watn Schrott !

Selbst ein alter Hack von Bf4 geht bei Hardline !

Die hätten ein Add on draus machen sollen !
So wie BC2 Vietnam !
 
Klar. Es will ja auch jeder gegen Geld ein noch verbuggteres Game, dass am besten gleich noch die Installation auf seinem Gaming-Rechner schrottet. So ein Vorabzugang ist vermutlich für die Leute gedacht, die gerne mal ihre Installation reparieren, wenn sie dafür bei Freunden und Bekannten damit prahlen können, dass sie schon "das Neueste" haben. Auf jeden Fall haben sie so immer den neuesten Origin-Trojaner auf ihrem Rechner und ich weiss nicht, ob man damit tatsächlich prahlen sollte, da es einen wohl nicht wirklich smart dastehen lässt, sich freiwillig Malware auf den Rechner installiert zu haben. ;-)
 
Es wird sich nichts ändern, man wird damit nur versuchen das Gejammer zu umgehen, indem man die Leute darauf hinweist, dass sich das Spiel in der Betaphase befindet.
Praktisch ein oberflächlicher Verpackungswechsel, damit niemand mehr sagen kann, EA würde zu früh verbuggte Spiele auf den Markt werfen.
EAs Verarschung geht in die nächste Runde.
Besser als mehr Geld in die Entwickung zu investieren, um die Qualität zu steigern.
 
Early Access, eigentlich was für Indie Entwickler die sich oft lange und teure Alpha/Beta tester nicht leisten können. Aber bei einem Milliarden Unternehmen mit Jahrelanger erfahrung, wie EA, klingt es doch einfach nur nach abzocke.

Aber wer weiss, wenn man dafür Battlefield 12 für 10€ in einer PreAlpha bekommt. Wage ich aber stark zu bezweifeln. Bei EA wohl eher vollpreis 60-70€ für die Alpha.
 
Das Thema lässt sich doch ganz einfach beseitigen. Lasst euch mehr Zeit bei der Spielentwicklung und bringt nicht Jahr um Jahr ein neuen Teil davon raus. Dazu kommen noch die Vorgaben das das Spiel nicht verschoben werden darf laut EA und es nach dem Motto "komme was wolle" auf den Markt geprescht wird. Andere Unternehmen wie Ubisoft haben dazu gelernt und verschieben die Spiele lieber nach hinten, auch wenn sie dadurch den Unmut der Käufer auf sich ziehen, um die Qualität zu sichern. Den nur ein bugfreies Spiel ist das was am ende zählt. Ob das Spiel nun nen halbes Jahr später kommt da kräht kein Hahn mehr nach. Wenn es wie BF4 so verbuggt auf den Markt geschmissen wird das es kaum spielbar ist hat man in 10 Jahren noch Freude an den Nachsagungen. Und das lernt EA einfach nicht. Und nen Early-Access bei einem AAA Spiel und das noch von einem der größten Publisher ist das lächerlichste was ich je gehört habe. Early Access gehört den kleinen Studios und Indies die dadurch auch noch die Weiterentwicklung des Spiels finanzieren da sie sonst keine Chance haben das Spiel fertig zu stellen oder mehr Personal ein zu stellen (siehe DayZ, Rust, Assetto Corsa, Project Cars oder Minecraft)
 
Ich dachte bei Hardline ist Visceral das Studio und nicht Dice?!
 
Ich weiss nicht, warum Ihr Euch überhaupt noch aufregt. Solange EA mit seinem Sche*** ss Origin nicht aufhört, bleiben dessen Spiele im Regal , im Laden liegen. Die können mir viel vom Pferd erzählen, für mich ist und bleibt dieses Origin Spyware, Malware. Was auf meinem PC ist, geht die mal sowas von gar nix an. PUNKT. Aber leider wird es genug Leute geben, die diesen Hersteller weiter unterstützen, diese Spiele kaufen. ICH kann auch wunderbar ohne EA.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Battlefield 1 (PC) im Preisvergleich

Battlefield 3 bei Amazon