Bing ist 5 Jahre alt - und es gibt trotzdem noch viel Optimismus

Fünf Jahre ist es nun schon her, dass Microsoft seine neue Suchmaschine offiziell startete. Eine "Entscheidungsmaschine" sollte es sein, so das Microsoft-Marketing damals. Entschieden haben sich die meisten Nutzer im Endeffekt aber dafür, beim ... mehr... Bing, Suche, bing for schools Bildquelle: Microsoft Bing, Suche, bing for schools Bing, Suche, bing for schools Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Um Google wirklich gefährlich werden zu können, müsste man es schaffen, die Websuche tatsächlich auf ein neues Level zu heben. Dies hat Microsoft aber nicht getan, sondern im Grunde nur versucht, das Gleiche zu tun wie der Konkurrent"
Versuchen triffts wohl am besten. Im deutschsprachigen Raum ist die Suche Jahre von der Qualität der Google Suchergebnisse entfernt und stellt, ähnlich wie DuckDuckGo und quasi alle anderen Suchmaschinen, keine Alternative zu Google dar. Auf Englisch sieht die Sache für Bing schon besser aus, wobei auch da Google immer noch bessere Ergebnisse bringt.
 
@terminated: Du scheinst länger nicht mehr verglichen zu haben. Tatsächlich sind auch hier in Deutschland die Suchergebnisse genau so gut wie bei Google.
 
@cgd: Du hast ihn nicht verstanden: MS muss mit Bing besser als mit Google sein und sich deutlich von Google abheben. Genau das tut Microsoft nicht.
 
@cgd: Ich habe direkte Vergleiche da ich tagtäglich die SuFu nutze. Und ich kann dir sagen, Bing liefert längst nicht die Qualität die Google liefert. Wenn man weiß wie man richtig sucht ist Google unangefochten auf dem 1. Platz. Vorallem im deutschsprachigen Raum ist Bing totaler Mist.
 
@BuzzT.Ion: Das gilt leider für alle Suchmaschinen. In Sachen Sprachkompetenz ist Google unangefochten.
 
@knirps: Stimmt, Sprachkompetenz für Benutzer die ein Rechtschreibedefizit haben, das Beste.
 
Jawoll Microsoft investiert ruhig weiter in ein Projekt welches einfach gescheitert ist. Bing ist einfach eine Kopie von Google ohne wirklichen Mehrwert. Mehr noch, Google funktioniert einfach besser. Warum sollten die User dann switchen?! Das Management von Microsoft ist echt spitze!
 
@exeleo: ich nutze manchmal Bing Maps und ich finde, das muss sich keineswegs hinter Google Maps verstecken. Ich mag vor allem die "Vogelperspektive".
 
@Skidrow: Klar, dass die Karten gut funktionieren. Die Stammen ja auch nicht von Microsoft, sondern sind eingekauft wurden. Irgendwie schon Lustig. Der Rest der selber Entwickelt wurde, ist einfach Mist.
 
@exeleo: Es ist von Microsoft, Nokia und zwei bis drei anderen Maps "Makern"
 
@Skidrow: Wobei man aber auch erwähnen sollte daß Google Maps mit den letzten "Up"dates immer schlechter geworden ist. Vielleicht bin ich inzwischen auch einfach nur zu doof es zu bedienen, aber Traffic zu definierten Zeitpunkten kann ich jedenfalls nicht mehr entdecken was es für exakte Routenplanungen ziemlich unbrauchbar macht.
 
@Johnny Cache: Zumindest ist die Android Maps App Schrott. Nicht nur die Usability sondern auch die WEgführung hat mich schon so manches Mal zum Weinen gebracht.
 
@exeleo: Warum kaufen die Leute bei Apple, Samsung, HTC , BMW Mercedes usw...? Ein Telefon reicht doch...
 
@robs80: Weil bspw. Mercedes sich von BMW differenzieren kann. Der eine ist Sportlich, der andere der Luxuriöse. Sag mit mal bitte, wie sich Bing von Google differenzieren will? Außer von ein Paar schönen Bildern auf der Startseite?!
 
@exeleo: Wie unterscheiden sich BMW und Mercedes außer durch das Design? Beide haben 4 Räder und einen Motor.Beide bringen mich von A nach B. Wie Suchmaschinen, beide zeigen mir Suchergebnisse an...
 
@robs80: Ohman, so einfach kann man es sich auch machen. Deine unqualifizierte Aussage zeigt einfach wunderbar wie beschränkt du doch denkst. Wie unterscheidet sich ein iPhone von einem S5?! Sind doch beide nur "Handys und haben einen Bildschirm, paar Tasten und das wars. Gleiche Argumentation.
Wenn man so blind ist und nicht sieht was dahinter steht, dann kann man auch niemand mehr helfen.
Zu meinem Beispiel zurück. BMW und Mercedes unterscheiden sich allein schon in der Philosophie, die man sofort erkennt, wenn man sich in ein solches Auto sitzt.
Wo Mercedes auf bspw. Geräuschdämmung setzt um alles möglichst Leise zu bekommen, lässt BMW bspw. diese bewusst weg, um ein sportliches Erlebnis zu bekommen. Mercedes setzt auf einen luxuriösen Innenraum, den man durch erlesene Materialien erkennt, BMW ist da ehr nüchtern. So viel zum Thema welche unterschiede. Und jetzt sag mir bitte nochmal wie sich Bing von Google differenzieren kann bzw. will? Nämlich garnicht! Und jeder der sich mit der Materie etwas auskennt, kann dir sofort Sagen dass ein solches Konzept einfach Scheitern MUSS! Wenn der Kunde bei einem potentiellen Konkurrenzprodukt kein Mehrwert bekommt.
 
@exeleo: Naja... wenn es ein normales und einzelnes Produkt wäre, weiß ich nicht ob Ballmer das nicht vielleicht schon rausgekickt hätte. Mit Bing ist es aber ähnlich wie mit Skydrive, dass steckt in so vielen anderen Produkten, da kann MS das jetzt nicht mehr aufgeben.
 
@Lastwebpage: Da ist allerdings wahr. So tief wie Bing in Windows verwurzelt ist. Ob es für Microsoft allerdings ein Vorteil ist, so besessen auf Bing zu setzten. Wird die Zukunft zeigen
 
@exeleo: Die zu tiefe Integration von Facebook und Bing, sowie den Internet Explorer als einzigen Browser sind Dinge, die mich auch weiterhin von Windows Phone fernhalten. Vielleicht geht es anderen genauso, wenn Microsoft ihr System so unflexibel macht, können sie es halt behalten.
 
@klarso: Kann ich nur zustimmen.
 
@klarso: Das sie nicht google als Standardsuche nehmen ist wohl klar und Browser lassen sich über den Store auch andere installieren, das ist bei Android usw. auch nicht anders! Facebook musst doch nicht nutzen, entweder einfach nicht anmelden oder bei 8.1 die App nicht installieren denn die direkte Integration wurde dort gestrichen!
 
@exeleo: Prinzipien! Mir ist wichtig, wer meine Suchen auswertet. Bing funktioniert gut. Ich brauche daheim, unterwegs und bei der Arbeit nichts Anderes.
 
@h2o: Mach dir nichts vor, Microsoft geht mit deinen Suchanfragen ähnlich um wie Google, Yahoo etc. Diverse Tests haben doch bereits Belegt, wie schlecht Bing im Vergleich zu Google dasteht was die Suche angeht. Wenn du aber damit Zufrieden bist, dann tu dir keinen Zwang an.
 
In letzter Zeit war es aber so wie immer, die Leute klauen von MS. Bing ist was neue Funktionen anbelangt immer Vorreiter gewesen. Durchsuchen sozialer Netzwerke usw. Selbst das Layout der damaligen Bildersuche hat Google übernommen. Leider lernen die Leute das erst schätzen, wenn Google das implementiert, weil sie Suchmaschinenbedingt nicht über den Tellerrand schauen wollen. Google ist ja so bequem.
 
@robs80: Das Durchsuchen von Sozialen Netzwerken hat MS selber geklaut von unbedeutenderen Suchmaschinen die sich auf die Suche in sozialen Netzwerken spezialisiert haben. Zumal Microsoft auch Facebook Anteile hält, 15% wenn ich mich recht entsinne.
 
@knirps: Es werfe der IT Großkonzern den ersten Stein der nicht bei kleinen Startups Ideen kauft/klaut...
 
@robs80: Stimmt, die Bildersuche hat Google von Bing kopiert und ihre damit ziemlich zu Grunde gerichtet.
Es ist schon verdammt erstaunlich daß sie obwohl sie einen Rückschritt nach dem anderen gnadenlos durchziehen immer noch aus gutem Grund Marktführer sind. Die haben schon mehr vergessen als andere je lernen werden.
 
@Johnny Cache: Bei Google ist es das drum herum, welches es so erfolgreich macht z.B. Werbung usw. Googeln ist doch schon ein Synonym für suchen geworden und so prägt es sich halt ein. Solche Strukturen zu brechen ist sehr schwierig, daher ist auch nicht zu erwarten das MS signifikante Zuwächse in der nächsten Zeit haben wird.
 
@robs80: Ich würde mich sofort auf eine Alternative stürzen wenn es denn nur eine gäbe. Und ich muß schon sagen daß es jedes mal aufs neue deprimierend ist wenn ich etwas neues ausprobiere und feststellen muß daß Google mehr oder weniger allein auf der Welt ist.
 
@Johnny Cache: Glaube ich nicht mal so sehr das Google alleine ist. Benutze Bing Täglich als Standardsuchmaschine und habe bisher alles gefunden. Google nur in Ausnahmefällen. Warum Google so gut ist, liegt auf der Hand. Frage eingegeben und Ergebnisse anzeigen, schauen welchen Link der User anklickt, und diesen mit den entsprechenden Schlagwörtern versehen. Wenn mehr Menschen Bing nutzen würden, dann wäre die MS Datenbank mindestens genauso gut.
 
@robs80: Ich experimentiere gerade mit Bing und stelle schon mal gleich zu Anfang fest daß lediglich bei der US-Version überhaupt zusätzliche Infobereiche zu dem Suchthema angezeigt werden, während bei allen anderen getesteten Ländern (Deutschland, Russland, Japan, Canada, Mexico) lediglich reine Textlinks zu Sites angezeigt werden. Unnötig zu erwähnen daß bei dieser Regionaleinstellung "Adult Content" selbst bei deaktiviertem Filter erst einmal verpixelt werden.
Wenn man bei uns also schon per Definition weniger brauchbare Ergebnisse bekommt als eigentlich möglich wären brauchen sie sich auch nicht über ihren Erfolg zu wundern. Denn wie viele Leute werden wohl die Regionaleinstellungen explizit auf die USA umstellen?
Besonders lobend hervorheben sollte ich aber die Tatsache daß Bing im Gegensatz zu Google bei einer Suche nach Samantha Fox als verwandte Suchbegriffe nicht nur Musiker aus dieser Zeit anzeigt, sondern tatsächlich auch ein verwandtes Ergebnis zu ihrer Model-Karriere. Das hätte ich nun echt nicht erwartet.

Ich glaube nicht daß Microsoft es nicht kann, ich habe vielmehr das Gefühl daß sie es nicht anders wollen. Es muß schön sein daß sie tun und lassen können was wie wollen während Google alle Nase lang eine drauf bekommt weil sie ja die pöhsen Monopolisten sind.
 
@robs80: Die Bildersuche ist aber scheiße. Das Design hat die Menge an Ergebnisse drastisch verringert. Ich hoffe die alte Bildersuche findet wieder zurück bei Google.
 
Ich habe seit ~2 Wochen Bing als Standardsuchmaschine im Browser definiert - Google liefert tatsächlich oft die treffenderen Suchergebnisse, auch wenn ich es ungerne zugebe. Aufm WP Handy macht das fest verdongelte Bing ja teilweise Sinn wenn es mit dem Navidienst zusammen arbeitet, aber das ist auch alles.
 
@ElGonzales: Bing ist die Handysuche. Beim IE kann man Google als Suchanbieter einstellen.
Gibt auch Sinn.
 
Ich verwende Bing mittlerweile immer öfters. Aber Google bringt mir dennoch meistens die besseren Ergebnisse. Wegen der vielen tollen Bilder, habe ich Bing jetzt schon als Browserstartseite. Bing Maps hat übrigens oft die aktuelleren Satellitenbilder ist mir aufgefallen.
 
Denn einen Browser öffnen, auf eine Webseite gehen und dort etwas in das Suchfeld einzutragen, sei "so 2009". Tja... Den Browser öffnen, auf eine Webseite gehen und etwas in die Suchzeile des Browsers einzugeben geht... tja, beim IE wenigstens nicht. Und auch sonst, Bing gibt es ja in der Windows 8.1 Suche, blos Bing und IE-Desktop tja... Suchzeile und Suchen mit Bing, das war es dann, bei dem IE Marktanteil würde ich hier durchaus mehr Potential sehen.
 
@Lastwebpage: Wieso sollte das beim IE nicht gehen? Weil er keine extra Suchzeile mehr hat? Die hat Chrome auch nicht, die Suchbegriffe werden einfach in die Adreßzeile geschrieben. Selbst beim Firefox, der die extra Suchzeile (noch) hat, können Suchbegriffe einfach ins Adreßfeld getippt werden, funktioniert genauso, der Firefox könnte auf die Suchzeile ebenso verzichten, wäre kein Problem.
 
@departure: gehe auf de.Wikipedia.org, gebe einen Suchbegriff in das Such/Adressfeld ein, wie bewegst du den IE jetzt dazu, das er dir das Wikipedia Suchergebnis anzeigt? Den Trick musst du mir verraten. (OHNE das du Wikipedia als Suchanbieter festgelegt hast, ohne 20 mal die TAB Taste zu drücken bis man zufällig im Suchfeld landet und ohne URL:de.Wikipedia.org, damit Bing nur da sucht, ganz normal nur den Suchbegriff eingeben. ;) )
 
@Lastwebpage: Warum nicht das Suchfeld der Wikipedia nutzen?
Wieso mußt du 20 mal die Tabtaste drücken, um in das Sucfeld der Wikipedia zu gelangen? Bei mir reicht ein Mausklick.
Die Eingabe in der Adresszeile bringt als Ergebnis der Suche genau wie bei Google einen Link auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel. Den Artikel bekomm ich bei beiden nur, wenn ich den Link anklicke.
Soweit kein Unterschied.
 
@Alle: Nein, ihr habt mich nicht verstanden... Ihr ruft im IE Wikipedia, Amazon oder sonst was auf, und gibt den Suchbegriff in die ADRESSZEILE des IE ein (Also nicht das Suchfeld der Seite!). Bei euch kommt dann also das Suchergebnis von Wikipedia? Welche Geheimtaste drückt ihr dafür? Also bei mir nicht, ich lande wieder auf Bing mit dem Suchbegriff (zugegeben, in diesem Fall habe ich wieder eine Bing Suchanfrage generiert...) Das mag nicht unbedingt jeder für nützlich halten, aber soviel zu dem Satz mit dem wie "2009", ich halte die GUI des IEs nach wie vor für stark verbesserungsfähig und diese ist ebenfalls bei 2009 stehen geblieben. Und auch sonst, Bing und IE, funktioniert genauso wie Bing + Browser ABC oder IE + Google, ich würde wenigstens nicht sagen, das Bing + IE irgendwelche wesentliche Vorteile bringt.
 
@Lastwebpage: ??? habe ich das gerade richtig verstanden? Ich gehe auf Wikipedia und gebe einen Suchbegriff in das Suchfeld ein. Mit dem IE drücke ich dann die "Entern" Taste und er zeigt mir das Ergebnis resp. den Eintrag dazu an. Ach die URL darf ich nicht verwenden gut. Wenn ich auf dem Desktop bin, dann
drücke ich die Windows Taste, tippe einfach so frei auf der Tastatur den Suchbegriff und drücke dann Entern. Die Windowssuche zeigt mir immer die entsprechende Wikipedia Seite des Suchbegriffs an. klicke auf das Ergebnis und schon bin ich im IE auf der entsprechenden Website.
 
@Lastwebpage: Ich kapier' immer noch nicht, was Du meinst: Ich hab' mit dem IE11 de.wikipedia.org aufgesucht, und dort "Jamie Lee Curtis" ins Suchfeld eingegeben, also genau so, wie Du es beschrieben hast. Und was ist dann passiert? Noch während dem Tippen kam der Treffer "Jamie Lee Curtis" von allein in der aufgeklappten Liste, ohne daß ich die Maus bewegen oder etwas klicken mußte, auch hab' ich keine Pfeiltaste benutzt oder "Enter" gedrückt. Oder was meinst Du jetzt genau?
 
@departure: "der Firefox könnte auf die Suchzeile ebenso verzichten, wäre kein Problem." Doch, wäre es. Es wäre ein deutlicher Verlust an Komfort. Suchbegriffe verschwinden aus der Adressleiste, sobald man Enter drückt. Ein Verfeinern der Suchbegriffe wird damit sehr umständlich. Ebenso kann man dadurch nur sehr umständlich nach der Bing-Suche das selbe nochmal bei Google suchen.
 
@TiKu: Wirklich verschwinden tun sie nicht. Die Recent-Liste im Dropdown zeigt nicht nur Adressen bereits besuchter Websites an, sondern auch die vorherigen Suchbegriffe. Das ist sowohl beim Firefox als auch beim IE so. Ich weiß aber, daß es viele Menschen gibt, die aus Gewohnheit auf die Extra-Suchzeile bestehen. Der Erfolg von bspw. Chrome zeigt aber, daß es auch viele Menschen gibt, die es gar nicht stört, die normale Adreßzeile zum Suchen zu verwenden. Ansonsten eine müßige Diskussion, der Firefox hat sie ja noch, die extra-Suchzeile.
 
@departure: "der Firefox hat sie ja noch, die extra-Suchzeile" Mal schauen wie lange noch, Mozilla kopiert ja blind von Google und rafft nicht, dass viele Firefox genau deshalb nutzen, weil er eben einige Dinge anders macht.
 
Wenn jemand hier wirklich Bing als genauso gut wie Google hält, dann soll er mal "Wetter Berlin" oder "Hauptstadt Brasilien", "Aktienkurs Daimler", "Film mit Cameron Diaz", "Kalorien Tomate" in Google und Bing eingeben und seine Meinung nochmal überdenken :)
 
@klarso: Bei "Wetter Berlin" zeigen mir beide das aktuelle Wetter von Berlin sowie die Vorschau für die kommenden Tage an. Google fast komplett Seitenfüllend, Bing nicht ganz so aufdringlich.
Bei "Haupstadt Brasilien" zeigt mir Google eine kurze Zusammenfassung über Brasilia, danach kommen aber die Suchergbnisse auf beiden Seiten in fast gleicher Reihenfolge.
Bei "Aktienkurs Daimler" sehe ich bei beiden das selbe.
Bei "Film mit Cameron Diaz" hat definitiv Google die Nase vorn.
Bei "Kalorien Tomate" hat auch Google die Nase vorn.
 
@levellord: meine eigentlich folgendes: Google beantwortet Suchanfragen direkt, Bing zeigt nur Links zu Seiten an. Siehe: http://s26.postimg.org/mwr2qz57t/google_bing.png
 
@klarso: Das gehört auch nicht zu den Grundaufgaben einer Suchmaschine, was Du hier als Beispiel zeigst, wäre ja schon eine "Antwortmaschine" - Google hat viele solcher Sachen eingebaut (beantwortet zum Beispiel auch direkt einfache Rechenaufgaben), der Wikipedia-Artikel über Google gibt darüber ganz gut Auskunft. Soll Microsoft das jetzt alles nachbauen?
 
@klarso: Es ging ums Suchen und nicht ums Beantworten.
Beantworten sollte man sich seine Frage besser auf Grund der studierten Suchergebnisse.
Man kann auch direkt Wikepedia als Such/Anwortmaschine nehmen.
 
@wori: das ist das dümmste was ich hier je lesen musste. Wenn ich etwas Suche möchte ich das gesuchte schnellst möglich finden. Das macht Google. Ich will mich nicht durch Seiten quälen, die keine Antworten auf meine Suchfragen enthalten.
 
@klarso: Das hat Google aber teilweise selbst erst von Bing übernommen. Vor einigen Monaten hat bspw. nur Bing bei "100 EUR in BRL" sofort den Betrag in Brasilianischen Real angezeigt, inzwischen macht das auch Google.
 
@klarso: Die Suchergebnis zu den Themen sind mit beiden Suchmaschinen gleich. Die Sortierung der gefundenen Links weicht leicht ab.
Wo ist dein Problem?
 
Naja, die könnten Bing noch enger mit der Windows-Suche verknüpfen, etwa in der Art, wie es Google mit Android macht. Eine Suche bei Android liefert Ergebnisse auf dem Handy und zugleich relevante Google-Treffer. Das wäre auf windows (ohne Aufwand, also einfach Windows-Taste und Suchbegriff lostippen) auch ganz praktisch. ... Aber immerhin schickt die Suche bei internetadressen direkt ins Internet weiter. :)
 
@Ramose: Dann kommt aber die EU wieder und schlägt auf den Monopoltopf. MS muss eine hohe Geldstrafe zahlen und zukünftig vor jeder Suchanfrage ein Fenster einblenden mit 10+ Suchmaschinen, wovon sich der Nutzer eine aussuchen darf.
 
@RebelSoldier: Achja, stimmt. ^^ ... oder Die anderen Suchmaschinen halten sich ran, dass sie das auch leisten können, und dann muss man nach der Installation einmal wählen, welche Suche integriert werden soll und fertig. Genau wie bei den Browsern. :)
 
@Ramose: Aber Bing ist doch seit Windows 8 in die Suche integriert, gebe ich ein Suchbegriff ein wird auf dem PC gesucht aber darunter auch Webergebnisse angezeigt
 
@PakebuschR: Entweder liegt es daran, dass ich Windows 8.1 mit allen Updates habe (an irgendeiner Stelle wurde meines Wissens was an der Suche verändert, die fand ich früher besser, wo man die Suche direkt auf eine App weiterleiten konnte), aber jedenfalls klappt es bei mir nicht, wenn ich Windowstaste drücke --> Suchbegriff tippe --> Enter. Da sucht er nur auf dem PC. Gebe ich statt dem Suchbegriff eine Adresse ein (z.B. winfuture.de), dann leitet die Suche das direkt an den Browser weiter.
Oder ist bei mir was falsch eingestellt, dass das nicht geht? Noch cooler wär's, wenn die Suche bereits beim Tippen richtig anliefe, also auch für die externen Sachen.
 
@Ramose: Habe 8.1 Update1, steht bei dir oben in der Suche auch auf "Überall"?
 
@PakebuschR: Ja. (Für Einstellungen suche ich direkt mit Win+W und Dateien mit Win+F)
 
@Ramose: Hier ist eine Anleitung wie man es deaktiviert, sollte umgekehrt genauso funktionieren: http://praxistipps.chip.de/windows-8-1-bing-suche-deaktivieren-so-gehts_27835
 
@PakebuschR: Danke, das war bei mir aus gestellt (hab ich jetzt geändert). Aber die Suche wie früher, wo einem diverse Apps angeboten werden, an die man die Suche weiterleiten konnte (also Wikipedia, Amazon, etc.) die gibt es nicht mehr, oder?
 
@Ramose: Weiss nicht genau was du meinst, war das denn bei Win8.0 anders?
 
@PakebuschR: Ich meine, dass es mal so war, dass wenn man einen Suchbegriff eingetippt hat, darunter einige apps aufgelistet wurden und wenn ich dann auf eine dieser geklickt habe, dann wurde der Suchbegriff in der App gesucht. So konnte man z.B. etwas direkt an Wikipedia weiterleiten, etwas bei Amazon suchen, etc.
 
@Ramose: Kann ich mich garnicht entsinnen, geht bei Win 8.1 aber vermutlich nicht.
 
@PakebuschR: Nö, jedenfalls hab ich dazu nichts rausgefunden. Na ist ja auch nicht wichtig, war nur 'ne nette Funktion.
 
@Ramose: Genau wegen dieser engen Integration nutze ich die Google-Suche auf dem Handy nicht, sondern öffne stattdessen Firefox und suche dort mit einer anderen Suchmaschine. Ich will nicht an Google oder Bing gekettet sein. Man sollte die Suchmaschine selbst wählen können.
 
Das wahre Potential ist für den HomeUser gar nicht erfassbar. Während man bei Google schon lange überzogene Preise für Werbung bezahlt, erhält man das gleiche bei Bing zu einem fairen Preis. Und Bing hat ein wichtiges zusätzliches Plus: Die Sale`s über Bing-User sind erheblich höher, als bei Google. Natürlich ist es schön viele Besucher über Google zu bekommen. Aber was sind viele Besucher wert, die nichts kaufen? Dann lieber weniger Besucher, aber mehr verkauft.
 
Selbst DuckDuckGo ist besser als Bing.
 
@w4n: Google und DuckDuckGo arbeiten semantisch, Bing nur syntaktisch. Kein Wunder also, dass Google und DuckDuckGo an Bing locker vorbei ziehen.
 
@w4n: Ist es nicht. Liefert gleiche Ergebnisse wie Bing
 
Google nutze ich schon ewig nicht mehr und nur noch Bing. Bin mit Bing mehr als zufrieden.
 
@dd2ren: Was ist Google? :)
 
Bing auf meinem Windows Phone finde ich gut gelößt und ist auch dementsprechend tief im System verankert. Auf den Desktops greife ich dennoch lieber zu Google wenngleich die Qualität der Suchergebnisse ziemlich ähnlich geworden ist. Ungeschlagen gut finde ich aber immer noch die Bing-Hintergründe, mit der Bing Desktop App bekommt man nette Hintergründe auf den Desktop und es wird mich vermutlich auch öfter dazu bringen Bing zu nutzen statt Google.
 
Der Unterschied USA zu Europa ist sicher auch dem Umstand geschuldet, dass viele Features in Bing zunächst nur in den USA verfügbar sind und erst eine Ewigkeit später bei uns.
 
Der simple Unterschied zwischen Google und Bing:

http://s26.postimg.org/mwr2qz57t/google_bing.png
 
@klarso: Bei Währungsumrechnungen sah bis vor ein paar Monaten das Bild genau anders herum aus. Da hat Bing sofort das Ergebnis geliefert, Google nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles