Max Mosley: "Wahrscheinlich hofft Google, dass ich sterbe"

Für den ehemaligen Formel 1-Manager Max Mosley ist seine Auseinandersetzung mit dem Suchmaschinenkonzern Google noch nicht ausgestanden. Er will weiter versuchen, alle unerwünschten Suchergebnisse aus den Trefferlisten herauszubekommen. mehr... Max Mosley, Mosley, FIA Bildquelle: Max Mosley Max Mosley, Mosley, FIA Max Mosley, Mosley, FIA Max Mosley

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe von dem Typen bis jetzt noch nie was gehört ... bis jetzt. Danke Barbara :)
 
@Sam Fisher: Ich hab von ihm gehört und hatte ihn total vergessen. Bis eben. Jemand sollte ihm den Streisand Effekt erklären ...
 
@Sam Fisher: https://www.youtube.com/watch?v=gG62zay3kck
 
Solche Probleme will ich echt mal haben.. was bringt es ihm denn, wenn Google es zwar loescht.. aber die Seiten a) weiter existieren und b) andere Suchmaschinen ihn finden? bzw. kennt er wie re:1 den Streisand effekt nicht.. je weiter er versucht Sachen zu "vertuschen", je mehr wird man finden. ;)
 
Sachen aus dem Internet zu tilgen hat doch schon immer blendend funktioniert ... :D
 
@mike4001: das ist aber für einen Menschen, der so alt ist wie dieser Mosley, wohl kaum zu verstehen. Ich sage nicht unbedingt, dass es richtig ist; aber so ist es eben.. früher konnte man darauf hoffen, dass sich niemand mehr an etwas erinnern konnte. Heutzutage können sich Suchmaschinen immer erinnern.
 
Naja, Max Mosleys Vater war der Gründer der British Union of Fascists, Hitler war Gast auf der Hochzeit und die Mädels, die Max Mosley auf den Bildern "züchtigen" hatten schwarze Uniformen an. Anstatt panisch zu versuchen alles zu löschen sollte er diesbezüglich besser aktiv zu den Vorwürfen Stellung beziehen. Das wäre für seinen Ruf und sein Ansehen mehr zuträglich als alles andere.
 
Arme Naturen für die nichts wichtiger im Leben ist als irgendein bescheuerter "Ruf" nach ihrem Tod. Für wen hält er sich, Jesus? Die Leute haben ihn heut schon vergessen, oder, wie ich, bis grade eben seinen Namen noch nie gehört.
 
Es geht doch nur ums geld, der und alle anderen wissen was google is und das google an den bildern keine schuld trägt.
Ich frage mich eher wie diese sm bilder ins netz kamen und was das am ende mit nazi suchergebnissen zu tun haben soll. oÓ

Ok habs auf der 4ten google bilder suchen seite gefunden, die Gespielinnin waren in nazi kluft die ihn den po versohlt haben.
 
Wenn du keinen schlechten Ruf haben willst, steck dir keinen Knebel in dein Maul und lass dir nicht auf den Eiern rumtrampeln. Und davon auszugehen, dass ein Großkonzern darauf wartet, dass so ein kleiner Pimpf elendig verreckt, das ist schon ziemlich eingebildet. Hab ihn gerade mal gegoogelt, "Max Mosley smile", lacht nur echt wenn ihn bezahlte Zigeuner anhimmeln. Da gibts selbst von 2 Massenmördern sympathischere Lachgesichter.
 
@DerGegenlenker: @DerGegenlenker: Huch, Du hast "Zigeuner" gesagt.... da kommt doch sogleich meine verschrobene Gutmenschenmentalität hoch... ts, ts, ts. Richtig (nach Politisch Korrektem Mainstream) muß es heißen "...wenn ihn bezahlte Roma und sinti anhimmeln" !
 
Wenn man ein klares Feindbild hat, hat der Tag auch mit 74 Jahren noch Struktur.

Vielleicht sollte er lieber versuchen den Eindruck des jähzornigen, erwachsenen Kindes, welches in seiner Erziehung nie gelernt hat, dass man für Dinge die man tut im Leben auch gelegentlich mal bluten muss, vermeiden. Das ist nämlich u.U. noch viel peinlicher als im Erwachsenenalter immer noch auf primitive und eklige Beschäfigungen wie Sex zu stehen und dadurch zu zeigen, dass man sich geistig seit Ende der Pubertät nicht weiterentwickelt hat.
 
@nOOwin: Hahaha! Sex im Erwachsenenalter... also nee, wie kann man denn nur? Mann wie peinlich und infantil ist das denn? Sollte verboten werden, genau wie dass Erwachsene noch richtige Freunde treffen oder unter Umständen noch draußen rumlaufen! Bäh!
Allerdings empfehle ich auch das Verbot des Exponierens geistiger Ergüsse wegen extremer Fremdschämgefahr von noch nicht pubertierten und sich seit dem Alter des Schultüte-Haltens geistig nicht weiterentwickelten humanioden Kreaturen ;-)
 
@~quelle~: >>Sex im Erwachsenenalter. [...] Mann wie peinlich und infantil ist das denn?<<

Den meisten Erwachsenen ist Sex offenbar ziemlich peinlich, denn sonst würden sie keinen derartigen Aufwand betreiben, damit andere Menschen und sogar der eigene Nachwuchs sie nicht dabei erwischen.

Es ist allerdings auch wirklich beschämend, wenn man dem Nachwuchs verbietet Finger in gewisse Körperöffnungen zu stecken und der einen dann einige Zeit später dabei erwischt, wie man das selber bei einem anderen Menschen tut. Pädagogisch ist das sicherlich ähnlich elegant wie das Bild, dass sich dem Nachwuchs von seinen Eltern dabei bietet. ;-)

Aus gesundheitlichen Gründen sollte man Sex ganz unzweifelhaft verbieten. Das würde dem Krankenkassenbeitragszahler einiges an Geld sparen. Ich habe mal eine Krankenkassendatenbank migriert und man macht sich wirklich kein Bild davon, wie hoch die Durchseuchung der Bevölkerung mit sexuell übertragbaren Krankheiten von einem lebenslang persistierenden Lippenherpes bis hin zu Gonorrhö ist und was für Unsummen an Geld für die Behandlung dieser durch einfachen Verzicht auf Sex vermeidbaren Krankheiten ausgegeben werden. Ich weiss in dem Zusammanhang nicht, was Du mit "richtigen Freunden" tust, dass Du meinst es bringt etwas Treffen mit diesen zu verbieten. Ich gebe Freunden für gewöhnlich höchstens mal zur Begrüssung die Hand. Dabei holt man sich normalerweise keine sexuell übertragbaren Krankheiten. Genausowenig wie durch "draussen herumlaufen".

Das Politikern einfällt Sex zu verbieten kannst Du allerdings vergessen. Die sind heilfroh um alles was den Wähler davon abhält über ihre Politik nachzudenken und wenn es dazu, ob nun geplant oder versehentlich, auch noch neue Wähler produziert ist es ihnen sogar noch lieber als Menschen vom Fernsehprogramm verblöden und antriebslos rendern zu lassen. Wie schon Orwells Roman "1984" beweist, ist es zudem gerade für einen Überwachungsstaat äusserst unklug Sex zu verbieten, da dies dazu führt, dass die vielen Sexsüchtigen versuchen der Überwachung zu entgehen um sich ihre "Droge" zu beschaffen und daher zu einem Problem werden.
 
@nOOwin: Ist das jetzt so ein "Ich verstehe deine Ironie zwar nicht aber verstehe bitte meine"-Ding? Ich hoffe mal!
 
@~quelle~: Ich habe nichts Ironisches geschrieben, sondern eine an Fakten, Beobachtungen und logischen Schlussfolgerungen orientierte, nüchterne, nicht durch einen sexuellen Trieb beeinflusste Betrachtung der Thematik.

Wenn Leute sebst mit 74 Jahren sich noch derart für ihr Sexleben schämen, dass sie sinnlose Feldzüge gegen eine Suchmaschine führen, weil sie ihren Ruf dadurch bedroht sehen, das jemand lediglich die Wahrheit über sie ans Licht gebracht hat, dann sehe ich da eine Diskussion durchaus als angebracht an. Herr Mosley sollte lieber sein Mobiltelefon abschaffen. Das verrät jedem den es interessiert weit mehr über ihn als Google und dazu noch ohne das er etwas davon bemerkt bevor es zu spät ist. Die Fakten über seine sexuellen Präferenzen sind für Kriminelle hingegen kaum zu irgendetwas nütze.
 
Tja... wieder mal auf WF... lest euch die Kommentare zu http://winfuture.de/news,81676.html nochmals durch. Ein nicht unerheblicher Teil der dortigen WF Leser befürworten dort offenbar die Löschung entsprechender Google Suchergebnisse. Lasst mich mal raten, bei Max Mosley finden viele diese Google Zensur als nicht gerechtfertigt oder albern. (Für mich ist es nun mal eine Art von Zensur, wenn durch staatliche Seite versucht wird, dass auffinden bestimmter Informationen zu erschweren, obwohl die eigentliche Information, möglicherweise rechtswidrig, im Netz verbleibt.)
 
Illegal veröffentlichte Bilder gehören aus dem Netz genommen. Problem ist aber das Google (noch) nicht das gesamte Netz kontrolliert und auch ned die einzige Suchmaschine ist.
 
@Aerith: Was ist illegal? In diesem Fall wahrscheinlich schon, aber Bilder die man einfach nur aus PR-Gründen löschen will oder weil eine Regierung das nicht öffentlich haben sollte das noch lange nicht gelöscht werden.
 
@Ben22: Wenn du ein photo von mir machst und das ohne meine genehmigung online stellst ist das illegal. Dann kann ich gegen dich vorgehn und bei dem entsprechenden Dienst (zB Facebook oder Youtube) die Löschung des Bildes verlangen.
 
@Aerith: Aeriths-Vorgen: richtiges Vorgehen! Falsches Vorgehen (Max Mosleys Vorgehen): Suchmaschinen und Telekommunikationsanbieter verklagen, weil es sowas wie das Internet gibt.
 
@Aerith: Wie willst du das anstellen illegal veröffentliche Bilder aus dem Netz zu nehmen.
Stell dir mal vor solche Bilder sind auf einem Computer in Somalia oder auf der Krim. Willst
du Soldaten dorthin schicken um die Bilder aus dem Netz zu nehmen. Es ist schlicht unrealitisch
irgendetwas aus dem Netz zu nehmen, das klappt vielleicht in der EU, in Asien und den USA
aber darüber hinaus eben nicht.
 
@drhook: Es ist für mich vollkommen unerheblich ob man die Seite vom Netz nehmen kann oder auch nicht. Auf einer Webseite werden Bilder oder Anderes dargestellt, die da nicht sein dürften, kleine blaue Pillen verkauft oder sonst irgendwas veranstaltet, was rechtlich zu beanstanden ist. Wenn die Seite bei 1&1 ist, kann die Polizei/Staatsanwaltschaft einen netten Brief schreiben, und das war es dann mit der Seite. Sollte der technische Seitenanbieter in Kuba, China, Russland oder sonst wo sitzen, wird die Seite wohl im Netz bleiben. Wenn die Seite jedoch technisch im Netz bleibt, könnte ich hier den Link posten, irgendwer verlinkt auf meinen WF-Kommentar, ein andere meint es unbedingt auf seiner FB Seite zu posten, irgendein anderer... wie auch immer, das kann man jetzt mögen oder nicht, aber solange kein größeres öffentliches Interesse oder Seitens der Politik/Staatsanwaltschaft besteht, Stichwort: z.B. DNS Sperren für bestimmte rechte Foren in NRW, kursiert dieser Inhalt im Netz. Bis hierhin dürfte noch Einigkeit bestehen, oder? Bloß ab hier wird es dann für mich fragwürdig. a)Wie will man das auffinden der Seite mit jeder x-beliebigen Suchmaschine verhindern? Wenn nein, warum dann nur Google? b)Was ist rechtlich zu beanstanden und wer entscheidet darüber? Wenn ich jetzt hochinteresantes zu unserem alten Freund Herrn Edathy hätte und dieses veröffentliche (nicht auf einer 1&1 Seite ;) ) und besagter Herr fühlt sich dadurch persönlich angegriffen, na, wie sieht es dann mit dem Löschen bei Google aus? Und überhaupt, "rechtlich zu beanstanden und natürliche Personen"... wenn ich den Gedanken etwas weiterspinne, könnten darunter auch z.B. illegal beschaffte Daten o.Ä. fallen (Stichwort: whistleblower), was dann? Soll dann Google darüber entscheiden ob es auffindbar bleibt? Nein, so gut sich dieses EuGH Urteil auf den ersten Blick vielleicht anhört, wirklich anfreunden kann ich mich damit nicht und ich befürchte da könnte noch so einiges kommen, was vielleicht doch nicht so gut ist.
 
@drhook: Ich verbiete dir zu diesem Thema was zu sagen! Das Internet soll meine Meinung und Blick auf die Welt widerspiegeln und nicht Deine! - Max Mosley

:D
 
Warum liest man in so einem Zusammenhang eigentlich immer nur Google? Es ist ja nicht so als ob man die Bilder nicht auch mit Bing finden würde... was ja bei denen nicht selbstverständlich ist. ;)
 
Da will der Mann mehr Privatsphäre und posaunt dann frei heraus, dass seine Mutter Hitler bis zu deren Tod verheert hat. *Mit flacher Hand auf Stirn klatsch*
 
Google soll also einen Algorithmus entwickeln, der ein Bild darauf analysiert, ob es den Hauptakteur negativ darstellt und dieser auch klagewillig erscheint?
 
Max Mosley wird in die Geschichte als der letzte Mensch, der das Internet nicht verstanden hat, eingehen. Gratuliere :D
 
@Antitr0ll: nein den titel hat unsere bundesregierung schon.
 
@Odi waN: Solange Mosley noch lebt hat den Titel keiner. Es besteht immer noch Gefahr, dass die Bunderegierung eine plötzliche Erleuchtung hat bevor Mosley stirbt.
 
naja über seinen ruf hätte er sich vor den bildern gedanken machen sollen.
 
*lol* Is doch alles kein Problem, dann nehmen wir eben Bing als Suchmaschine ;-) Wobei Google, auch Bing noch genügend Treffer liefern ;-)
 
OMG, als wäre er soooooooooo wichtig!
Aber, manche Leute lieben PR über alles und können es nicht dabei belassen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles