Samsung Z: Erstes Smartphone mit Betriebssystem Tizen enthüllt

Der koreanische Hersteller verdankt Android einiges, das Google-Betriebssystem hat Samsung sicherlich geholfen, zum weltgrößten Smartphone-Hersteller zu werden. Mit dem neuen Tizen-basierten Gerät Samsung Z versucht das Unternehmen nun, seine ... mehr... Samsung, Tizen, Samsung Z Bildquelle: Samsung Samsung, Tizen, Samsung Z Samsung, Tizen, Samsung Z Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was macht denn so ein Smartphone heutzutage aus? Die Hardware ist doch ziemlich austauschbar, bleibt also wirklich nur noch die Software. Und so gute Hardware Samsung auch bauen mag, aber Software können die einfach nicht. Ob nun die tollen Smart TVs, bei denen man immernoch Stunden braucht um eine Senderliste neu zu erstellen (ok können andere auch nicht) oder aber Touchwiz. Und dann fehlen auch noch die ganzen Apps dafür. Es wird wohl gerade Whatsapp dafür geben, dann wars das aber wohl schon. Also recht uninteressant das Ganze.
 
@FatEric: Du hast als Paradebeispiel Kies vergessen
 
@Slurp: alles unter kies 3 stimme ich dir voll und ganz zu. kies 3 wurde komplett überarbeitet ist schlank, startet schnell und verseucht einem nicht den ganzen rechner. bitte aktuelle versionen testen bevor gemotzt wird :)
 
@walterfreiwald: Du, keine Sorge.. ich meinte damit auch die aktuellen Versionen.. Kommt halt immer auf die Definition von "nicht verseuchen" und "schlank" an... Und allein die Tatsache, dass man die aktuellen Geräte (wobei sogar das S2 mittlerweile so geändert wurde) nichtmal als stinknormalen Massenspeicher verbinden kann (nu komm mir nicht mit irgendwelchen Zusatz-Apps), sondern an Samsungs Stelle Kies benutzen *muss*, ist für mich n Nogo bei deren Software
 
@Slurp: hä?? ich kann das s2, s4 und das note 3 alle als massenspeicher an meinen pc anschließen. da scheint bei dir wohl was nicht ganz rund zu laufen?
habe kies auch nicht drauf weil ich eben kein sms oder kontakte sync brauche und alles andere per massenspeicher runter und rüber schieben kann. allerdings habe ich es im gegensatz zu dir wenigstens getestet.

troll
 
@Slurp: Dass sich Geräte nicht mehr als Massenspeicher, sondern als MTP(?) melden, liegt an Android 4 und nicht an Kies oder den Samsung-Anpassungen. Wenn sich also dein S2 nicht mehr als Massenspeicher meldet, liegt das daran, dass du ein Update auf 4.x erhalten hast.
Alles was man braucht, um unter Windows Dateien auf ein Samsung-Phone zu kopieren, ist ein passender Treiber. Für den braucht es aber kein Kies.
 
@FatEric: die entwickler sind aber gott sei dank andere und kommen aus der linux ecke
 
@FatEric: Schau dir Sailfish OS an. Das ist kein Android, kann aber Android-Apps ausführen. Schau dir die Galaxy Gear an. Die hat mit Tizen deutlich bessere Akkulaufzeiten als mit Android. Schau dir TouchWiz an. Performancemäßig sicherlich nicht die beste Software, aber bei Vanilla Android vermisse ich so manches Samsung-Feature. Kurz: Samsung kann durchaus gute Software entwickeln und Android-Apps laufen nicht nur auf Android.
 
Auch wenn ich es selbst nicht interessant finde, begrüße ich einen frischen Wind in diesem Bereich. BB kann man ja nun fast schon abschreiben..
 
@fazeless: wieso? deren Entwicklung ist im os Bereich definitiv spürbar....
 
@0711: Marktanteil?
 
@fazeless: Marktanteil spricht ja nicht für frischen wind und tizen startet bei praktisch 0
 
laufen eigentlich android apps drauf?
 
@wydan: Wenn Sie clever sind, dann ja. ;)
 
@fieserfisch: ob das nun so clever ist? Die Apps sind dann nicht an das System angepasst und Entwickler machen sich garnicht erst die Mühe für Tizen zu entwickeln! naja zumindest bedientechnisch / oberflächlich sind sie sich wohl sehr ähnlich was mich aber etwas an der Durchsetzung des Systems zweifeln lässt (könnte auch wie bei Bada enden, da ist Samsung schonmal gescheitert)
 
@PakebuschR: Wäre es. Denn es ist ein Teufelskreis. Eine Plattform ist nur in dem Maße interessant, wie es gute Apps gibt (ich spreche explizit von guten Apps nicht nur von vielen Apps). Gute Apps kommen nur dann, wenn es eine entsprechende Nutzerzahl gibt. Jetzt könnte man sagen, hat damals bei Android auch geklappt, jedoch war da die Situation eine andere. Es gab damals als echte Alternative nur Apple und wer kein Apple wollte ist zu Android gegangen. Heute hat man bereits die Wahl zwischen Apple, Android und Windows. Um die Leute zum Umstieg auf Tizen zu bewegen braucht es eine gute App Vielfalt. Die App Entwickler werden sich aber nur die Mühe machen auch für ein weiteres OS Apps zu entwickeln und zu pflegen, wenn genug Nutzer da sind...
 
@fieserfisch: Glaube aber das so kaum einer für Tizen apps entwickeln wird, aus diesem Grund hat MS sich auch vorerst dagegen entschieden wobei die Android apps sich in diesem Fall gut in Tizen einfügen da es optisch sowie bedientechnisch im Grunde das selbe ist wird das wohl kaum einer merken. Gibt es für den Nutzer kaum einen Grund auf Tizen zu wechseln aber der Laie wird den Unterschied wohl nicht erkennen und Samsung wird die Geräte vielleicht wieder ordentlich subventionieren so das eventuell je doch eine ausreichende Nutzerzahl zustande kommt!?
 
@PakebuschR: Wir werden sehen. Mir ist es auch relativ egal, denn ich würde mir nie ein solches Phone holen, da die Software von Samsung kommt und man muss nun mal eindeutig zugeben, dass Samsung keine Software kann. Ich muss auch die Investitionskosten bei Samsung nicht vertreten. ;) Insofern ist es mir wirklich egal ob es ein Erfolg wird.
 
BlackBerry ist und bleibt das einzig WAHRE! Da laufen Android apps in ner Runtime drauf...
 
@Pug206XS: .. und trotzdem will es keiner mehr haben.
 
@Pug206XS: nicht dass ich jetzt irgendwas bewerten will aber warum glaubst du ist das so? ;)
 
@Pug206XS: Du solltest dich wahrscheinlich trotzdem langsam nach einer Alternative umsehen. Ich glaub den Weg aus der Bedeutungslosigkeit schafft Blackberry nicht mehr.
 
"Grund dafür ist der Umstand, dass Tizen gemeinsam von Samsung und Intel entwickelt wird." dass aber kein Intel inside zu sehen ist lässt hier doch arge zweifel aufkommen
 
@0711: hauptsache intel gibt geld dafür. vielleicht wollen die da den fuß drin haben, wegen kompatibilität, zu ihren atom's, ARM
 
@0711: Du weißt aber, dass "Intel inside" sich auf CPU bezieht? Wenn keine Intel-CPU verbaut, kein "Intel inside". Und da es noch nicht bekannt ist, welche CPU drin sein wird, wirds auch noch kein Logo drauf geben ;)
 
@iPeople: Den Satz hätte ich vielleicht nicht so alleine stehen lassen aber ich hab das auf den text in der News bezogen die behauptet dass da vermutlich eine Intel cpu drinsteckt (komplettes zitat "Hersteller wurden zwar nicht genannt, man kann aber wohl davon ausgehen, dass es eine Intel-CPU (vermutlich mit "Moorefield"-Architektur) sein wird. Grund dafür ist der Umstand, dass Tizen gemeinsam von Samsung und Intel entwickelt wird."), dem stelle ich entgegen dass da kein Intel Inside zu sehen ist...Samsung wird ja wissen was se reingebaut haben ;)
 
@0711: "Vermutlich" ... deswegen ja ... nichts genaues weiß man nicht. Das kann Gründe des Marketings haben, aber auch Veertragsklauseln sein. Vielleicht steht "Intel Inside" drauf, wenn es rauskommt, so als Boot-Logo ;)
 
Das wird genau so floppen wie Bada für das Samsung Wave....
 
@EThaNol: Genauso sehe ich das auch, habe gerade mein Samsung mit BADA "entsorgt". Nie wieder.
 
@EThaNol: Das ist auf jeden Fall zu hoffen. Wenn man sieht wie Samsung Android mit seiner Oberfläche verschandelt und ausbremst (bei manchen Aufgaben ist zB selbst das Moto G schneller als das S5), will ich gar nicht wissen, wie schlimm es bei Tizen ist. Da bleibt nur zu hoffen dass Intel auch maßgeblich an der Software mitgearbeitet hat.
 
Samsung kann keine Software, da wird auch der Intel-Anteil nichts dran ändern. Sieht man ja schon an den hochwertig hingeklatschten(!) (Android-)Apps und der fürchterlich(!) schönen TouchWiz-Oberfläche.
 
@RegularReader: Vergiss bitte nicht das PC/Mac Softwarehighlight "KIES". Sowas schlechtes habe ich noch nie gesehen. Hat mein MacOS zum abstürz gebracht, hatte bis dato noch keine Software geschafft.
 
@bigoesi: Als Mac-User sollte man in Sachen schlechter Software nicht mit Steinen werfen. Apple produziert da selbst mehr als genug Müll. Ich sag nur iTunes...
 
@TiKu: Und was genau stimmt mit iTunes nicht? Ich hab damit jedenfalls keine Probleme und benutze es auch seit meinem umstig auf Android weiterhin. Abgestürzt ist es noch kein einziges mal.
 
@picasso22: Es ist eine hässliche Bloatware, intuitiv ist es auch nicht gerade, und ich verstehe bis heute nicht warum es bei Apple eine extra Software braucht, um Dateien auf die Geräte zu bekommen. Jedes anständige Mobile OS kann sich bei anderen Geräten als Wechseldatenträger oder MTP-Device anmelden, sodass man mit einem normalen Dateimanager darauf zugreifen kann. Nur bei Apple brauchts eine Bloatware namens iTunes, die es dann nichtmal erlaubt, die Geräte an unterschiedlichen Rechnern zu verwenden. Naja, Software konnte Apple noch nie.

Kies ist deutlich schlanker als iTunes und vor allem braucht man es nichtmal unbedingt.
 
@RegularReader: Blöderweise verkauft Samsung nicht die fehlerhafte Software sondern Geräte im Ganzen. Die breite Masse hat keinen blassen Schimmer was ihr Gerät für ein OS drauf hat. Ob Android, Tizen oder Schizen ist denen egal. Das TouchWiz purer Schrott ist ebenfalls. Es ist ein Samsung, da kann es nur das Beste sein. Das so ziemlich jeder Konkurrent bessere Geräte baut bemerkt man nichtmal. Wenn Samsung das mit Tizen richtig macht und Developer ins Boot holen kann dann wird da vielleicht was draus. Wenn nicht dann gehts schneller bergab als bei Nokia. Selbst MS hat ja Probleme damit Entwickler dazu zu bewegen ihre Apps für WP zu schreiben. Und MS dürfte es da leichter als Samsung haben da Windows so ziemlich jeder daheim hat und es kennt.
 
@P-A-O: Ich konnte meine Familie zum Glück endlich dazu bringen keine Samsung Handys mehr zu kaufen und die hatten echt alle vom Galaxy S1-S3 und diverse Mini ausgaben dieser kleinen Müllhallden. Jetzt sind ausnahmslos alle auf LG Nexus Geräte 4 und 5 umgestiegen und begeistert das es Läuft und nichtmehr Langsam ist und abstürzt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter