GOG.com startet DRM-freien Konkurrenten zu Steam, Origin & Co.

Online-Distribution wird immer wichtiger, da sie vor allem eines ist: praktisch. So manche Nutzer scheuen sich aber davor, Steam, Origin, Uplay und Co. zu installieren, da sie die dort eingesetzten Kopierschutzmaßnahmen ablehnen. ... mehr... Spiele, Gog.com, GOG Galaxy Bildquelle: GOG Spiele, Gog.com, GOG Galaxy Spiele, Gog.com, GOG Galaxy GOG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt sehr gut, gog.com ist bisher der einzige von den "neuen" Anbietern der mir wirklich gefällt, leider fehlt aber auch hier weiterverkaufen von Spielen...
 
@Knerd: gog.com ist dafür nicht gedacht. Ich fände es bei manchen Sachen nicht schlecht, sie weiterverschenken zu können, aber die Preise sind schon so teilweise sehr gering. Wer schenkt dir sonst etwas und macht mehrmals die Woche Aktionen mit manchmal sehr großen Rabatten? Dafür dann wieder alles haben wollen, das zeigt, warum nur wenige Plattformen bestand haben... Und davon sind die meisten sicher nicht annähernd so freizügig wie GOG...
 
@MrChaos: Ist auch wahr :P
 
@Knerd: es ist unsinnig, wenn du etwas weiter verkaufen willst so eine Plattform nutzen zu wollen, die sind nunmal als Art bibliothek gedacht. Wenn du dir nicht sicher bist ob ein Spiel gut ist musste dich vorher ausreichend informieren. Für spielen und weiterverkaufen gibt es immernoch Retail
 
SEHR GUT. Mehr ist kaum zu sagen :)
Wünschte mir nur sie hätten vielleicht mit Desura zusammen gearbeitet. Ist zwar schön Konkurrenz zu haben aber bei den ganzen Plattformen und Plattformen für Plattformen wird es langsam mühsam.
 
Find ich auch klasse, auch wenn ein Client bei meiner bescheidenen Sammlung von 6 Spielen für mich jetzt nicht wirklich nötig ist :) Aber falls sie irgendwann mal mit den Preisen etwas attraktiver werden sollten wird das vielleicht mehr.
 
@lutschboy: Ich hab aktuell nur zwei ^^ Dungeon Keeper 2 und Dungeon Keeper Gold :P
 
@Knerd: Gute Wahl... die habe ich auch (und noch ein paar hunder weiter *hust*). Dafür wieder hasse ich GoG. Ich kann so schlecht nein sagen. ;)
 
@MrChaos: Ich hab nur die zwei, spiele am PC eher weniger ;)
 
Ich wünsche GOG sehr viel Glück!
 
"Bei Steam etwa ist der Client eine Voraussetzung, um überhaupt spielen zu können." Das ist falsch. Die Implementierung der Kopierschutzmechanismen ist auch bei Steam für den Entwickler vollkommen freiwillig. Es gibt diverse Spiele - Kerbal Space Program und Europa Universalis 4 als Beispiele - die sich auf Steam aktivieren lassen, die man mit Steam herunterladen kann, die aber zum Spielen kein Steam benötigen. Die verwenden den Steam-Client nur für Updates.
 
ich versteh schon das drm frei ganz nett ist. aber welche vorteile bringt es mir ? wenn ich so meine steam liste durch gucke hab ich evtl 10 % der spiele direkt bei steam gekauft der rest is von anderen platformen wo ich halt ein key her hab. offline spielen geht bei steam genau so. abgesehn davon hat man schön die cloud wo alles gespeichert wird und ich mir kein stresswegen savegames oder tasten belegung machen muss. wäre steam geschlossen und man könnte keine keys von dritten einlösen würde ich es verstehn. aber so wird man doch auch nirgends eingegrenzt in der handhabung wie man damit umgehen will.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung