Warentest Tablets: Samsung & Lenovo siegen; zu billig lohnt nicht

In regelmäßigen Abständen schnallt Stiftung Warentest Tablets in die Prüfstände. Jetzt wurden wieder einmal 15 der mobilen Flachrechner auf ihre Alltagstauglichkeit getestet. Samsung und Lenovo können dabei punkten. Wer zu viel spart, bekommt schlechte Technik. mehr... Logo, Stiftung Warentest, Unabhängige Tests Bildquelle: Stiftung Warentest Logo, Stiftung Warentest, Unabhängige Tests Logo, Stiftung Warentest, Unabhängige Tests Stiftung Warentest

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Total klug, die ipads nicht zu werten. So kann man natürlich elegant die i-Geräte abwerten, ohne es zu tun. Stiftung Warentest ist doch wie der ADAC nur ohne Auto.
 
@LoD14: warum sollen sie die denn noch mal testen wenn die doch schon ein ergebniss vom januar haben? sollen sie halt mehr geräte herstellen um jeden geschmack der kunden anzusprechen und einen nicht nur mit 2 geräten abspeisen.

samsung hat in der tablet sparte in den letzen 2 jahren echt gut los gelegt. vorher waren die ja eher schlecht als recht. dennoch bin ich nicht überzeugt von android tablets. wenn schon 10" dann auch ein volles win8 drauf mit dem man gut arbeiten kann ;) . aber wer gerne nur spielt und nichts sinnvolles damit machen will kann natürlich ein 10" tablet als pseudo pc ersatz kaufen
 
@Tea-Shirt: Oder man kauft sich ein 10"-Tablet mit "vollwertigem" Windows und macht darauf Pseudo-Arbeit, und das nicht länger als 5 Stunden maximal wegen der Akkulaufzeit. Tablets sind einfach nicht zum Arbeiten da, so einfach ist das. Arbeit erfordert mindestens eine echte Tastatur und in dem Fall heißt das Teil nicht mehr Tablet, sondern Laptop oder allenfalls Hybrid, wenn die Tastatur abnehmbar ist.
 
@eN-t: Wenn der Alltag aus Facebook besteht reicht Android aber sonst ist man mit den Windows Tablet schon besser bedient und selbst bei Videos hält z.B. der Akku beim Surface Pro 2 ca. 8 Stunden! Wobei der natürlich als Notebook Ersatz gilt weil man ja eine Tastatur andocken kann, kann ich aber per BT/USB aber auch bei anderen Tablets
 
@eN-t: Also mein Asus T100 hält 10 Stunden und da nutze ich unterwegs beim Kunden auch Visual Studio usw. drauf. Abends wird's dann zum Unterhaltungslaptop.
 
@LoD14: Applejünger kaufen Apple, auch wenn die Geräte auf dem letzten platz landen. Ich will echtnicht Bashen, aber das ist nun mal einfach so.
 
@Skidrow: soll ja auch leute geben die ein flüssiges ruckelfreies gerät haben wollen, dann greift man halt zu apple anstatt zum zugemüllten langsamen androiden. ist nunmal einfach so.
 
@picasso22: oder halt ein Android Gerät was nicht von Samsung kommt
 
@Skidrow: Und wie fantasierst Du Dir den "letzten Platz" für Apple-Geräte herbei, die diesmal im Test nicht einmal dabei waren, ist das in einer Traum- oder Wunschwelt Deinerseits so? (denn ohne dass sie irgendwo tatsächlich auf dem "letzten Platz" sind, ist die Behauptung, "Apple-Jünger" würden selbst dann Apple-Geräte kaufen, nichts mehr als wiederum eine Fantasie, oder von mir aus eine unbewiesene These... und natürlich gibt es Fans, die sich etwas zulegen, das viele andere schlecht finden - aber die findet man ebenso unter den Kunden anderer Produkte als denen von Apple. Was sich beispielsweise an "Android-Jüngern" in den Kommentarspalten von Android-Seiten tummelt regt teils auch zum Fremdschämen an). Ich selbst habe zwar ein Android-Tablet, aber nicht den Eindruck, die Apple-Geräte seien schlecht.
 
stiftung warentest hat doch gar keine ahnung. wieso gibts bei jedem stiftung warentest ne news? totaler quatsch, was stiftung warentest da verzapft.
 
@Turkishflavor: Aha. Kannst du deine Aussage spezifieren? Ich finde schon das die da ganz gut getestet haben. Aber du kannst ja mal deine eigenen Tests machen, mal gucken was dabei raus kommt.
 
@PCLinuxOS: Du weißt doch, wenn nicht das "richtige" Ergebnis für Turkishflavor herauskommt, kann das nur manipuliert worden sein. Ganz anders wäre es natürlich, wenn das Microsoft Surface als Testsieger genannt worden wäre, dann hätte Turkishflavor ein Lobhymne auf die Stiftung Warentest gehalten. Willkommen auf dieser Seite :)
 
@PCLinuxOS: Nee, kann er nicht. Das Einzige was ich mir als "Argument" vorstellen könnte ist, dass er die Meinung vertritt, dass sie praktisch alles testen und sich daher nicht auf einen Bereich spezialisieren können und ihnen daher das Know-how und die Kompetenz fehlt. Das halte ich aber für Blödsinn, zumal da nicht nur eine Handvoll Leute arbeiten.
 
Für die, die Android mögen, isses ja ok.
 
@wingrill4: Stiftung Warentest testet ja nicht nach Fanboykategorien, sondern nach objektiven Kriterien. Wenn du gefärbte Tests haben willst, musst du eben auf wpcentral.com oder solche Fanseiten schauen.
 
@klarso: Er hat doch Recht, wenn ich Android nicht allzuviel abgewinnen kann, sagt der Test für mich nur eins aus, Lenovo und Samsung stellen gute Hardware her, also kann ich mich dann bei den Herstellern umschauen. Und bei Lenovo kann ich es bestätigen, das Yoga 13 ist ein klasse Gerät.
 
@Knerd: Danke. :-)
 
@wingrill4: Wir zwei müssen uns doch auch mal einig sein ^^
 
@Knerd: Eben :-D
 
@Knerd: Wer von Android eh nix wissen will braucht auch keinen Test zu lesen- Applejünger kaufen Apple...nicht weil sie gut oder schlecht sind, sondern weil es Apple ist. Ich persönlich finde die Applegeräte nach wie vor auf einem hohen Niveau- das gilt sowohl für die Qualität wie leider auch für den Preis. Und genau hier liegt das Problem. Preis- Leistugsverältnis stimmt bei Apple leider gar nicht mehr. Da liegen die Androidgeräte weit vorne.
 
@KingBolero: Stimmt, es gibt ja ausschließlich Android und iOS, ich dummerle. Ich würde schon gern wissen welches Windows 8 Gerät das bessere ist ;)
 
@Knerd: Ich bin bewusst nicht auf W8 Geräte eingegangen weil die preislich einfach exorbitant hoch sind und daher im Preis Leistungsverhältnis noch mehr abstinken als die Apple Produkte.
 
@KingBolero: Wirklich "exorbitant hoch" ist das nicht: http://www.notebooksbilliger.de/dell+venue+8+pro+tablet

Und die meisten liegen im Preisbereich 400€ - 500€, das ist ok.
 
@KingBolero: Es gibt etliche 8" Windows Tablets für 250-300€.
Lediglich die Business Tablets sind teuer, aber alles unter 9" kostet nicht mal Lizenzgebühren.
 
@EffEll: Bin bei meiner Recherche von den RT Geräten ausgegangen- aber die reinen 8-9 '' sind günstiger. Stimmt. Mea Culpa :-)
 
@KingBolero: RT Geräte, außer Surface 1&2 von Microsoft, werden gar nicht mehr hergestellt. Mittlerweile gibt es von Drittherstellern nur noch vollwertiges Windows 8.
Übrigens ASUS T100 10" kostet auch nur 370€ und das HP Omni, ebenfalls 10 Zoll, auch kaum mehr.
 
@klarso: wurden denn auch nicht Android tablets getestet?
 
@0711: Ich wette nicht.
 
Auf die Bewertungen der "Stiftung Warentest" gebe ich schon seit langer Zeit nichts mehr. Denn wenn ich mich stets auf deren Testergebnisse und Beurteilungen verlassen hätte, wären schon so einige der guten Produkte, die ich entgegen der Empfehlungen der Stiftung gekauft habe, an mir vorbeigegangen und ich hätte mir ebenso schon eine Menge Murks angeschafft, der von Stiftung Warentest mit Bestwertungen bedacht wurde. Insofern... :)
 
@KoA: Die bewerten nach ihren eigenen, OFFENGELEGTEN Kriterien... wenn Du andere Schwerpunkte setzt, kann für Dich natürlich ein anderes Endergebnis herauskommen.
 
@rallef: "Die bewerten nach ihren eigenen, OFFENGELEGTEN Kriterien... wenn Du andere Schwerpunkte setzt, kann für Dich natürlich ein anderes Endergebnis herauskommen."

Nun, ich sag's mal so... Wenn die Stiftung Warentest in ihren Tests angeblich andere Schwerpunkte setzt, als solche, die mich als Konsument bzw. Verbraucher ansprechen und dementsprechend tangieren, dann hat die Stiftung Warentest mit ihrer Publikation, die sich ja wohl speziell an Endverbraucher wie mich richten soll, definitiv etwas verkehrt gemacht. ;)
 
@KoA: Da es verschiedene Einsatzszenarien, Anforderungen und Vorlieben gibt, ist ein einziges allgemeingültiges Bewertungsschema nicht möglich. So viel Mündigkeit wird von Dir als Konsumenten schon abverlangt Dir selbst zu überlegen was für Dich wichtig ist - und die Testergebnisse in den einzelnen Disziplinen entsprechend - gerne anders als vorgeschlagen - zu gewichten.
 
@rallef: "[...] Dir selbst zu überlegen was für Dich wichtig ist - und die Testergebnisse in den einzelnen Disziplinen entsprechend - gerne anders als vorgeschlagen - zu gewichten."

Tatsächlich geht es diesbezüglich ja gar nicht wirklich so sehr um die jeweilige Gewichtung der einzelnen Test-Kriterien, sondern vor allem um das Testergebnis und die damit verbundenen Bewertungen und Empfehlungen an die Käufer der Produkte, die immer häufiger fernab der tatsächlichen Qualitäten der jeweiligen Produkte liegen. Und letztendlich sind wir mit Deiner Emfehlung, welche Du mir hier zu geben versuchst, inhaltlich dann ja auch wieder bei der Aussage meines ursprünglichen Kommentars angekommen.

Zitat: "Auf die Bewertungen der "Stiftung Warentest" gebe ich schon seit langer Zeit nichts mehr."
 
Meiner Meinung nach Werbung für Android-Geräte. Gibt es etwa nur Tablets mit Android (und Apple)? Was ist mit Microsoft-Geräten? Warum wurden die nicht verglichen? An der Preisspanne kann´s ja nicht liegen, liegt diese ja bei bis 600 EUR. Naja, kommt vielleicht auch darauf an, wer den Test "untertstützt"....
 
@Onno: In Artikel oben gibt es einen Link auf test.de. Einen Klick weiter auf "Tablets..." siehst du: "Der Produktfinder Tablets liefert Test­ergeb­nisse zu 56 Geräten"
..so geht Internet... ;)
 
@pete2112: Schon klar, dass die auch irgendwann mal getestet wurden. Mir ging es aber um den Test, der hier beschrieben wird.
 
@Onno: Erst gemeinte Frage: Welche Win8 Tablet erschienen denn in den letzten 2 bis 3 Monaten? So ein Test hat meist um die 4-6 Wochen Vorlaufzeit, Surface Pro 3 ist also komplett draußen. Dann scheinen sie bereits getestete Geräte nicht nochmal aufzunehmen (siehe iPad Air), also ist wohl der ganze Schwung von Win 8.1 Tablets aus dem letzten Weihnachtsgeschäft auch raus. Soooooo viel kam seit Anfang des Jahres nicht.
 
@CreechNB: Was ist zum Beispiel mit dem Asus T100, welches noch nicht getestet wurde. Es gibt so viele Tablets die nach 8.1 rauskamen und die einfach komplett ignoriert wurden. In jedem Test!
 
@Knarzi81: Oh, ich sehe gerade, sie haben in ihrer Online-Marktübersicht ganze 3 Windows Tablets. Davon 2 Surface Pro. Naja, das musst Du verstehen, da ist bestimmt so schon für jeden was dabei ;) http://www.test.de/Tablets-im-Test-4627215-tabelle/windowsTablets/?start=1
 
@CreechNB: Ja, und das Pro wurde abgestraft, weil es ja zu schwer und zu teuer ist obwohl es gar nichts in einem Test für Consumer-Tablets zu suchen hat, wo es nur um Bespaßung geht.
 
Solange diese Gurken kein vollwertiges OS drauf haben sind das nur Gimmicks und in die Kategorie Gamepad und Konsolen einzuordnen.
erstaunlich dass man hier aber gerade Werbung für hochpreisige Prudukte vornimmt. Die Masse ist ja wohl nicht bereit für solche Geräte mehr wie 200.-€ auszugeben.
Dafür können die auch einfach zu wenig.
 
@LastFrontier: Du hast da noch was vergessen: für diese 200 Euro hat das aber die dicke Eier legende Wollmilchsau zu sein, sonst ist aber ganz bös was faul im Staate Deutschland ! *fg Da gilt der alte Spruch: wer billig kauft, kauft zweimal ;-) Ich finde einmal, richtig und dann lange nichtmehr sinnvoller. Oder eben garnicht, da die Bedarfsanalyse negativ ausgefallen ist.
 
@DerTigga: "einmal, richtig und dann lange nichtmehr" mag ja normalerweise schon stimmen, aber im IT-Bereich sehe ich das eher skeptisch, zumahl man die meisten Geräte nicht aufrüsten kann. Dein "dann lange nicht mehr" ist maximal zwei bis drei Jahre. Dann gehört dein Tablet zum alten Eisen. Muss man sich ausrechnen, was im Endeffekt günstiger kommt.
 
Kannst alle vergessen das neue Microsoft Tab schlägt sie alle um Längen.
 
Die Tests von Stiftung Warentest sind mir schon seit längerer Zeit etwas suspekt.

Beispiel: Hier wurden nur Android Tablets getestet. Produkte bekannter Hersteller wurden z.T. weggelassen. Die Kategorien erscheinen mehr oder weniger willkürlich festgelegt ("Internetsurfen", "E-Mail") und entsprechend ist auch in diesen die Bewertung höchst subjektiv.

Zumindest bei Technik Produkten kann man der Stiftung Warentest schon seit langem nicht mehr vertrauen.
 
@P@trick: Ich kann mich täuschen, aber diese von Dir genannten Tätigkeiten sind doch genau das, was die breite Masse mit diesen Dingern tut. Wer andere Ansprüche hat, muss sich natürlich eigene Gedanken machen.
 
@rallef: Ich habe schon viele Tablets benutzt, aber Emails konnte ich mit allen empfangen und senden. Das sind einfach Nullkategorien, die jedes Tablet beherrscht und über die sich nicht zu diskutieren geschweige denn in die Wertung einfließen zu lassen lohnt.
 
@P@trick: hm also Möglichkeiten z.B. eine mail zu beantworten und eine andere parallel dazu in der andere bildhälfte zu haben kann schon ein kleines plus bedeuten
 
@P@trick: Informiere Dich doch wenigsten einmal richtig! http://www.test.de/Tablets-Gelungene-Aufstellung-4708535-0/ "Der Produktfinder Tablets liefert Test­ergeb­nisse zu 56 Geräten – darunter auch die aus test 6/2014 – und hilft bei der Suche nach dem passenden Tablet. Er stellt alle seit 2012 getesteten Geräte vor: Mit Fotos, Preisen, Test­ergeb­nissen und Ausstattungs­merkmalen. Alle Basis­informationen sind kostenlos. Nur für Test­ergeb­nisse müssen Sie bezahlen" 2,50Euro ist das allemal Wert.
 
@pete2112: Ich habe den genannten Artikel gelesen und mich entsprechend auf diesen bezogen. Apple wird an einer Stelle erwähnt, Windows Tablets werden mit keiner Silbe genannt. Die Kriterien sind darüber hinaus zum Teil sehr fragwürdig, ebenso wie die zustande gekommene Wertung in den Kategorien. Die beschreibungstexte zu den einzelnen Geräten sind für ihre Kürze durchaus ok. Die Vergleichstabelle ist es nicht. Ehrlich gesagt ist das Hauptproblem von Stiftung Warentest, dass sie technischen Geräten nicht genug Platz einräumen (können). Dadurch werden Tests sehr oberflächlich, was z.T. auch zu verfälschten Ergebnissen führen kann. Oder einfach gefragt: Würdest du eine Empfehlung für ein Tablet aufgrund einer Stiftung Warentest Bewertung ausgeben?
 
@P@trick: Frage: woher bekommst du halbwegs unabhängige Informationen? Wohl nicht bei werbefinanzierte Zeitschriften bzw. deren Internetseiten oder Erfahrungsberichte auf Youtube wo oft Geschenke, Werbegelder oder Redakteure bei zu schlechten Berichten auf Werbeanzeigenausfälle befürchten müssen (der Markt ist dort sehr rückläufig). Bewertungen und Erfahrungsberichte auf Amazon kann man auch nur sehr eingeschränkt vertrauen. Ich lese die Berichte in der Testzeitschrift sehr genau, schaue mir ältere auch an. Testberichte auf chip.de heise.de und co. so wie Bewerungen auf amazon.de ( die mit 4-2Sternen sind meist am Wertvollsten) Ein kompetenter Fachhändler kann einen auch viel sagen. Dann stell ich die Frage was will man damit machen, gibt es Alternativen, der Preisrahmen, Preisleistungsverhältnis, Folgekosten, Zeitrahmen. Freunde und Bekannte zu Fragen besonders die das Gerät benutzen ist extrem sinnvoll. Und selbstverständlich sollte man das Gerät selbst testen...
 
Dann kann sich die Seite bald in Androidfuture umbenennen =)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles