Google veröffentlicht Vorabversion des 64-Bit-Chrome-Browsers

Der Google-Browser Chrome kann ab sofort in einer 64-Bit-Variante heruntergeladen und installiert werden, vorerst ist es aber "nur" eine Vorabversion, die über die Preview-Kanäle Canary sowie Dev verfügbar ist. Für die 64-Bit-Ausgabe versprich Google drei Dinge: ... mehr... Google, Chrome, Google Chrome Bildquelle: Google Google, Chrome, Google Chrome Google, Chrome, Google Chrome Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade das ich Google Chrome nicht nutze. Wäre sonst sicherlich mal wert gewesen zu schauen wie sich ein 64 Bit Browser "anfühlt".
 
@Brassel: Also der Internet Explorer fuehlt sich gut an
 
@-adrian-: Wie der Fisch im Aquarium, der weiß auch nicht das es ein großes Meer gibt.
 
@Bitfreezer: Vllt ist es ja ein Suesswasserfisch. Die vertragen das Salzwasser nicht so. Ich habe uebrigens auch Jahrelang Firefox sowie Chrome benutzt
 
@Brassel: Was ist das für ne komische Ausrede? Wenn du 64bit Chrome ausprobieren willst, dann mach das doch. Ist ja nicht so, dass man nicht mehrere Browser auf seinem System installieren könnte. Ich habe Firefox und Chrome drauf und nutze beide gerne, je nach Lust und Laune. Warum muss man sich immer für eine Seite entscheiden?
 
@w4n: Weil ich Google nach Möglichkeit nicht auf meinem System haben möchte. Wenn Du die Kommentare der letzten Tage von mir zu den Google Meldungen verfolgt hättest, hättest Du die Frage vielleicht nicht gestellt.
 
@Brassel: Google böse? Apple, Microsoft, Oracle, IBM, SAP, HP, Symantec (usw.) gut? Solltest vielleicht zusätzlich TrueCrypt einsetzen, ist Open Source und garantiert sicher, dann auf Linux, da gab es auch keine Heartbleed Probleme. Und dann ist die Welt in Ordnung. (Kopfschüttel)
 
@DioGenes: Du weißt schon das TrueCrypt eingestellt wurde?
 
@Kernbrot: Hm, ja, sollte ja auch eher ironisch gemeint sein :-)
 
@Brassel: Microsoft ist auch nicht besser, egal was sie in der Scroogled-Kampagne behauptet haben.
Außerdem: Wenn es ein 64 Bit Chrome gibt, dann gibt es - ohne nachzuschauen - sicherlich auch andere Chromium-Basierte 64 Bit Browser.
 
@Brassel: FFX, Opera, IE gibts alle als 64bit
 
"Voraussetzung sind die Betriebssysteme Windows 7 und Windows 8" stimmt, auf Linux sind 64-bit Browser ein uralter Hut. Ich weiß, die Chance ist gering aber weiß hier zufällig jemand, warum das auf Windows so ein Problem war?
 
@nicknicknick: Der bedarf die Kosten zu uebernehmen einen Browser auf 64Bit umzuschreiben nehme ich an
 
@nicknicknick: Viele (fast alle?) Plug-Ins liegen z.B. nur als 32-bit Version vor
 
@Overflow: Ist ja auch klar. Warum hätten sie entsprechende Plugins programmieren sollen wenn es keinen Browser gibt der sie nutzen kann? Mal wieder das klassische Henne-Ei-Problem. Wobei ein Browser ohne Plugins immer noch ganz wunderbar zu nutzen ist.
 
@Johnny Cache: Aber erst seitdem Plugins wie Flash und Silverlight defacto tot sind. Vor 5 Jahren hätte sich keiner vorstellen können, auf "Multimedia-Seiten" ohne Java, Flash, Silverlight und Active X surfen zu können.
 
@Hans3: Damals hat es gerade ohne noch viel mehr spaß gemacht. Heute braucht man leider Silverlight für die ganzen DRM-Inhalte die wir damals noch gar nicht hatten.
 
@Johnny Cache: Ja stimmt, Silverlight braucht man noch immer...für Netflix, Maxdome usw. Aber die Tage sind trotzdem gezählt, das Silverlight-Plugin wird 2016 oder 2017 nicht mehr mit Updates versorgt. Für die DRM-Inhalte arbeiten die Streaming-Portale aber schon an alternativen Ansätzen.
 
Dann kommt es ja auch endlich bald für richtig für Firefox.
 
Jetzt bin ich mal gespannt ob Mozilla nachzieht und doch eine 64bit Firefox Version anbieten wird.
 
@w4n: Nächste Woche.
 
@w4n: Gab es die nicht schon und wurde wieder eingestampft ?
 
@Hausmeister: Ja, wurde sie. Aber wie ich sehe gibt es schon eine 64 bit Nightly Version von Firefox 31. Da hat Mozilla ja schnell die Meinung geändert^^
 
@w4n: JA... ungefähr eine Woche nach dem "einstampfen" wurde das offiziell zurückgenommen. Interessantes Phänomen, dass viele Leute den 1. teil kennen, den 2. aber nicht.
 
@w4n: Waterfox...
 
freu mich :D endlich mehr als 8GB RAM beim Browsen Nutzen können^^
 
@Windows_7_: Kannste drauf warten bis die ersten motzen dass es nicht geht [weil 32bit-OS ;-)))]
 
@Windows_7_: Du meinst wohl: "...endlich mehr als 4GB RAM..." ;-)
 
@Windows_7_: Geht bei Chrome 32 bit schon, weil es zig einzelne Prozesse sind. Ich habe gerade 13 GB nur mit Chrome belegt.
 
@Windows_7_: Wohl eher "endlich kann ich pro Tab mehr als 4GB nutzen". :P Keine Ahnung, wie genau die ganzen Prozesse zu Stande kommen.
 
Ich habe diese Woche schon mal gefragt:

Wo sind denn die ganzen "64bit bringt nix" - Leute geblieben?
 
@LastFrontier: die sind immer noch beim Iphone 5s artikel
 
@LastFrontier: In dem Artikel steht doch dass es Optimierungen für 64bit im Code und vom Compiler genutzt werden. Die "64bit bringt nix"-Leute tauchen berechtigtermasse anscheinend eher dort auf, wo es angebracht ist, nämlich da, wo einfach so eine 64bit-Version rausgehauen wird ohne die für einen Performanceschub nötigen Anpassungen (und das ist fast bei jeder Anwendung der halt der Fall).
 
schade ich hätte gerne den komfort vom firefox in chrome...
 
@tony marshall: Ja den hätte ich auch gerne. Ich konnte mich bis jetzt auch nicht mit Chrome an freunden aber ausprobieren werde ich Ihn mal. Man muß jedem Browser mal eine Chance geben.
 
@Kernbrot: Genau, immer erst ausprobieren. Meckern kann man nachher immernoch. Außerdem kostet so ein Browser heutzutage wortwörtlich nichts mehr, zumindest dem Endnutzer. ;)
 
@metty2410: ich nutze chrome schon seit ein paar jahren, nachdem ich zuvor jahrelang firefox genutzt habe - ich denke, ich weiß wovon ich rede (aber man gewöhnt sich an alles...)
 
@tony marshall: welchen komfort meinst du oder war das ironisch? ich habe den firefox nur bis 3.6 benutzt und fluche immer, wenn ich ihn nutzen muss. wie du sagst, man gewöhn sich an alles, aber wenn man die URL nicht einfach anklicken und überschreiben kann bekomme ich schlechte laune, aber wahrscheinlich mache ich einfach nur was falsch und klicke an die verkehrte stelle.
 
@otzepo: Ja, du machst was falsch, wenn ich die URL anklicke ist sie komplett markiert, und das war auch schon im 3.6 so. Ansonsten glaub ich reden die Leute, wenn sie über Firefox sprechen, heutzutage eher über der Version 19 und nicht die uralte 3.6 - wirkt reichlich skurril wenn du versuchst mitzureden ohne überhaupt Firefox seitdem mehr benutzt zu haben. Sagt ja auch keiner "Chrome ist doof kann ja nichtmal Addons. Achja hab aber nur Chrome in Version 3 mal benutzt".
 
hat jemand von euch einen link für die "full-installation"? habe noch ein gerät was nur mit gedrosseltem internet unterwegs ist.
 
@MarcelP: gibts atm nicht für die x64 build ;)
 
@DJxSpeedy: danke, aber scheinbar doch.
Hier der Link: https://www.google.com/intl/de/chrome/browser/index.html?extra=devchannel&platform=win64&standalone=1
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte