Windows Phone 'McLaren' soll mit neuartiger 3D-Bedienung kommen

Vergangene Woche sind die Pläne hinsichtlich der von Microsoft geplanten Windows-Phone-Geräte durchgesickert, besonderes Interesse konnte das Modell mit dem Codenamen McLaren wecken: Dazu sind nun weitere Informationen aufgetaucht, das Gerät soll ... mehr... Microsoft Research, Gestensteuerung, 3D Sensor für Smartphones Bildquelle: Microsoft Research Microsoft Research, Gestensteuerung, 3D Sensor für Smartphones Microsoft Research, Gestensteuerung, 3D Sensor für Smartphones Microsoft Research

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin auf erste Test bzw auf das Ausprobieren gespannt! Sicherlich nützlich in gewissen Situationen.
 
Dem Lumia 1080?
 
@Lloyyd: Ja, der Nach-Nach-Nach-Nach-Nach-Nachfolger vom 1020.
 
so sinnvoll und erfolgreich wie 3D-TVs
 
@wfhh: ich glaub inzwischen hat ca. jeder 2te einen 3D-TV zu Hause, auch wenn davon nur ein Bruchteil 3D-Bluerays oder anderes 3D Material nutzt würde ich nicht sagen, dass 3D-TVs nicht erfolgreich sind. Wer kauft heute denn noch einen TV ohne 3D ? Die größeren Modelle gibt's ja kaum noch ohne 3D ... Ab und an schau ich auch mal nen Film in 3D, warum auch nicht, beim Ausleihen kosten die 3D-Filme hier auch nicht mehr als andere. Und wenn man mal z.B. die Haribo Werbung auf Youtube in 3D am Fernseher guckt schaut das schon recht cool aus wenn die Bärchen durch's Zimmer fliegen... Sicher kann man auch ohne 3D gut leben, aber hin und wieder macht so ein 3D Filmchen auch Spass ...
 
@avi187: Ich würde z.B. einen ohne 3D kaufen sowie ohne Smart-TV-Funktionen, da kann man im Vergleich zu den aktuellen Modellen so enorm viel Geld sparen. Fernseher ohne werbewirksame Features wie 3D, Pseudo-Bildverbesserungen wie 400Hz und Internetfeatures verkaufen sich einfach schlechter und sind daher stark im Preis gefallen. Wenn du als Kabelkunde z.B. eh ein extra Rekorder hast, ist eigtl. alles, was über einen großen Monitor hinaus geht, Verschwendung, weil man eh alles über das externe Gerät macht. Fernseher, die nicht viel mehr können als einfach ein 2D-Bild über HDMI in guter Qualität ausgeben, gibt es in 55-60" für 600€.
 
@mh0001: für weniger als 600€ hab ich einen 55 Zoll 3D bekommen bei den Warehouse Deals vom Shop mit dem A vorne. Da hab ich keinen ohne 3D gefunden der günstiger wäre ;-). Naja ist ein Grundig, hat nicht viel Smart-TV, aber da nutz ich sowieso nen PC für. Gut 3D schau ich auch nur ca. 1x im Monat, aber warum auf die Funktion verzichten. Bild ist tadellos und LED, da konnte mein alter LCD endlich in Ruhestand gehen ... Ich hab SAT, der Receiver ist jetzt auch mit im TV, noch a Kästchen weniger im Wohnzimmer das verstauben kann, da freut sich meine Frau ;-) Also für mich ganz klar die richtige Wahl. Aber Geschmäcker sind verschieden. Ich würd mir z.B. keinen mit Shutterbrille kaufen - im hellen Wohnzimmer stört mich das Geflackere und jedesmal alle Rollos runter muss auch ned sein. Mit dem passiv 3D kann ich die 1€ Kino-Brillen nutzen und zahl nicht extra. Also für ne Familie mit mehr Personen ein günstiges 3D Vergnügen (ganz im Gegensatz zum Kino wo man inzwischen bei 3D ja schon eher abgezockt wird - da is man jedesmal gut 50€ los wenn man mit den Kindern nen Film schauen will). Noch ein Grund (für mich) für 3D zu Hause ;-)
 
@avi187: Kein 3D und kein SmartTV sind für mich Gründe einen Fernseher zu kaufen ;)
 
@Knerd: wie oben geschrieben - jeder hat andere Prioritäten, aber ich denke mal dass eher wenige Wert auf "puren TV Genuss ohne 3D legen" und die meisten gern nen 50er mehr zahlen um 3D mit an Board zu haben - egal ab man's dann nutzt oder nicht. Wie heißt's so schön - Ausnahmen bestätigen die Regel ... und die Marketing Abteilungen der ganzen Elektromärkte werden ja auch nicht so dumm sein und fast nur noch große 3D Fernseher in die Ausstellung zu stellen, wenn die Nachfrage nach Nicht-3D Geräten größer wäre ;-) ... Aber ok SmartTV brauch ich auch ned - wegen PC eben - und so "smart" sind die meisten TVs sowieso noch nicht, vor allem die Bedienung über die Fernbedienung ist ein Graus und alles andere als smart. Dann lieber ein kleines wireless Keyboard mit Touchpad. Wobei, wenn ich nicht irre unterstützen einige TVs auch schon sowas ... Irgendwie schon witzig, wenn einem vor 10 Jahren jemand gesagt hätte "Hey mein neuer Fernseher hat ne Quadcore CPU und mein Handy kommt erst mit nem Octacore in Schwung" den hätte man noch ausgelacht ;-)
 
Ihr hättet noch euren eigenen älteren Artikel verlinken können... http://winfuture.de/news,78853.html ;)
 
@Knarzi81: Völlig richtig. ;) Wurde gemacht.
 
Ach und dafür soll die 24/7 die Kamera aktiv sein, mit direktem Stream von all meinen Aktivitäten ins MS-Rechenzentrum und Kopie bei der NSA? Mal abgesehen davon dass das ohne Ende Akku fressen wird. Ist mal wieder der typische PR-Mumpitz von "Microsoft Research", der schon in kürzester Zeit wieder in der Versenkung verschwinden wird.
 
@Jas0nK: Wo genau steht, dass die Kamera dafür verwendet wird? Achso, nirgendwo. hm ja.. doof fürs trollen.. hmm
 
@Jas0nK: Wie gut, dass du so was weißt.
 
Ich hasse Kamera-Ausbuchtungen -_- Das wäre für mich evtl. ein Ausschlusskriterium. Da lieber ein dickeres Gerät, mit besserem Akku und ohne Ausbuchtung!
 
Cool wäre eine zusammen mit McLaren entwickelte Edition.
 
@AhnungslosER: Oehm, nein. Alle "Designer"-Kooperationen waren doch, soweit ich mich entsinne, eine Katastrophe... Functions follows design, bitte!
 
@SpiDe1500: Mit Ausnahme des Nokia Lumia 929 (Icon)/930 gefiel mir das Design von Nokias/Microsoft Mobiles Smartphones bisher sehr gut. Mir würde es von daher reichen, wenn die Design-Kooperation sich auf die Freigabe des McLaren-Logos für die Verwendung auf dem Gehäuse beschränkt. ^.^
 
@AhnungslosER: Gut, damit kann ich leben :D
 
@SpiDe1500: Sehr gut.
Ich bin ehrlich gesagt vom Icon/930 etwas entsetzt.
Das McLaren-Logo macht sich sicherlich gut auf einem Gerät mit dem Design des Lumia 925.
 
An all die """""Schlau"""""meier die jetzt wieder Verschwörungstheorien schmieden (absichtlich, um Microsoft zu schaden, oder aus Unwissenheit): Nur weil es im Zusammenhang mit Amazons gemutmaßtem Smartphone heißt, dass die 3D-Erkennung mit Hilfe von Kameras realisiert werden soll, muss das noch lange nicht für alle Systeme gelten!
Wer sich ein bisschen schlau macht, entdeckt nämlich, dass Microsofts System über die Messung des elektrischen Felds vor dem Display funktioniert.
 
@AhnungslosER: Das ist aber glaube noch mal ein anderes. Das was du meinst ist ja direkt von MS Research entwickelt worden. http://winfuture.de/news,81435.html Das hier soll aber auf die von Nokia entwickelte Technik beruhen. Aber auch da kommt eben kommt wohl definitiv keine Kamera zum Einsatz.
 
@Knarzi81: MMC. Aber dennoch finde ich es eine Unverschämtheit was hier wieder vin einigen behauptet wird, womöglich sogar in der Absicht Microsoft zu diskreditieren.
 
@AhnungslosER: Ich weiß, ich weiß... dafür feiern dann wieder alle, weil Google ein Unternehmen für Überwachungssateliten gekauft hat...
 
@Knarzi81: Gut, dass du mich richtig verstanden hast.
Natürlich muss man Google alias Skynet feiern. Es wäre doch schade, wenn wir nicht die Gelegenheit bekämen unserem (persönlichen) Terminator über den Weg zu laufen.
Dann hätte sich Arnie doch völlig umsonst die Mühe gemacht, die komplizierten Monologe auswendig zu lernen.
Ganz ehrlich: Bis vor kurzem habe ich das selbst eher noch für eine Übertreibung gehalten. Dann hat Google eine Robotik-Firma gekauft...
 
@AhnungslosER: http://www.golem.de/news/nearby-google-moechte-mithoeren-1406-107078.html

Auch wieder sowas wo sie über Umwege in deine Privatsphäre wollen. Natürlich alles nur um dir was Gutes zu tun, Problem ist aber, dass alles gesammelt wird und nicht ein bisschen offline funktioniert und alles komplett an Googles Server geht. Ich verstehe einfach nicht, warum solche Funktionen gefeiert werden, hier aber gleich die dickste Überwachung unterstellt wird, obwohl nicht mal irgendwas in die Richtung wegen ganz anderer Technik möglich ist. Musst da mal in die Kommentare gucken, wie viele das super finden. Ein absoluter Witz.
 
@Knarzi81: Da schreiben ernsthaft Leute, dass ihnen die permanente Überwachung durch ihr Google-Phone, und zwar nicht bloß der Geo-Lokation, sondern auch mit ständig eingeschaltetem Mikrofon, so "Vorteile" wie eine Erinnerung wenn sie irgendwo einer Person begegnen, wert sei.
Natürlich muss jeder seine eigene "Kosten-/Nutzen"-Rechnung machen.
Da die Träger einer solchen Wanze aber jeden in ihrer Umgebung ungefragt belästigen, hört es irgendwo echt auf mit "persönlicher" Freiheit.
 
@AhnungslosER: Da kann man sich eben wirklich nur noch an die Birne greifen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum