Russland droht Twitter, Facebook und Co. mit Blockade

"Wir können Twitter oder Facebook schon morgen blockieren", ließ die russische Kommunikationsaufsichtsbehörde Roskomnadsor heute offiziell verlautbaren. Vorgeschobener Grund ist die Verbreitung von "extremistischen Inhalten", Kritiker glauben aber ... mehr... Russland, Präsident, Medvedev Bildquelle: World Economic Forum / Flickr Russland, Präsident, Medvedev Russland, Präsident, Medvedev World Economic Forum / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah, die lupenreine Demokratie am Werk...
 
@Chiron84: Ah, die lupenreine Mediendressur am Werk...
 
@BadMax: Und so kommt die Wahrheit ans Licht. Winfuture ist, mit seinen listigen Lügen, Handlanger der super bösen Westmedienverschwörung. "Nadine Juliana Dressler" ist bestimmt Obamas Deckname.
 
@BadMax: Wie deprimierend, dass für manche Leute jeder, der anderer Meinung ist als sie, auf die Gehirnwäsche von "Denen" hereingefallen ist. Was sind denn deine Quellen? Die super-objektive russische Propaganda?
 
@BadMax: So langsam wird's wirklich übel mit dieser neuen Modeerscheinung, dass die russische Regierung - seit der ganze NSA-Mist aufgeflogen ist - plötzlich von allen möglichen Leuten als "die Guten" und die gesamte Westpresse als stumpfe Propaganda hingestellt wird. Vielleicht sollten einige unter uns mal so langsam kapieren, dass nur, weil die Amis, die Briten, unsere eigene Regierung etc. massiv in unsere Privatsphäre eingreift, der Herr Putin deswegen nicht plötzlich zum Heiligen avanciert. Der Typ war, ist und bleibt trotzdem ein diktatorisches A-Loch. Diese ganze Diskussion geht in genau dieselbe Richtung wie der Versuch einiger Ewiggestriger, die Untaten des NS-Regimes damit zu relativieren, dass Stalin genau so ein Halunke war wie Hitler. Ändert das irgendwas an den Fakten?
 
@DON666: "Der Typ war, ist und bleibt trotzdem ein diktatorisches A-Loch. " Das ganze kann man nur so unterstreichen.
 
@L_M_A_O: @DON666: "Der Typ war, ist und bleibt trotzdem ein diktatorisches A-Loch. " Das ganze kann man nur so unterstreichen" ....... Das kann man vor allem erst einschätzen, wenn man mal eine gewisse Zeit in Russland gelebt hat. Und selbst dann sollte mal hinterfragt (und zwar unabhängig von Putin) welche Eigenschaften denn ein A-Loch ausmachen.
 
@RATTENBAER: Klein! Ziemlich weit unten! Und es kommt nur Mist raus! Und der Mist fällt auf immer den gleichen Haufen Mist! UND anrüchig ist das Ganze auch noch! Und da wo ein A-Loch tätig wird werden auch weiter tätig!
 
@DON666: Erst mal, was die Amis angeht, deren Machenschaften lassen sich dank Snowden belegen. Zweitens, Putin diktiert nicht was die EU zu machen hat. Und drittens, Russland hat nie den Satz gebracht "wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns", zumindest nicht DE gegenüber. Das NS-Regimes will keiner hier relativieren, ist aber schon Komisch, daß nachfolgende Generationen zu zahlen haben hier in DE, andere Länder wie z.B. Russland nix zahlen. Und was den Ami angeht, der hat ja nie Schuld gehabt. Wundert mich, daß der Ami noch keine Klage angestrebt hat, wo er den zufälligen Verlust seiner Atombomben in Nagasaki und Hiroshima beklagt und keine Erstattung bekommen hat. Wir sollten nicht über besser nachdenken, sondern über das kleinere Übel.
 
@BadMax: Im Prinzip isses wurschd, was die Medien sagen: Wenn sie nicht die eigene Meinung unterstützen, sind sie Teil der Propaganda. Wie verschroben die Wahrnehmung der Betreffenden ist, kann man gut in diesem Clip sehen. https://www.youtube.com/watch?v=xI996280x_g Ein Haufen Idioten und Assis, denen es zu gut geht und sich deshalb den eigenen Staat als Feind gewählt haben. Aus Langweile und künstlicher Stammtisch-Empörung.
 
@Friedrich Nietzsche: Sicher ist kein System perfekt und auch bei uns gibt es noch viel zu viel was man verbessern könnte. Trotzdem wünschte ich, einige Leute würden sich mal zurücklehnen und sich kurz vor Augen führen, wie gut wir es hier haben. Sowohl im internationalen als auch im historischen Vergleich.
 
@Chiron84: " Trotzdem wünschte ich, einige Leute würden sich mal zurücklehnen und sich kurz vor Augen führen, wie gut wir es hier haben. Sowohl im internationalen als auch im historischen Vergleich."

Genau DAS ist das dümmste Gewäsch das es gibt!

"Regt euch nicht auf! Es geht euch doch NOCH viel besser als den Menschen in Bangladesch!"
"Regt euch nicht auf! Wir haben hier immer NOCH mehr Demokaratie als woanders!"

Leute wie Du verkennen, dass das entscheidende Wort in all diesen Äußerungen das Wörtschen NOCH ist!

Wer ernsthaft glaubt, wir könnten hier nie in ein solches Regiem verfallen, der muß die letzten 20 Jahre wohl geschlafen haben.

Nein, NOCH ist es nicht so schlimm wie anderswo!
Aber wir sollten uns nun wirklich nicht "zurücklehnen" bis es das ist!
 
@OPKosh: Wie kommst du eigentlich mit einer so pessimistischen Grundeinstellung jeden Tag aus dem Bett?
 
@Chiron84: Och, ganz gut!
Mit Ignoranz schläft es sich aber sicher besser!?
 
@Chiron84: PS: Darf ich fragen ob die 84 in Deinem Namen Dein Baujahr ist?
 
@OPKosh: Ja, genau das isses bestimmt. Einerseits wird geheult, wie alles vor die Hunde geht und wie die Demokratie ausgehöhlt wird. Und genau die Leute hauchen dann einem De-fakto-Regime wie Russland die Küsschen zu nur weil sie dem alten Erzfeind USA auf die Füße treten. Mit Russland und seinen Gesinnungsgenossen im Rücken wollt ihr also die Demokratie in Deutschland und der Welt verbreiten? Mit großzügigem Ignorieren der russischen Völkerrechtsverletzungen, die ja sonst immer den USA angekreidet werden und das Land so dermaßen böse machen? Ich tu mir echt schwer, Leute wie dich ernst zu nehmen, wie du einen auf griechische Kassandra machen ("Oh Gott, wir werden alle sterben"), sich dann aber nicht zu schäbig sind, einem Land zuzujubeln, das bei Pressefreiheit und Menschenrechtswahrung ganz unten rangiert. Da bekommt man echt den Eindruck, dass es euch einen Scheißdreck um Demokratie und den Zustand der Gesellschaft steht, sondern dass ihr nur das Gefühl habt, irgendwo zu kurz gekommen zu sein, und deshalb jetzt einen auf trotziges pubertierendes Kind macht.
 
@Friedrich Nietzsche:
Als "Philosoph" soltest Du wissen, dass es nicht der eigenen Position zuträglich ist jemandem einen "Erzfeind" anzudichten, wenn man anschließend sein eigenes, so liebgewonnenes Feindbild unter Beweis stellt!?
Aber das nur am Rande! ;-)

Wenn Du etwas aufmerksamer gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, dass ich an KEINER Stelle das russische Verhalten gut geheißen habe!

Ich habe ein Problem mit Doppelmoral!

Denn Deine "geliebte" USA ist keinen Deut besser!
Im Gegenteil!
Die stecken Menschen gleich mal ohne Prozess in Lager (Guantanamo).
Oder jagen "Terroristen", besser deren Telefone(!), mit Drohnen.
Und mit freiher Meinungsäußerung und Redefreiheit ist es inzwischen, seit über 10 Jahren(!), auch nicht mehr weit her ("free speech zones", "GAG orders" (Lavabit) usw.).
Davon, dass sie, um einen Krieg anfangen zu können, die UNO rundheraus belogen haben, wollen wir gar nicht erst anfangen!?

NEIN, das macht das Verhalten Anderer nicht besser!
Das behauptet auch niemand!

Aber wir, auch Du, leben in dieser "Wertegemeinschaft"?!
"Noch" ist es hier vielleicht nicht ganz so schlimm wie anderswo.
Wenn wir aber erst damit anfangen wollen vor unserer eigenen Tür zu kehren, wenn wir genau so weit sind, dann ist es zu spät!
DAS ist der Punkt!
 
@OPKosh: "Das behauptet auch niemand!" Sie dich um: Seit der Ukraine-Krise behaupten die Leute der "Friedensbewegung" (so nennen sie sich selbst) das ständig. Und da diese in weiten Teilen die gleichen Behauptungen aufstellen, wie du das hier machst, gehe ich einfach mal davon aus, dass du das ebenso siehst, auch wenn du das hier nicht explizit erwähnst.

Ein Problem sehe ich auch beim Setzen der Prioritäten. Dazu braucht man sich nur mal ansehen, worüber sich empört wird. Dass sich die Politiker die eigenen Diäten erhöhen, lässt den Mob hyperventilieren. Und danach gehen sie ins Kik, fressen Burger bei McD und leckere Nestle-Schokolade.

Das Problem mit der Doppelmoral ist, dass es eine Eigenschaft von quasi Jedem ist, er sie aber nur bei anderen erkennt. Es sind auch immer nur die anderen zu gut gestellt, nie man selbst. Das trifft sehr wahrscheinlich auch für dich zu. Etwas ändern will jeder, bei sich selbst anfangen niemand. Da bist du wohl nicht weniger doppelmoralisch als etwa die USA. Oder machst du über dem empörten Posten und Petitionieren im Internet hinaus auch noch anderes, um die von dir festgestellten vermeintlichen Missstände zu beseitigen?

Ich bleibe dabei: Im Vergleich zur Demokratie an sich in diesem Land haben wir hier ein paar wesentlich akutere Baustellen. Um die kümmert sich aber niemand, weil es keinen vermeintlichen, leicht zu identifizierenden Profiteur gibt, auf dem man mit dem Finger zeigen kann.
 
@Friedrich Nietzsche:
"Etwas ändern will jeder, bei sich selbst anfangen niemand."

Und deshalb ignoriert man lieber gleich alles?

Aber ich muß gestehen, dass Deine Argumentation nicht einer gewissen Komik entbehrt! ;-)

Was Du sagst ist doch, man solle nicht auf Andere mit dem Finger zeigen, wenn man nicht besser ist?!
Genau DARUM ging es mir!

Du versuchst mir zu widersprechen indem Du mir zustimmst???

Das hat was! ;-)
 
@Friedrich Nietzsche: fritz, du redest echt viel. viel zu viel. denn mit jedem weiteren wort, mit jedem weiteren satz beweist du, dass du von geopolitik absolut nichts verstehst. kriege werden nicht wegen der menschenrechte oder der heiligen demokratie angezettelt. die amis haben im vorfeld 5mrd usd in den putsch investiert, später dann auch noch 12t muniton und wahrscheinlich auch dazugehörige waffen geliefert. die amis wollen im europäischen gasgeschäft den russen das wasser abgraben und dazu brauchen sie die ukraine und eine willfährige eu. diese woche übernahm der sohn von us-vizepräsident biden eine der schaltstellen des ukrainischen gasproduzenten burisma. --- eine schande, dass du den namen des großen denkers f.nietzsche mißbrauchst, denn offensichtlich hast du nicht viel mit ihm gemein.
 
Naja verstehen kann ich es iwo schon, da die Sozialen Netzwerken von der Weltpolitik eh machen was sie wollen...
Was ist mit dem "Erfinder" des Internets de gesagt hat:,, das Internet ist FREI FÜR ALLE", wer hat dann das Recht, das Internetseiten zu Sperren, Löschen usw????

Demokratische "Welt" das ich net lache.
Wer weiß wie viele Deutsche nicht Regierungsseiten (Meinung von/gegen der/die regierung) offline genommen haben. Fuck the World -.-
 
@Kane1706: Du meinst ARPA das Projekt des US Verteidigungsministerium?
 
@Eistee: Jetzt weiß ich net was du meinst, meinst Darpa oder Arpanet?
 
@Kane1706: Advanced Research Project Agency (ARPA) die Erfinder des Arpanet aus dem das Internet entstand.
 
@Eistee: Davon könnte ich dir ne Liste aufzählen. Die Welt wird von einigen hundert Menschen kontrolliert, das ist nicht zu Verneinen (Schaut euch nur
die Forschungsarbeiten btw Unterschtützung der 100 Reichesten an.

Den US Dollar vom Gold Abzukoppeln war der Größte Fehler der Menschheit, sag mir was hat das für ein Wert hat diese Baumwollzusammensetzung?
"Geld" hat keinen wert was für ein wert hat den noch der Yen US Dollar oder Euro? Woran ist es gekoppelt? Es ist alles Fiktiv....
 
@Kane1706: Oh, da hat sich wohl wieder jemand ein Video über irgend eine neue Weltordnung bei Youtube angesehen...
 
@Fratzenmagnet: Junge Junge Junge Nein, schau dir wie gesagt mal die Untersützungen der 100 Reichsten Menschen an... Komisch das sie nur Forschungsprojekte Unterstützen die unsere Weltbevölkerung Ausdüngen??? Augen AUF machen....
 
@Fratzenmagnet: Ich hoffe ihr habt auch alle eure Alu-Hüte auf, die Illuminaten hören sonst eure Gedanken mit!

:D
 
@Chiron84: Damit mein Hirn nicht auch "ausgedüngt" wird, habe ich mir gerade zwei Rollen Alufolie um den Kopf gewickelt - man kann ja nie wissen.

Bielefeld ist eine Lüge!
 
@Fratzenmagnet: Ja, dieser Dünger ist schon eine üble Sache. Da fällt mir ein, dass ich mich langsam mal wieder um meine Zimmerpflanzen kümmern sollte... ^^
 
@Kane1706: Frag doch bitte das die WF Leser, die sich mit KiPo- und Nazi-Seiten auskennen. Oder wie war das, hier auf WF, mit dem Bericht vor ein paar Tagen mit dem Löschen auf Google? Was Gut und Böse ist, bzw. "Freiheit im Internet", was das auch immer sein soll, liegt ausschließlich im Auge des Betrachters und zwar des Betrachters mit einer anderen Meinung.
 
irgendwo verständlich wenn man bedenkt wie oft die sozialen netzwerke genutzt wurden ganze länder zu destabilisieren. russland befindet sich aktuell bestimmt in der schusslinie
 
@gast27: Nicht nur Bestimmt, 100% Welchen wert hat die Welt? Hat das was du hast?
 
@gast27: Russland ist in sich selbst instabil. Putin braucht den äußeren Feind (USA, EU, Facebook) bzw. leicht abgrenzbare Gruppen von Leuten, die er angreifen kann (Homosexuelle), um davon abzulenken dass das einzige was Russland als Ort zum Leben attraktiver macht als Nordkorea der Fakt ist, dass Russland einen Haufen Geld damit verdient, Gas an Europa und billige Waffen an Diktatoren und die dritte Welt zu verkaufen.
 
@Chiron84: Und das Schlimmste dabei ist dass diese Strategie schon einmal für Erfolg gesorgt hat.
 
@Tomarr: Schon einmal ist gut... so läuft es doch eigentlich immer.
 
@Johnny Cache: Ok, Täuschung und Propaganda waren schon immer ein effektives Kriegsmittel. Aber ich dachte auch so an die gesamte Situation, erst ein kleines Land annektieren und später geht es dann weiter. Auch die Gründe, unzulänglichkeiten in der Politik, Unzufriedenheit im eigenen Land etc. klingt alles sehr stark nach einem Neuaufguss der Geschichte.

Verstehe mich nicht falsch, ich will gar nicht zu sehr schwarz malen wie das ganze weiter gehen oder gar enden könnte, aber so momentan sind da doch echt starke Parallelen zu sehen.
 
@Tomarr: Naja, wirklich langfristig war der Erfolg ja am Ende nicht. Es hat zwar furchtbare Opfer gefordert, aber Hitler ist wieder in der Versenkung verschwunden. Hoffen wir, dass es das nicht braucht bevor wir Putin wieder los werden.
 
@Tomarr: "Und das Schlimmste dabei ist dass diese Strategie schon einmal für Erfolg gesorgt hat."

Wo jetzt genau?
Bei den USA!? ;-)
 
@OPKosh: Wenn man es wohl genau nimmt überall, gebe ich ja zu. Nur in der heutigen Zeit fällt es halt viel mehr auf, und wie ich ja oben schon gepostet habe sind ja noch mehr Parallelen vorhanden die ich ziehmlich besorgniserregend finde.

Nun weiß ich nicht was damals zu Adolfs zeiten alles 100 Prozentig passiert ist, weil irgendwie hat es mich irgendwann angekotzt immer die Schuld für damals eingeredet zu bekommen so das ich irgendwann aus Trotz mehr oder weniger abgeschaltet habe ohne mich noch tiefer damit zu befassen. Vielleicht ist es auch die Oberflächlichkeit meines Wissens von damals die so viele Parallelen erscheinen lässt, aber ein mulmiges Gefühl verursacht es allemal.

Zumal ich Putin auch nicht unbedingt als Vertrauensperson empfinde. Mehr so als Zar aus vergangenen Zeiten mit seinen gestellten Jagdtrophehen oder Schatzfunden etc. Ich glaube Hochstapler trifft es auch noch irgendwie. Keine Ahnung wie ich ihn einschätzen soll, ob er alles auf eine Karte setzen würde oder nicht. Bei der heutigen Waffentechnik währe es auf jeden Fall sehr fatal. Und wenn jemand plötzlich meint mit seiner Technologie gewinnen zu können, auch wenn es ein Irrglaube sein sollte, dann ist das erstmal sehr schlecht. Und leider schätze ich Putin momentan in etwa so ein. Auch wenn er mehr oder weniger innerhalb seiner (alten) Grenzen bleiben sollte.
 
@Tomarr: Was ich meinte, und was mir so stinkt, ist die Doppelmoral!
Natürlich ist Putin kein "lupenreiner Demokrat"!
Obama mit seinen Drohnenangriffen und der NSA aber genau so wenig!

Du hast die NS-Zeit angesprochen.
Im Bezug darauf heißt es zu RECHT(!): "Nie wieder!" und "Wehred den Anfängen!"!?

Wenn man das aber auch nur im Ansatz erbst meint, dann darf man die "Anfänge" NIRGENDWO tollerieren!

DAS ist der Punkt!

Wer ernsthaft glaubt der "Westen" wäre davor gefeit ein totalitäres System zu werden, dessen Gemütszustand ist mit naiv noch höflich umschrieben!
Im Gegenteil! Ein kapitalistisches System ist sogar noch anfälliger.
Denn wenn sich damit mehr Geld verdienen läßt gibt es eine Menge Leute die ein Intresse daran hätten!?
 
@OPKosh: Ich würde da noch weiter gehen. Ich glaube wir haben bereits ein totalitäres System. Die Überwachungen werden immer mehr, immer intensiever und treffen immer mehr unbeteiligte Personen auf bloßen Verdacht. Ich bin mir sogar Sicher das es auch hierzulande viele Menschen gibt die einfach so verschwinden nur weil sie eine ungemütliche Meinung haben. Man bedenke da auch den einen oder anderen Todesfall von Politikern die nie wirklich aufgeklärt wuden (Defekter Fallschirm plus defekter Ersatzschirm, auf einmal Selbstmord? Never).

Aber das ist halt nur meine Meinung, und ich gebe zu das sie einigen Verschwörungstheorien recht ähnelt. Aber das Schöne an Theorien ist ja das sie einen gewissen Funken an Wahrheit beinhalten.
 
@Tomarr: Eben!!! ;-)
 
@Chiron84: Der geistige Zustand so mancher ist in sich selbst instabil. Es gibt und gab in Russland keine Anti-Homosexuellen Gesetze. Erkundige dich doch mal um was es da wirklich geht und plapper nicht irgend was im Fernsehen gehörtes nach! Und wer hier einen Krieg braucht ist doch wohl klar: weil der Dollar ( vor allem weil der neue böse Putin eine Rohstoffbörse eröffnet hat in der nicht mit dem Dollar abgerechnet wird ) und die US Wirtschaft es nicht mehr lange machen da hätten wir einen. Der zweite wäre wohl die EU! nach diesem Euro und dem Euro ( Banken ) Rettungsbetrug gibt es nach Meinung vieler die davon mehr verstehen als ich und du nur wenige Wege aus der Krise. die Häufigsten wäre wohl Inflation oder Krieg ( Scheins wird so etwas öfters mit Krieg gelöst ). Alles in allem ist es egal welcher Meinung ich oder du bist/sind wenn die Rechnung kommt müssen wir sie beide bezahlen.
 
@BadMax: nein, natürlich gibt es solche Gesetze nicht... deswegen werden ja Leute die das in der Öffentlichkeit zeigen inhaftiert, geschlagen und es gibt sogar Gefängnisstrafe. oder Kinderspiele wie die Sims 4 ab 18 eingestuft weil im Spiel selber die Geschlechter gleich behandelt werden und Gleichgeschlechtige Hochzeiten und Lebensgemeinschaften gepflegt werden können... Putin ist unser aller Freund. Auch wir hier in Deutschland sollten nach seinem Führungsstiel leben... Dann würde es uns allen besser gehen...
 
@BadMax: Ach dann sind die ganzen Einlassungen hochrangiger Regierungsvertreter oder wichtiger Vertrauter und Profiteure von Putin wohl alles nur Erfindung der gleichgeschalteten westlichen Presse... ich bin so erleichtert. Sicherlich erfreust du mich als nächstes mit der Nachricht, dass die illegale Annexion der Krim nie stattgefunden hat.
 
@Chiron84: Und den armen Krimtataren dort geht es jetzt so wie den Indianern in Nordamerika. Sie bekommen ein Reservat.
 
@Chiron84: Ach bitte!
Schau Dir mal an was in einer ganzen Reihe amerikanischer Bundesstaaten, unter dem Deckmantel der "Relegionsfreiheit", alles für Gesetze erlassen werden und wurden!
 
@OPKosh: Das hab ich durchaus gelesen, aber es ist doch wohl ein Unterschied ob man ein paar religiösen verbohrten erlaubt, ihre Vorurteile zu leben oder ob man Leute, die "homosexuelle Propaganda" verbreiten pauschal mit Lager bedroht. Damit will ich nicht sagen dass ersteres okay ist... aber für die Amerikaner ist Redefreiheit nunmal heilig, und deren Auslegung davon ist halt eine andere als unsere.
 
@Chiron84: Na dann solltest Du Dich vielleicht nochmal damit beschäftigen?! Denn das hat mit "Redefreiheit" überhaupt nichts zu tun.

Und nein, ich setze weder etwas gleich, noch will ich irgendetwas relativieren!
Aber mir stinkt Doppelmoral gewaltig!

Mag sein das "der Westen" etwas weniger schlimm ist - wobei man sich da jetzt auch schon drüber streiten könnte - aber wir leben in ihm!
Willst Du Dich erst beschweren wenn wir hier genau so weit sind?
Dann ist es zu spät! Dann landest Du nämlich im Lager!

Aber sowas wäre hier natürlich völlig undenkbar! Richtig?
Tip! Das dachten hier in Deutschland schon mal welche! ;-)
 
@Chiron84: stimmt so nicht ganz. putin hat einiges zum besseren geändert. natürlich ist er kein heiliger aber er tut trotzdem einiges für die interessen seines landes. die homophobie usw. geht mehr vom volk aus als von putin selbst. zwischen instabil und unzufrieden ist ein sehr großer unterschied. sollte russland mal ins wanken kommen geht das nicht gut aus. dein letzter satz würde auch auf deutschland zutreffen.
 
@gast27: Naja, alles was in Russland sich zum bessren gewendet hat, wurde aus zwei Quellen bezahlt: Russische Waffen, und russisches Gas, wenn der Preis für letzteres nicht so massiv angezogen wäre, würde es da ganz anders aussehen. Wirklich was an der Struktur verbessert hat er nämlich nicht.

Stimmt, indem wir Gas aus Russland kaufen, halten wir dort die Diktatur am Leben, aber welche Alternative haben wir mittelfristig, außer im Winter frieren? Und wir verkaufen auch keine billigen Waffen. Wir verkaufen teure, wartungsintensive Waffen. Und selbst die verkaufen wir nicht an jeden. Letztendlich wird, wer Waffen bekommt, immer Waffen bekommen. Am meisten stört mich, dass im Zweifel Russland daran verdient.
 
@Chiron84: russland hat mehr als nur waffen und gas. die sind reich an bodenschätzen. dich stört doch nur das es russische waren sind und nicht die ware an sich. deutschland verkauft seine waffen(egal ob billig oder teuer) an alles und jeden. wenn nicht direkt dann mit zwischenhändlern. das wurde oft genug dokumentiert und bewiesen.

außerdem ist es egal woher die gelder kommen wenn die zum besseren eingesetzt werden wie z. B. Bildung, Wohlstand, Wirtschaft, Wissenschaft(gut fällt unter bildung), Krankenhäuser etc.
 
@Chiron84: Du hast ja echt Insiderwissen. Und natürlich nennst du Norkorea und russland in einem Zuge, weil du dich ganz doll in den Lebensverhältnissen dieser Länder auskennst.
 
Einer der Gründe dürfte sein, dass hier Russland Sanktionen mit Sanktionen vergelten will.
 
@noComment: Der Hauptgrund dürfte der gleiche sein wie in der Türkei: Putin hat wenig Kontrolle über Facebook und Twitter und macht lieber das gleiche wie Erdogan, bevor sich darauf ungenehme Texte verbreiten.
 
@Chiron84: Das ist zusätzlich ein "Problem", was andere Regierungen auch gerne aus der Welt schaffen würden.
 
@noComment: Beziehst du dich darauf auf die unsrige? Komischerweise dürfen so viele Leute hier so viel Bullshit reden für den sie, wenn sie dies z.B. in Russland täten, schon lange tot in irgendeinem Treppenhaus gefunden worden wären... und trotzdem steht nicht nur nicht mitten in der Nacht die GSG9 am Bett mit freundlichen Grüßen von Merkel.... nein, der Quatsch bleibt auch noch stehen, wo ihn jeder lesen kann, weil bei uns der Staat niemand daran hindern darf zu sagen was er will, solange er damit nicht in Grundrechte anderer eingreift oder den Holocaust leugnet.
 
@Chiron84: Das hat erstmal michts spezielles mit unserer Regierung alleine zu tun, sondern damit, dass eigentlich jede Regierung - egal um welches System es sich handelt - ungern die Meinungs- und Deutungshoheit an selbständig und unkontrollierbar handelte Personen oder Grippen abgibt.
 
@noComment: Zwischen "ungerne etwas abgeben" und "es verbieten" liegen aber Welten.
 
@noComment: Was ja nur logisch ist, wer tut das schon. Im Gegensatz zu Staaten wie Russland verliert aber hier nicht seinen Job oder gar sein Leben, wer anderer Meinung ist. Diese BadMax-Person die sich hier herumtreibt ist doch sicherlich auch in Lohn und Brot und erfreut sich ihres Lebens unter unserem bösartigen Unrechtsregime, das wir hier in Deutschland haben... Wenn ich als Russe in Russland vergleichbar meine eigene Regierung offen im Internet angreifen würde... ich hätte nicht mehr lange Internet. Oder einen Job. Oder ein Leben.
 
@Chiron84: Warum blenden die Leute momentan die von dir erwähnten Misstände in Russland aus (die ich überhaupt nicht angezweifelt habe)?

Weil unsere Regierung offensicht die menschenverachtenden Banditen in Kiew unterstützt und somit mitverantwortlich für die dortigen Menschenrechtsverletzungen ist, wird es für die Bevölkerung immer schwerer daran zu Glauben dass in der Ukraine die Ideale des freien Westens noch verteidigt werden und was in Russland passiert erscheint dagegen fast schon als harmlos.

Außerdem hängt den Leuten und auch mir) mittlerweile die einseitige Propaganda, die Russland für alles mögliche verantwortlich machen will - dabei werden jetzt auch schon mögliche Kriegsszenarien der Bevölkerung schmackhaft gemacht - zum Halse heraus.
 
@noComment: Wer außer der russischen Regierung, der gerade mit Janukowitsch ein treuer Vasall abhanden gekommen ist, behauptet denn dass die ukrainische Übergangsregierung "menschenverachtende Banditen" sind? Nicht mal Russland konnte bisher irgendwelche Belege dafür liefern, dass in den von diesen "Banditen" kontrollierten Gebieten etwas schlechter läuft als vorher, und das waren immerhin diejenigen, die sich nicht zu blöd waren, von Flüchtlingsströmen Richtung Russland zu fabulieren und das ganze mit Bildern von aus Langeweile in der Nase bohrenden russischen Grenzern zu bebildern.
 
@Chiron84: Als guter Demokrat hättest du dann sicher auch nichts dagegen, wenn unser Bundestagsabgeordneten zukünftig im Beisein von bewaffneten Schlägern abstimmen. Diejenigen, die sich trotzdem nicht beeinflussen lassen, prügelt man dann einfach aus den Parlament. Überlege mal!
 
@noComment: Du meinst so wie die Russen das auf der Krim bzw. in der Ostukraine durchgezogen haben? Gläserne Urnen mit maskierten Bewaffneten daneben, und dann wundert sich jemand über die Ergebnisse der "Referenden"? Und nein, ich hab meine Informationen nicht nur aus der Presse...
 
@Chiron84: Das bestreite ich wiederum nicht. Und nun?
 
@noComment: Das ist die richtige Frage... und nun? In der Tat, wie sollen wir vorgehen? Sollen wir überhaupt irgendwas machen? Müssen wir irgendwas machen? Meiner Meinung nach darf die russische Aggression, die so alarmierende Parallelen in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat, nicht ohne Antwort bleiben. Diese Antwort darf niemals Krieg sein, aber auch nicht Appeasement.
 
@Chiron84: Zu allererst müssen sich alle Beteiligten vorbehaltlos und als gleichwertige Partner an einen Tisch setzen. Gegenseitige Schuldzuweisungen führen nicht weiter. Was aber voraussetzt, dass die russichsprachige Bevölkerung im Osten der Ukraine auch gebührend vertreten ist. Klar, die Frage, die dabei noch zu klären wäre ist, wer sollen diese legitimen und allgemein akzeptierten Vertreter aus dem Osten sein? Dabei liegt die Betonung auf "allgemein akzeptiert" und nicht nur Interessenvertreter eines Oligarchen.
 
@noComment: Es ist ja nicht so als wäre die russischsprachige Gruppe bisher nicht ausreichend repräsentiert gewesen, Janukowitsch hat ja da dazu gehört. Zu einer einvernehmlichen Lösung gehört auch die Rücknahme der Annexion der Krim.
 
Oh ja bitte, macht es doch endlich einfach mal! Twitter und Facebook geht das am Allerwertesten vorbei, die einzigen, die sich davon auf den Schlips getreten fühlen könnten, ist die russische Bevölkerung selbst. Was kann uns denn Besseres passieren als dass sie dann Druck von den eigenen Leuten kriegen? Hat man ja am Beispiel der Türkei gesehen, wie gut sowas den eigenen Leuten gefällt.
 
@mh0001: Hat man ja am Beispiel der Türkei gesehen, wie gut sowas den eigenen Leuten gefällt: Warst du dort und berichtest davon? oder hast du es in irgend einem Schundblatt gelesen?
 
da hätte ich absolut kein problem mit. was man nicht nutzt kann man nicht vermissen!
 
@snoopi: Genau! Ich habe kein Auto, deshalb können alle Autos verboten werden, weil ja so viele Menschen durch Unfälle dadurch sterben,was man nicht nutzt kann man nicht vermissen! *Sarkasmus aus*
 
ich dachte wenigstens hier würde man davon verschont bleiben, wenn ich pro westliche nachrichten mit irgendwelchen vemutungen lesen möchte, suche ich bild, welt, focus, etc. auf.
 
@merovinger: Genauso wenig wie man in den Kommentaren von irgendwelchen antiwestlichen Reflexen verschont bleibt, wie es scheint.
 
@Chiron84: antiwestliche? ich mag den putin auch nicht, schere deswegen aber auch nicht gleich das volk über einen kamm. ich hab keine lust der spielball von medien und politik zu sein, oder mich vor die karre spannen zu lassen, noch will ich davon in irgend einer art und weise berieselt werden. hier am allerwenigsten. Es ist auch erstaunlich das ein ganzes volk innerhalb kürzester zeit vergessen hat wer massgeblich am mauerfall beteiligt war. vor rund 25 Jahren war "der russe" unser bester freund, jetzt soll es wenn es nach dem westmächten geht unser grösster feind sein. ich hab kein bock auf dieses spiel!
 
@merovinger: Maßgeblich am Mauerfall beteiligt war, so ungern das viele auch hören wollen, die US-Regierung. Der Sowjetunion wurde der Mauerfall bzw. die Tatsache, dass die Unzufriedenen in der DDR nicht schon wieder mit sowjetischen Panzern niedergewalzt wurden, abgekauft. Und wenn ich von "den Russen" spreche, meine ich deren Regierung, vielleicht hätte ich das vorher klarstellen sollen. Ich mag Putin nicht nur nicht, ich halte den Mann für brandgefährlich und den Hitler unserer Zeit.
 
Dieser armselige Diktatur wird immer schlimmer... Was ich aber besonders traurig finde ist, das viele Menschen der Propaganda der Diktatur glauben...
 
@L_M_A_O: Die Trauer empfinde ich auch. ( ich hoffe du fühlst dich angesprochen ) ^^
 
@BadMax: Warum sollte ich das? Weil ich nicht der neuen Propaganda von Herrn Diktatur Putin glaube? xD Das ist wirklich Lachhaft...
 
@L_M_A_O: Na was sagt der den schon wieder? Erzähl und wir kauen das durch.
 
@BadMax: Konsumiere du mal lieber die Propaganda weiter, ich diskutiere hier nicht weiter:D
 
@L_M_A_O: Darum geht es doch! Ich kann sie nicht konsumieren! Wie und wo?
 
@L_M_A_O: Und um eines mal klar zu stellen. http://de.wikipedia.org/wiki/Propaganda ließ z.B: das durch und mache dir Gedanken was Propaganda bedeutet. Dann solltest du doch feststellen das der Böse Putin nicht von Russland aus Propaganda in Deutschland machen kann oder hast du Russische Flugzeuge gesehen die Flugblätter abwerfen? Propaganda wird eigentlich immer im Inland von Inland Produziert!
 
@BadMax: Natürlich kann er das. Seit wann wird Propaganda immer nur für das eigene Land produziert? Wo steht das überhaupt im verlinkten Artikel? Ich versteh nicht einmal, wie du darauf kommst. Offensichtlich ist das meistens das primäre Ziel, aber das schließt das andere nicht aus. Wenn irgendjemand jetzt Propaganda in seinem Land macht und das kommt im Fernsehen, dann kannst du ja genauso gut drauf reinfallen, als wärst du in dem Land. Wenn der Herr Putin jetzt Propaganda gegen die USA macht (oder andersrum!) und diese im Fernsehen, dann kommt das allen USA-/Russland-Gegnern auch im Ausland sehr gelegen.
 
@BadMax: Ich auch, aber da du ja im Recht bist fühlst du dich sicher nicht angesprochen... Wie perfide und langatmig die russische Propaganda ist, finde ich unglaublich. Dass er gerade in Deutschland so gut damit durchkommt, wundert allerdings nicht... die Russen haben hier seit über sechzig Jahren ein dichtes Netzwerk. Putin selbst hat als KGB-Offizier damals mitgeholfen es aufzubauen...
 
Wenn über solche Netzwerke zur Jagd auf Schwule,... aufgerufen wird muss man irgendwie reagieren. Aber nur weil ein Mitarbeiter einer Behörde so eine "eigene Meinung" verbreitet ist das noch lange kein Beschluss der Regierung. Über Twitter ,Facebook und Co erreicht man auch nur einen Teil der Bevölkerung.
 
@Jens002: Das die Asozialen Netzwerke auch für nicht gute Zwecke eingesetzt werden möchte man nicht hören.
 
@BadMax: Dass jeder weiß, dass soziale Netzwerke nicht nur für gute Zwecke eingesetzt werden und das trotzdem kein Grund ist, sie gleich ganz zu verbieten, möchtest du wohl nicht hören.
 
Medien verbreiten sehr oft Tatsachen die mit der wirklichen Welt selten was zu tun haben. In Facebook und Co. werden schon so viele Unsinnige Sachen verbreiten mit falschen Kontext. Aber nicht nur Facebook sondern auch viele andere Medien. Fast geht es nur noch um Schlagzeilen oder das Volk so denken zu lassen wie die Regierung es will. Zu meinem Erstaunen hab ich keine Nachrichtenseite gefunden die objektiv, unabhängig und neutral berichtet. Ich denke jedem sollte klar sein, das deutsche Medien nie bzw sehr sehr selten unabhängig berichten.
 
@azuram20: Ich habe mal irgendwo gelesen/gehört das man wenn es um die neue Ukraine Krise/Regierung der wir ( EU, USA, ... ) auch dazu verholfen haben geht soll man Israelische Medien konsumieren. Auch wenn das die Engsten US Verbündeten sind berichten die Scheins recht brauchbar was die neue Regierung da drüben mit unter anderem Minderheiten allen voran Juden treibt. Hier wird man davon nie was hören.
 
@azuram20: richtig, die Politiker denken sie sind schlau und das Volk ist dumm und lässst sich durch medienpropagangda einfach verarschen...

Pecht gehabt wir sind jetzt klüger und wissen das USA böse ist
 
Mal ganz abgesehen davon, dass man den Zugang zu einzelnen Seiten im Internet nicht komplett blockieren kann, sondern höchstens den gesamten Zugang zum Internet kappen kann, sollte mal jemand ins Handbuch für Politiker schreiben, dass man eines auf keinen Fall tun sollte, wenn man an der Macht bleiben will: Den Leuten ihr tägliches Entertainment verbieten, welches diese in der Zeit zwischen Arbeiten und Schlafen davon abhält selbstständig zu denken. Ob das nun Drogen, Sex, Spielen oder datensammelnde asoziale Netzwerke sind ist egal. Hauptsache diese Beschäftigungen halten die Wäher davon ab sich zu viele Gedanken zu machen. Sonst kommen die möglicherweise auf die Idee zur nächsten Wahl zu gehen und jemand anderes zu wählen, statt mit dem Hintern zu Hause zu bleiben und sich den neuesten Kinofilm in Raubkopie herunterzuladen oder sich die nächste sexuell übertragbare Krankheit bei einer neuen Disko-Bekanntschaft einzufangen, welche sie dann mehr beschäftigt als die Politik.
 
Genau so ein Schwachsinn wie alle grenzen um Russland rum dicht zu machen !!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles