Android 4.4.x kommt mittlerweile auf 13,6 Prozent Verbreitung

Google hat wie immer zum Anfang eines Monats die aktuellen Statistiken zur Verbreitung der Android-Versionen veröffentlicht. Diese zeigt, dass Android 4.4.x, die aktuellste Ausgabe des Betriebssystems, langsam, aber sicher in Fahrt kommt, da man in ... mehr... Google, Logo, Android 4.4, KitKat, Mountain View Bildquelle: Sundar Pichai @ Google+ Google, Android, Logo, Android 4.4, KitKat, Mountain View Google, Android, Logo, Android 4.4, KitKat, Mountain View Sundar Pichai @ Google+

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
IOS 7 = 85%
 
@spoover: Schlechter Versuch. Text lesen. Sind nämlich 89 Prozent. ;)
 
@spoover: Bei Android-Geräten? Beachtlich!
 
@spoover: Äpfel und Birnen und so... Anzahl iOS-Geräte: Weniger als 10, alle sehr ähnlich. Anzahl Android-Geräte: keine Ahnung, auf jeden Fall ein Vielfaches davon, mit großer Variation.
 
@TiKu: Wenn es mehr als ein Update für ein aktuelles Modell (außer Nexus) gibt, kann sich der Android Nutzer doch glücklich schätzen. Danach ist eh finito
 
@TiKu: Deine Logik ist aber auch lustig. Wenn das neuste Android hinter iOS steht, dann erklärst du, dass Apple nur wenige Geräte hat, während Google mehrere bedienen muss. Ist ja auch nicht falsch.

Manchmal jubelst du aber auch, dass Android mehr Marktanteile hat als iOS. Da interessiert dich komischerweise nicht, dass es etliche Android Geräte gibt und es somit irgendwie nachvollziehbar ist.^^
 
@gola: Ähm, dann liest du meine Kommentare nicht richtig. Ich habe schon mehrfach kritisiert, dass Apple keinerlei Auswahl hat und deshalb zum einen weniger Kunden anspricht, zum anderen diese auf 1 Gerät kanalisiert, sodass dieses dann hohe Verkaufszahlen (in Stückzahlen) erreicht.
 
@TiKu: und? Das neuste kitkat update wurde vor Tagen angefangen zu verteilen und google schafft es nicht, dieses für alle nexus anzubieten. ne man bedient erst die einen dann die anderen und und und. 3 Monate später gibts eine neue version und so mancher hat noch immer kein update. Wie kann es sein dass google es noch nicht mal für ein gerät schaft und apple stellt an einem Tag Weltweit für alle Iphones ipads und co SOFORT zu verfügung?
Zu den variationen sag ich es mal so. Was bringt es einem wenn man so viele geräte hat und 80 % laufen ruckelnd durch die gegend und jedes 2 Kann man streichen, weil es dass gerät so änlich auf dem Markt gibt...Wähle zwischen apfel und hier ein apfel vom anderen verkäufer. Nichts ist anderes aber du kannst dich entscheiden...
 
@Fanel: Ich verstehe immer dieses Ruckel-gebashe nicht. Es ruckelte in meinem Nexus 4 und jetzt in meinem Nexus 5 garnichts.

Nehmen wir aber mal ein praktisches Beispiel aus dem wahren Leben: WhatsApp. Der vielleicht am meissten genutzte Messenger. Genau dafür willst du jetzt ein Smartphone kaufen und bist aber nicht soo technik-affin. Willst bloß Texte schreiben, Bilder und Videos schicken und so. Kaufst du dir jetzt für deinen Einstieg ein aktuelles iPhone für 700€ oder für 150€ das Lidl-Smartphone? Es ist dem Großteil der Kunden völlig Banane ob geupdatet wird oder nicht. Bei über 400% weniger Anschauffungspreis ist den Meissten noch mehr Banane ob es ruckelt. Und Genau dafür ist die von dir schlecht geredete Variation gut. Apple raffts bis heute nicht. Ich sag nur 5c...
 
@RocketChef: und manche applehater raffen es bis heute nicht, apple hat nie gesagt, dass das 5c für cheap steht. hauptsache man legt wert auf sachen die irgendwelche Analysten mal von sich geben...
 
@Fanel: Das Geruckel existiert auf Geräten, in deren Preisregionen Apple überhaupt nichts zu bieten hat.
 
@TiKu: wie lustig das war, als mein arbeitskollege mit seinem neuen s3 ankam und mir zeigte wie toll es ist. Komisch hat er geguckt als ich ihn fragte wieso es so ruckelt...
 
@TiKu: mir als kunde ist es schlicht egal ob ein Hersteller ein Gerät oder einhundert Geräte unterstützen muss .. Mich interessiert ob Updates kommen. Wenn Samsung zB bei einem Update 15 Geräte unterstützen müsste zeigt es sich doch in welche Lage sie sich selbst manövriert haben durch ihre Anpassungen. Davon abgesehen kommen dann solche Dinge raus wie derzeit die kitkat Unterstützung auf dem S3 .. Lt. Samsung ist zuwenig RAM der Grund weswegen sie nicht Portieren.. Wie flüssig kitkat auf einem S3 laufen kann zeigen solche ROMS wie cyanongenmod. Apple wird mit ios 8 die letzten 4 gerätetypen (iPhone 4s, 5, 5s und dann das aktuelle iPhone 6) unterstützen.. Das bekommt selbst google mit ihren nexus Geräten nicht hin.. Google bietet nur 18 Monate Updates an. Ja klar hast du als kunde die wahl zwischen vielen verschiedenen Geräten in allen preiskategorien.. Allerdings geht dies zu Lasten der Updates. Würde apple auch in preiskategorien ab 300€ Geräte anbieten inkl. der gleichen Update Strategie dann würden sich die Marktanteile von ios zu android wieder schön verschieben. Davon abgesehen ist auch android nicht der Heilsbringer da letztendlich nur Samsung mit ihrer aggressiven Marktpolitik hier nennenswerte gewinne macht... Ach ja .. Eine vernünftige backuplösung die auch ein 0815 User bedienen kann suchst du noch immer unter android.
 
@Balu2004: Und läuft das S3 ohne KitKat schlecht? Funktioniert da irgendwas nicht? Den Großteil der User interessieren die Updates einen feuchten Dreck, solange die Apps laufen. Und das tun sie auch mit 4.1 oder 4.3. Und nochmal: Ich bin froh, dass es die Anpassungen gibt. Einen Einheitsbrei à la Apple will ich nicht.
 
@TiKu: achso ich vergas .. update werden also überbewertet. im gegensatz zu android usern wissen iphone und windows phone user das updates kommen das sie hiermit automatisch konfrontiert werden wenn eine neue version verfügbar ist. in bezug auf sicherheitslücken bin ich insbesondere hierüber froh (auch wenn ich momentan ein android - google nexus 5 - habe). durch das nichteinspielen von sicherheitsupdates werden die lücken nicht weniger.. da kannst du dir das noch so schön reden .. wie sollen ausserdem kunden feststellen das es verbesserungen geben kann wenn sie diese nicht vom hersteller angeboten bekommen?
 
Da es für viele ältere Androiden gar keine Updates mehr gibt, wird sich das Problem von Gingerbread wohl allenfalls "biologisch", also durch Wegsterben / Neukauf, erledigen.
 
@rallef: Ist wohl wie bei XP
 
@rallef: Jo, bin ich auch einer. Entweder Custom-ROM und neu beleben und weitergeben/-nutzen oder gleich neu kaufen. Dafür hat man ja anfangs auch weniger gelatzt als beim Apfel und kann auch mal ein anderes Design bzw. Hersteller ausprobieren.
 
Na ja, wenn die Updates der anderen Hardware-Hersteller schneller von Gange gehen würden, dann wäre die Prozentzahl wesentlich höher.Bei Samsung dauert es ja eine halbe Ewigkeit, bis das Update bereit gestellt wird.Bei anderen Herstellern scheint das gleichermaßen so schleppend voran zu gehen, da alle ihren unsinnigen Mist mit implementieren müssen. Vielleicht kommt ja mal der Tag X, wo alle nur noch ein Stock-Android anbieten, dann wäre das Problem Vergangenheit.Zudem finde ich es besonders ärgerlich, das Geräte nur 18 Monate gewartet werden und dann keine Updates mehr erhalten.Das ist die aller größte Schweinerei!!!Die Leute müssen sich somit aller zwei Jahre ein neues Gerät kaufen, um den aktuellen Softwarestand zu erhalten.Meiner Meinung nach, ist das Abzocke pur!!!
 
@Fanta2204: "Vielleicht kommt ja mal der Tag X, wo alle nur noch ein Stock-Android anbieten" Ich hoffe der Tag kommt nie. Ich will keinen Einheitsbrei. Ich vermisse beim Stock-Android vom Nexus 5 durchaus einige Samsung-Features und finde andere Dinge schlechter umgesetzt.
Davon mal abgesehen laufen die Apps auch auf älteren Android-Versionen, insofern ist das Gejammer nicht wirklich nachvollziehbar.
 
@TiKu: Na ja, das mag sein.Aber solche Features können ja von den Herstellern separat angeboten werden.Bei meinem Samsung Glaxy S5 sind wieder Apps drauf, die ich am liebsten runter haben will.Leider lassen sich diese nicht deinstallieren,es sei denn, man rootet es.Damit riskiert man aber den Garantieanspruch, also lass ich so was lieber.
 
@Fanta2204: "Aber solche Features können ja von den Herstellern separat angeboten werden." Werden sie von Samsung zum Großteil ja inzwischen glaube ich auch, zumindest hatte ich das mal im Zusammenhang mit dem S5 gelesen.
 
Wow, doch so viel... :-D Irgebdwie kann ich es nicht verstehen... Da Android nun auch son System für Frickler ist, könnte man doch auch die Updates manuell aufs Smartphone bringen, ohne den Segen der jeweiligen Hersteller. Aber anscheinend Sicherheitsupdates und neue Funktionen das nicht so wichtig... :-S
 
@wingrill4: Neue Funktionen werden über Apps bereitgestellt, welche auch auf älteren Versionen laufen. Nennenswerte Sicherheitslücken, die nicht nur theoretischer Natur waren, gab es bisher nicht wirklich.
 
@TiKu: wenn es danach geht, braucht man seit Version 1.0 keine Updates des Systems, sondern holt sie sich nur noch über Drittanbieter-Apps :-D
 
@TiKu: aus meiner sicht ist das unsinn. zum thema funktionen: open gl 3.0 kommt erst mit android 4.3 (http://www.learnopengles.com/android-4-3-jelly-bean-introduces-support-for-opengl-es-3-0/) . wie sollen app entwickler dann funktionen von open gl 3.0 für android 2.3 verwenden können? sicherheit: nehmen wir an app xy nutzt library xx. in diese enthält eine sicherheitslücke die allerdings erst mit android 4.4 gefixt ist. da weniger smartphones auf 4.4 laufen sondern auf 2.3 können unter umständen mehr leute von der sicherheitslücke betroffen sein. das entwickler für die neusten apps als mindestvoraussetzung android 2.x haben oder 4.1 ist dem umstand geschuldet das sie damit die grösste userbasis erreichen.
 
@wingrill4: Und wer soll bitte das Update draufspielen? Der normale Benutzer hat absolut keine Ahnung von der Materie und ist schon froh wenn er weiß wie man Apps vom Playstore installieren kann.
 
@4okoBear: und wieso sucht sich der "normale Benutzer" dann erst sowas aus, wenn er es nicht mal hinreichend bedienen kann? :-S
 
@wingrill4: warum fährt man ein auto, wenn man es nicht reparieren kann?
 
Nur nicht bei Samsung-Geräten!
 
Wenn mann sich die Verteilung der anderen Android Versionen so ansieht, wird es wohl bei unter 20% bleiben. Schließlich kann man ja von einer neuen Version in diesem Sommer ausgehen. Schon traurig eigtl.
 
@GlennTemp: Was genau ist daran traurig? Dass den allermeisten Anwendern die Android-Version egal ist, weil ihre Apps trotzdem funktionieren? Oder dass die Geräte auch mit alten Android-Versionen gut laufen?
 
@TiKu: die apps funktionieren, korrekt .. die sicherheitslücken in älteren versionen funktionieren dann sicherlich auch. ich kenne sogar leute die bis vor kurzem das erste iphone genutzt haben und diese liefen auch gut .. allerdings in bezug auf sicherheit ist es besser wenn man aktuell ist. ps: getreu deiner logik kannst du auch ruhig weiter windows xp nutzen .. office und co laufen da auch noch bestens.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!