LG G Watch: Release-Termin, Hardware, Preis & mehr durchgesickert

Einmal mehr sind im Internet ausführliche Informationen zu einer noch nicht veröffentlichten Smartwatch aufgetaucht. Die Leaks wollen über Preis, Release-Termin und Ausstattung der ersten Android-Wear-Smartwatch G Watch von LG Auskunft geben können. mehr... smartwatch, Android Wear, LG G Watch Bildquelle: LG smartwatch, Android Wear, LG G Watch smartwatch, Android Wear, LG G Watch LG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Soso, 36 Stunden im STANDBY soll der Akku halten.
Liebe Leute so wird das nix, der Akku müsste im Standby mindestens ne Woche halten für eine vernünftige SmartWatch.
 
@Boombastic: Bin deiner Meinung, da die Sony SW2 des auch zustande bekommt. Sind aber vom technischen Ansatz andere Philosophien in die Uhr eingeflossen. Sony verwendet ein µC Betriebsystem und ist massiv auf Stromverbrauch getrimmt, die LG Smartwatch ist ans Google Wear hin getrimmt. Quasi ans Referenzdesign von Google. Bin gespannt wie die Laufzeit im direkten Vergleich mit der Moto 360 verhaltet.
 
@Boombastic: Ich lege meine Uhr jeden Abend ab wenn ich schlafen gehe, da ist es mir dann auch egal ob ich sie auf die Ladestation lege oder auf den Schreibtisch.
 
@BrakerB: versteh mich nicht falsch. Diese Antwort ist auf ein gewisse Anzahl von Usern, zutreffend. Ich nehme zb so gut wie nie die Uhr ab.
 
@WosWasI: Persönliche Präferenzen ;)
 
@BrakerB: ich z.B. Tage nie eine Uhr darum könnte ich mit den 36 Stunden sehr gut leben ich würde sie einfach permanent laden, für mich also perfekt.
 
Warum beschwert ihr euch beim Display? Auf der Größe sind das 240 PPI. Das wird ja wohl bei der Auflösung reichen,
 
@MrInternet: Wer hat sich beschwert?

Aber davon abgesehen. Unter Full-HD geht ja mal wohl gar nichts! ^.^
 
@MrInternet: Es wurde lediglich bemerkt das LG in der Auflösung keine Bestmarke setzt. Das ist doch kein beschweren.
 
Was kann die Uhr so?
 
@intelc2d: mal deutlich mehr als andere Uhren die weit mehr als 200€ kosten ;) aber dafür ist die hier halt ein Nerd spielzeug und keine schweizer Präzisionsuhr.
Die uhr wird dir aber sämtliche Notifications anzeigen. Man muss also nicht das Handy aus der hose ziehen um zu sehen was los ist. Man wird wohl auch das Handy damit steuern können, zum Beispiel den Musikplayer und und und und. Viele nette spielereien, die man nicht unbedingt braucht.
 
Mir erübrigt sicht noch nicht so wirklich der Nutzen der Smartwatches --- um sie nutzen zu können, muss man das handy dabei haben. aber wenn ich das handy dabei habe, wofür brauch ich dann die uhr? für mich wird es erst interessant, wenn das ding standalone funktioniert (ich meine dabei nicht, die uhrzeit anzeigen;)) -- mit multisim, gps trackin,. whatsapp und z.b. musikstreaming funktion könnt ich mir das teil gut als ergänzung vorstellen, wenn man das handy mal nicht mitschleppen will (sport, feiern etc...) aber so versteh ich das einfach nicht (liegt wohl auch daran, dass ich kein uhrenträger bin)
 
@slashi: Sehe ich auch so, und wenn ich sehe das ich nachrichten erhalten habe muss ich sowieso wieder das smartphone zücken ^^ also war spar ich mir jetzt? ob ich jetzt auf die "uhr" blick oder auf mein Phone.. naja werden sich schon haufen abenehmer nerds für sowas finden.
 
@intelc2d: blah blah. Wozubraucht man denn sowas. Was habe ich das schon oft gelesen. Und 2 Jahre später benutzt es auf einmal jeder. Zugegeben die aktuellen wearables sind allesamt Unfug. Denn sie sind nicht durchdacht. Sie versuchen verzweifelt irgend einen Benefit zeigen zu wollen der so nicht existent ist. Solange das so ist floppen diese Geräte. Und das zu recht. Im Herbst wenn Apple wieder zeigen muss wie man es richtig Macht werden auch wieder die "wer braucht denn sowas" Menschen am Start sein. Die Keynote ist dann wie üblich der offizielle Startschuss für die Konkurrenz die Apple Uhr möglichst ähnlich nachzubauen und in 2 Jahren rennen se alle damit rum.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!