Microsoft-Homepage gibt Hinweis auf neues Surface Pro 3 Tablet

Auf der Website von Microsoft ist ein erster Hinweis auf die baldige Einführung eines neuen Surface Pro Tablets aufgetaucht. In einem Knowledge-Base-Eintrag wird ausdrücklich ein sogenanntes Microsoft Surface Pro 3 erwähnt. Der Launch könnte bereits in der nächsten Woche ... mehr... Windows 8.1, modern ui, Windows 8.1 Update 1, Build 2014 Windows 8.1, Microsoft Build, build 2013, Windows 8.1 Preview Windows 8.1, Microsoft Build, build 2013, Windows 8.1 Preview

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ich bei IT News so witzig finde, ist wenn man von alten News die Kommentare von den Fanboys liest, die beim Surface 1 noch den Untergang von iOS und Android prophezeit haben. Ist wohl nicht ganz so gekommen und das Surface ist mit den anderen Windows Tablets noch immer ein Nischenprodukt. Mal sehen wie sich die neuste Generation des Surface schlagen wird.
 
@Antitr0ll: Auch nicht besser als die letzten beiden. Microsoft ist in der Hinsicht ja sehr lernresistent (oder, sie können es sich einfach leisten - je nachdem, wie man es sehen will). Die brauchen noch ein bis zwei Generationen ihrer Kachelschleuder, bis sie merken, das das Zeug keiner haben will...
 
@doubledown: Was ich gar nicht verstehen kann, denn mein Vater und meine Schwester haben Win 8.1-Laptops mit Touch. Hat ein paar Tage gedauert bis die sich daran gewöhnt haben, aber mittlerweile benutzen die das beide gerne, und ich bin regelmäßig neidisch... aber mein Nicht-Touch-Gerät funktioniert noch einwandfrei, da sehe ich es einfach nicht ein so viel Geld in die Hand zu nehmen. Und ich bin sicherlich nicht der einzige, dem das so geht.
 
@doubledown: Was schlägst du stattdessen vor? Soll Microsoft auf seinem Tabletsystem stattdessen doch statische Icons benutzen (die wohl irgendwie besser sein sollen), oder sollen sie es ganz sein lassen? Dass das Surface sich nicht an den besten Verkaufszahlen erfreuen kann, dürfte an anderen Gründen liegen als an den Kacheln selbst. Z.B. dürfte der hinterherhinkende App-Store viele Leute abschrecken, manchen Leuten ist das System vielleicht auch einfach zu exotisch, vielleicht kaufen sie sich Android, weil das alle tun, einige kommen möglicherweise auch nicht richtig mit der Bedienung zurecht, oder sie fanden die bisherigen Windows 8 Geräte bis jetzt zu teuer oder sie haben schönere Modelle mit Android (oder iOS) gefunden. Ich denke, Microsoft sollte an allen diesen Punkten nachbessern, aber ihr Grundkonzept sollten sie nicht fallen lassen.
 
@adrianghc: Das "fehlende" App-Angebot bringt mich immer zum schmunzeln. Bei jedem Test von "Fachzeitschriften" wie Chip bis Stiftung Warentest wird darauf verwiesen, dass man sich mit einer 1/4 bis 1/2 Million Apps begnügen muss. Das ist immer mit einer massiven Abwertung verbunden. Es wird allerdings bei iOS oder Android nicht kritisiert, dass es eine fehlende x86-Unterstüzung gibt. Es reicht die mediale Meinungshoheit.

Microsoft hat es allerdings ebenfall verbockt. RT ist einfach überflüssig und hat zur Verwirrung geführt. Inzwischen setzten alle - ausser wiederum MS - auf x86. Hätte MS die Surface als Produktivtablets vermarktet, wäre der Unterschied zu den Consumertablets deutlicher geworden. Unter einem anderen Markennamen hätte man dann billige Consumergeräte vertreiben können, die "Marktanteile" suggerieren.
 
@EmilSinclair: Ob jetzt 1/4 oder 1/2 Million ist an sich erstmal egal. Es zählt die Qualität und welche Apps es überhaupt gibt, nicht die Quantität. Fakt bleibt aber doch, dass beide Windows Stores nach wie vor die meisten namhaften Apps erst verspätet bekommen, wenn überhaupt, besonders, was Spiele betrifft. Ich selber hab ein Windows Phone und vermisse keine Apps, kann aber verstehen, wenn das jemand anders sieht (ich benutze auch Windows 8.1, beschränke mich auf dem Laptop aber fast ausschließlich auf einige der vorinstallierten Apps). Und ein x86-Programm ist meistens kein Ersatz für eine Touch-App. Was RT betrifft, gebe ich dir recht. Ich sehe in Windows RT zumindest in seiner jetzigen Form wenig Zukunft. Da sollte Microsoft entweder endgültig auf x86 setzen oder aber Windows Phone und RT verschmelzen (was sie wohl auch vorhaben).
 
@adrianghc: Also bitte... über die Qualität der Apps brauchen wir echt nicht zu diskutieren... der Play Store ist voll von Maleware und der App Store hat unzählig viele unsinnige Apps. Gerade die Qualität beim MS Store finde ich überragend.
 
@b.marco: Findest du? Ich hab da sehr viel Müll gefunden. Ich will nicht sagen, dass er schlechter ist als die anderen zwei, aber besser würde ich nicht ohne weiteres behaupten.
 
@Antitr0ll: das liegt wohl ausschließlich am preis. die geräte sind top sowohl verarbeitung als auch die software. ganz zu schweigen von dem zubehör. aber 1000€ sind schon n hammer. klar kauft sich das nicht jeder. den meisten reicht da ein laptop für 300 und dann ein tablet weil die ja so cool sind. mir hat sich der sinn von android und ios tablets nie erschlossen. ich bekomm ein total beschnittenes system vorallem bei ios. bei android bieten sich ja noch ein paar vorteile. aber wenn ich schon ein 10" gerät mit rum trage will ich das es läuft wie zu hause am pc.
 
@Tea-Shirt: naja wenn du mit Android und iOS nichts anfangen kannst, dann bist du genau die Zielgruppe für Windows Tablets. Wenn ich mir die Marktanteile ansehe, scheint das nicht die größte Zielgruppe zu sein. Mein Tablet nutze ich auch hauptsächlich als hochwertigeren eBook Reader. Und als Laptop nutze ich gerne mein Chromebook. Um mich als Kunden für das Surface zu bekommen, müsste Microsoft beim Surface 3 auch einfach mal was bieten, was ich bei der Konkurrenz nicht auch schon seit längerem bekomme (meine Meinung).
 
@Antitr0ll: Ja - sehr witzig findest du das. Schön, dass du das so witzig findest. Kicherst bestimmt viel den lieben langen Tag.
 
@teclover: Genau du bist einer der Kommentatoren, die damals den Untergang von iOS und Android lautstark verkündet hast. Und ja über Kommentare, wie die von dir, lache ich sehr :D
 
@Antitr0ll: Habe ich verstanden. Du lachst halt über Leute, die sich irren. Ist doch schön, dass du so viel Freude im Leben hast.
 
Wahrscheinlich wieder so ein 10 Zoll-Gedöns mit denen sich MS natürlich weit von den Konkurrenten absetzt, weil ja sonst keiner 10 Zoll Geräte im Angebot hat. Wie wärs mal mit einem DinA4 großen Tablet mit Stylus und Digitizer und ausreichend Platz 8GB RAM und SSD nicht nur 128GB)... usw
 
@Hondo: das Pro 2 hat doch 8GB Ram und 512GB SSD. Nur die Displaygroesse waere dann das Problem
 
@Hondo: Und dann am besten noch für 99,95 € weil es ja sonst den Leuten zu teuer ist ^^
 
@Cykes: Niemand behauptet, dass ein entsprechendes Gerät nicht auch einen angemessenen Preis haben dürfte. Ein Tablet-PC für den professionellen Einsatz würde ich zumindest sofort kaufen, der Preis wäre da egal, so lange er angemessen ist.
 
@0xLeon: Ich kann mich gut an die ganzen Kommentare erinnern, als die Preise für das Surface 2 Pro bekannt wurden...das bereits fast alles bietet, was für ein professionelles Tablet notwendig ist, mit Ausnahme eines LTE/UMTS-Modems.
 
@Cykes: Mir fehlt da noch so einiges am Surface Pro 2, um es als professionell betrachten zu können, siehe [o3]. Mobiles Internet ist da eher zweitrangig. Ob der Preis für das Surface Pro 2 angemessen ist, kann ich nicht beurteilen, da es meinen Ansprüchen incht genügt und ich deswegen auch nicht bereit bin, diesen Preis zu bezahlen.
 
Klingt ganz interessant, wenn da die Leistungsdaten stimmen, bin ich doch sehr interessiert. Nur hätte ich gerne endlich mal ein Tablet, was nich aus dem Ultrabook-Bereich kommt, sondern eher als mobile Workstation herhalten kann. Also leistungsfähiger Prozessor und dedizierter Grafikchip mit genug eigenem Speicher, gerne auch eine professionelle Variante, 16 GiB RAM oder mehr und min. 15" Bildschirm mit Wacom-Digitizer und möglichst großem Farbraum. Akkulaufzeit ist mit persönlich egal, es geht um die Mobilität an sich, da ich das Gerät gerne immer dabei haben würde. Da is im Rucksack dann auch noch platz für das Netzteil.
Ich vermiss einfach die Pre-iPad-Zeit, in der man unter Tablet noch was anderes verstand. Falls aber jemand 'n Gerät in der Richtung kennt, immer gerne.
 
@0xLeon: lol Tablet mit min 15" Bildschirm, am besen noch 17" ... was soll das sein? Blancierst du das dann in der Hand und in der anderen Hand hälst du den Digitizer?
 
@Antitr0ll: Genau das, was da steht, eine mobile Workstation und kein digitaler Notizblock mit Facebook-Anbindung.
 
@0xLeon: 10 Zoll sind bereits so groß, dass du die mitte des Bildschirms mit den Fingern beim Halten des Tablets nicht mehr erreichst. Viel Spaß bei 15" oder 17" ... warum kannst du mit dem Surface oder z.B. einem Android Nexus Tablet nicht arbeiten? Per Dockingstation schließt du die Geräte an einen beliebigen Monitor z.B. 24" und wenn du es unterwegs mobil brauchst hast du den Tabletbildschirm mit 8-10" mit dem du auch mobil was anfangen kannst. 15"/17" Tablets wären nur eins: Ladenhüter.
 
@Antitr0ll: Du kennt die Begriffe »Workstation« und »professioneller Einsatz« wohl nicht. Ich will mit einem Tablet-PC nicht Angry Birds oder Candy Crush spielen und in den Pausen dazwischen mal eben einen Brief an meine Mama in Word eintippen.
Was ich will, ist ein Tablet auf dem ich auch mal 3D-Modelling in 3ds Max machen kann, oder Videobearbeitung in Premiere und After Effects. Das ganze eben mobil und mit Touchscreen.

Des weiteren weißt du wohl nicht, was ein Digitizer ist. Ein Digitizer ist die Technik aus einem Grafiktablet. Diese lässt sich auch in Touchscreens einbauen. Damit hat man dann eben Touchscreen und Grafiktablet kombiniert.

Überhaupt gibt es Laptops in der Form schon, z. B. von Dell. Nur will ich das ganze eben einfach als Tablet-PC.
 
@0xLeon: Na wenn du meinst, das ich sowas von keine Ahnung habe, wenn ich sage, dass ein solches Gerät nicht arbeitstauglich wäre, frag dich doch mal warum es ein solches Gerät von keinem Hersteller auf der Welt gibt.
 
@Antitr0ll: http://bit.ly/1sNvua5
Ist nur etwas kleiner. Du verstehst einfach nicht, dass es hier einfach um ein komplett anderes Nutzungsverhalten als bei den normalen Tablets geht. Schon lange bevor es das iPad und damit die heutige Auffassung eines Tablets gab, gab es Convertibles, die eigentlich genau das waren, was ich brauche. Nur eben leider mit der Technik von damals, heutzutage als nicht mehr brauchbar.
 
@Antitr0ll: Ich finde nicht, dass das Ladenhüter wären. Genau das suche ich auch, kann es aber bei keinem Anbieter finden. Ich will eben eine DinA4 Seite voll darstellen könnne und nicht nur zur Hälfte indem ich das 10Zoll Tablet drehen muss. Das kann ich auch schon mit dem Smartphone. Ich brauche ein Gerät zum Arbeiten, dass ich sowohl als Laptop als auch als Tablet benutzen kann. Ein Stift ist ein muss sowie ausreichend Speicher. Also kann ich Deinen Kommentar nicht ganz verstehen, zudem darf ein gutes Tabel oder Convertible eben auch mal 1500 € kosten.
 
@0xLeon: Convertables gibt es ja etliche...

Der Begriff Tablet hat halt inzwischen eine neue Bedeutung bekommen, den Hassern ist ja das Surface Pro schon viel zu dick und zu schwer.

Irgendwo muss der Akku untergebracht werden, erst recht wenn Du so ein "riesiges" Display und eine "Workstation-CPU" unterbringen willst.

Der Schwerpunkt liegt heutzutage auf Mobilität = Akku-Laufzeit, Gewicht.
 
@rallef: er kann ja gerne einen iMac mit sich rumschleppen, wenn er will :D
 
@0xLeon: Ich nehme mal an du möchtest damit wie auf einem "normalen" Grafiktablet zeichnen? In einem Gerät wird das wohl ne Wunschvorstellung bleiben.
 
@Cykes: Ich wollte jetzt eigentlich das Cintiq Touch von Wacom verlinken, was zumindest schon mal Bildschirm und Grafiktablet perfekt vereinigt, bin dabei aber auf das Cintiq Companion gestoßen (http://bit.ly/1sNvua5). Genau sowas suche ich, nur noch etwas größer.
 
@0xLeon: Das wäre auch mein Vorschlag gewesen, z.B. das Surface 2 Pro mit einem Grafiktablet zu kombinieren, aber beides in einem wird kaum machbar sein
 
@Cykes: Das Pro hat doch eine Wacom Digitizer...
Oder was verstehst du unter "Grafiktablet"? Dem Cintiq welches wir in der Firma haben (weiß jetzt das Modell nicht genau, aber eben eins mit integriertem Display) steht es auf jeden Fall in nichts nach, was den Digitizer angeht...
 
@CFI: Das Surface ist für mich kein "richtiges" Grafiktablet wie ein Cintiq, auch wenn es ähnliche Funktionen zum Zeichnen bietet. Für kleinere Arbeiten wird es reichen, aber professionelle Grafiker haben andere Ansprüche an ein Grafiktablet, in Bezug auf Druckempfindlichkeit, Neigungswinkel des Stiftes, Kurzwahltasten etc...
 
Ui... Bloß noch schnell alle vorher was ankündigen, bevor Apple was anpreist. So kann man denen aus Cupertino den Wind aus den Segeln nehmen... :-S
 
Und auch wie bei den Vorgängermodellen Akku so fest verbaut, das ein Austausch nicht möglich ist?
Dann hieße es auch bei dem Modell, nach 2-3 Jahren: "Ein Fall für die Tonne". !?
 
@brixmaster: du kannst dich gerne mit deinen Ideen, wie man einen austauschbaren Akku inklusive Wartungsklappe in so ein winziges Gehäuse hinter den Kickstand einbauen kann, direkt an Redmond wenden. Dort ist man sicher ganz Ohr!
 
@FuzzyLogic: Und wo ist das Problem; was hindert MS das Teil so zu konstruieren, das der Akku nicht fest verbaut ist, dafür etwas dicker wäre? Oder anderes gefragt, würden die Verkaufszahlen sinken, durch ein etwas dickeres Gehäuse ?
 
@brixmaster: Gegenfrage, würden die Verkaufszahlen steigen wenn der Akku nicht fest verbaut würde, dafür aber Designelemente und Moiblität geopfert würden?
 
Ich finde diese Stofftastaturen eklig, nach ein paar Wochen bildet sich dort ein eigenes Ökosystem. Zumindes ist es bei den Ausstellungsgeräten in den PC-Geschäften so ...
 
@krusty: die Touch Cover kann man einfach mit einer milden Seifenlauge abwaschen, die Reinigung wird so sogar von MS empfohlen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte