Selbstverpflichtung: Agenturen reagieren auf Wikipedia-PR-Skandal

Wikipedia darf nicht länger zur Selbstdarstellung und für Werbezwecke missbraucht werden - das geht aus einem Statement hervor, welches von großen PR-Agenturen in den USA gemeinsam mit der Wikimedia Foundation veröffentlicht wurde. mehr... Logo, Wikipedia, Wikimedia Foundation Bildquelle: Wikipedia Logo, Wikipedia, Wikimedia Foundation Logo, Wikipedia, Wikimedia Foundation Wikipedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde Firmen und Personen die dabei erwischt wurden, dass sie ihren Wiki-Eintrag gegen Bezahlung "aufbessern" wollten sollten mit einem entsprechenden roten Hinweiskasten belohnt werden, der frühestens erst ein Jahr später wieder entfernt wird.
 
@Memfis: Naja, der Klassiker um die unliebsame Konkurrenz an den Pranger zu stellen, wäre dann: Nimm Person x als Mittelsmann, lasse ihn so tun, als ob er im Auftrag von Firma y arbeite und freue dich, wenn er bzw. die vermeintliche Firma y auffliegt.
 
@ethernet: Das ist leider auch wieder Wahr.
 
Das ist so was von Traurig, dass ein solches Projekt wie Wikipedia mit seinem unschätzbar wertvollen Potenzial so missbraucht wird.
Einzig und allein um sich zu bereichern und den Leuten ein falsches Weltbild aufzudrücken.

Und dann wundern sich Firmen, dass Bewerber bei Vorstellungsgesprächen jede menge Stuss erzählen.
Nennt man Eigentor so etwas.
 
@LastFrontier: Woher weisst du dass es nicht anders ist bei den frueheren gebundenen Ausgaben eines Lexicons?
 
@-adrian-: Wikipedia ist eine Riesen-Community, da kann aus Prinzip jeder mitmachen (und mitpfuschen) der will; ein Brockhaus etc dagegen hat(te) einen mehr oder weniger festen Stamm an Redakteuren und entsprechende Qualitätssicherungsprozesse (gehe ich jedenfalls von aus). Klar würde ich nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass da alles 100% objektiv war, aber die Einflussnahme war da nicht so unmittelbar möglich.
 
@rallef: Die Einflussnahme ist dort zentierter dafuer kannst du aber auch nicht nachvollziehen oder einspruch ueber information einlegen wenn du es besser weisst
 
@-adrian-: Ich habe jedenfalls in noch keinem Lexikon eine Probagandaseite eines Unternehmens gefunden.
Manche Artikel in Wikipedia strotzen ja nur so vor Selbstverherrlichung und stinken geradezu nach Subjektivität.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebte Wikipedia Downloads