Alle Patches im Blick: Microsoft startet myBulletins für Admins

Das Redmonder Unternehmen hat einen neuen Web-basierten Dienst gestartet, der es vor allem IT-Administratoren erleichtern soll, den Überblick über die Rechner und Patches, die diese zu betreuen haben, zu behalten. Damit lassen sich Security Bulletins besser managen, so ... mehr... Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Bildquelle: PC Games Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster PC Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum nur Sicherheits-Bulletins? Ich freue mich immer, wenn monatlich neben den Sicherheitsupdates auch noch optionale und Feature-Updates (da steht dann statt "Sicherheitsupdate" nur "Update", selten auch "Hotfix") angeboten werden, weil ich an denen sehe, daß neben der Sicherheit auch noch Verbesserungen und Weiterentwicklungen einfließen (z. B. für Windows 7). Jedoch ist es bei diesen ebenso schwierig, den Überblick zu behalten, was jetzt wann und wofür rauskommt. Warum gibt's diese neuen Bulletins also nur für Sicherheitsupdates? Ich vermisse den Ottmar Freudenberger, der hat das auf seiner Webseite http:/patch-info.de jeden Monat schön übersichtlich und chronologisch aufbereitet. Für Sicherheits- und andere Updates. Die Seite wurde leider geschlossen, weil der Mann krank wurde und das Angebot nicht weiter betreiben konnte. Hab' noch keinen Ersatz gefunden.
 
@departure: Das Engagement von "Freudi" kann ich auch nur in höchsten Tönen loben, auch wenn er sich "nur" auf XP und 7 beschränkt hat. Schade, dass er nach seinem Schlaganfall kürzertreten musste. Ich wünsche ihm, dass er jetzt trotzdem ein halbwegs selbstbetimmtes Leben führen kann.
Da ich die Updates auch für Office 2010 und 2013 nachführe, um bei Bedarf eine Version mit aktuellen Patches zur Hand zu haben, weiß ich, wieviel Arbeit dahintersteckt. MS dokumentiert zwar die Patches in den Sicherheitsbulletins einigermaßen genau, aber bei den normalen Updates hapert es damit ganz gewaltig. Bei der Angabe, ob und welche Patches ersetzt werden, schludert MS häufig.
Beispielsweise gab's für O2013 in diesem Jahr ein SP1, jedoch ist ein Großteil der darin enthaltenen MSPs spätestens seit Mai schon wieder überholt.
 
Eben habe ich mir myBulletins mal angesehen. Zwar bedenkt sich mit MS in Sachen Filtermöglichkeiten mit Eigenlob; wenn ich aber über "Windows", "Developer Tools" oder "Office" hinaus nicht differenzieren kann, sehe ich an der Stelle - sehr zurückhaltend ausgedrückt - noch erheblichen Verbesserungsbedarf.
Die fehlenden normalen Updates hat depature in o1 bereits moniert.
 
Wenn das Ding dann die gleiche Performance an den Tag legt, wie der Licensing Center, dann sag ich vorab schon mal Nein Danke.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr