Pressefotos vom Galaxy Tab S 10.5 mit SuperAMOLED-Display

Evan Blass, auf Twitter besser bekannt als "Evleaks", hat Pressefotos des kommenden Samsung Galaxy Tab S 10.5 zugespielt bekommen. Die neue Tab-Reihe soll in zwei Wochen beim großen Samsung Event in New York enthüllt werden. mehr... Tablet, Samsung, Galaxy Bildquelle: Evleaks Tablet, Samsung, Galaxy Tablet, Samsung, Galaxy Evleaks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht aus wie ein Galaxy S5 nur in die Breite gezogen...Samsung lass dir mal was einfallen
 
@azuram20: Genau, ein herzchenförmiges Display mus her.
 
@Tomarr: Oder Birnenförmig, wie bei ICarly.
 
@azuram20: Das ist Samsung! Erwartest du wirklich, die würden sich so wie HTC, LG, Sony oder Apple Gedanken über das Design machen? Diese Fähigkeit fehlt ihnen ebenso wie die Fähigkeit, ordentliche Software zu entwickeln.
 
@gutenmorgen1: schon mal was von ner produklinie gehört? oder wiedererkennungswert? na klar sieht das gleich aus. das machen doch alle firmen so du nase. wo sieht das neue htc one anders aus oder das iphone 5? guck nur mal auf die autos. das ist überall. Wiedererkennungswert ist das wichtigste überhaupt ohne den ist werbung nichts wert. weil niemand weiß welches gerät es ist.
 
@Tea-Shirt: Du nase...
Wo habe nicht den Wiedererkennungswert kritisiert? Es geht um das grundsätzlich billig wirkende schlechte Samsung-Design.
Aber auch der Wiedererkennungswert ist Samsung anscheinend nicht so wichtig wie dir. Da gibt es Geräte, mit dem S5-Material, mit Echtlederimitat, mit Aluimitat, mit glänzendem oder mattem Plastik... alles Galaxy-Geräte.
 
@gutenmorgen1: Du hast geschrieben, dass sich Samsung keine Gedanken über das Design macht. Da stand nichts von den Materialien und der Wiedererkennungswert ist eigentlich bei allen Galaxy-Geräten über Generationen gegeben. Meinst du echt die Materialien wären für den Wiedererkennungswert wichtig? Kann man ein iPhone 5/s/c nicht als iPhone erkennen, weil es andere Materialien als das 4er verwendet? Für den Wiedererkennungs sind vielmehr Formen wichtig oder erkennt man ein iPhone nur am Apfel auf der Rückseite?Da hat Samsung eigentlich seit dem frühen Geräten eine eindeutige Linie. Das erste Galaxy hat einen trapezförmigen Hauptknopf in der Mitte, zwar mit Zusatztasten an den Seiten, aber die Anordnung ist noch immer so. Dann zB. beim Galaxy S wurden die Zusatztasten dezenter gestaltet, beim Galaxy S2 sind sie versteckt kapazitiv. Die Zusatztasten werden immer unwichtiger und mittlerweile kaum unauffälliger gestaltet. Das Design mit dem ovalen/trapez Knopf unterm Display hatten schon Samsung Handys vor der Galaxy Zeit, wie zB. das D500 oder D900. Da ist eine klare Evolution des Konzerndesigns zu sehen.
 
@gutenmorgen1: Gerade bei bei Apple hat alles den gleichen biederen Look. - Falsches Beispiel.
 
@M4dr1cks: Apples Design ist für dich bieder? Mac mini, imac, MacBook, Mac Pro, iPhone und ipad bis zu den Kopfhörern Haben immer Trends gesetzt und werden bis heute von jedem Fachmagazin in den Tests in puncto Design gelobt. Das erfüllt für mich nicht gerade die Eigenschaft von bieder.
Das Design des S5 hingegen wurde in nahezu jedem Test zurecht kritisiert.
 
@gutenmorgen1: Bieder bedeutet "einfältig" bzw. "altbacken", umgangssprachlich würde ich es als "langweilig" übersetzen. Mittlerweile hat man sich an dem Design satt gesehen und es wird von zu vielen zum Image erhallt verwendet. Ein Beispiel aus dem Freundeskreis, eine Architektin musste unbedingt ein MacBook Pro haben, damit sie als kreative von den dortigen Kreisen akzeptiert wird. Mittlerweile hat es sich für einen "kreativen" Beruf fast schon als Uniform etabliert Apple-Produkte zu benutzen. Ein gutes Design kann eben auch schnell bieder werden, wenn es zu präsent wird.
 
@gutenmorgen1:
Ich glaube, dass inzwischen Jeder im letzten Dorf weiß, wo Apple sich die "Initialzzündung" für seine Design-Ideen geholt hat: http://www.apartmenttherapy.com/apple-design-doesnt-fall-far-from-brauns-tree-176668

Ohne Zweifel von Apple gut umgesetzt, aber ... ;)
 
@luciman: Und Dieter Rams ist damit einverstanden und sieht die Sache etwas differenzierter:
http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/computer-internet/designer-dieter-rams-im-gespraech-braun-hat-apple-angeregt-ein-kompliment-1981324.html
 
@azuram20: immerhin isses kein 16:9-Screen.

Zu lesen sind wie so oft maximale Hardwarespezifikationen. Werden die von Android überhaupt ausgenutzt? Das würde mich eher interessieren.
 
@azuram20: Auch wenn es einem nicht gefallen muss. Aber Samsung zeigt damit Konsistenz und das ist gut so.
http://de.wikipedia.org/wiki/Corporate_Design
 
Na hoffentlich geben sie ordentlich viel Speicher rein. Dass beim Tab 10 2014er Modell 16 GB angeschrieben steht, effektiv aber nur 11 GB nutzbar sind, ist eine Frechheit.
 
Tablets über 7" sind mir zu schwer und unhandlich.
 
@tim-lgb: also wem das iPad-Air zB zu schwer ist, leidet unter, sorry, Muskelschwund... ;-)
 
@wingrill4: Das iPad Air (wiegt noch immer ca. ein halbes Kilo (469g/478g) und ist nur ca. 150-200g leichter als die Vorgänger iPads (601g - 662g).Ein 7 Zoll-Gerät mit ca. 300g ist nochmal etwa gleichviel leichter. Wenn man also das Abspecken des iPads air als Erleichterung bemerkt hat, würde man es auch bei einem 7 Zoll-Gerät bemerken. Übrigens ein Galaxy TabPro 10.1 oder Xperia Tab Z2 ist trotz 0,4 Zoll größeren Displays leichter als das iPad Air.
 
also für den preis dann lieber ein surface pro1. ich hab mal ein android tablet angetestet und muss sagen da kann ich genauso gut an meinem note3 bleiben und mit dem rumspielen. wirklich arbeiten geh damit nicht. und das sieht bei einem ipad nicht anders aus. sehe es immer wieder in der familie wie man auf einen haufen hürden stößt die es bei einem pc oder laptop halt nicht gibt. würde jede DER WIRKLICH DAMIT ARBEITEN WILL ein win8.1 tablet empfehlen. man hat es ein wenig wie am tablet mit spielchen hier und da. kann aber viel schneller arbeiten. mac usern empfehle ich weiterhin ein ipad da würde es genau so hinderlich sein ein surface etc zu haben ;D
 
@Tea-Shirt: Das ist etwas einseitig. Klar, ein volles Windows kann theoretisch mehr, aber man hat eben auch ein volles Windows mit all seinen nervigen Dingen an der Backe, die z.B. mich im Produktiveinsatz eher behindern. Letztlich kommt es immer auf den Einsatzzweck an und da sind iPads mittlerweile genau so fit wie moderne Rechner. Selbst die letzte Bastion, MS Office, ist ja mittlerweile gefallen. Im übrigen arbeite ich WIRKLICH mit einem iPad, inklusive Publizieren und das Gerät ist problemlos in meinen Arbeitsalltag integriert, dank einiger wirklich großartigen Apps (die es so nichtmal auf Windows gibt).
 
@GlennTemp: Nein, es gibt kein richtiges MS Office auf dem iPad, es gibt von einigen Programmen einen funktionsbeschränkte App.
 
@Tea-Shirt:
Habe ein Windows Tablet getestet und kann dir versichern das es im Gegensatz zu Android totaler Müll ist. Windows 8 ist genauso wie schon unter Desktop totaler Bockmist. Kein vergleich mit Android was wesentlich durchdachter und bequemer ist. Es hapert bei Windows 8 schon an den simpelsten Dingen.
 
Hässliches Teil.
 
werden die in einem halben jahr eh wieder zu jedem Fernseher umsonst dazu geben, weil sich die dinger nicht verkaufen. Genauso ist es bei den 2 oder gar 3? vorgängern gelaufen. Aber dann einem erzählen, man hätte das so oft verkauft...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!